CampingWagner
luftfederung

Verschleißteile Fiat Ducato 290


OliverMS am 02 Apr 2020 21:02:11

Hallo Leute,
wir restaurieren momentan unseren Knaus Traveller mit Ducato 290 und ich bräuchte mal ein paar Tipps.
Das Auto hat 160000km gelaufen und wurde leider vom Vorbesitzer arg verbastelt. Nach Rostschäden am Fahrzeugrahmen sowie mehreren Feuchtigkeitsschäden am Aufbau hab ich mich mittlerweile von hinten nach vorne durchgearbeitet. Da ich auch im Motorraum schweißen muss haben wir uns entschlossen den Motor auszubauen. Das haben wir gestern erledigt und nun stellt sich die Frage was ich profilaktisch an verschleiß teilen wechsel wenn er schon mal raus ist. Das Auto wurde bisher nur vom Händler zu uns überführt. Das geschah durch den Händler wir konnten lediglich auf dem Parkplatz einige Meter fahren. Klar ist das der Motor augenscheinlich gut lief und ich erstmal davon ausgehe das da soweit alles gut ist. Das Fahrzeug hat aber Getriebeöl verloren. Da er jetzt schon 12 Monate stand kann ich nicht mehr nachvollziehen woher genau das öl kam bloss das jetzt nur noch ca 1 L beim ablassen drin war. Ich weiss aber das dass Getriebe an sich heile war, alle Gänge gut schaltbar usw.
Machen würde ich jetzt folgendes:
Am Motor:
Zahnriemen
Wasserpumpe
Spannrollen
Ölwanne und Dichtung da arg rostig
mehrere Schläuche
Ventildeckeldichtung

Am Getriebe:
Kupplung
äußere Simmeringe zu den Antriebswellen
O-Ringe die auf die Antriebswellengehören da waren garkeine drauf gehören doch da hin oder?

Was sollte ich noch genau unter die Lupe nehmen oder gleich mit Wechseln?

Bin für jeden Tipp dankbar!
Ach ja 2,5L TD 95PS...

Gruß Olli

Anzeige vom Forum


PapaSito am 02 Apr 2020 23:30:52

Hallo Olli,
much work! Aus Erinnerung würde ich natürlich auch die Manschetten an den A-Wellen tauschen, wenn er ein Zwischenlager bei den A-Wellen hat, kontrollieren und ersetzen. Beim Motor den Anlasser kontrollieren (Ausrücklager und Ritzel), die Glühkerzen tauschen, jetzt kannst du die noch einigermaßen ersetzen, bei 160Tkm sind die eh bald fällig. Den Turbolader kontrollieren und evtl ersetzen, ist jetzt nicht so teuer. Bei Augustin bekommst du ja alles, aber das weißt du bestimmt.
Viel Erfolg,
Gottfried

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 03 Apr 2020 03:12:09

Ja, sehe ich auch so, alles prüfen und beim leisesten Zweifel ersetzen falls eingebaut, größerer Aufwand.
Beim Turbo solltest Du die Ölleitungen mit tauschen sowie den Filter darin falls vorhanden.

Anzeige vom Forum


OliverMS am 03 Apr 2020 09:28:04

Moin danke erstmal für die Tipps.
Der Lader hat scheinbar problemlos gelaufen ist nicht verölt nur von aussen arg rostig. Was kann man denn daran überprüfen? mir ist zb. aufgefallen das das gestänge am Lader per hand garnicht zu bewegen ist. Ist das normal oder ist das fest gerostet? Wegen den Kerzen, nach meinen zusammengesammelten infos haben wir doch ne Flammstarteintichtung dachte da entfallen die Kerzen? Klärt mich bitte auf?!
Die Antriebswellenmanschetten sind bereits neu denke da brauch ich nicht ran....
Gruß Olli

Jagstcamp-Widdern am 03 Apr 2020 10:37:17

flammstart ist richtig, keine glühkerzen!
kurbelwellendichtung nasz?
die lager der motoraufhängung würde ich erneuern, guck dir krümmer und dichtung genau an, ggf wexeln
dome und domlager checken.
lenkgetriebe alles dicht und trocken - spiel?
massesterne abschrauben, blank machen und wieder dran.

schöne carolabaustelle!

alleswirdgut
hartmut

OliverMS am 03 Apr 2020 18:04:44

Hi Hartmut,

Lenkgetriebe sieht trocken aus wieviel spiel darf das denn haben? Motorlager kommen neu da praktisch nicht mehr vorhanden. Bei Krümmer und auspuff bin ich unsicher, Auspuff an sich sieht noch ganz passabel aus Krümmerdichtung hätte auch neu gemacht aber die Schrauben sehen so schlimm vergammelt aus und will die äußerst ungern aufbohren müssen. Daher wollte die eigentlich, ganz nach dem Motto never change a winnig team, lassen. Wenn ich mir allerdings überlege da ran zu müssen wenn die maschine wieder drin ist und dann mal was undicht wird muss ich kotzen....
Gibts eigentlich noch nen anderen Händler außer Axel Augustin? Finde da einieges garnicht brauche zb. das rohr vom ölpeilstab neu oder die zahnriemen abdeckung aber hatte da bisher kein Erfolg. Ach ja der Grund warum wir den Motor nicht mehr starten konnten war übrigens ein Zahnriemen der so locker war das es ein wunder war das der Knausi hier heile angekommen ist. Die untere Spannrolle ist so ausgeschlagen das sie sogar schon riefen von der riemenscheibe des keilriemens hat. Auch ist mit aufgefallen das in der spannrolle keine schraube sondern ein gewindestift mit einer mutter sitz ist das so eigentlich original?

wosch03 am 04 Apr 2020 11:45:44

Ich würde in jedem Fall die beiden Kurbelwellendichtungen (stirn- und getriebeseitig) mit wechseln. Ebenso die Einspritzventile ausbauen und die Düsenköpfe tauschen und auf den korrekten Einspritzdruck einstellen lassen. Beim Zahnriemen kannst du noch den Federnachsteller mit tauschen. Weiterhin lohnt auch das Ventilspiel nachzumessen und durch Einstellplättchen mit anderm Maß zu korregieren. Dabei zuerst Spieldifferenz zum Sollwert protokollieren, Plättchen ausbauen und nachmessen, dann richtige Plättchenstärke errechnen und diese beschaffen. Letzteres ist nicht mehr ganz so einfach, da so nur noch selten gebräuchlich. Aber im Netz findet man sie schon.

LG Wolfgang


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ducato 290 Zwischen Tachowelle Getriebe ist ein Geber für ?
Pilote G740GJ Ducato, EZ 06 2017 Starterbatterie
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt