Dometic
luftfederung

Kabeltrommel für Campingplatz


russ1973 am 23 Apr 2020 18:10:41

Hallo, ich hab einen Fiat Ducato, Eigenausbau. Fahr normalerweise nicht auf Campingplätze, sondern eher in der Pampa übernachten wenns geht. Nun möchte ich heuer doch mal aufn Campingplatz übernachten. Da ich in der Regel einen Haufen Elektrozeugs dabei hab, könnte ich das am Campingplatz wieder aufladen.
Kann ich da einfach mit einer normalen KAbeltromme oder Verlängerungskabell aufkreuzen und evtl. landestypischen Stecker dran, oder brauch ich da so eine CEE-Kabeltrommel? Ich werd nicht unbedingt die Luxuscampingplätze ansteuern, sondern auch Campingplätze die schon ein bischen älter sind von der Ausstattung und evtl. noch mit alten Steckern. Was würdet ihr emfpehlen?


Jagstcamp-Widdern am 23 Apr 2020 18:14:38

ja, gute frage! :ja:

chips, bier...

alleswirdgut
hartmut

alzu am 23 Apr 2020 18:20:55

lt. Vorschrift brauchst du ein CEE Kabel, nicht länger als 20m, Mindestquerschnitt 3x2,5 für den Anschluss an der Dose vom Campingplatz und beim Auto. Bei den Schukoanschlüssen, die du im Auto hast kannst du dann alles aufladen. Länderspezifische Anschlüsse beim Campingplatz gibt es kaum noch, aber vereinzelt sind sie da. Ein Adapterkabel mit ca. 1m Länge ist da für: F und CZ, Schuko und bei Bedarf GB nicht so schlecht. Es geht auch ein Schukoadapter und so int. Zwischenstecker, aber unbedingt darauf achten, dass sie 3-polig sind.

Anzeige vom Forum


chrisc4 am 23 Apr 2020 18:21:46

Dazu gibt es sehr viel zu lesen im Internet, ich habe Mal einen Link, da wird es gut erklärt.
--> Link

russ1973 am 23 Apr 2020 18:40:48

OK, Danke, habt mir schon ein bischen geholfen.

goldfinger am 23 Apr 2020 18:50:46

Ich empfehle eine 40-50m Trommel (3x2,5) mit Schuko-Stecker und Eignung für Steckdosen mit mittigem Erdungskontakt.(z.B. für Frankreich) "Baustellentauglich " ist mir wichtig, da solch ein Kabel auch beim Drüberfahren kaum Schaden nimmt. Dazu natürlich die kurzen Adapterkabel.


Andreas

stoppie am 25 Apr 2020 09:19:16

goldfinger hat geschrieben:Ich empfehle eine 40-50m Trommel (3x2,5) mit Schuko-Stecker und Eignung für Steckdosen mit mittigem Erdungskontakt.(z.B. für Frankreich) "Baustellentauglich " ist mir wichtig....

Ich sehe es fast genau so. 40 Meter sind zwar nicht normgerecht, helfen aber in manchen Anschluss-Situationen. 3x2,5 qmm sind wichtig, baustellentauglich ebenfalls. Der Leitungstyp heisst H07RN-F. Ich habe allerdings einen CEE-Stecker dran und die Adapterkabel mit Schuko ausgestattet, weil die meißten Campingplätze in Europa mittlerweile auf CEE umgerüstet haben.

duca250 am 25 Apr 2020 09:36:39

...und nicht vergessen die Trommel komplett abzurollen, sonst kann es heiß werden :eek:

--> Link

Grüße
der Duc

rkopka am 25 Apr 2020 09:42:11

duca250 hat geschrieben:...und nicht vergessen die Trommel komplett abzurollen, sonst kann es heiß werden :eek:

Wenn man eine Menge Leistung braucht. Bei mir ist das stärkste ein kleiner Wasserkocher, und selbst der geht noch ohne Abrollen.

RK

hmarburg am 25 Apr 2020 09:43:51

duca250 hat geschrieben:...und nicht vergessen die Trommel komplett abzurollen, sonst kann es heiß werden...


Daher bevorzuge ich einen Kabelbund ohne Trommel.

Grandeur am 25 Apr 2020 09:44:29

Hallo zusammen,
bisher bin ich mit 25m 3x2,5qmm CEE Gummi + extra Schuko-Adapter 2,5qmm gut auf allen Stellplätzen und Campingplätzen hingekommen. Ich habe auf der Fahrzeugseite hinten eine Schuko-Dose drauf. Wenn die Leitung nicht reicht kann man auch mit dem Nachbarn reden und über die Schuko-Dose im Notfall sich Strom besorgen (nach Prüfung, welche Verbraucher dort angeschlossen werden). Allerdings brauchen wir auch sehr wenig Strom, so dass die 95Ah Batterie auch für 3 Tage (50% Entladung) reicht.
50m Kabel sind ganz schön schwer und wenn Du einen Heizlüfter oder andere leistungsstarke Verbraucher anschließt, muss das Kabel komplett von der Trommel runter.

Gruß Grandeur

duca250 am 25 Apr 2020 09:48:28

Moin RK,
na ja, mir ist in der Vergangenheit auf einem Bulli-Treffen schon einmal eine aufgerollte Kabeltrommel ausgefallen (Sicherung der Trommel löste aus) und es arbeitete lediglich der Kompressorkühlschrank sowie das Batterie-Ladegerät. Seit dem rolle ich kpl. ab oder verwende alternativ mein 10m-Kabel.
Grüße
der Duc

duca250 am 25 Apr 2020 09:50:11

Hi Holger,
auch das Kabelbund sollte nicht gebündelt verwendet werden! Ich glaube das ist auch i.o. Link erklärt.
Grüße
der Duc

rkopka am 25 Apr 2020 09:59:36

duca250 hat geschrieben:na ja, mir ist in der Vergangenheit auf einem Bulli-Treffen schon einmal eine aufgerollte Kabeltrommel ausgefallen (Sicherung der Trommel löste aus) und es arbeitete lediglich der Kompressorkühlschrank sowie das Batterie-Ladegerät. Seit dem rolle ich kpl. ab oder verwende alternativ mein 10m-Kabel.

Das liegt aber dann eher an der Temperatursicherung. Ich hatte das bei meinem alten Kabel. Keine nennenswerte Last, Kabel abgerollt und trotzdem Abschalter. Die Sicherung hatte nach den Jahren einfach einen Schaden. Wenn du nur schwache Verbraucher hast, kann sich da nichts stark erwärmen. Evt. eher, wenn das Teil in brütender Sonne auf einem heißen Metallblech steht, wo schon die Umgebungswärme reicht, um die Sicherung auszulösen. Hatten wir schon mit der Trommel im Hochsommer direkt an einem Dieselgenerator, wo es wirklich heiß wurde.

Grandeur hat geschrieben:bisher bin ich mit 25m 3x2,5qmm CEE Gummi + extra Schuko-Adapter 2,5qmm gut auf allen Stellplätzen und Campingplätzen hingekommen.

Bei den meisten CP reicht das leicht aus. Wir hatten aber auch schon einen, wo das 50m Kabel nicht reichte und wir noch ein 35m dazugekauft haben. Kam später sehr selten aber doch noch zum Einsatz. Auch auf Treffen (kein CP) braucht man oft eine Menge Kabel.

RK

kamikaze am 25 Apr 2020 10:03:04

Auf einer normalen Kabeltrommel im Baumarkt gesehen:
"Aufgerollt max. 1000W Belastung, abgerollt max 3500W".

LG

goldfinger am 25 Apr 2020 10:18:14

Wir haben immer 100m Kabel dabei. Z.B. in Norwegen gibt es viele weitläufige CPs die nur zum Teil mit Stromsäulen erschlossen sind. Da können wir uns i.d.R. weit weg von den Anderen hinstellen.

Zum Thema "abrollen". Bei uns kommt häufig ein 2000W Heizlüfter zum Einsatz. Ich rolle aber nie die Trommel (3x2,5) mehr ab als nötig. Bislang keine Probleme. Ich werde bei nächster Gelegenheit mal prüfen wie warm die Trommel wird.


Andreas


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Stecker löten, Aderpaare mit Geflecht
Dimmbare LED-Wandspots?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt