Caravan
campofactum

Reisen und Urlaub in Deutschland nach Corona 1, 2, 3, 4, 5 ... 11


CamperJogi am 10 Apr 2020 20:28:40

Moin

Ja, auch wir werden wenn es geht, dieses Jahr in Deutschland reisen. Allerdings ist unsere Einstellung zu Wohnmobilreisen eine andere - reservieren ist nicht unser Ding, und hat unserer Meinung nach nichts mit dem ursprünglichen Sinn vom Wohn-/Reisemobil zu tun. Und na klar, wir wissen auch, dass sich da was geändert hat: Reservieren- Dusche - Toilette - WLAN - etc....Für uns alles Dinge, die was mit Campingplatz zu tun haben, aber nichts mit Stellplatz.

Fazit: Reisen in Deutschland nach Corona - Ja; Reservieren - Nein

Gruss
Jürgen

Anzeige vom Forum


felix52 am 10 Apr 2020 21:14:39

Jou Jürgen,
Du wohnst nur 20 km weiter von der Küste als ich.
Kannst also hier zur V/E schnell mal zu Hause vorbeifahren.
Da passen dann eher so Plätze wie bei Dir am Freibad. War ich auch ab und zu.
Und am Marktplatz bei Euch geht auch.

Allerdings gehe ich von einer Überflutung norddeutscher Küstenstellplatzmöglichkeiten aus.
Gerade unsere Generation braucht jetzt eine ordentliche Infrastruktur. Der Platz wird teuer und
eben nur reserviert möglich werden.
Berichte mal.... vom Sommer.... :)
Ich hab Dich auf meine Merkliste gesetzt.

Frohe Ostern!

Bleibt gesund.

:)

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Aretousa am 10 Apr 2020 22:05:15

Also wenn es an der Nordsee nur noch zu reservierende Stellplätze geben sollte, muss die Nordsee ohne mich auskommen.
Ich gehe aber davon aus, dass man auch weiterhin auch auf nicht zu reservierenden Stellplätzen entsorgen kann.
Ich werde mit Sicherheit nicht jetzt irgendetwas reservieren, von dem ich nicht weiß wann ich es dann tatsächlich mal nutzen kann. Zudem besteht mein Leben ja nicht nur aus Wohnmobilfahrten. Ich unterstütze jetzt erst mal Geschäfte und Lokale hier zu Hause. Oder den Winzer, der auch gerne kommt und den Wein vorbeibringt, den man sonst samstags bei ihm auf dem Markt kaufen kann.
Viele Geschäfte haben Online-Angebote und Lieferservice.

Anzeige vom Forum


kapewo am 10 Apr 2020 22:23:41

felix52 hat geschrieben:Es zeichnet sich ab und ist schon bestätigt, dass zumindest im Bereich der westlichen Nordseeküste nicht nur vor, sondern auch nach den Osterfeiertagen die Cps und die Sps öffnen....

Öffnen oder geschlossen bleiben?
Ich dachte bis mind. 18.04.ist alles dicht.

Fledermaus am 11 Apr 2020 08:08:49

Servus
Denke die Grenzen werden noch über Sommer dicht bleiben, also Urlaub in der Heimat.
Unsere Regierung spricht über Maßnahmen für die Hotellerie, wegen Abstandhalten im Frühstücksraum,... also Frühstück im Zimmer, oder so
Am CP die Duschen und WC mit Abstand :nixweiss:
Abstand am Strand und mit Maske, Am Textilfreien Campingplatz mit Maske :lol:
Oben Ohne bekommt eine neue Bedeutung

Gesundheit

TiborF am 11 Apr 2020 08:24:25

Heute war ein Bericht vom Ostseecamp Graal-Müritz vom Betreiber des Campingplatzes in der Tageszeitung (Ostsee-Zeitung). Der Betreiber Oliver Behrens hofft, dass er im Juli die ersten Gäste begrüßen kann. "Die Vorbuchungen sind auf Rekordkurs". Zu Ostern wäre er zu 60% ausgebucht gewesen, dann beginne normalerweise die Saison. Im Moment seien er und seine Mitarbeiter mit Aufräumarbeiten und kleineren Reparaturen auf dem Platz beschäftigt.

Ich denke, wenn man innerhalb Deutschlands wieder reisen kann, es im Ausland aber nicht möglich ist, wird das in Deutschland ein totales Caos werden im Sommer. Insofern machen Reservierungen eben doch Sinn, wenn man jetzt schon weiß, in welcher Gegend man Urlaub machen möchte.

meier923 am 11 Apr 2020 09:08:57

Rockerbox hat geschrieben:
Ich weiß heute nicht mal, ob ich in 4 Wochen überhaupt noch meinen Job habe, also muss ich ein gesundes Maß an Egoismus an den Tag legen, um die Verantwortung innerhalb meiner Familie wahrnehmen zu können.


Ein ganz großes :daumen2: , Das ist kein Egoismus , ich nenne das normalen Menschenverstand , gibt doch wichtigeres wie Urlaub !

Der Tröt ist ja schön gedacht aber wie viele Frühbucher die buchen kommen dann auch ?
Die Erfahrung zeigt anderes ..
Solidarität :lach: , naja -> Die Buchungsliste ist voll , sprich ausgebucht bis November -> alles gut und schön , nur wem nutzt es wenn keiner darf und die Zeit die nicht gereist , gefahren oder Übernachtet werden konnte ist weg und das Geld ebenso ,da kann man auch nichts aufholen ,denn das Jahr hat nur 365 Tage .Der Verlust ist groß und kann schnell das Aus bedeuten wenn wir hier von bis Juli ausgehen ...(über die halbe Saison )
Nach Corona wird alles anders -> sicherlich , denn Betriebe die voriges Jahr richtig investiert haben , haben jetzt das Nachsehen und Sorforthilfen von 15 tsd Euro pro Betrieb helfen da nicht wenn dem laufenden Kosten schon übersteigen ...Da kann keiner was dafür ,ist aber die Realität und es werden viele Bekannte Namen und Lokalisationen verschwinden , leider :cry:

launig am 11 Apr 2020 09:30:39

Vom TE war doch eigentlich weder Solidarität noch Egoismus wenn man nicht bucht angesprochen.
Man sollte das nun auch nicht in diese Richtung drehen,
Es ging darum ob genügend Plätze vorhanden sein werden.

hampshire am 11 Apr 2020 09:42:29

Ich bin erschrocken über die vielen „ja, aber“ und „aber dann müsste man auch“. Wann können wir endlich mal mit der „Bedenkenträgerei“ und dem „Haar in der Suppe suchen“ aufhören?

Dirks Vorschlag ist hilfreich. Also einfach mal machen wer kann und wer nicht macht eben etwas anderes anstatt die anderen Macher zu bremsen. Wenn es auf diesen Anstoß ein paar Reiselustige von uns das umsetzen und einfach buchen ist doch gut.

Ein Mitstreiter von mir hat den Slogan: Machen ist wie wollen nur geiler.

TFS1979 am 11 Apr 2020 11:50:58

Hallo Forumgemeinde,

die Idee kann ich nachvollziehen. Wir hatten u.a. jetzt über Ostern ein paar Tage in Hamburg geplant, hatten einen Stellplatz gebucht und bezahlt (75Euro). Leider kam es dann zur Stornierung und der Stellplatzbetreiber schrieb uns:

„Wir möchten Sie bitten, nach Möglichkeit ihre Reservierung nicht zu stornieren, sondern zu einem späteren Zeitpunkt wahrzunehmen. Für uns ist diese Maßnahme ein finanzielles Desaster, ebenso wie für viele andere auch. Damit wir nicht den Platz für immer schließen müssen bitten wir Sie eindringlich Ihre Reservierung umzubuchen und nicht zu stornieren."

Ich habe auch wirklich darüber nachgedacht umzubuchen. Ein kurzes Telefonat mit dem Betreiber ergab, er weiß nicht wie und wann es weiter geht. Er kann niemandem garantieren ob, wenn er dicht machen muss, dass das Geld nicht auch weg ist. Wir haben uns dann schlussendlich auf eine Stornierung geeinigt und ich habe das Geld zurückbekommen. Es spielen wahnsinnig viele, vor allem persönliche Faktoren ne große Rolle ob jemand auf das Geld verzichten kann und es als Unterstützung für den Betreiber überlassen kann oder halt nicht. Darüber sollte auch nicht geurteilt werden. Ich für meinen Teil kann es nicht. Ich versuche, so wie andere auch, lokal zu helfen.

Unser Sommerurlaub ist reserviert, an- und bezahlt. Das werde ich auch so lassen, bis sich die Betreiber bei uns melden. Ansonsten sehe ich dem Sommer optimistisch entgegen.

Corona wird unser Leben nachhaltig verändern. Die eine Hälfte sieht es entspannt und macht sich keine weiteren Sorgen. Für die andere Hälfte ist es Existenzbedrohend und ein Schlag ins Gesicht. Sie sind Opfer von Etwas was keiner kommen sah und was ihr Leben um 180 Grad ändert. Und auch wenn diese Krise überstanden ist, werden vor allem die Menschen die es besonders hart getroffen hat Angst haben das so etwas wieder passiert. Sie werden ihr Leben darauf ausrichten, und das mit ganz unterschiedlichen Konsequenzen. Und diese Konsequenzen werden alle spüren.

Die unterschiedliche Herangehensweise der Städte, Kommunen und Länder macht die Situation nicht einfacher. Hier im Forum wird aus allen 16 Bundesländern (und vielleicht auch aus dem Ausland) diskutiert. Jeder macht sehr unterschiedliche Erfahrungen. Dort sind die Baumärkte geschlossen, hier ist aber der Wochenmarkt auf!? Die einen Fahren mit ihrem WoMo durch die Gegend, die anderen bleiben zu Hause, dürfen vielleicht auf Grund der entsprechenden lokalen Anweisungen gar nicht weg.

Jeder sollte, in der aktuellen Zeit, das Beste aus der Situation machen. Helfen wo es möglich ist, egal wie. Und wenn es jemand nicht kann dann hat er seine Gründe dafür.

Bleibt gesund! Und genießt die Zeit mit der Familie! (sofern möglich)

Sven

P.S.: Und den Pseudomedizinern möchte ich einfach nur mal sagen: Schuster, bleib bei Deinen Leisten! Wenn man keine Ahnung hat, sollte man vielleicht wirklich mal NICHTS zu dem Thema sagen. Es reicht wenn die Medien jeden Tag unsinniges Zeug verbreiten und damit die Bevölkerung völlig durcheinander bringen.

pipo am 11 Apr 2020 14:19:49

Moderation durch pipo:Themenfremde Beiträge entfernt


Anzeige vom Forum


CamperJogi am 11 Apr 2020 16:16:47

felix52 hat geschrieben:Jou Jürgen,....

Berichte mal.... vom Sommer.... :)
Ich hab Dich auf meine Merkliste gesetzt.

Frohe Ostern!

Bleibt gesund.

:)


Moin Felix,

erstmal wünsche Ich euch auch frohe Ostertage und bleibt gesund! Und na klar, Carolinensiel wird überlaufen sein wie verrückt - das ist klar. Hier in Zetel ist momentan absolute Stille - kein Wohnmobil zu sehen.
Wir planen derzeit irgendwas in Richtung Alpenvorland/Main.....mal sehen. Definitiv werden wir wieder versuchen abseits der Stellplätze unterzukommen. Ich werde berichten, wenn wir die Tour gemacht haben. Zum "Anfahren" vorher (wenns erlaubt ist wieder) ein 15 km Tripp nach WST - bei uns vom Hof rechts runter und dann immer geradeaus... :wink: . Da stehen wir gerne mal, ist nicht weit weg und es passt für uns als Hundehalter.

Herzliche Grüße
Jürgen

Espumas am 11 Apr 2020 21:38:35

Hallo ins Rund,

eine Bekannte hat die Quarantäne hinter sich und einen Bescheid, das der Abschlußtest negativ war und die Quarantäne beendet. Den trägt sie nun immer bei sich.
Ist auf jeden Fall schon ein offizielles Dokument...
Und vielleicht braucht es im Sommer so etwas wie den angedachten Corona Paß zum Reisen...
--> Link

Grüsse Espumas

felix52 am 11 Apr 2020 22:17:34

felix52 hat geschrieben:Allerdings gehe ich von einer Überflutung norddeutscher Küstenstellplatzmöglichkeiten aus.
Gerade unsere Generation braucht jetzt eine ordentliche Infrastruktur. Der Platz wird teuer und
eben nur reserviert möglich werden. Bleibt gesund. :)


Menno Ihr Lieben.....

Liegen die Nerven blank? :(

Es geht doch nur darum, dass schon in den vergangenen zwei Jahren die Urlauberzahlen an der Küste deutlich
angestiegen sind. Einfach wegen des tollen Wetters und der kurzen Anfahrt.

Und jetzt geht es darum, immer noch und zusätzlich wegen des Virus eben nicht reservieren zu können.
Wer, wie ich, nahe Balderschwang gelebt hat, ist dort am Wochende hingefahren. Auch von Bochum nach Hattigen an der
Ruhr oder von Nürnberg an den Rothsee.
Z.Zt. klappt das nicht.
Aber dennoch: Die Nordsee kann nicht alle meersüchtigen Rentiers aufnehmen, die nunmehr nicht mehr ins Ausland reisen möchten!
Das ist Fakt, wenn es überhaupt schon in diesem Sommer Entspannung gibt.

Werdet bitte nicht beleidigend.

Das hier entspannt... :ja: : --> Link

topolino666 am 12 Apr 2020 08:27:09

Zitat:

"EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen rät aufgrund des Coronavirus vorerst von Buchungen für den Sommerurlaub ab."

--> Link

Odin3 am 12 Apr 2020 10:36:00

Hallo

und erst einmal ein frohes Osterfest für alle!

Bei allen Bedenken darüber, das nach einer Aufhebung/Lockerung des Reiseverbotes sofort alle Campingplätze überbelegt sind sollten wir auch die Möglichkeit nicht vergessen das evtl. das grenzüberschreitende Reisen erst einmal untersagt bleibt. Und da so was dann wohl in beide Richtungen gilt fallen erst einmal Besucher aus den Nachbarländern weg und das sind ja auch einige...

Allerdings hatten wir hier auch schon die amüsante Vorstellung das in dem Moment der Aufhebung/Lockerung des Reiseverbotes plötzlich eine Rauchwolke über unserem Ort liegt - verursacht vom gleichzeitigen Kaltstart aller vorhandenen Wohnmobile... :D

Last es Euch gut gehen,

Gruß

Odin

:juggle:

hampshire am 12 Apr 2020 10:42:53

topolino666 hat geschrieben:Zitat:
"EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen rät aufgrund des Coronavirus vorerst von Buchungen für den Sommerurlaub ab."


Die Frau lag so oft daneben, da buche ich gleich mal was. Das wäre erste Buchung für eine Reisemobiltour, die einen Vorlauf von mehr als 48 Stunden hätte.

pipo am 12 Apr 2020 15:43:04

Beim Hundespaziergang habe ich den Betreiber unseres Campingplatzes getroffen. Meine erste Frage war wann ich endlich Stellplatz Nr.1 beziehen darf und wann er denkt den Betrieb wieder hochzufahren.
Er zeigt mir einen aktuellen Brief des BVCD in dem ein ebensolches Szenario unter Berücksichtung der Hygiene Regeln des RKI beschrieben wurde.
Phase 1. ist ab Mai die Wiederaufnahme des Dauercampings zu gestatten.
Phase 2. ist ab Mitte/Ende Mai mit der Lockerung der Reisebschränkung und das generelle hochfahren der Campingplätze für Wohnmobile und Campingplätze. Hierbei sollen NUR Fahrzeuge erlaubt sein, die eine eigene Ver-/Entsorgung und Dusche haben. Dh. Campingplätz werden äusserst beschränkte Dusch- und Toilettenmöglichkeiten zu Verfügung stellen.
Weiterhin sollen Campingplätze nur Campingfahrzeuge annehmen, die vorab reserviert haben. Also keine spontanen anreisen.
Die Fahrzeugbesatzungen dürfen NUR aus Familienmitgliedern bestehen.
Es soll auf die Gäste eingewirkt werden, dass die Nutzung einer Corona APP (soll in der Woche nach Ostern erscheinen) angeraten wird.
Stellplätze sollen durch Flatterband gekennzeichnet werden um den Abstand zu gewährleisten. Campingshops und Restaurants müssen ebenfalls die Abstandsregeln umsetzen
Phase 3. soll ab Juni greifen und spontane Anreisen zulassen. Zudem müssen die Fahrzeuge nicht mehr autarkt sein.
Phase 4. ist dann der Normalbetrieb.

Alles natürlich unter der Berücksichtigung, dass die Infektionszahlen erheblich abnehmen.

kapewo am 12 Apr 2020 15:47:17

Danke für die Info Peter.

launig am 12 Apr 2020 16:15:13

Gute Info, pipo.
Hört sich nicht so schlecht an, wenn es denn so wird.
Und offiziell bestätigt wird.
Dann geht der Run los. :)
Warten wir die Entwicklung ab.

babenhausen am 12 Apr 2020 17:15:51

Etwas Ausführlicher die Vorstellungen des Verbandes zur Wiederaufnahme des Betriebes:
--> Link

Immer man Bedenke : die Länder müssen dem auch Zustimmen !

rolf51 am 12 Apr 2020 17:31:55

Hallo,
ich finde, dass bei Camping keine Extrawurst gemacht wird. Wenn Hotels und Gaststätten wieder langsam aufgemacht werden sollten die gleichen Regeln bei CP und Stellplätze gelten, wenn nicht möglich bleibt der Platz/Haus zu.
Werde wenn Stellplätze wieder angefahren werden dürfen im Süden von Deutschland die mir bekannten anfahren und ein paar Tage verbringen.

Trashy am 12 Apr 2020 17:57:26

Espumas hat geschrieben:Hallo ins Rund,

eine Bekannte hat die Quarantäne hinter sich und einen Bescheid, das der Abschlußtest negativ war und die Quarantäne beendet. Den trägt sie nun immer bei sich.
Ist auf jeden Fall schon ein offizielles Dokument...
U

Grüsse Espumas


Und was nützt der Wisch?
Er bescheinigt zum Testzeitpunkt Gesundheit, wie eine TÜV Plakette.
Nicht mehr. Insbesondere im Hinblick auf Reinfektionen.

Hoffen wir mal, das ein Sommerurlaub überhaupt möglich ist.

Noch mehr hoffe ich, das ich am 1.10. auf der Helsinki Fähre sein darf....

Frohe Ostern

DonCarlos1962 am 12 Apr 2020 18:57:23

Wir haben für Mitte Juni einen Platz auf Fehmarn gebucht und angezahlt. Weil die Hoffnung zu letzt stirbt, sehen wir noch nicht, dass alles im Eimer ist.

Warten wir es ab.

Für September hatten wir eine Frankreichrundreise geplant. Aus heutiger Sicht gedenken wir aber davon Abstand zu nehmen und, wenn es tatsächlich möglich ist, in Deutschland zu bleiben, wie viele Andere auch. Die Gründe dafür wurden weiter oben schon ausgiebig beschrieben.

Für uns stellt sich, da wir relativ frei in unserer Freizeitgestaltung sind, die Frage, wohin im Herbst und jetzt buchen, oder nicht.

Tatsächlich glaube ich schon an einen gewissen Stellplatzmangel, wenn es wieder los geht. Die Gesellschaft hungert nach dem "raus in die Welt". Selbst wenn der Anteil der an Ferien Gebundener zu dieser Zeit nicht reisen kann, bleiben noch genügend Reisewillige und -fähige über.

Unser Gedanke über das Land zu tingeln, ohne zu buchen, wird in diesem Herbst aus meiner Sicht nicht leicht, vielleicht sogar unmöglich werden.
Darum sind wir jetzt auf der Suche nach dem für uns passenden Urlaubsort.
Auch stört mich eine Anzahlung auf den Urlaub nicht, selbst auf die Gefahr hin, dass ich sie verliere.
Viele kleine Campingplätze sind in Familienbesitz, da bin ich gerne bereit über eine Durststrecke zu helfen.
(Wenn das auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.)

Ich kann mir vorstellen, dass die Stellplätze ohne Sanitäranlagen, vielleicht mit Auflagen über den Abstand zwischen den Mobilen, als erstes wieder öffnen dürfen.

Z.B. an der Mosel. 10m Abstand zum Nächsten bedeutet zwar weniger Besucher, ist aber besser als nichts. Einziger gemeinsamer Punkt ist dann ja die Ver-/Entsorgung. Vielleicht springen auch Campingplätze auf diese Schiene auf? Wird auf die Vorschriften ankommen, denke ich.

Gaststätten sollen ja bald, unter Auflagen zu Abstand zwischen den Tischen, auch wieder öffnen dürfen.
Über Sinn oder Unsinn dieser Regelung sollte nicht in diesem Strang diskutiert werden.

LG Carsten

Jagstcamp-Widdern am 12 Apr 2020 23:32:09

wenn das wirtschaftliche leben wieder "brummt", sagen wir mal im september, können familien mit kindern nicht weg, menschen ohne kinder kriegen keinen urlaub (der war dann bis dahin lang genug..)....
also werden nur rentner reisen und ein paar arbeitslose, bei entsprechender stütze!

alleswirdgut
hartmut

topolino666 am 13 Apr 2020 05:49:55

Noch als Info und damit nicht die falschen Schubladen bedient werden: Arbeitslose haben grundsätzlich keinen "Urlaub" und sie dürfen auch nur dann reisen wenn sie die Reise vorab bei der Argentur für Arbeit gemeldet und genehmigt bekommen haben.

Mapet89 am 13 Apr 2020 09:47:20

Die Info deutet auf einen ersten Lichtblick hin.
Danke dafür
Beste Grüße
Peter

Jagstcamp-Widdern am 13 Apr 2020 10:41:20

bei den arbeitslosen sind das übrigens 21 kalendertage (also exact 3 wochen) im jahr.
reisen, die einzeln oder insgesamt diese 21 kalendertage überschreiten, sind übrigens auch möglich, es gibt dann in der zeit keine stütze.
der gesamtanspruch verlängert sich aber um diese tage >21.

alleswirdgut
hartmut

taps am 13 Apr 2020 11:16:38

Hallo,
mein Arbeitgeber hat festgelegt, dass ich Urlaub der genehmigt ist auch antreten muss.
d.h. ich kann ihn nicht in die Zeit nach Corona verschieben. Wenn es erst im Herbst wieder losgehen kann, falle ich dann raus, da ich keinen Urlaub mehr habe...
Kann ja auch bei anderen so sein.

Ich gehe im Übrigen davon aus, dass hier kein Schalter umgelegt wird und dann ist alles so wie vorher.
Bei Manchen hier klingt das so, wird wohl aber ein Wunsch bleiben.
Es wird schrittweise Lockerungen geben, mit einem Normalzustand rechnen wir mal lieber in 1-2 Jahren, zumindest nicht vor dem Impfstoff. Das schreibe ich, weil ich nicht nur Optimist sondern auch Realist bin.

Was die Reservierung betrifft: ich habe einmal reserviert, nie wieder!!! Wir konnten nicht anreisen wegen Diebstahlversuch am Vortag der Reise. Das Geld war futsch, nicht mal eine Gutschrift wollten Sie mir geben.
Von mir sieht keiner einen Cent Anzahlung. Mit meinem z.Z. eingesparten Geld unterstütze ich lieber die lokalen Restaurants (Lieferservice oder Abholung nach Bestellung) und helfe denen fürs Überleben, hoffend, dass bald wieder mehr davon öffnen...
Oder ich geh nach Öffnung dann mal eine Weile wöchentlich zum Friseur:-)

Gruß
Andreas

pwglobe am 13 Apr 2020 12:03:45

Hallo,
wir werden nicht reservieren.
Das Wohnmobil ermöglicht uns spontanes Reisen und die Freiheit am Morgen zu Entscheiden in welche Richtung wir weiterfahren,
Meisten weiß ich morgens nicht wo wir am Abend übernachten, da macht reservieren wenig Sinn.
Falls wir nicht ins Ausland können, werden wir einfach die Hotspots in Deutschland meiden.
Es gibt auch schöne Ecken ohne Reservierung.

StefanF am 13 Apr 2020 12:21:13

at pipo
Danke Peter, das hilft uns bei der weiteren Planung.


at taps
Zitat: ...weil ich nicht nur Optimist sondern auch Realist bi...

du weißt ja... Optimisten sind nur schlecht informiert :-)
Gruß, Stefan

Administrator am 13 Apr 2020 14:46:56

Meine persönliche Meinung - und die fußt nicht auf irgendwelchen wissenschaftlichen Erkenntnissen,
sondern leitet sich aus dem ab, was ich als logisch ansehe - ist, dass sich alsbald wieder eine
(relative) Normalität einstellen wird*. In Österreich werden bereits jetzt Lockerungen terminiert,
in Deutschland ist die Verdoppelungszeit schon weit über den ursprünglich als Ziel gesetzten 10 Tagen
angelangt und die Wirtschaft wird auch langsam unruhig. Den lockdown zu verteidigen, wird politisch
immer riskanter (Politiker präferieren den Gesundheitsschutz der Bevölkerung auch nur so lange, wie
es ihrer Beliebtheit nützt. Dreht sich der Wind, dreht sich auch das Politiker-Fähnchen)

Die Kinder müssen wieder in die Schule - und Maßnahmen, wie versetzter Unterricht oder mehr Abstand
zwischen den Schulbänken ist in meinen Augen nur hilfloser Pseudo-Aktionismus, der den Anschein erwecken
soll, man kümmert sich und plant ganz gewissenhaft - wer aber selber schon mal in der Schule war, der weiß
ganz genau, dass das vollkommen nutzlos ist. Kinder spielen, raufen, fassen Türklinken an und kauen
an den Fingernägeln ....
Ich will damit sagen: wenn die Kinder wieder in der Schule sind, sind damit sämtliche anderen Maßnahmen
obsolet. Die Kinder bringen die Viren unweigerlich mit nach Hause - und da trägt niemand eine Atemmaske.

Bis zu einer kompletten Durchimpfung der Bevölkerung kann man den Zustand nicht aufrechterhalten und
wenn die Bevölkerung ins "gelockerte" Österreich schielt - oder die Kinder die Viren über die Schulen so oder so
verteilen, wird man der Bevölkerung kaum noch die Notwendigkeit von Einschränkungen vermitteln können.
Das wird so auch in der Politik verstanden werden. Die Kanzlerin wird das zwar wenig interessieren, die hat sowieso
fertig - aber alle, die nach der nächsten Wahl gern auf ihrem Stuhl sitzen möchten, werden ziemlich schnell
ihr Fähnchen in den Wind drehen, um nicht der Bevölkerung als "Spielverderber" in Erinnerung zu bleiben.
Man wird umschwenken und nur noch versuchen, Risikopersonen zu isolieren, damit der Rest wieder zur
Normalität zurückkehren kann - ganz einfach weil es auf lange Sicht sowieso keine Alternative dazu gibt.

Die Lockerungen werden bald beginnen - und die Bevölkerung wird das auch immer ein bissel freizügiger
auslegen und forcieren - ganz einfach, weil die Menschen so sind. Das haben wir hier im Forum ja auch in
ungezählten Corona-Diskussionen gesehen, da gibt es immer einen Teil, die legen Regelungen besonders
frei aus - oder übertreten sie ganz einfach. Und so zieht einer den anderen mit und letztendlich will ja keiner zu kurz
kommen.........

Um nicht ganz "kampflos" aufzugeben, werden die Behörden zumindest Großveranstaltungen weiterhin
untersagen (Fußball, Volksfeste, Konzerte, Festivals) aber alles andere wird sich seine Bahn brechen.......



*so lange nicht eine unvorhergesehene Wendung eintritt, z.B. dass das Virus mutiert

launig am 13 Apr 2020 15:06:56

Dem würd ich mich anschließen.
Nicht ganz so harsch den Politikern gegenüber formuliert, aber sie werden
auch keine Alternative haben.
Der Laden muss ja irgendwie am laufen gehalten werden.
Urlaub im Ausland würde ich jedoch für die nächsten Monate ausschließen.
.

Leberkas am 13 Apr 2020 15:26:08

Ich hoffe dass die Maßnahmen nicht zu früh gelockert werden, nur weil ein paar Politiker im In- und Ausland populistische Gedanken haben und nur an ihre Wähler denken. Klar ist dass es auf Dauer nicht so weitergehen kann. Aber wegen ein oder zwei Wochen alles bisher erreichte auf das Spiel setzen ist auch keine Lösung. So denken übrigens die Mehrheit der Deutschen.

launig am 13 Apr 2020 15:45:14

Das wird auch über einen längeren Zeitraum gehen.
An Populismus denke ich da eher nicht, aber Politiker brauchen die Unterstützung vom Volk zum Erreichen der Ziele.
Die Leute wollen Normalität, der Druck wächst.
Ich glaube an ein verantwortungsbewusstes Öffnen Schritt für Schritt über einen längeren Zeitraum.
So wurde es auch von Anfang an von den Verantwortlichen, insbesondere BK kommuniziert. Und so sollte es in einem demokratischen System ja auch sein.
Wir werden die weitere Entwicklung ja bald sehen.
.

taps am 13 Apr 2020 16:33:16

Administrator hat geschrieben:Meine persönliche Meinung -

Man wird umschwenken und nur noch versuchen, Risikopersonen zu isolieren, damit der Rest wieder zur
Normalität zurückkehren kann - ganz einfach weil es auf lange Sicht sowieso keine Alternative dazu gibt.

Bis die Infektionszahlen wieder steigen, das dauert nur ein paar Tage...
Administrator hat geschrieben:*so lange nicht eine unvorhergesehene Wendung eintritt, z.B. dass das Virus mutiert

Nach derzeitigem Kenntnisstand unwahrscheinlich.
Das Virus hat einen durchgehenden DNA-Strang im Gegensatz z.B. zu Grippeviren, die Ihre DNA regelmäßig aus Teilstücken zusammensetzen und deshalb mutieren...
Gruß
Andreas
Aber das Thema war ja...?

rolf51 am 13 Apr 2020 17:01:15

Administrator hat geschrieben:Meine persönliche Meinung - und die fußt nicht auf irgendwelchen wissenschaftlichen Erkenntnissen,
sondern leitet sich aus dem ab, was ich als logisch ansehe - ist, dass sich alsbald wieder eine
(relative) Normalität einstellen wird*.


Sehe ich auch so.
Wir können nicht wie Italien Komplet alles stilllegen, dann die EU um Hilfe bitten/verlangen.
Es wird die nächsten Wochen gelockert, somit können auch div. Urlaube geplant werden. Es werden dann die Fallzahlen hochgehen, aber da müssen wir durch!

Stiene am 13 Apr 2020 17:21:32

Ich würde mich freuen, wenn es keine Bundesweit einheitlichen Lockerungen und Reisefreiheiten geben würde,
sondern jedes Bundesland einzelne Maßnahmen je nach Fallzahlen entscheiden könnte.
Auch wenn die Reisefreiheit vorerst auf das eigene Bundesland beschränkt bleiben würde, wäre das zumindest mal ein Anfang.

LG Stiene

urmel71 am 13 Apr 2020 17:33:02

Stiene hat geschrieben:Auch wenn die Reisefreiheit vorerst auf das eigene Bundesland beschränkt bleiben würde, wäre das zumindest mal ein Anfang.

LG Stiene


die armen Saarländer :-)

Kistenmann am 13 Apr 2020 17:36:31

urmel71 hat geschrieben:die armen Saarländer :-)
...frag mal mich als Hamburger.... :roll:

marvin42 am 13 Apr 2020 17:43:09

:tach:
Moin,
ich denke ja das es ein Reisen nach Corona die nächsten Jahre nicht geben wird. Aber ein (Leben und) Reisen mit Corona schon.

Es macht medizinisch, menschlich, politisch und wirtschaftlich Sinn, das Leben langsam wieder zu "normalisieren", trotz Corona. Allerdings sollte das auch so langsam geschehen, das es nicht zu großen Covid-19 Ausbrüchen kommt, die unser Gesundheitssystem überfordern könnten.

Darum werde ich weiter Gemeinschaftseinrichtungen z.B. Waschhäuser auf Campingplätzen meiden und ich werde (bestimmt noch einige Monate :D ) auf verstärkte Handhygiene achten und auch Ansammlungen von Menschen meiden.

Nach Aufhebung der Reisebeschränkungen werde ich also vermutlich wieder unterwegs sein, aber auch weiterhin möglichst nicht zu Hauptreisezeiten und nicht auf reservierten Plätzen. ;D Denn ein Wohnmobil habe ich auch deshalb, damit ich so reisen kann.

In den letzten 30 Jahren habe ich tatsächlich ein einziges Mal einen Platz reserviert. Nämlich einen Platz auf der Fähre nach Ærø, als ich schon in Fynshav im Fährhafen stand, 60 Minuten vor der Abfahrt und ohne eine Anzahlung.

Stiene am 13 Apr 2020 17:46:04

urmel71 hat geschrieben:
die armen Saarländer :-)


Stimmt, daran hatte ich nicht gedacht.
Dann müsste es Ausnahmen geben für Berlin, Bremen, Hamburg und evt. das Saarland.

LG Stiene

Elgeba am 13 Apr 2020 18:18:49

Wie auch immer,es muß alles vermieden werden was die Situation aus dem Ruder laufen lassen könnte.Eine völlige Öffnung der Schulen wäre
nach meiner Meinung absolut falsch und würde zu einer sprunghaften Steigerung der Fallzahlen führen.


Gruß Bernd

meier923 am 13 Apr 2020 19:42:56

="Administrator"]


ät Dirk = ganz meine Meinung :daumen2:

babenhausen am 13 Apr 2020 20:02:11

rolf51 hat geschrieben: Es werden dann die Fallzahlen hochgehen, aber da müssen wir durch!


Na dann kannst du nur hoffen dass es dich und deine Familie nicht betrifft.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Stellplatzführer und Wandergebiet
Nächste Woche geht es Richtung Ostfriesland
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt