aqua
motorradtraeger

Winston 4S, 400Ah Victron Smart-BM 4 Stück 120A-Relais


Magermix am 04 Apr 2020 22:34:08

Moin zusammen,

Zuallererst muß ich sagen, ich habe hier viel gelernt, eine Menge guter Tips entnommen und letztlich auch den Mut gehabt, selber eine solche LiFeYPo4-Batterie aufzubauen. Dafür vielen Dank!

In meinem System habe ich ein paar kleinere, aber entscheidende Änderungen eingebaut. Dazu vorweg die Ausgangslage: bisher habe ich 4 Stück Varta-AGM-Batterien mit je 230Ah Kapazität, die von einem 3KW-Invertec-Ladeinverter geladen werden. Dieser macht auch das Management von Shorepower, Generator, Lichtmaschine und Windgenerator als Ladequellen. Dazu ist er ein 3KW-Sinus-Wechselrichter. So eine eierlegende Wollmichsau, vie die von Victron.
Diese Batteriebank bleibt erhalten und wird bei Bedarf anstelle der Lipo per Relais aufgeschaltet. Die Lipo ist eine Winston 4S, 400Ah. Das BMS ist für eine Dauerstrom-Belastung von 250A ausgelegt und hat integrierte Balancer, die ich aber mit zusätzlichen externen Balancern aufgepeppt habe. UVP und OVP-Abschaltung läuft über einen Victron Smart-BM. Der Relaisausgang dieses BM ist auf ein selbst aufgebautes, bistabiles Relais geführt, das die Plusleitung unterbricht. Das Relais ist aus 4 Stück 120A-Relais parallel aufgebaut, um die ~500A Kontaktbelastbarkeit zu erreichen. Das Relais hat keinen Haltestrom-Verbrauch. Ein zweites, ebensolches Relais wird zum umschalten auf die AGM-Bank hergenommen. Dazu ist es zum ersten Relais entgegengesetzt gepolt und wird über einen zum BM-Relaisausgang parallel geschalteten Taster umgeschaltet. So kann ich entweder die Lipo oder die AGM-Batterie eigenständig laden und nutzen. Zusätzlich habe ich ein weiteres bistabiles 120A-Relais in der Minusleitung zum BMS, mit dem ich dieses komplett ausschalten kann und so im Winter keinerlei Strom aus der Lipo gezogen wird.
Die üblichen 500A-Relais ziehen immerhin 135mA an Haltestrom, das sind immerhin 3,24A in 24h, oder 97A im Monat, deshalb die bistabilen Relais.

schöne Grüße
Magermix

Anzeige vom Forum


stoppie am 05 Apr 2020 08:09:20

Hallo Magermix,

das ist ja eine interessante Kombination - 920 Ah AGM Batteriebank, parallel zuschaltbar zu einer 400 Ah LiFePO4-Batteriebank.
Über mangelnde Batteriekapazität kann man da ja nicht klagen! :)

Welche Überlegungen hattest Du, solch ein ungewöhnliches Stromversorgungskonzept zu kreieren bzw. was waren die Gründe dafür?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Magermix am 05 Apr 2020 10:48:58

Moin Stoppi,

Ganz einfach: ich habe kein WoMo, sondern ein Schiff, mit dem ich im Nordmeer um Grönland unterwegs bin. Nächstes Jahr will ich durch die NW-Passage, da gibts nirgendwo Shorepower. Da brauche ich also eine funktionierende Stromversorgung mit Redundanz. Den Hauptteil der Versorgung macht die Lipo, die AGM-Bank ist ca 4 Jahre alt und ich kann guten Gewissens nur ca, 220Ah entladen, dann ist sie bei 11,2V. Das sind knapp 23% der Kapazität. Wenn diese Bank ganz hinüber ist, kommt evtl. eine 2. Lipo mit ebenfalls 400Ah dazu. Dann habe ich mehr Strom zur Verfügung als jetzt und immer noch 200kg weniger im Schiff. Mit der einen Lipo kann ich 320Ah entnehmen und bin dann bei 20% Restkapazität und im gesunden Bereich.
Mein Problem ist: ich bin sehr selten in Häfen und habe daher selten Shorepower zur Verfügung. Zum laden bleiben mir da nur Maschine, Generator oder Windgenerator. Diesel ist ein knappes Gut in diesen Regionen, weshalb die meiste Ladearbeit der Windgenerator macht. Solar kann ich da oben vergessen.
Der Superwind macht ca. 8A bei 5Bft, damit kriege ich die Lipo voll, es dauert halt länger als wenn mit 200A geladen würde. Mir den anderen Lademöglichkeiten wird mit 75A geladen.
Eine funktionierende und sicher redundante Stromversorgung ist für mich in diesen Regionen überlebenswichtig, insofern ist das ein kleines bisschen anders, als mit einem WoMo, wo ich zur Not auch mal an einer Tanke nach Strom fragen kann.
Deshalb auch der Aufwand mit den bistabilen Relais, die keinen Haltestrom ziehen.

schöne Grüße

Magermix

Anzeige vom Forum


JackSchmidt am 05 Apr 2020 11:13:06

Hallo Magermix,

warum hast Du für dein Projekt keinen eigenen Tröt aufgemacht.

Hier wird ihn keiner finden.

Man kann einen Mod bitten deine Beiträge zu verschieben.

Und ein paar Bilder wären dann auch nicht schlecht.

PS. Eigentlich wollte ich auch mit dem Boot los. Hat dann aber nur fürs Womo gereicht :D

Magermix am 05 Apr 2020 12:01:26

Ja, wenn sich ein Mod erbarmt ..., ich habe wenig Lust die Beiträge neu zu schreiben.

Magermix

Magermix am 05 Apr 2020 12:21:47

Auf Wunsch eines einzelnen Herrn hier also ein Bildchen...

schöne Grüße
Magermix

...irgendwie klappt das nicht mit dem Hochladen, das Bild wird als gespeichert angezeigt, erscheint aber nicht im Beitrag. Bin ich zu blöd?

Rockerbox am 05 Apr 2020 15:27:35

Magermix hat geschrieben:Ja, wenn sich ein Mod erbarmt ..., ich habe wenig Lust die Beiträge neu zu schreiben.

Magermix


Naja, copy und paste ist nicht soll ein großer Aufwand und interessant wärs schon ....

Magermix am 05 Apr 2020 15:43:26

Copy & paste kann ich schon. Ein Bild aus der Mediathek hochladen klappt auch. Das Bild wird als hochgeladen und gespeichert angezeigt. Es fehlt nur ein Button etc. mit dem ich es im Forum eintragen kann. Mit anderen Foren habe ich nicht solche Probleme.
Dann eben nicht.

stoppie am 05 Apr 2020 15:53:09

Magermix hat geschrieben:Moin Stoppi,

Ganz einfach: ich habe kein WoMo, sondern ein Schiff .....
....Deshalb auch der Aufwand mit den bistabilen Relais, die keinen Haltestrom ziehen.....


Dann könnte dieser Thread von xbmcg, ebenfalls Schiffseigner, für Dich interessant sein.
--> Link

Gruß, Stoppie

Magermix am 05 Apr 2020 16:50:49

Moin Stoppie,

Danke, interessanter Fred. So ähnlich läuft das bei mir auch, ist nur einfacher aufgebaut. Ich kann da, wo ich unterwegs bin elektronisch komplizierte Sachen nicht brauchen. Ich muß die Dinge überall auch mit Bordmitteln und ohne großes Ersatzteillager ggf reparieren können.
Die elektronische Seite ist für mich nicht schwierig zu verstehen oder zu behandeln. Aber Murphy kauert überall und ich halte es sehr mit den englischen drei S: keep it small simple and stupid.
Ich habe auch die alte Ladekennlinie für AGM‘s gelassen (bulk, absorbtion, float), obwohl der Absorbtionsteil bei Lipos überflüssig ist. Er schadet diesen aber auch nicht, die Volladung dauert nur länger. Die Ladeschlußspannung habe ich auf 14,3V gesetzt, damit werden die Lipos nicht überladen und ich bin auf der sicheren Seite.
Da ich die beiden Batteriebänke ohnehin nie gleichzeitig angeschlossen habe und nie zusammen lade, (durch die Relais getrennt) habe ich auch keine anderen Probleme zu befürchten. Die AGM‘s sind quasi nur als Backup noch da und fliegen raus, wenn sie auf dem Sterbebett liegen.

Magermix

stoppie am 05 Apr 2020 18:11:44

Magermix hat geschrieben: .....Nächstes Jahr will ich durch die NW-Passage ....


Dann wünsche ich Dir schon jetzt viel Glück für Dein Vorhaben. In diesem Fall verstehe ich selbstverständlich die drei "s". :ja:

Magermix am 05 Apr 2020 19:51:03

So, hab verstanden, wie das hochladen hier geht. Umständlich!

Die ganze Mimik bis auf den Victron BM, die Taster und das Relais für die AGM-Bank paßt auf den Deckel der Lipokiste

schöne Grüße
Magermix


xbmcg am 05 Apr 2020 20:02:09

Na dann immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel, oder wie man so schön Neudeutsch sagt, fair winds and following seas!

Schönes Projekt.

Magermix am 05 Apr 2020 20:30:38

> Stoppie,

... als erstes muß ich dazu mal gesund bleiben, dann muß das Wetter halbwegs passen, ebenso die Eislage. Bei den fast 3500nm muß ich auch damit rechnen, überwintern zu müssen wenn die Strecke nicht in einem Jahr zu fahren ist.
Wenn ich dann noch trouble mit der Stromversorgung bekommen sollte, wäre das ein ziemlicher GAU. Deswegen die Redundanz und der einfache Aufbau. Zur Not geht es auch ohne BMS und Balancer.
Solar hätte ich auch gerne, nutzt mir in den Regionen jedoch nichts. (Einstrahlungswinkel zu flach und zu wenige Sonnenstunden)

Magermix

Magermix am 05 Apr 2020 21:46:27

>xbmcg

Danke für die Blumen, aber nix gegen Deine Lösung. 1000AH brauche ich nicht, weil ich die wohl die größte vorstellbare TK-Truhe habe und sonst wenig energieintensiv unterwegs bin. Der größte Verbraucher ist der Autopilot.
Sollte ich mich entscheiden, nach dem Exitus der AGM-Bank einen weiteren 400AH-Lipos einzubauen, hätte ich 800Ah in Summe. Energetischer Luxus für mich. Aktuell kann ich etwa 320Ah nutzen, wenn ich die Lipos zu 80% entlade, das sind schon mal 100Ah mehr, als mit den AGM’s möglich waren. Da fühle ich mich schon wie ein König.
Magermix


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Greenswitch RemoteButton sichern
Umbau der BMS Schaltung auf 500A Relais bei LiFeYPO4 400A
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt