CampingWagner
hubstuetzen

Corona Lockdown zeigt dass Dieselfahrverbote sinnlos sind 1, 2


mithrandir am 17 Mai 2020 15:07:50

Interessanter Artikel im Spiegel dazu: --> Link

Wenn die Leute gleich ein Auto kaufen würden, dass keine Emissionen ausstößt, wären sie doch eine relativ lange Zeit sicher vor Maßnahmen. Oder noch besser, das Fahrrad oder die Öffentlichen nutzen, wenn es zumutbar ist. Aber dazu muss man halt mal ein bisschen Bequemlichkeit fahren lassen.


derschotte am 17 Mai 2020 17:13:12

Danke Max, du sprichst mir aus der Seele! Gruß Gerd

Grandeur am 17 Mai 2020 18:15:38

. Wenn die Leute gleich ein Auto kaufen würden, dass keine Emissionen ausstößt, wären sie doch eine relativ lange Zeit sicher vor Maßnahmen.


Genau das haben wir gemacht. Fast neuen Euro 5 Diesel vor 5 Jahren gekauft und das Auto wenig benutzt, da wir fast alles mit dem Fahrrad machen. Nun ist das Auto 6 Jahre alt, hat 24tkm und ist praktisch unverkäuflich. :? Selber schuld... wären wir lieber alles mit dem Auto gefahren. Wer belastet jetzt die Umwelt mehr: Euro 5 mit 4tkm/Jahr oder Euro 6 mit 30tkm/Jahr? :roll:

Blöd, dass Ducato Wohnmobile bis 2018 noch mit Euro 5 zugelassen wurden...

Gruss Grandeur

Anzeige vom Forum


Leberkas am 17 Mai 2020 19:42:04

Grandeur hat geschrieben:Blöd, dass Ducato Wohnmobile bis 2018 noch mit Euro 5 zugelassen wurden...

Gruss Grandeur


Wir haben unseren Ducato 2017 neu gekauft. Da gab es schon Euro 6, allerdings nur b und noch nicht d. Ob uns das was nützt was keiner :(

mithrandir am 17 Mai 2020 22:13:54

Grandeur hat geschrieben:Genau das haben wir gemacht. Fast neuen Euro 5 Diesel vor 5 Jahren gekauft und das Auto wenig benutzt, ... Nun ist das Auto 6 Jahre alt, hat 24tkm und ist praktisch unverkäuflich. :?

Ein Auto ohne Emissionen hat keinen Auspuff, das nur am Rande. Ich weiß jetzt nicht, ob wir über Womos reden oder Alltagsfahrzeuge.
Warum willst du das Euro 5 Fahrzeug verkaufen? Ist es defekt? Dann wäre es auch quasi unverkäuflich. Wenn es fährt, warum nicht weiterbenutzen? Du kommst fast überall hin. Die Umwelt sollte es uns doch Wert sein auch mal Unbequemlichkeiten in Kauf zu nehmen.
Ich fahre privat seit 8 Jahren ein Fahrzeug Euro 4 (Diesel). Das habe ich fast neu gekauft und habe vor es noch weitere 2 Jahre zu fahren. Dann ist es tatsächlich kaum noch verkäuflich. Das war der Vorgänger nach 10 Jahren auch nicht. Habe ihn an meine Nichte als Erstauto verschenkt. da hat das Teil noch 2 Jahre gute Dienste geleistet.
Mein Womo Euro 3 habe ich vor 6 Jahren gekauft. Und ich glaube, trotz Euro 3 bekäme ich (mal von Corona abgesehen) immer noch einen guten Preis, den ich mir damals nicht erträumt hatte, weil mittlerweile irrsinnige Preise bezahlt werden.
Trotz Euro 3 hatte ich noch nie Stress irgendwo hinzukommen. Wenn eine Umweltzone mich nicht reinlässt, parke ich außerhalb und nehme die Öffentlichen.
Einfach entspannt bleiben.

Tinduck am 17 Mai 2020 22:22:41

Wer glaubt, dass Elektrofahrzeuge emissionsfrei fahren... soll ich den Spruch mit dem Zitronenfalter wirklich wieder aufsagen?

Das ist reine Emissionsverlagerung und bei unserem Kohlestromanteil dreckiger als ein moderner Diesel. Und dass die Diesel in den Innenstädten eben nicht das Problem sind, haben wir ja gerade schön bewiesen bekommen. Das kommt eben davon, wenn man Gesetze auf Vermutungen statt auf wissenschaftliche Untersuchungen aufbaut.

bis denn,

Uwe

Grandeur am 17 Mai 2020 22:52:35

Warum willst du das Euro 5 Fahrzeug verkaufen? Ist es defekt? Dann wäre es auch quasi unverkäuflich. Wenn es fährt, warum nicht weiterbenutzen?


Was soll ich mit einem Euro 5 Diesel in Stuttgart, wenn ich weder rein noch rausfahren darf ab Juli?
Vor dem Diesel Theater wurden die Autos noch um die 20t€ gehandelt, nun ist er wahrscheinlich nicht mal mehr für 10t€ zu verkaufen für ein BMW Cabriolet im Jahreswagenzustand mit 24tkm!

Und mit der ganzen Elektronik wird diese Kiste bis zum H-Kennzeichen nicht mehr wirtschaftlich zu erhalten sein.

teuchmc am 18 Mai 2020 04:55:06

Moin! Eu 4,5,6,wat ooch immer mir ehrlich gesagt egal.Der Alltagsnobelhobel ist aus 03 hat Eu 3?, 435tkm uffe Uhr und wird ,sofern der Prüfer es will in 10/20,einfach weitergefahren und weitergefahren. Das Womo aus 06 wird auch weitergefahren. Feddisch.Solllten die bei mir hier " an der Uhr drehen", gibts nen gut abgehangenen Diesel mit "Grün" oder ne ehm.BW-T4-Doka aus 93/94 mit H o.ä..Dieses "Geld-aus-der-Tasche-ziehen" durch staaliche Willkürmaßnahmen stinkt mir gewaltig.
Sonnigen weiterhin. Uwe

Beduin am 18 Mai 2020 06:08:03

Tinduck hat geschrieben:auf Vermutungen statt auf wissenschaftliche Untersuchungen aufbaut.


Du hast Tatsache schon mal Produkte von Dr. Keddo benutzt?
Das ist so wie mit Fiat und Daimler

Trashy am 18 Mai 2020 07:22:00

Im Moment gehen leider so viele Firmen über Kopf......hoffen wir das die DUH darunter ist.

andreasnagel am 18 Mai 2020 07:41:38

Moin.

Tinduck hat geschrieben:Und dass die Diesel in den Innenstädten eben nicht das Problem sind, haben wir ja gerade schön bewiesen bekommen.


Du hast es immer noch nicht verstanden!?! Oder glaubst Du nur das, was Du glauben willst? Wenn Du wirklich Beweise willst, dann lies doch mal diesen Artikel:

mithrandir hat geschrieben:Interessanter Artikel im Spiegel dazu: --> Link


Viele Grüße,
Andreas

andreasnagel am 18 Mai 2020 07:43:25

Sorry, der Link funktioniert im Zitat nicht. Hier funktioniert er: --> Link

Womofreund2 am 18 Mai 2020 09:12:44

Das die Luft sauberer wird durch ein Runterfahren der Wirtschaft weiss man auch ohne Auswertungen und Studien. Inwieweit dafür der Diesel PKW verantwortlich ist lässt sich daraus m.M nach nicht ableiten. Der Güterverkehr mit dem größten Anteil an Dieselmotoren ist kaum zurück gegangen. Reiseverkehr mit Bus,Schiff,Flieger und Womos schon.

mithrandir am 19 Mai 2020 21:32:05

andreasnagel hat geschrieben: Das könnte die gleich bleibende Umweltbelastung erklären.

Die Umweltbelastung geht doch zurück. Der verlinkte Artikel geht genau auf das Thema ein, dass die Autolobby versucht zu belegen, dass der geringere Verkehr keine Auswirkung hätte.
Den Wissenschaftlern wurde vorgeworfen, dass sie sich nur auf die Auswertung von Satellitenbildern stützen und keine Werte am Boden messen würden.
Diese Kritik hat man ernst genommen und am Boden nachgemessen. Das Ergebnis war weiterhin das gleiche. Die Umwelt profitiert.

SusanneHo am 19 Mai 2020 21:46:29

Feinstaub-Werte: Keine bessere Luft trotz Corona-Beschränkungen

--> Link

mv4 am 20 Mai 2020 02:44:21

Da findet sich eben ein anderer Grund ....CO2 ... Stickoxide...usw. um den Diesel tot zu bekommen.

  • Ähnliche Beiträge

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ärger mit Carglass
Wohnmobil aus den NL einführen kaufen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt