aqua
luftfederung

Starterbatterie ist leer Was jetzt?


lbokel am 06 Apr 2020 14:20:49

Hallo, meine Starterbatterie ist leider leer. Aber meine Wohnraumbatterie ist voll (wird von Solarstrom geladen). Kann ich direkt von der Wohnraumbatterie zur Starterbatterie überbrücken? Oder kann mein Solarregler oder andere elektronik schaden nehmen?

Anzeige vom Forum


fschuen am 06 Apr 2020 14:37:17

Was willst du denn machen? Die Starterbatterie laden, oder selbst Starthilfe geben? Starthilfe könne klappen, wenn die Wohnraumbatterie den Strom liefern kann - ist aber eine ziemliche Belastung. Aber laden kannst du sie so auf keinen Fall, da fliesst zu viel Strom für zu lange Zeit ohne Kontrolle. Zum Laden würde ich den Solarregler auf die Starterbatterie umklemmen, das ist in jedem Fall der sicherste Weg.

Gruss Manfred

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

lbokel am 06 Apr 2020 15:01:02

Ich möchte den Motor starten und die Starterbatterie laden. Der Ausbau beider Batterien ist zu umständlich.

Anzeige vom Forum


volki am 06 Apr 2020 15:12:25

lbokel hat geschrieben:Ich möchte den Motor starten und die Starterbatterie laden. Der Ausbau beider Batterien ist zu umständlich.
Wenn Not am Mann ist, überbrücke ich von der Aufbau-Batterie zur Starterbatterie. (Kabel reichen gerade)
So viel Strom, meine ich, kann gar nicht fliessen, denn die Starterbatterie ist ja nicht ganz leer. Die 2-3 mal wo ich das machen musste, sprang der Diesel dann sofort an.

zum Laden habe ich einmal meinen Honda 10i verwendet, die andern Male weg gefahren
.

rolfblock am 06 Apr 2020 15:14:45

lbokel hat geschrieben:Ich möchte den Motor starten und die Starterbatterie laden. Der Ausbau beider Batterien ist zu umständlich.


Dann nimm ein Starthilfekabel und verbinde die beiden Pluspole der Batterien. Es könnte ein wenig funken, aber das macht nichts.
Lass das Kabel ein paar Minuten dran, dann kannst du den Motor starten.
Oder du lässt es dran, bis die Solaranlage beide Batterien voll hat.

schmiddi am 06 Apr 2020 18:43:17

Dann nimm ein Starthilfekabel und verbinde die beiden Pluspole der Batterien. Es könnte ein wenig funken, aber das macht nichts.
Lass das Kabel ein paar Minuten dran, dann kannst du den Motor starten.
Oder du lässt es dran, bis die Solaranlage beide Batterien voll hat.[/quote]

Überbrückungskabel dran ist gut, dann würde ich aber auch Landstrom anschließen und min. 24 Stunden laden. Nach den 24 Stunden Kabel ab und testen ob er startet.

chrisc4 am 06 Apr 2020 18:52:44

Wenn die Starterbatterie plötzlich leer ist, ohne ersichtlichen Grund, könnte sie die einen Zellschluss haben, dann auf keinen Fall versuchen die mit der Bordbatterie verbinden! Die Starterbatterie würde kochen!

Hannus am 06 Apr 2020 18:58:14

Warum 24h warten, wenn die Aufbaubatterie doch voll ist.
Wichtig ist nur, so wie rolfblock schon geschrieben hat, daß man einige Minuten wartet. Dann kann schon mal ein gewisser Ladungsausgleich zwischen den Batterien stattfinden.
Beim Starten können sich die Beiden dann den Anlassstrom teilen. Ist schonender für die Kabel, wenn man nicht mit Starthilfekabel arbeiten kann.

taps am 06 Apr 2020 19:22:13

schmiddi hat geschrieben:dann würde ich aber auch Landstrom anschließen und min. 24 Stunden laden. Nach den 24 Stunden Kabel ab und testen ob er startet.

Landstrom machte bei meinem FORD/Dethleffs aber für die Starterbatterie nur Erhaltungsladung...
Gruß
Andreas

Menkehorstbecker am 06 Apr 2020 23:31:57

Musste ich auch schon mal machen, hat ohne Probleme funktioniert. Habe allerdings eine Optima-Spiralzellenbatterie, die auch als Starterbatterie einsetzbar wäre laut Hersteller.

Viele Grüße
Thomas

kossler am 06 Apr 2020 23:36:15

Beide Pluspole verbinden und Minus der Aufbaubatterie an Motor oder Karosseriemasse anklemmen. Nicht an Minuspol der Starterbatterie.
Dieter

Anzeige vom Forum


rkopka am 06 Apr 2020 23:58:41

schmiddi hat geschrieben:Überbrückungskabel dran ist gut, dann würde ich aber auch Landstrom anschließen und min. 24 Stunden laden. Nach den 24 Stunden Kabel ab und testen ob er startet.

Nutzt nur nichts, wenn man irgendwo an der Straße steht und vielleicht noch den Verkehr blockiert, weil die Batterie plötzlich w.o. gegeben hat. Ist mir vorletztes Jahr passiert. K.A. warum ich gar nicht in die Richtung probiert habe. Kabel hätte ich gehabt. Beim alten Womo hatte ich das Problem nicht nur einmal. Aber der Partnerdienst vom ÖAMTC war relativ schnell mit einer neuen Batterie da, die sowieso nötig war, da die Batterie nicht einfach schwach war, sondern praktisch tot, selbst die Fensterheber wollten nicht mehr. Da hätte ich wohl rein über die Aufbaubatterie starten müssen. Und die Pole sind unter dem Beifahrersitz, den ich erstmal abschrauben müßte.

RK

WomoToureu am 07 Apr 2020 04:06:44

lbokel hat geschrieben: Kann ich direkt von der Wohnraumbatterie zur Starterbatterie überbrücken? Oder kann mein Solarregler oder andere elektronik schaden nehmen?
Ich bewundere die vielen Antworten, die Du erhalten hast.

Ich dagegen kann Dir da leider nichts zu sagen, ich weiß weder ob Du eine 24 V oder 12 V Aufbaubatterie hast, noch welche ( ob diese geeignet als Starterbatterie ist ).

rolfblock am 07 Apr 2020 08:52:52

WomoToureu hat geschrieben: Ich bewundere die vielen Antworten, die Du erhalten hast.

Ich dagegen kann Dir da leider nichts zu sagen, ich weiß weder ob Du eine 24 V oder 12 V Aufbaubatterie hast, noch welche ( ob diese geeignet als Starterbatterie ist ).


Ich weiß ganz genau, dass er ein 12 V Fahrzeug hat. er hat nämlich geschrieben dass "Meine Starterbatterie" leer ist. Das bedeutet: er hat EINE Starterbatterie.
Hätte er 24 V, hätte er ZWEI Starterbatterien.

Grundsätzlich ist jede Aufbaubatterie geeignet, den Startvorgang zu unterstützen. Manche sehr gut manche nicht ganz so gut. Einen Versuch ist es immer wert. Es kann nichts kaputt gehen. Wenn es kocht und pfeift, hört man halt auf.

Der Minuspol braucht keine Behandlung, der ist bereits auf Masse.

nethunter am 07 Apr 2020 09:33:53

lbokel hat geschrieben:Kann ich direkt von der Wohnraumbatterie zur Starterbatterie überbrücken? Oder kann mein Solarregler oder andere elektronik schaden nehmen?

Das geht natürlich, Schaden an Elektronik sollte man weit möglich ausschließen.

Mansche Installationen oder auch Fahrzeuge sind empfindlich.
Um es sicherer zu machen , folgendes in der Not:
1. Aufbau Batterie minus seitig abklemmen
2. plus Pol starter und Aufbau Batterie sicher verbinden
3. minus Pole starter und Aufbau bat verbinden

Starten.

Danach:
1. minus Verbindung entfernen
2. plus Verbindung entfernen
3. Masse an Aufbau bat anbringen

Ich würde dazu ein überbrückungskabel vom LKW empfehlen, die sind länger und dicker!
Hast du nur ein relativ dünnes Kabel oder er startet nicht sofort musst du vor dem starten etwas warten, dann gelingt es besser.

Alternativ falls keine Not herrscht:
- laderelais aufbaubatterie überbrücken für 1 bis 2 h.

Gruß

rkopka am 07 Apr 2020 09:43:52

rolfblock hat geschrieben:Grundsätzlich ist jede Aufbaubatterie geeignet, den Startvorgang zu unterstützen. Manche sehr gut manche nicht ganz so gut. Einen Versuch ist es immer wert. Es kann nichts kaputt gehen. Wenn es kocht und pfeift, hört man halt auf.

Dann ist manche Batterie aber schon schwer geschädigt.

Der Minuspol braucht keine Behandlung, der ist bereits auf Masse.

Ja, aber normal nur mit schwachem Kabel. Wenn die Starterbatterie SEHR schwach ist, wird evt. soviel Strom aus der Aufbaubatterie gezogen, daß die Leitung nicht reicht. Wenn Aufbaubatterie Minus direkt verbunden ist (mit Chassis) und nur der Pluspol abgesichert ist, was man mit dem Starthilfekabel umgeht, dann ist nicht mehr alles sicher. Wenn man hinter der Sicherung abgreift (meist nur 50A), dann ist die schnell hin. Anders, wenn das ganze System auf starke WR und >100A ausgelegt ist. Dann hat man bessere Chancen.

RK

nethunter am 07 Apr 2020 09:51:02

Was vielleicht noch zusätzlich zur gleichen Spannung zu erwähnen wäre ist das man solche Starthilfe mit der Aufbau Batterie nur Sinn macht wenn:
- die Aufbau Batterie etwa die Größe der starter Batterie oder größer ist. Sonst wird kein Schuh draus :mrgreen:

meier923 am 07 Apr 2020 20:16:20

lbokel hat geschrieben:Hallo, meine Starterbatterie ist leider leer. Aber meine Wohnraumbatterie ist voll (wird von Solarstrom geladen). Kann ich direkt von der Wohnraumbatterie zur Starterbatterie überbrücken? Oder kann mein Solarregler oder andere elektronik schaden nehmen?

Ja , kannst du wenn dur dran kommst ....

schmiddi am 07 Apr 2020 21:01:12

Landstrom machte bei meinem FORD/Dethleffs aber für die Starterbatterie nur Erhaltungsladung...
Gruß
Andreas[/quote]

Bei meinem Ford nicht, da wird richtig geladen. Was für ein Fahrzeug hat er denn überhaupt? Wenn der Fragensteller kein Zangenamperemeter hat zum messen kann ich nix dran machen. Und wie sein Ladegerät die Starterbatterie lädt oder nicht kann ich auch nicht sagen.
Entweder man befasst sich mit dem Fahrzeug oder man ruft den Pannendienst bevor größerer Schaden entsteht.
Die 24 Stunden warten sollten zum aufladen der Batterie sein, eine tiefentladene Batterie sollte man immer 24 Stunden laden.
Mal abgesehen davon das man teilweise tiefentladenen Batterien erst garnicht laden sollte/darf wegen Explosionsgefahr!!!
Gruß
Jörg

arnom am 07 Apr 2020 21:44:28

Ich hab 2 Starterbatterien,aber 24V ist mir neu

andwein am 08 Apr 2020 09:34:24

arnom hat geschrieben:Ich hab 2 Starterbatterien,aber 24V ist mir neu

Das darfts du nicht so eng sehen. Ich habe auch 2 Startbatterien, die sind parallel geschaltet. Aber wenn man hört 2 Startbatterien denken die einen halt an einen Transit mir 2x parallel geschalteten im 12 V System und die anderen halt an einen Lkw mit 24 V Anlage in Reihenschaltung. Die Welt ist vielfältig!
Gruß Andreas

Mann am 08 Apr 2020 10:25:11

Die für Lifepo angebotenen Ladegeräte haben ja meistens keinen Ausgang für eine Erhaltungsladung ( 2A ) der Starterbatterie, wenn ein zweiter Ausgang vorhanden ist dann hat dieser in der Regel die gleiche Ladekurve wie der erste, wie macht Ihr das? Deshalb meine ursprüngliche Frage und der Gedanke nach einem 2. Ladegerät.

pfeffersalz am 08 Apr 2020 10:35:14

Mann hat geschrieben:Die für Lifepo angebotenen Ladegeräte haben ja meistens keinen Ausgang für eine Erhaltungsladung ( 2A ) der Starterbatterie, wenn ein zweiter Ausgang vorhanden ist dann hat dieser in der Regel die gleiche Ladekurve wie der erste, wie macht Ihr das? Deshalb meine ursprüngliche Frage und der Gedanke nach einem 2. Ladegerät.


In welchem Thread hast du deine ursprüngliche Frage gestellt?

arnom am 08 Apr 2020 15:51:10

Das darfts du nicht so eng sehen. Ich habe auch 2 Startbatterien, die sind parallel geschaltet. Aber wenn man hört 2 Startbatterien denken die einen halt an einen Transit mir 2x parallel geschalteten im 12 V System und die anderen halt an einen Lkw mit 24 V Anlage in Reihenschaltung. Die Welt ist vielfältig!
Gruß Andreas[/quote]
Hallo Andreas,bei unseren Transit's hat meiner Meinung nach Ford noch Qualität geliefert.Meine Starterbatterien waren ebenfalls schon mal hinüber.Konnte aber über beide Bordbatt.die Transe wieder starten,wie schon oben beschrieben.

andwein am 08 Apr 2020 15:53:55

Mann hat geschrieben:.....wenn ein zweiter Ausgang vorhanden ist dann hat dieser in der Regel die gleiche Ladekurve wie der erste, wie macht Ihr das? Deshalb meine ursprüngliche Frage und der Gedanke nach einem 2. Ladegerät.

Warum ist das entscheidend??
Möglichkeit 1: der Li Lader gibt eine LI-Ladekennlinie CC/CV von ca. 14,4V für die Li Batterie ab. Als Erhaltungsladung werden das dann nach Diode und Heißleiter ca. 14V sein. Das passt für alle Start Bleibatterien als Erhaltungsladung.
Möglichkeit 2: der Blei Lader gibt eine IUoU Ladekennlinie von ca. 14,6V für die AGM Batterie ab. Als Erhaltungsladung werden das dann nach Diode und Heißleiter ca. 14, 2V sein. Auch das passt für alle Start Bleibatterien als Erhaltungsladung.
Nur zur besseren Einschätzung: Die neueren Lichtmaschinen ab Bj 2006 geben bei Fiat/Ford ca. 14,1V ab und da hängt die Startbatterie mit 20 A Ladestrom zur Vollladung dran.
Gruß Andreas

hmarburg am 08 Apr 2020 16:14:06

Mann hat geschrieben:Die für Lifepo angebotenen Ladegeräte haben ja meistens keinen Ausgang für eine Erhaltungsladung ( 2A ) der Starterbatterie...


Daher habe ich mir bei der Planung meines Umbaus gleich ein Ladegerät zugelegt, dass auf jeden Fall die Erhaltungsladung für die Starterbatterie kann.

hmarburg am 08 Apr 2020 16:53:11

Mann hat geschrieben:...wenn ein zweiter Ausgang vorhanden ist dann hat dieser in der Regel die gleiche Ladekurve wie der erste...


Nein, der Ausgang für die Starterbatterie wird nicht gemäß einer Ladekennlinie versorgt sondern macht nur eine Erhaltungsladung bei einer Spannung von um die 13,8V. Der Ladestrom ist limitiert auf bis zu 4A. Die Werte können herstellerspezifisch abweichen.

gespeert am 08 Apr 2020 18:02:04

lbokel hat geschrieben:Hallo, meine Starterbatterie ist leider leer. Aber meine Wohnraumbatterie ist voll (wird von Solarstrom geladen). Kann ich direkt von der Wohnraumbatterie zur Starterbatterie überbrücken? Oder kann mein Solarregler oder andere elektronik schaden nehmen?


Auto wegwerfen und ein Neues kaufen!!

Im Ernst, ja Du kannst überbrücken, auch mit 24V ins 12 V Bordnetz. Dies aber unter Inkaufnahme von Bordnetzschäden.
Dazu muß einer am Lenkrad sitzen und den Zündschlüssel auf Start drehen, während der Andere die Kabel als erstes an die vorgegebenen Anschlußpunkte hält und bei Anspringen des Motors sofort abnimmt.

Geht der Motor dabei aus, ist wahrscheinlich die Lima defekt. Ansonsten nur die Batterie.

kamann am 08 Apr 2020 20:24:17

Hallo;
Mein sohn war mit meinem Womo so ganz weit in der Ostpfalz und rief mich an
Vater das Womo springt nicht an die Batterie ist so gut wie leer.
Meine Anweisung: bau Batterie aus such dir jemand der dich in den nächsten Baumarkt fährt kauf die gleiche und bau sie ein!!
Womo fährt ohne Forum bis heute damit!!
mfG KH

nethunter am 08 Apr 2020 20:52:06

kamann hat geschrieben:Meine Anweisung: bau Batterie aus such dir jemand der dich in den nächsten Baumarkt fährt kauf die gleiche und bau sie ein!!
Womo fährt ohne Forum bis heute damit!!
mfG KH

Der Arme jung, das wird er in Zukunft mit allen Akkus machen die leer sind ohne Forum.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

was spricht gegen 2 Ladegeräte?
Ebike laden, welcher Gesamtverbrauch
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt