CampingWagner
hubstuetzen

Ducato 290 2,5 95PS AT-Getriebe nach Einbau immer Gang drin


JohnBoy007 am 06 Apr 2020 16:30:19

Hallo liebe Leute hier, ich brauche dringend Hilfe ! Ich habe einen FIAT Ducato 290, 2,5 TD 95 PS mit Getriebeschaden. Meine Werkstatt vor Ort sagte mir wenn ich noch so ein Getriebe besorgen kann bauen wir es ein ! Ich habe eins bekommen im austausch, es wurde eingebaut, und nun ruft die Werkstatt mich an und sagt bei dem Getriebe ist immer ein Gang drin ! Und weil man so nicht feststellen kann was für einer muss das Getriebe wieder raus, aufgemacht werden, und wieder mit Gang raus eingebaut werden !!! Die Firma die mir das Getriebe verkauft hat sagte mir, wir liefern das immer mit Gang raus! Der eine sagt so, uns der andere sagt so ! Frage: Muss das Getriebe jetzt wieder raus und zum Händler geschickt werden ? Und dann mit Gang raus wieder zu mir geschickt werden ? Oder kann man auch so feststellen welcher Gang drin ist ? Oder das Getriebe wieder auf Leerlauf stellen ? Ist ein 5 Gang Getriebe. Die Kupplung trennt auch da ist alles gut. Oder kann die Werkstatt was falsch gemacht haben beim Einbau ? Die Getriebefirma sagte mir nur so etwas haben Sie noch nie gehabt, oder gehört !

Anzeige vom Forum


tweiner am 06 Apr 2020 21:14:43

Moinsen,
ich bin ja nicht vom Fach, aber ich habe folgende Gedanken:
Das ist auch das passende Getriebe für den Motor? Gab es technische Änderungen oder Modifikationen seitens Fiat innerhalb der Serie?
Das Getriebe wird doch von außen geschaltet, entweder über ein Gestänge oder Seile. Warum kann man da nicht das Gestänge abbauen und "manuell" direkt am Getriebe schalten?
Wenn immer ein Gang eingelegt ist - trennt die Kupplung? Kann man das Fahrzeug anlassen ohne das es gleich weghüpft? Lässt sich das Fahrzeug überhaupt noch bewegen, z. B. durch schieben?
gruß
Thomas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 06 Apr 2020 21:35:23

Es kann der Fall eintreten, daß man versehentlich den Rückwärtsgang und Vorwärtsgang zusammen erwischt.
Oder ein Sperrelement bei Automatik läßt sich nicht einfahren.

Anzeige vom Forum


hoffi am 07 Apr 2020 11:21:19

gespeert hat geschrieben:Es kann der Fall eintreten, daß man versehentlich den Rückwärtsgang und Vorwärtsgang zusammen erwischt.
Oder ein Sperrelement bei Automatik läßt sich nicht einfahren.

hallo so wie ich lesen habt ihr ein Automatik Getriebe die Gänge werden durch Elektroventile gesteuert die man ja mit einem Rechner einzeln
ansteuern kann würde das testen dann müsste man doch erkennen wie des Getriebe steht
gruss

Rockerbox am 07 Apr 2020 12:16:00

hoffi hat geschrieben:hallo so wie ich lesen habt ihr ein Automatik Getriebe die Gänge werden durch Elektroventile gesteuert die man ja mit einem Rechner einzeln
ansteuern kann würde das testen dann müsste man doch erkennen wie des Getriebe steht
gruss


Der TE schreibt aber etwas anderes:

Ist ein 5 Gang Getriebe.

Nix mit Automatik ....

rodiet am 07 Apr 2020 13:43:45

Die Werkstatt sollte schon den Gang, der drin ist, heraus bekommen. Die Schaltung erfolgt doch von außen.
Wahrscheinlich aber hat die Werkstatt das Getriebe ohne zu prüfen eingebaut. Somit sollten sie es auf eigene Kosten wieder ausbauen.

meier923 am 07 Apr 2020 20:12:38

Ganz ehrlich -> such dir sofort ne andere Werkstatt und lass dir das Geld wiedergeben .... :!: :!:
Was spricht dagegen wenn zwei Gänge drin sind oder ein Gang sich nicht schalten lässt :?: den Ganghebel bzw Schaltmechanismus -> der ja bekanntlich am Lenkrad sitzt , zu lösen und zu sehen das erst einmal Dieser Freigangig ist und dann das Getriebe versuchen von Hand zu schalten .
Die Getriebefirma sagte mir nur so etwas haben Sie noch nie gehabt, oder gehört !

Ich auch nicht es sei denn es ist wirklich kaputt, oder falsch aber ich prüfe doch VOR Einbau ob die Gänge sich schalten lassen ...
Egal so ist Dir ja nicht geholfen - Wenn die Werkstatt Probefahrt macht -mit dem Gang drin werden die doch feststellen können welcher Gang in etwa eingelegt ist .....
Leider hört man so etwas immer wieder , es gibt Möglichkeiten ohne Ausbauz etwas zu probieren aber wenn Deine Werkstatt es nicht kann ,-> verfahre wie Oben geschrieben ...
rodiet hat geschrieben:Die Werkstatt sollte schon den Gang, der drin ist, heraus bekommen. Die Schaltung erfolgt doch von außen.
Wahrscheinlich aber hat die Werkstatt das Getriebe ohne zu prüfen eingebaut. Somit sollten sie es auf eigene Kosten wieder ausbauen.

Richtig :daumen2: ... Unfähigkeit wird teuer -> leider meist nur für den Kunden ....

gespeert am 08 Apr 2020 18:07:55

Im worst case muß das Ding wieder raus (mir auch mal passiert, vorwärts und rückwärts zusammen eingelegt und das Getriebe blockiert. Beim Zusammenstecken wurde die Verblockung vorgespannt=keine Chance mit der Hand zu lösen. Also wieder raus den Schrott. Na ja, den Samstag hatte ich was gelernt.)

kamann am 08 Apr 2020 19:43:03

Hallo
Die Sperrstifte in den Schaltstangen verhindern das einlegen von weiteren Gängen
Da es das alte 5 Gang Getriebe ist würde ich erst mal den Deckel vom 5 Gang abnehmen dann kann man die Enden der Schaltstangen sehen.
. solte der 5 Gang eingelegt sein kann man ihn rausschalten.
Bei den anderen 2 Schaltstangen kann man wenn man Glück hat auch den Gang rausdrücken.
mit Pech ist auf die andere Seite geschaltet dann geht fast nixx!!
mfG KH


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wegfahrsperre an CAN-BUS Fiat Ducato 250
Ducato Euro6 oder Euro6 d temp
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt