Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Übergewicht Chausson Neuwagen? 1, 2


Humpty am 03 Apr 2020 14:21:36

Hallo zusammen

Wie ist denn Eure Erfahrung mit dem Leergewicht bei neuen Fahrzeugen ?
Geben denn alle Hersteller großzügig die +-5% in den technischen Daten an ?
Wir haben seit 2 Wochen einen neue Chausson 640 Titanium
Neben der absolut schwachsinnigen Angabe "Gewicht im fahrbereiten Zustand" fehlt die Angabe zum Leergewicht.
Wenn man sich die Mühe macht, all die unterschiedlichen und verwirrenden Daten rausrechnet und dann mit dem nagelneuen Fahrzeug auf die Waage fährt, wird man vermutlich stinksauer sein - so gings uns.
Die haben die 5% bis nahezu aufs letzte Kilo ausgereizt !!!
Unser 640-er wiegt fast 150kp mehr und das ärgert mich maßlos denn jetzt darf ich wieder, wie bei unserem Wohnwagen mit jedem Kilo geizen und hab Schiss vor der ersten Kontrolle.
Was habt Ihr da so erlebt und erfahren bzw. errechnet ?

Liebe Grüße
Humpty

Anzeige vom Forum


taps am 03 Apr 2020 14:25:44

Hallo Humpty,
was wiegt er denn?
Gruß
Andreas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

crono am 03 Apr 2020 14:37:46

... was denkst du, weshalb die +/-5% so da stehen? Wohl kaum, weil der Hersteller die effektiven Gewichte nicht kennt! Klar, kennt er dies nicht aufs letzte Gramm, aber sicher auf +/-10 Kg - schliesslich verbauen auch die Hersteller beim Zubehör nur "Standardware"...

Die effektive Zuladung bei den meisten 08/15-Modellen über 6m und mit 4 oder mehr Sitzplätzen ist schlicht und ergreiffend ein Witz (in der 3.5to Gewichtsklasse)! Müssten die Gewichte real ausgewisen werden und gibt der Käufer auch nur minimal Acht darauf, würd der Markt einbrechen... M.E. dürften solche Modelle nie in den Verkehr kommen...

Anzeige vom Forum


thomas56 am 03 Apr 2020 14:44:16

manchmal vergisst ein Käufer aber auch das Gewicht eines eingebauten Zusatzteils oder ignoriert die Differenz vom eigenem Fahrergewicht zu den angesetzten 75kg? :nixweiss:

duesselman am 03 Apr 2020 14:49:45

Mal wieder ein Übergewichtsthema :roll:
Der richtige Zeitvertreib während der Corona Krise :lol:
Aber mal ehrlich ein 7 Meter Womo für 4 Personen das kann dann je nach Zubehör schon mal knapp werden.
Bei dem Chausson wäre mal interressant was alleine das Hubbett wiegt.

Die 5 % Überschreitung ist doch bei Bestellung schon bekannt und keiner ist doch so naiv und glaubt das ein Hersteller die nach unten unterschreitet.
Jetzt sind wir eigentlich wieder beim Verkäufer der den Kunden freundlich auf das hohe Gewicht hinweisen könnte und schon geht die Diskussion wieder los.

Bin gespannt
Mein neu bestelltes Womo hat übrigens 4,4 T und ich habe keine Angst vor Überladung

Humpty am 03 Apr 2020 15:08:45

.….ja wenn man gleich auf über 3500kp geht !
Da wollte ich bewusst drunter bleiben -bin schließlich Schwabe !!
Auch weil vielleicht die Kinder (wenn sie mal brav sind und unser Kischdle kriegen) mit über 3,5 Tonnen nicht mehr fahren dürfen.

taps am 03 Apr 2020 15:09:34

thomas56 hat geschrieben:manchmal vergisst ein Käufer aber auch das Gewicht eines eingebauten Zusatzteils oder ignoriert die Differenz vom eigenem Fahrergewicht zu den angesetzten 75kg? :nixweiss:

Das Problem kann man lösen:
Ich wiege 81kg und lasse vor dem Losfahren immer 6 Liter Frischwasser ab:-)
Gruß
Andreas

Humpty am 03 Apr 2020 15:14:52

Hier unsere Gewichte:


"Fahrbereit" mit Automatik" 2943kp laut Chausson
Wasser 105kp
Diesel 60kp
Fahrer 75kp
Gasflasche 22kp
Leergewicht demnach 2681kp

aktuelles Gewicht 2980kp gewogen auf geeichter Waage
Markise -35kp
Solar -10kp
TV + Schüssel -15kp
Diesel -60kp
Adblue -10kp
Leergewicht tatsächlich = 2850kp

Differenz 169kp !!! -also fast 7% !!!

nanniruffo am 03 Apr 2020 15:25:39

Und Chausson gibt die fahrbereite Masse wirklich mit 105 Liter Wasser im Tank an? Ich denke, die machen das genauso, wie die allermeisten anderen Hersteller, das in der fahrbereiten Masse nur 20 oder 30 Liter enthalten sind.

Auch wird in den meisten Fällen von den Herstellern von nur einer Alugasflasche ausgegangen und die wiegt weniger als 22 Kg (auch wenn es ein Gasfach für 2 Flaschen mit 11 Kilo im entsprechenden Mobil gibt.)

Wie die fahrfertige Masse ermittelt wird, steht aber auch bei fast allen Herstellern irgendwo im Kleingedruckten in den Prospekten/Preislisten/Fahrzeugdatenblättern.

Tom

goldfinger am 03 Apr 2020 15:43:52

Humpty hat geschrieben:...Unser 640-er wiegt fast 150kp mehr und das ärgert mich maßlos denn jetzt darf ich wieder, wie bei unserem Wohnwagen mit jedem Kilo geizen und hab Schiss vor der ersten Kontrolle.
Was habt Ihr da so erlebt und erfahren bzw. errechnet ?...

Richtig lustig wird's wenn Du mal achsweise wiegst und feststellst, dass die verbliebene Zuladung nur auf die Vorderachse kann. Selbst erlebt :D


Andreas

nkag16 am 03 Apr 2020 15:53:34

Komisch, ein Blick in den aktuellen Katalog zeigt mir eine Masse im fahrbereiten Zustand (+-5%) von 2900 bzw. 2917 kg.
Deine 2890 sind ja dann fast eine Punktlandung.

mafrige am 03 Apr 2020 16:10:20

Hallo Humtpy,

Chausson gibt folgendes an:

Zitat: Zustand enthält das Gewicht des Fahrers (75 kg) sowie einen maximalen Wasservorrat im Kreislauf, 90% Kraftstoff und 100% Gas.
Die angegebenen Gewichte in fahrbereitem Zustand berücksichtigen nur die serienmäßige Ausstattung ab Werk. Eine Differenz von
+/- 5% des Gewichts in fahrbereitem Zustand wird von den europäischen Vorschriften erlaubt. Der Hersteller behält sich Änderungen vor.

- Wasser im Kreislauf, sind die erwähnten 20 % max.
- 100% Gas ist eine volle Gasflasche bei Alu sind es max. 16 Kg
- Diesel bei 90% Volumen und 90 l Tank = 71 l * 0,85 = 61 Kg

Also kannst du nur 75 Kg Fahrer, 20 Kg Wasser, 16 Kg Alu-Gas, 61 Kg Diesel = 172 Kg abziehen!
Macht 2943 Kg - 172 Kg = 2771 Kg

Wenn du jetzt von den jetzt gewogenen 2980 Kg die 131 anbauten abziehst = 2902 Kg = 72 Kg Differenz!

Dabei sind Halterungen, Kleber, Befestigungsmaterial, Kabel ... nicht berücksichtigt ... :lol:

Humpty am 03 Apr 2020 16:22:07

Bitte Angaben genau lesen !!
So stehts in der Chausson - Anleitung:

Wassertank voll
Gasflasche 22kp - kein Alu !
Fahrer 75kp
Tank 90%

Blöder geht's kaum denn jetzt beginnt die Rechnerei.
Bei mir sinds 169kp

Jorel am 03 Apr 2020 16:58:13

Humpty hat geschrieben:22kp
5kp
69kp

Wenn Du auf das G tippst kommt bei Dir immer ein P.

tober am 03 Apr 2020 17:01:27

Wassertank voll steht nicht im Prospekt. (Zuerst dachte ich das auch aber die "komische Schreibweise" :? ) Es heisst : max. Wasservorrat im Kreislauf. Das ist doch etwas "komisch". Oder sind es lediglich die 10lt. des Boilers ? Das vermute ich nämlich weil eben dieses im Prospekt so steht.
Weiter steht im prospekt:
Der Inhalt des Frischwassertanks (zugelassen für unsere Alkoven/Teilintegrierten/Vollintegrierten beträgt 1 L, muss die Vorschriften zum technisch zulässigen Gewicht des Reisemobils beim Fahren einhalten. Der Nutzer muss die Beladung und die Anzahl der Personen an die Nutzlast des Fahrzeugs anpassen. Dazu kann der Nutzer das Fassungsvermögen des Frischwassertanks beim Fahren einstellen, um eine Reduzierung der Plätze zu vermeiden.

Meine Meinung: Das angegeben Gewicht des Wohnmobils ist mit 1lt. Frischwasser angegeben. Der Boiler hat vollen Wasservorrat (10lt.) Was man darüber Denkt (falls ich recht haben sollte) überlasse ich jedem selbst :lol:

duesselman am 03 Apr 2020 17:01:53


mafrige am 03 Apr 2020 17:03:20

Humpty hat geschrieben:Bitte Angaben genau lesen !!
So stehts in der Chausson - Anleitung: ...

Blöder geht's kaum denn jetzt beginnt die Rechnerei.
Bei mir sinds 169kp


Mein Zitat oben stammt von deinem Modell und von Chausson_titanium_2020_8pages: --> Link auf Seite 7, rechts oben, 2 Abs.
Zitat:
• Masse im fahrbereiten Zustand enthält das Gewicht
des Fahrers (75 kg) sowie einen maximalen Wasservorrat
im Kreislauf, 90% Kraftstoff und 100% Gas. Die angegebenen
Gewichte im fahrbereiten Zustand berücksichtigen nur die
serienmäßige Ausstattung ab Werk. Eine Differenz von +/- 5%
des Gewichts im fahrbereiten Zustand wird von den
europäischen Vorschriften erlaubt. Der Hersteller behält sich
Änderungen vor.

- also maximaler Wasservorrat im Kreislauf, deute ich mit gefüllten Leitungen inkl. Heizung gefüllt zum testen ob alles funktioniert - mehr nicht!

Jorel am 03 Apr 2020 17:10:34

Humpty hat geschrieben:22kp
5kp
69kp

Jorel hat geschrieben:Wenn Du auf das G tippst kommt bei Dir immer ein P.

duesselman hat geschrieben:

Googeln kann ich :D
Ironie aber auch.

rkopka am 03 Apr 2020 17:30:33

crono hat geschrieben:... was denkst du, weshalb die +/-5% so da stehen? Wohl kaum, weil der Hersteller die effektiven Gewichte nicht kennt! Klar, kennt er dies nicht aufs letzte Gramm, aber sicher auf +/-10 Kg - schliesslich verbauen auch die Hersteller beim Zubehör nur "Standardware"...

Auch wenn ich beim Gewicht sehr kritisch gegenüber Herstellern bin, kann das auch mal abweichen. Wenn irgendein Zulieferer den Prozeß ändert oder nicht liefern kann, und ein anderer benutzt wird, kann sich schnell mal ein Wert ändern. Oder die Werte sind grundsätzlich mit Schwankungen versehen. Auch Feuchte u.a. kann bei so einem großen Fahrzeug durchaus einige Kilo verändern.

RK

Trollo am 03 Apr 2020 17:50:47

......wo ist denn jetzt das eigentliche Problem?

Ich finde die Zuladung jetzt so verhältnismäßig gar nicht mal soooooo schlecht.

Gruß

Michael

wolfherm am 03 Apr 2020 17:54:25

Trollo hat geschrieben:......wo ist denn jetzt das eigentliche Problem?

Ich finde die Zuladung jetzt so verhältnismäßig gar nicht mal soooooo schlecht.

Gruß

Michael


Ich glaube, da sollen aber 4 Personen rein...

Trollo am 03 Apr 2020 18:06:05

6,99 Meter Länge!

Leergewicht unter 3000 kg (Entschuldigung: kp)

....finde ich immer noch nicht schlecht.

Gruß
Michael

bigmacblau am 03 Apr 2020 18:56:30

Humpty hat geschrieben:Hier unsere Gewichte:
"Fahrbereit" mit Automatik" 2943kp laut Chausson
aktuelles Gewicht 2980kp gewogen auf geeichter Waage


Kann ich kaum glauben, ich habe den Baugleichen Challenger der wiegt 3340Kg Fahrbereit und ich habe auch nicht viel mehr an Zusatzausstattung.

Gruß
Wolfgang

pwglobe am 03 Apr 2020 21:49:38

Hallo Humpty,
du hast dich einfach von den Prospekten blenden lassen und nicht im Vorfeld gründlich recherchiert.
Hier im Forum wird oft genug auf die Tatsache verwiesen, 3,5t und 4 Personen ist ein nogo.
Über 5% mehr oder weniger brauchst du doch nicht diskutieren, dein Argument mit der Zuladung vom Anfang zählt auch nicht sonst hättest du gleich ein größeres Fahrgestell gewählt.
Man sollte das hier schließen.

Tinduck am 04 Apr 2020 16:27:22

Was ich nie verstehen werde: da gibt man buchstäblich -zigtausend Euro für ein Womo aus, und dann muss es wegen der Kinder ein 3,5-Tonner sein. Aber natürlich trotzdem sieben Meter lang und mit 73 Sitzplätzen.
Vielleicht mal den Schwaben im Schrank lassen und den Kindern nen C1 spendieren, ist billiger als z. B. die völlig entbehrliche Autosatanlage, nur mal so als Vergleich.

Unsere drei werden bei Erwerb des Führerscheins den C1 gleich mit machen. Ob sie dann unseren Bomber geliehen bekommen, müssen wir dann noch sehen :D Aber immerhin können sie dann, wenn sie dürfen.

bis denn,

Uwe

thomas56 am 04 Apr 2020 16:47:19

und was soll das mit dem C1-Zwitterführerschein, einen 7,6-Tonner darf man damit auch nicht mehr bewegen?

Tinduck am 04 Apr 2020 16:52:25

Wenn ich mich nicht irre, war hier die Rede von der 3,5-Tonnen-Grenze. Da bleibt ne Menge Raum nach oben bis 7,5 Tonnen. Wenn man nicht die gleiche Problematik provoziert mit nem abgelasteten 10-Tonner... dann ist man aber selber schuld.

Unser ü7,5 in Richtung Rente wird sicher nicht an die Kinder verliehen, weil wir da selbst mit unterwegs sein werden... hoffentlich.

bis denn,

Uwe

nanniruffo am 04 Apr 2020 16:59:51

pwglobe hat geschrieben:Hallo Humpty,
du hast dich einfach von den Prospekten blenden lassen und nicht im Vorfeld gründlich recherchiert.
Hier im Forum wird oft genug auf die Tatsache verwiesen, 3,5t und 4 Personen ist ein nogo.
Über 5% mehr oder weniger brauchst du doch nicht diskutieren.


Es ging aber eigentlich nicht darum, das die Kinderchen (also 4 Personen) mitreisen sollten, sondern eher das der 3,5 Tonner gekauft wurde, damit der Nachwuchs das Ding später auch mit dem "normalen" Führerschein einmal nutzen kann. Und eine 2-Personen-Nutzung sollte ja bei einem 3,5 Tonner schon möglich sein, oder...?

Tom

thomas56 am 04 Apr 2020 17:02:08

wenn man nur den B oder den alten 3er hat und kann damit leben, ist es doch ok. Wenn ich aber den Weg der Erweiterung gehe, setze ich mir doch nicht selber gleich die nächste Schranke und fange irgendwann wieder mit der Erweiterung an. Ob C1 oder C ist doch egal, haben beide die selben Auflagen.

wolfherm am 04 Apr 2020 17:15:32

:thema:

Führt die Diskussion über die Führerscheine bitte an anderer Stelle weiter.

DonCarlos1962 am 04 Apr 2020 18:23:46

Wir hatten bezüglich des Übergewichtes Deines Chausson ja schon hier geschrieben:
--> Link Seite 2

Ich fasse einmal die Gewichte aus Sicht des Herstellers zusammen:

65L Diesel, davon 90% entsprechen 58,5L. Bei einem Gewicht von 84Kg bei 100L Diesel, kommen wir da auf 49,14Kg.
Für Wasser im Kreislauf, wie es im Prospekt steht, wird auch ebenfalls im Prospekt 1Kg angegeben. Mehr nicht. Ist blöd, sehe ich ein.
Gas 100% bedeutet für den Hersteller Alugasflasche und damit ein Gewicht um die 15Kg. (Oft ist auch ein solcher Aufkleber auf der Gasklappe innen angebracht.) Wo hast Du etwas von 22Kg für eine Stahlflasche gelesen?
Für den Fahrer, inkl. Gepäck sieht die EU 68 kg plus 7 kg für Gepäck vor.
AdBlue ist zu 100% gefüllt und wird wohl zu Betriebsstoffen gerechnet, zumindest habe ich da noch eine andere Aussage gefunden.

Damit komme ich auf ~ 140Kg über Leergewicht.

"Blöder geht's kaum denn jetzt beginnt die Rechnerei.
Bei mir sinds 169kp" hast Du geschrieben.

Hier die Gegenrechnung aus Sicht von Chausson:

"Fahrbereit" mit Automatik" 2943kp laut Chausson

Wasser 1kp
Diesel 49kp
Fahrer 75kp
Gasflasche 15kp
Leergewicht demnach 2.803kp

Diese Rechnung verstehe ich indes gar nicht:

aktuelles Gewicht 2980kp gewogen auf geeichter Waage
Markise -35kp
Solar -10kp
TV + Schüssel -15kp
Diesel -60kp
Adblue -10kp
Leergewicht tatsächlich = 2850kp

Differenz 169kp !!! -also fast 7% !!!


Das passt nicht zusammen. Wie ist denn das aktuelle Gewicht zu deuten? Mit/ohne Fahrer? Voller Dieseltank? Warum 10Kp für AdBlue? Der Tank fasst 17L-
Ist die Solaranlage nicht serienmäßig?

"Fahrbereit" mit Automatik" 2943kp laut Chausson
plus Markise -35kp und TV + Schüssel -15kp entsprechen 2993Kg.

Dein Wagen hat auf der Waage tatsächlich = 2980kp Da sehe ich 13Kg Differenz. Plus ggf. das Fahrergewicht.

LG Carsten

Humpty am 04 Apr 2020 20:26:47

Hallo

Also um mal etwas klar zu stellen !

Wir fahren zu Zweit, und haben nie behauptet, mit 4 Personen los zu ziehen- die Kinder sind aus dem Haus.
Es ist mir schon klar, dass diese Fahrzeugklasse mit 4 Personen kaum sinnvoll zu betreiben ist.
Auch habe ich jetzt sicher 5 Jahre gesucht und weiß, wonach wir suchen.
Mit meinen 62 Jahren habe ich sicher 60 Jahre Campingerfahrung und bin seit 35 Jahren mit dem Caravan unterwegs.
Ein Wohnmobil mit 3,5 Tonnen und 7 Metern Länge ist doch für 2 Personen ausreichend !
Auch habe ich keine Lust über Führerscheinklassen zu diskutieren !

Man muss sich hier auch nicht zwanghaft zu Wort melden, wenn man eigentlich nichts vernünftiges zu sagen hat.
Ich habe auch keine Lust mich wegen kp oder kg schulmeisterlich zurecht weisen zu lassen.

Zu der Definition des „fahrbereiten Zustands“
In meinem Benutzerhandbuch steht wörtlich:
„Zum Leergewicht in fahrbereitem Zustand gehört das Gewicht des Fahrers (75kg) sowie 100% der Wasser, 90% der Kraftstoff- und 100% der Gasmenge“
Also weder 1 Liter Wasser (was für ein Schwachsinn) als auch die Verpflichtung, eine Alugasflasche erwerben zu müssen steht irgendwo an unserem Fahrzeug, weder in den Papieren , noch im Gaskastendeckel.
Dass so etwas in unserem bürokratisch übergewichtigen Land zulässig ist, kann ich kaum glauben zumal hier aus den Beiträgen schon klar wird, dass weder Wasser noch Gas eine definierbare Größe abgeben und ob Adblue zu den Kraftstoffen gehört kommt auch noch hinzu.
Dann hätten wir 180kg Übergewicht !

Ich freue mich sehr über vernünftige Beiträge in denen ich nicht zum Deppen abgestempelt werde.
(Das betrifft hier nicht jeden Beitrag und auch nicht Dein Beitrag Carsten !!)

Liebe Grüße
Humpty

Humpty am 04 Apr 2020 20:58:06

"Fahrbereit" mit Automatik" 2943kg laut Chausson
-Wasser 105kg
-Diesel 60kg
-Fahrer 75kg
-Gasflasche 22kg
Leergewicht demnach 2681kg laut Chausson

Um das tatsächliche Leergewicht zu finden bin ich auf die Waage gefahren
= 2980kg
Darin enthalten waren zu diesem Zeitpunkt:
(Fahrer saß nicht drin !)
Markise -35kg
Solar -10kg
TV + Schüssel -15kg
Diesel -60kg
Adblue -10kg (hatte 10 Liter getankt)
Leergewicht tatsächlich = 2850kg

Die Differenz ist ja nicht gerade wenig und doch Grund genug, sich zu ärgern ??

Die Zahlen stimmen so !
Wir werden sobald die aktuelle Situation es zulässt mal laden und noch mal zum wiegen fahren.
Natürlich lässt sich das Gewicht am einfachsten mit dem Wasservorrat ausgleichen aber ist es nicht gerade das, was diese Art zu leben ausmacht - nämlich autark zu sein und das so lange wie möglich ??

Humpty

DonCarlos1962 am 04 Apr 2020 21:38:58

Unser RollerTeam, aus dem gleichen Konzern, weist in Bezug auf das Gas zumindest auf die Verwendung einer Alugasflasche mit max. 15Kg explizit hin.
Auch mit dem Wasser wird hier anders umgegangen. Wir haben ja im Tank einen Abflussstopfen, der eine Restmenge von 20 Litern im Wassertank zurück hält. Das ist dann die "Fahrstellung" und gilt als 100%.
Chausson ist da wohl noch einen Schritt weiter gegangen und nennt schon volle Wasserleitungen 100%. Welch ein Unsinn. Überhaupt scheint Chausson mit Informationen bezüglich des Eigengewichtes ziemlich "hinter dem Berg" zu halten.

Wir haben, auf Anfrage beim Händler, dass Wiegeprotokoll unseres Fahrzeuges beim verlassen des Werkes - trocken - bekommen. Ich glaube die Händler sind eigentlich angehalten diese Protokolle nicht heraus zu geben.
Mit etwas Glück und Überredungskunst ist es Dir vielleicht trotzdem möglich dran zu kommen.

Uns geht es ähnlich wie euch. Im Regelfall fahren wir nur zu Zweit und einem Hund.
Aber es kommen auch schon mal die erwachsenen Kinder mit. Das ist zwar selten, kommt aber vor. Meist fahren sie dann mit dem eigenen Auto und übernachten nur bei uns.
Wenn wir bei der Fahrt alle vier an Bord sind, nehme ich die Fahrräder und die Sat-Anlage, sowie den Vorzeltteppich aus der Garage. Dann reicht es gerade so mit der Beladung. Allerdings verzichten wir derzeit noch auf ein Reserverad und haben auf einen LiFePo4 Akku umgerüstet. - 15Kg gewonnen.

Ins Ausland fahre ich aber so definitiv nicht! Wenn ich hier in D einmal mit ein paar wenigen Kilogramm zu viel erwischt werde, kann ich damit leben.
Ist zwar auch nicht richtig so, aber wir sind, wenn überhaupt, nur ganz knapp drüber.

Ohne Wasser wirklich autark zu sein ist nicht möglich. Wir kommen, bei unserer Art zu reisen, mit den 20 Litern Wasser aber hin.
Allerdings stehen wir im Regelfall selten frei. Wir fahren von Stellplatz zu Stellplatz. Wenn wir mal eine Nacht zwischendurch frei stehen, reichen die 20 Liter für´s Klo und zum waschen. Zudem wir nehmen etwas Wasser in einem Behälter für Kaffee mit. Das mögen wir nicht gerne aus dem Tank nehmen.


LG Carsten

P.S.: 65 Liter Diesel wiegen nur 54,6Kg, mehr geht in den TRANSIT nicht rein. ;D

laichy am 04 Apr 2020 22:17:08

ich kann mich einfach dem Eindruck nicht erwehren, dass Kollege Humpty (oder Humgty?) ganz viel andere Gründe hat,sich über den Kauf seines Chausson zu ärgern.
Was genau, weiß nur er... --> Link
Und die Prospektangaben vor dem Kauf sorgfältig zu studieren hat noch nie geschadet.

So oder so, als Camper mit diesem Erfahrungsschatz wird er beim Reisen zu zweit ohne Gewichtsprobleme hinkommen können.

andwein am 05 Apr 2020 12:12:24

DonCarlos1962 hat geschrieben:Für Wasser im Kreislauf, wie es im Prospekt steht, wird auch ebenfalls im Prospekt 1Kg angegeben. Mehr nicht.
LG Carsten

Ich bin jetzt einmal wirklich spitzfindisch. Das man den möglichen Wasservorrat im Tank rausrechnet, OK kann man zähneknirschend nachvollziehen. Aber die Knackpunkte sind: Ein betriebsfähiges System und Kreislauf!!
Wenn man diese beiden Begriffe nimmt muss man die 10-12l Boilerinhalt dazurechnen, den ohne Boiler gibt es im Warmwasserkreislauf keine Funktion und das Womo ist damit nicht in vollem Umfang als Womo betriebsfähig!!
Fazit: Leitungen und Boiler entsprechen ca. 12-15 Liter bzw Kilogramm und nicht 1 kg.
Ist meine Rechtsauffassung, Gruß Andreas

sonnenscheinfahrer am 05 Apr 2020 12:13:58

Humpty,

was sagen denn deine Gewichtsangaben in den COC-Papieren / Übereinstimmungserklärung bei Massen:

13. Maße des fahrbereiten Fahrzeugs ... kg

13.2 Tatsächliche Maße des Fahrzeugs ... kg

Aus deinen Angaben geht nicht hervor, woher du die bisherigen Massenangaben bezogen hast - deshalb sind die COC-Papiere eine Grundlage, außer diese sind auch gefälscht - kommt ja tatsächlich hier vor!

Des weiteren könnte man ja auch ein Reserverad, eine zweite Aufbaubatterie, einen Wechselrichter, eine AHK, Stützen, ... bei den Gewichtsangaben übersehen haben.

Wenn dein Hersteller im Verkaufsprospekt das Wasser mit 1 kg angibt, so rechnet der Hersteller dies auch so in seinen Massen - rechnest du anders, so sind die Ergebnisse nie und nimmer vergleichbar, was du aber erreichen möchtest.
.
.

DonCarlos1962 am 05 Apr 2020 13:24:46

andwein hat geschrieben:... und das Womo ist damit nicht in vollem Umfang als Womo betriebsfähig!!
Fazit: Leitungen und Boiler entsprechen ca. 12-15 Liter bzw Kilogramm und nicht 1 kg.
Ist meine Rechtsauffassung, Gruß Andreas


Hallo Andreas,

da bin ich voll bei Dir!

Aber unser Mitglied Laichy schrieb zu meiner Frage, "Was bedeutet: sowie einen maximalen Wasservorrat im Kreislauf? Nur einen Liter?":

"Genau so ist es.
Und bei genauerem Studium der Technischen Daten rechnet Chausson (wie auch Challenger) dafür mit einem Liter.
Frech, steht aber so drin! Wassertank ist leer, also Ventil offen.
"

Ich habe den Prospekt jetzt nicht studiert, verlasse mich einmal auf die Aussage von Laichy. Ist eine neue Qualität der Informationspraxis von Chausson.
Bisher kannte ich so etwas auch noch nicht.

Wobei ich nicht genau weiß, was mit dem Boiler ist. Dieses Modell hat, so glaube ich, eine Dieselheizung. Was bedeutet das dann für die Wasserversorgung?
Sind da dann auch 10-12L Wasser drin? Zumindest in der Dieselheizung Truma Combi D 6 sind auch 10L Wasser vorgesehen.

Muss man jetzt den Boiler bei Chausson für die Fahrt auch leeren? :lol:

LG Carsten

sonnenscheinfahrer am 05 Apr 2020 14:10:41

VERORDNUNG (EU) Nr. 1230/2012 DER KOMMISSION
vom 12. Dezember 2012

TEIL A
BESCHREIBUNGSBOGEN

2.6. Masse in fahrbereitem Zustand (h)
a) Mindest- und Höchstwert für jede Variante: ...............................................................................................................

(h) Das Fahrergewicht ist pauschal auf 75 kg veranschlagt.
Die Flüssigkeiten enthaltenden Systeme (außer Systeme für gebrauchtes Wasser, die leer bleiben müssen) sind zu 100 % des vom Hersteller angegebenen Fassungsvermögens gefüllt.



... und dieser Hersteller gibt 1 Liter als Fassungsvermögen an - dazu ist er lt. geltendem Gesetz in der Lage das so für seine Gewichtsberechnung und Darstellung in den Verkaufsprospekten zu verwenden
- nehmen wir das 1 kg Gewicht, wenn es um die Berechnung von Massen hier geht
- ob das Praxis- bzw. Kundenorientiert ist, steht hier nicht zur Debatte.

--> Link wurde hier schon mal "andiskutiert" !
Mit dem Ergebnis, dass nur eine Klage dies ändern könnte und wer hat die Motivation, eine solche Klage auf den Weg zu bringen und durchzuziehen?
.

bigben24 am 05 Apr 2020 16:45:48

Genau aus diesen Gründen erwarte ich von einem Hersteller eine Leergewichtsangabe, weil die fahrbereite Masse ein Kaugummi ist, das sich jeder so hinzieht, wie er es möchte. Gibt mir die ein Hersteller nicht, ist er eben raus, Punkt! Auch wenn die fahrbereite Masse im Allgemeinen so in etwa mit 170 - 180kg angegeben wird, reicht mir das nicht. Bei Hymer hatte ich damals beide bekommen und die passten mit den zusätzlich eingebauten Extras, vollgetankt im Bereich von 10kg.

Darüber hinaus muß man sich rechtzeitig damit auseinandersetzten, wieviel Zuladung man für seine Interessen braucht und prüfen, ob das passt. Bei fast 3000kg fM bleibt ja nicht all zuviel Zuladung übrig.

Gruß

kdupke am 05 Apr 2020 21:07:03

Mir ist der jetzige Zustand lieber, als ein Leergewicht. Was ist denn Leer? Ohne Öl und Kühlwasser? Ohne Batteriesäure? (Das war bei Motorrädern mal so)

Als wir uns intensiv mit dem Kauf eines Wohnmobiles beschäftigt hatten, haben wir uns natürlich auch die Gewichte genau angeschaut. Und ja, jeder Hersteller macht das anders, aber alle dokumentieren klar, was sie machen.

Wir haben dann schnell festgestellt, dass in unserer Klasse mit 3.5t der Spass (schon bei zweien) schnell aufhört und sind auf 4.4t gegangen.

Wenn es dann am Ende auf 10Kg ankommt, dann wäre uns das zu sehr auf Kante. Ja ich weiss, Überladung vs. >3.5t etc. etc.

gruss kai & sabine, Sohn und Schwiegersohn planen jetzt den großen Führerschein....

bigben24 am 05 Apr 2020 22:30:55

kdupke hat geschrieben: Was ist denn Leer? Ohne Öl und Kühlwasser? .....

....

Leer ist eben leer, so, wie er fahrbereit aus der Halle des Herstellers kommt, viel eindeutiger geht es doch nicht, oder?

Gruß

ManfredK am 05 Apr 2020 23:02:45

--> Link

Der gleiche Begriff mit unterschiedlichen Inhalten.... völlig eindeutig....

felix52 am 06 Apr 2020 00:54:01

Letztendlich ist es ja die selbstbestimmte Entscheidung eines jeden Wohnmobilkäufers (m/w/d),
ob er seine Prioritäten in Richtung der Farbgestaltung des Interieurs, pekuniär auf das Schnäppchen-
erlebnis, Beides oder sonstwie ausrichtet.

Aber Grundverständnis physikalischer Messwerte sowie gesunder Menschenverstand, nicht abgelenkt
von Schnäppchen-gier und -Träumen, sollten beachtet werden. Hinzu kommen die hier (im Forum)
vorgetragenen und wichtigen Erfahrungen, die es immer wieder erläutern: Gerade das Gewicht
sorgfältig prüfen!
Das kann und muss man sich durchaus vorher im Kaufvertrag inkl. werkstattseitiger
Zusatzeinbauten zusichern lassen.
Es geht mir hier NICHT darum, den TE zu diskriminieren!
Aber leider passiert es ja immer wieder, dass Käufer sich reingelegt fühlen. Zu Recht!
Es gibt eben sone und solche Verkaufswege und -Firmen!


Man sollte jedes einzelne Wort eines Kaufvertrages sorgfältig lesen und VERSTEHEN können!
Und wie der TE dann hier mutig im besten Forum eröffnen.
Und nicht Diesen, sondern den Händlerhai an den Pranger stellen!
Soviel Solidarität und Unterstützung ist nötig.

Und dann noch dieses BLAbla hier. Mit halbvollem Dieseltank und 20 Ltr. Frischwasser, also
Pfützen losfahren müssen?

Wenn ich losfahre in den lang verdienten Urlaub, muss der Tank voll sein. Ebenso der Frischwassertank!
Und jeder will, darf und braucht Alles für den Urlaub. Auch 150 Ltr. Duschwasser für die ersten 2
Anreisetage nach Schottland oder Portugal.
Sons iss dat kein Urlaub. 20 Liter? 3 Menschen brauch allein 24 Ltr. Wasser in 2 Tagen.
Sone Schummelkrücke mit alle 200 km und Schweiss auffa Stirn wegen Übaladung nur 25 Liter
Sprit tanken und mit ohne echte Dusche? Bin doch kein Kleinlaster mit Bett überm Fahrerhaus. :mrgreen:

Ein verantwortungsvoller Händler, der nach kaufmännischen Grundsätzen handelt, wird letztendlich
immer beratend für seinen Kunden zur Verfügung stehen.
Die gibt es noch, da bin ich sicher.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Anleitung für Knaus Traveller 630 Baujahr 1992
Unser neues altes Wohnmobil
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt