Caravan
anhaengerkupplung

Wechselrichter und Arsicilii Al-120NB


pillepalle12 am 28 Apr 2020 11:09:50

Hallo Zusammen,

wir haben einen alten Rimor Katamarano mit Arsicilii Elektroblock.
Die Aufbaubatterie ist inzwischen einer LifePO4 gewichen und es funktioniert alles tadellos.

Für Kaffee und E-Bikes laden haben wir jetzt einen Wechselrichter an der Batterie, hier würde ich gerne die vorhandene 230V Leitungen im Womo nutzen wenn der Wechselrichter an ist.
Ich habe mich schon über das Thema Netzvorrangschaltung eingelesen, aber hier geht es ja u. a. darum, bei angestecktem Landstrom sofort den Wechselrichter zu unterbrechen. Wenn ich diese VOR dem EBL setzen würde, sind meine 12V Verbraucher stromlos...

Wenn ich den Wechselrichter an die vorhandene Leitung schalte, denkt der Elektroblock er hätte Landstrom und lädt die Batterie, also ein Kreislauf mit sehr viel verlusten. Das ist unsinnig. Auch konnte ich beobachten, dass die Ladekabel von Elektroblock zu Batterie extrem heiß werden.

Alternativ könnte ich die Ladekabel immer bei Wechselrichter-Betrieb abstecken (oder mit einem Schalter unterbrechen), aber da muss es doch sinnvollere Lösungen für meinen Anwendungsfall geben ohne das der EBL immer die Batterie laden will.

Am EBL vorbei geht leider auch nicht, da ich dann alle 12V Verbraucher (Licht, Spülung,...) nicht mehr nutzen könnte.

Vielen Dank schonmal für Eure Tipps und Anregungen!


Rockerbox am 28 Apr 2020 11:41:21

Servus,

EBL-230V-Zuleitung und (wenn gewünscht auch) Kühlschrank-230V-Leitung so umklemmen, dass sie NUR vom Landstom bedient werden und nicht vom WR. Alles andere ist nicht zielführend.

pillepalle12 am 28 Apr 2020 12:59:21

Rockerbox hat geschrieben:Servus,

EBL-230V-Zuleitung und (wenn gewünscht auch) Kühlschrank-230V-Leitung so umklemmen, dass sie NUR vom Landstom bedient werden und nicht vom WR. Alles andere ist nicht zielführend.



Hallo Adi,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung, hast Du hier zufällig einen Schalter, den Du dafür empfehlen könntest?
Danke

Anzeige vom Forum


hmarburg am 28 Apr 2020 13:18:52

pillepalle12 hat geschrieben:...hast Du hier zufällig einen Schalter, den Du dafür empfehlen könntest?


Von Fraron gibt es ein passendes Relais. Hier der Link zum Gerät: --> Link
Dort bekommst du auch die Bedienungsanleitung als Download.

Rockerbox am 28 Apr 2020 13:22:22

Hallo Pillepalle,

das macht man nicht mit einem Schalter, das wird fest verdrahtet. Man muss also in die bestehende 230V-Verkabelung eingreifen.

Das sollte man nur tun, wenn man weiß, was man tut .... ich kenne deine Erfahrungen diesbezüglich nicht, im Zweifel wäre es besser, das einem Elektriker zu übertragen. Das selbe gilt auch für den Einbau der Netzvorrangschaltung.

Rockerbox am 28 Apr 2020 13:23:46

hmarburg hat geschrieben:Von Fraron gibt es ein passendes Relais.


Holger,

das ist aber nur die NVS. Das löst aber noch nicht die Verdrahtung von EBL und Kühlschrank.

thomker am 28 Apr 2020 13:27:24

hmarburg hat geschrieben:Von Fraron gibt es ein passendes Relais.

Damit ist das Ladegerät aber immer noch nicht vom WR getrennt...
Gruß
Thomas

pillepalle12 am 28 Apr 2020 14:47:08

Danke für Eure Antworten, ich werde mich mit der Änderung der Verkabelung befassen, den Kühlschrank würde ich gerne optional per Wechselrichter betreiben, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen.

So sieht der EBl übrigens aus:
Bild

Bild

Rockerbox am 28 Apr 2020 14:53:15

pillepalle12 hat geschrieben:Danke für Eure Antworten, ich werde mich mit der Änderung der Verkabelung befassen, den Kühlschrank würde ich gerne optional per Wechselrichter betreiben, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen.



Welchen Kühlschrank hast du denn? Wenn du ihn auf 230V über den WR betreibst musst du auch die WR-Verluste mit einkalkulieren. Aber grundsätzlich geht das, hatte ich vor dem Einbau des Kompressorkühlschranks auch so gemacht. Dann bleibt der 230V-Anschluss vom Kühlschrank unangetastet und du musst nur deinen EBL so verdrahten, dass er eben nur bei Landstrom seine 230V kriegt und keine über den WR.

pillepalle12 am 28 Apr 2020 15:14:53

Ja, so werde ich es auch machen. Es ist ein dometic Kühlschrank, der 12v,Gas und 230v verträgt.

Ich muss einfach mal testen wie schnell er die 100ah weg zieht :)

Rockerbox am 28 Apr 2020 15:26:03

pillepalle12 hat geschrieben:Ja, so werde ich es auch machen. Es ist ein dometic Kühlschrank, der 12v,Gas und 230v verträgt.

Ich muss einfach mal testen wie schnell er die 100ah weg zieht :)


Uuuhhh, mit 100 Ah wirst nicht lange Freude haben ..... der Kühlschrank hat (angenommen) 125 W auf der 230-Seite, dazu die WR-Verluste von sagen wir 10% macht dann ca 138 W Leistung. Sind auf der 12V-Seite knappe 12 A, die dein Akku liefern muss. Wenn du ihn nicht unter 80% entladen willst ist nach guten 6 Stunden Schluss.

Gilt nur, wenn du keinen anderen Verbraucher in dieser Zeit laufen hast und ist sehr konservativ gerechnet.

Bei 100 Ah würde ich mir das nochmal überlegen.

Nachtrag:
Ich hoffe, du hast Solar am Dach, sonst macht die 230V-Variante über den WR für den Kühlschrank so gut wie keinen Sinn ..... wie willst du sonst nachladen?

fraenky68 am 28 Apr 2020 16:21:33

pillepalle12 hat geschrieben:Ja, so werde ich es auch machen. Es ist ein dometic Kühlschrank, der 12v,Gas und 230v verträgt.

Ich muss einfach mal testen wie schnell er die 100ah weg zieht :)


Hast Du eventuell auch einen Batteriecomputer? Über diesen könntest Du automatisch steuern, bis zu welchem Batterie-Ladestand der Kühlschrank automatisch über Strom (12V - als wenn der Motor laufen würde) laufen soll und wann er wieder auf Gas umschalten soll.

Ich habe das so gemacht, dass der Kühlschrank nur zwischen 80% und 100% Batterie-Ladestand mit Strom läuft, unter 80% schaltet er automatisch auf Gas, über 90% schaltet er dann wieder zurück auf Strom. So kann "überschüssiger" Solarstrom für den Kühlschrank genutzt werden.

pillepalle12 am 28 Apr 2020 16:51:18

Hallo Adi, ja ich habe solar auf dem Dach und quasi immer die Batterie voll, daher die Idee.

At Frank, das wäre natürlich die Premium Variante, wie hast du das gelöst?

fraenky68 am 28 Apr 2020 17:26:29

pillepalle12 hat geschrieben:At Frank, das wäre natürlich die Premium Variante, wie hast du das gelöst?


Ich habe einen Votronic Batteriecomputer (ca 150 €) eingebaut (der ist bei LiFePo Batterien sowieso erforderlich, da die serienmäßige Ladestandsanzeige auf Volt-Basis bis kurz vor Schluss eine volle Batterie anzeigt). Der hat ein eingebautes Relais, das über das Display eingestellt werden kann (wann es auf und zu machen soll).
29014

Von da aus eine dünne Steuerleitung (mit 1 A abgesichert) zu einem Wechselschalter (=Leitung 1), den ich beim Kühlschrank mit eingebaut habe (von hinten über die Lüftungsöffungen des Kühlschranks gut zugänglich):
13010

Die D+ Leitung vom Kühlschrank abgeklemmt und auch zu dem Wechselschalter (=Leitung 2) gelegt.

Vom Wechselschalter dann eine Leitung (=Leitung 3) zurück zum Kühlschrank, wo vorher die D+ Leitung angeschlossen war.

Damit kann ich dann über den Wechselschalter zwischen D+ Leitung vom Motor und dem Steuersignal vom Batteriecomputer umschalten. Zusätzlich eine kleine Kontrollleuchte in Leitung vom Wechselschalter zum Kühlschrank (damit ich sehe, ob Kühlschrank gerade auf 12V läuft - wie gerade auf dem Foto).

Wechselschalter Position 1 = Kühlschrank läuft wie serienmäßig über die Motorsteuerung (D+ Signal). =>Kontrollleuchte leuchtet nur, wenn der Motor läuft.

Wechselschalter Position 2 = Kühlschrank läuft über Solar/Batterie, solange es der Solarcomputer zulässt (je nach Einstellung dort). =>Kontrollleuchte leuchtet nur, wenn am Solarcomputer Relais geschlossen ist (bei mit zwischen 80% und 100% Batteriekapazität).

Wenn Kontrollleuchte aus = Kühlschrank läuft über Gas.

Funktioniert bei mir einwandfrei.

pillepalle12 am 28 Apr 2020 17:54:45

Wirklich Respekt. Tolle Lösung!

fraenky68 am 28 Apr 2020 22:36:22

Ich meinte natürlich nicht Solarcomputer sondern Batteriecomputer. Sorry.

pillepalle12 am 29 Mai 2020 18:28:57

hier mein kleines abschliessendes Update,
ich habe jetzt ein Kabel von WR zu einer Netzvorrangschaltung zwischen 230v Netz und Landstrom gelegt.
Landstrom ist Master und WR Slave. Umschaltung funktioniert und es werden, unabhängig der Quelle, die gleichen 230v Kabel verwendet.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!

Womomax7 am 31 Mai 2020 21:17:43

Der WR sollte nur eine Steckdose bedienen, wegen Sicherheitsaspekten. Sobald mehr als ein Anschluss vorhanden ist, kommt das Problem von Fi und Erdung. Auch ist Netzvorrangschaltung keine einfache Lösung; es muss dann der Kühlschrank und das Ladegerät sep. verdrahtet werden.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Stromwandler sinnvoll?
Sterling Power AtoB und Lithium
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt