aqua
motorradtraeger

Maxview VuQube ohne Funktion


hyla am 04 Apr 2020 08:44:47

Hallo zusammen,
ich habe mir hier schon die bisherigen Beiträge zu diesen mobilen SatAntennen durchgelesen, konnte jedoch nichts zu meinem derzeitigen Problem mit meinem " Würfel " finden. Vielleicht kann mir jemand in diesem Forum helfen.

Ich habe mir diese Anlage gekauft um in meinem bisherigen Wohnmobil, neben der DVB-T - Antenne, noch eine weitere Möglichkeit des Fernsehempfangs zu haben. Den VuQube konnte ich in Wohnortnähe gebraucht kaufen und bei Selbstabholung auch auf Funktion testen.

Er funktionierte einwandfrei. Danach hatte ich den Würfel noch zweimal genutzt, wenn ich in einer Region ohne DVB-T - Empfang stand.

Das Wohnmobil wurde ohne den Würfel verkauft. Somit war diese Anlage jetzt wohl insgesamt seit einem Jahr nicht mehr in Betrieb.

Diese Woche hatte ich die Idee den VuQube zum Verkauf anzubieten. Vorher wollte ich die Anlage nochmal auf Funktion prüfen und habe sie an zwei Fernsehgeräte, jeweils mit Triple-Tunern, angeschlossen. Leider tat sich überhaupt nichts. In das Fernbedienungsteil habe ich neue Batterien eingelegt. Die FB läßt sich einschalten zeigt aber E0 an. Laut der sehr dürftigen Bedienungsanleitung soll man prüfen ob der Receiver eingeschaltet ist und das Koax- Kabel richtig verbunden ist. Ansonsten könnte noch der Würfel ausserhalb der Reichweite der Fernbedienung sein. Das war jedoch nicht der Fall.

Egal was ich auf der FB drücke. Es passiert nichts. Kein Piepen oder irgendwelche Geräusche im Würfel.

In einem der Forumsbeiträge konnte ich lesen das der Würfel Akkus hätte. Kann es sein das diese, wegen der langen Nichtnutzung, entladen sind? In der Bedienungsanleitung ist zu diesem Thema nichts zu lesen. Kein Hinweis das z.B. der Würfel regelmäßig angeschlossen werden muß um diese Akkus zu laden.

Hat hier jemand eine Idee woran es liegen könnte? Vor dem Verkauf des Wohnmobils stand der Würfel sicher verstaut in der Heckgarage. Seit dem Verkauf steht der Würfel in einem beheizten Abstellraum. Im WoMo hatte ich ein TV mit Triple Tuner von Reflexxion. Daran angeschlossen funktionierte der Würfel einwandfrei. Aber wie bereits geschrieben war das seit dem Kauf nur zweimal der Fall.

Schönes Wochenende!

Gruß Thomas

Anzeige vom Forum


Hornberger am 04 Apr 2020 11:20:47

Hallo, das Bedienteil benötigt Strom! Bei der Maxview sind entweder ein 12V Kabel oder aber ein 230V Netzteil beigefügt. Zu Saisonbeginn muß ich mir den Betrieb auch jedesmal in Erinnerung rufen. Die Bedienungsanleitung gibt die Verkabelung vor, auch wenn die Anleitung sehr schlicht ist. Wenn also überhaupt nichts geschieht, ist ein "Stromproblem" die Ursache. Von Akkus im "Qube" oder in der verkabelten Steuerung weiß ich nichts. Benutze diese Anlage seit 5 Jahren.
Auch online ist die Bedienungsanleitung als PDF abrufbar.
Gruß Holger

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hyla am 04 Apr 2020 17:54:41

Hallo Holger,
danke für die Antwort. Ich habe nur den Würfel, die Fernbedienung und das Koaxkabel. Ein Netzteil oder ein 12 V Kabel war beim Kauf nicht dabei. Was meinst Du mit Bedienteil? Am Gehäuse des Würfels sind nur die Koaxeingänge. Meine Anlage funktionierte indem ich das Koaxkabel mit dem TV und dem Würfel verbunden hatte. Dann hatte ich die FB eingeschaltet und konnte die Antenne damit ausrichten. So hat uns der Verkäufer der VuQube es uns auch beim Funktionstest gezeigt. Jetzt zeigt das Display der FB sofort nach dem Einschalten jedoch E0 an und ich kann nichts anderes eingeben. Ich weiß jetzt nicht ob ich irgendwas falsch mache oder ob die Anlage möglicherweise defekt ist. Ich habe jetzt im Internet eine Supportrufnummer von MaxView gefunden und werde versuchen Anfang nächster Woche dort etwas zu erfahren.

Anzeige vom Forum


hyla am 04 Apr 2020 18:15:32

Hallo Holger,
ich glaube wir sprechen von zwei unterschiedlichen Modellen. Ich habe mir gerade die VuQube II angesehen. Da ist tatsächlich ein Netzteil und ein zusätzliches Bedienteil dabei. Bei meiner Anlage werden die 12V über das Koaxkabel vom Receiver geholt.

Hornberger am 04 Apr 2020 21:37:31

Hallo Thomas, die Fernbedienung hat einen Anschluß für ein Koaxialkabel u n d einen Eingang für die Stromversorgung. Die Einspeisung der Spannung erfolgt entweder über das 12 Volt Bordnetz oder das 230 V Netzgerät. Noch einmal: Ohne Stromversorgung arbeitet und "leuchtet" die Fernbedienung nicht und kann damit die "Box" nicht ansteuern.
Der Strom kommt k e i n e s f a l l s über das Koaxialkabel zur Fernbedienung.
Ich besitze die VuQube 1.te Generation (weißes Modell) und habe extra eine 12V Steckdose (Zigarettenanzünderdose) in die Nähe der Fernbedienung verlegt, damit die sich benutzen lässt.
Also einfach die Fernbedienung ansehen und feststellen, daß dort ein Stromeingang ist!
Oder noch einmal die Bedienungsanleitung ansehen, wenn meine Angaben nicht plausibel genug sind.
Durch Deine Antwort wird die Fehlinterpretation, Dein gedanklicher Fehler deutlich.
Mehr kann ich nicht zur Beseitigung der mangelhaften Verkabelung beitragen.
Gruß Holger

forchh am 05 Apr 2020 10:53:49

Hi,
auf der Maxview-Seite gibt es eine Bedienungsanleitung --> Link
E0 ist - Fernbedienung kann keine Befehle zur VuQube schicken.

hyla am 05 Apr 2020 11:57:14

Moin,moin,

danke das Ihr mir auf meine Fragen geantwortet habt und mir bei meinem Problem helfen wolltet.

Heute morgen fiel mir ein das irgendwo im Abstellraum noch ein SatReceiver ( Set Top Box DVB-C ) rumliegen müsste. Nach ein bißchen Sucherei habe ich den auch tatsächlich gefunden. Am LNB IN steht 13/18V , 500 mA max. Ich habe das Koax-Kabel dort angeschlossen und mit dem Würfel verbunden. Ich habe die FB eingeschaltet und siehe da es funktioniert. E0 ist verschwunden und ich kann wieder Elevation und Rotation ansteuern. Die Set Top Box habe ich noch per Scart - Kabel mit einem TV verbunden. Den Würfel habe ich nach draußen gestellt und den Griff grob Richtung Nord ausgerichtet. Dann habe ich lt. Tabelle der Bedienungsanleitung die Elevation auf 29° mit der FB eingestellt. Dann habe ich per FB die Antenne nach links rotieren lassen und hatte sehr schnell ein Bild. Ein bißchen Feinjustierung und das Bild ist gestochen scharf.

Auf der Bedienungsanleitung steht VuQube MXL005. Ich vermute das es das Vorgängermodell der VuQube II ist. Da die VuQube II ein Vollautomat ist gehört noch das von Holger angesprochene Bedienteil dazu. Da kann man den gewünschten Satelliten voreinstellen und der Satellit wird automatisch gesucht. Bei meiner Anlage muß man im SatReceiver - Menü den gewünschten Satelliten einstellen und mit der FB die Elevation und Rotation solange bedienen bis der Satellit gefunden wird. Also halbautomatisch.

Es ist auf jeden Fall so das dieses Modell die LNB-Stromversorgung über das Koax-Kabel bekommt. Warum es mit den Fernsehern mit denen ich es zu Anfang versucht habe nicht hingehauen hat muß ich noch herausfinden. Vielleicht muß man die LNB-Spannung irgendwo im Menü des Fernsehers einschalten.

Wie auch immer.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Gruß Thomas


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

zur Montage Snipe 2
Marktforschung Garmin und TomTom gegen Google Maps
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt