Caravan
luftfederung

Kaufen oder Finger weg? 1, 2


Loui2013 am 28 Apr 2020 12:01:13

Hallo zusammen,
wir haben unseren Bürstner nach 4 Jahren verkauft und sind nun auf der Suche nach einem neuen Gebrauchten. Wir haben auch schon einen in Aussicht der uns sehr Zusagen würde aber der hat wohl ein Problem mit Alufraß an einer Stelle.
Die Frage ist nun ob man sowas kaufen sollte oder ehr nicht.
Es handelt sich um einen 2011er Dethleffs Globetrotter XLi.
Ich packe mal ein Bild von dieser Stelle dazu und würde gerne ein paar Meinungen von euch hören.
Danke im Voraus.
Gruß


Anzeige vom Forum


Marsu123 am 28 Apr 2020 12:55:35

Moin Moin,

wen es nur diese eine Stelle ist, würde mich das von einem Kauf nicht abschrecken,
wenn der Rest vom Wagen meinen Vorstellungen entspricht.

Grüße Ralf.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

duca250 am 28 Apr 2020 13:12:46

Hi,
stelle die Frage bitte mal dem Lackierer Deines Vertrauens. Wundere Dich nicht, wenn er mit den Augen rollt... Dieser im Volksmund auch gerne "Blumenkohl" genannte Alufraß ist nur mit sehr viel Aufwand reparierbar und das bedeutet sehr teuer. Und selbst dann wir Dir kein Lackierer der Welt eine Gewährleistung einräumen! Weil der Fraß kommt nach einer Weile wieder durch... :eek:

Auch wenn es vielleicht nur diese eine Stelle ist, niemand garantiert Dir, dass der Alufraß an anderer Stelle nicht auch auftreten wird... War es nicht N+B, die da so viele Qualitätsprobleme hatten? Beim Dachspoiler und dem Aufstelldach des VW California ist das ja bekannt VW Nutzfahrzeuge hat das unendlich viel Geld gekostet (oder kostet noch). Nee, meine Meinung geht da eher in Richtung Finger weg!
Grüße
der Duc

Anzeige vom Forum


DoReNo am 28 Apr 2020 13:39:07

Hallo

Wir hatten noch kein Fahrzeug mit Alufraß aber ein Bekannter hatte vor ca 2 Jahren ein Wohnmobil mit ähnlichem Alufraß wie der auf dem eingestellten Foto. Dahinter war dann ein Wasserschaden. Also würde mich eher interessieren warum da ein Aluschaden ist und dann erst ob ich kaufe oder nicht.
Nur meine 5 Cent hierzu.

gotthilf am 28 Apr 2020 14:23:18

Hallo,
hatte ich mal bei einem Hymer. War Feuchtigkeit hinter, woher war nicht festzustellen.
An der Stelle kann man den Rahmen rausnehmen und nachschauen. Kann auch durch den
Kontakt mit Eisen passieren. Wenn es trocken ist bzw. der Kontakt zu Eisen (Schraube reicht)
getrennt wird, Aluplatte hinterkleben. Sollte dann Ruhe sein.
Auf jeden Fall vor Kauf kontrollieren um größeren Feuchtigkeitschaden auszuschließen.
Wenn der Verkäufer mauert, Finger weg.
G.G.

ralle1967 am 28 Apr 2020 16:30:15

Wenn ich mir das Bild so ansehe, frage ich mich, ob da vielleicht mal jemand mit einem Campingstuhl oder so beim Einladen ins Staufach mal den Lack beschädigt hat. Dann kommte is nach einem schön salzigen Winter auch zu solchen Korrosionsbilder. Da in der Fläche ist keine Schraube drin, also kein galvanisches Element. Auch nicht von innen, es sei denn, da war ein Bastler am Werk.

Wenn das die einzige Stelle ist, kann man die aufschleifen, mit Washprimer behandeln, spachteln und Lackieren. Fertig.

Aber mal mit dem Meßgerät rund um die Klappen zu messen, auch innen in den Schränken, ist sicherlich empfehlenswert.

Grüße,

Ralf

taps am 28 Apr 2020 16:45:48

Hallo,
wenn ich den Pflegezustand der Plastik-Schürzen unter dem Rostfraß so anschaue...
Das sagt sehr viel über den Vorbesitzer.
Das Fahrzeug ist nicht sehr gepflegt.
Möchte nicht wissen, wie es dann Innen aussieht.
Ich würde abraten.

Wir haben mal ein Womo aus Vermietung angeschaut.
Halbes Jahr alt, kurz nach Vermietung und vor der anstehenden Reinigung.
Das war für uns ein Kriterium, nie ein Gebrauchtes zu kaufen...Wünsche Dir viel Glück beim Weitersuchen!

Tipp: lass Dir Zeit, im Moment kannste eh nur eingeschränkt fahren...

Gruß
Andreas

Loui2013 am 28 Apr 2020 16:55:16

Hm,
danke erstmal für die Gedanken in euren Antworten. Das Auto soll noch etwas über 60.000€ kosten und da ist es mir ehrlich gesagt zu heikel ihn zu kaufen da er auch noch von Privat ist. Ansonsten wäre es unser Auto gewesen, da Aufteilung, Extras, Größe und Laufleistung passen. Ich glaube kaum das der Besitzer mich irgendwo hinter gucken lässt, geschweige denn mich anfangen lässt hier und da was wegzubauen um vielleicht etwas zu sehen.
Wenn es wirklich nur ein grober, unbehandelter Steinschlag oder Ähnliches war, könnte man es ja feststellen indem man in der besagten Stelle ein wenig rumstochern dürfte. Kommt die Blüte von innen, müsste ja schon ein Loch zum Schaum oder Styropor sein, ist noch kein Loch, könnte es von außen kommen. Naja, Donnerstag fahre ich hin und und werde es vor Ort klären. Bin gespannt. Aufgefallen ist dem Besitzer die Stelle angeblich noch nicht.
Gruß

Trollo am 28 Apr 2020 17:05:42

Loui2013 hat geschrieben:
. Aufgefallen ist dem Besitzer die Stelle angeblich noch nicht.
Gruß


.....spätestens jetzt würde ich entscheiden: „Hände weg und weitersuchen“.

Gruß
Michael

CamperJogi am 28 Apr 2020 17:31:50

Trollo hat geschrieben:
.....spätestens jetzt würde ich entscheiden: „Hände weg und weitersuchen“.

Gruß
Michael


Das sehe Ich auch so - und damit, lass die Finger weg von dem Fahrzeug. Die Fahrt kannst Du Dir sparen...

Gruss
Jürgen

DoReNo am 28 Apr 2020 17:39:28

Ohhh, unser WoMo hat “nur“ einen Wert von ca 30000 Euro aber steht in einer geschlossenen Garage und wird einmal im Monat besucht zum Check. Wenn ich vielleicht auch ein bisschen pingelig bin aber wenn ein Eigentümer eines WoMo welches ihm noch 60000 Euro einbringen soll einen solchen Fleck “übersieht“ muss er blind sein oder kein besonderes Verhältnis zu Pflege und Wartung seines WoMo s haben. So etwas springt einem doch ins Auge wenn man nicht..wie oben erwähnt..blind ist.
Da regt sich Misstrauen bei mir.

Bergbewohner1 am 28 Apr 2020 18:34:12

Schließe mich meinen Vorschreibnern an: Finger und Hände weg.

duca250 am 28 Apr 2020 18:39:12

...der Schaden hat nichts mit Steinschlag o.ä. zu tun! Da wurde beim Lackaufbau gepfuscht! In der Tat, sage ab, spare Dir die Reisekosten.
Grüße
der Duc

gespeert am 28 Apr 2020 19:31:25

Fahr hin und mache ausgiebig FOtos.
DIe gucken wir hier dann mal genau an.
Nebenbei lernt man da einige Stellen zu prüfen.

Fahre nie mit Vorausankündigung des genauen Zeitpunkts hin damit der Motor noch kalt ist wenn Du ihn probelaufen lassen willst.

War lustig von der anderen Straßenseite aus mit anzusehen, als ich vor nem geplanten Autokauf anrief und einige Figuren richtig schnell wurden um den Wagen noch vor Eintreffen meinerseits warmlaufen zu lassen. Nun, ich überquerte da nur die Straße und stellte mich vor, und entdeckte einen defekten Hydrostößel beim Probelauf.

Loui2013 am 28 Apr 2020 20:51:15

Ja,
wenn der Rest auch so daneben ist, werde ich ihn auch nicht kaufen, es sei denn aus 60 werden 50.
Habe im Umkreis noch zwei andere Womos die ich besichtigen möchte, darunter auch einen Eura der lt. Aussage GFK Dach und Wände hat. Da hätte man wohl ein Problem weniger.
Wäre aber Schade da der Dethleffs uns so gut gefällt. Da der Verkäufer uns zahlreiche Bilder gesendet hat und darunter auch das mit dem Rost, könnte es ja sein das es tatsächlich übersehen wurde, was den Rost aber auch nicht besser macht. Mal schauen was wird.

mkiefer am 28 Apr 2020 21:54:46

Hallo,
ich würde es lassen, dass Auto ist so schrecklich ungepflegt. Wer ein Fahrzeug für 60.000 verkaufen will, und dem trotzdem der Schaden nicht auffällt ist dass schon seltsam. Hat er das Fahrzeug schon einmal gewaschen? Ich glaube nein. Wenn das Fahrzeug so wie auf dem Bild aussieht, will ich nicht in die Ecken oder Tank und Leitungen sehen.
Michael

Loui2013 am 29 Apr 2020 01:30:41

Ja, dass Wohnmobil sieht auf den Fotos in der Tat ungepflegt aus, also ungewaschen. Von innen, nach den Bildern zu Urteilen, sieht es dagegen ganz ok aus.
Ich habe heute Abend nochmals mit der Verkäuferin telefoniert. Es gehört eben dieser Verkäuferin und ihrem Mann der während des letzten Urlaubs im Winter von heut auf morgen sehr krank wurde und wohl ein paar Wochen später verstarb. Seit dem steht das Wohnmobil nur leergeräumt aber ungewaschen und quasi unberührt in einer angemieteten Halle. Sie hat es, um Bilder zu machen, zusammen mit einem Bekannten aus der Halle gefahren und danach wieder reingestellt. Sie selbst hat wenig oder gar kein Plan von dem Womo da sich ihr Mann drum gekümmert hat, was nicht ungewöhnlich ist. Ihr tut es selbst leid das es so dasteht aber im Moment habe sie keinen Kopf dafür sich damit zu befassen. Ich selbst bin nur durch Zufall an die Dame geraten die mir das Wohnmobil anbot weil ich halt auf der Suche nach einem bin und ihres so ziemlich meinen Suchkriterien entsprach.
Ich weiß bis Dato auch nur das was sie mir über das Wohnmobil gesagt hat und das was ich auf den gut 40 Fotos an Ausstattung sehen/erkennen konnte und das war nicht schlecht. Das mit dem Rost hatte sie wirklich nicht gesehen, wie sie mir versicherte und sie hat nichts dagegen wenn ich mich zusammen mit ihr und dem Womo auf den Weg zu einem Spezi mache um Rat zu einzuholen.
Das Wohnmobil selbst, ein Dethleffs 7910 XLi, haben die damals neu gekauft, also ist es aus 1. Hand, 57.000Km gelaufen und hat nach ihrer aussage jedes Jahr einen Service bekommen, was sie auch belegen kann. Der letzte war im Dezember 2019 wo er zusätzlich 6 neue Allwetterreifen und eine neue Starterbatterie bekommen habe.
An Ausstattung ist eine menge drin und dran. Darunter eine Hubstützenanlage, Goldschmitt Luftfederung an der Hinterachse, verstärkte Goldschmitt Federn samt Spurverbreiterung an der VA, Alde Heizung, Truma Saphir Vario Klimaanlage, automatische Sat Anlage von Teleco, Rückfahrkamera, Garmin Navi, 2 Din Monoceiver, Dometic Wechselrichter, Solar mit 2 Panelen, Truma DuoControl mit Crashsensor, Backofen, 190 Liter KS, Einzelbetten, elektrische 6 Meter Markise, abnehmbare AHK usw.
Das ist halt das was mich so neugierig auf das Auto macht. Sie sagte heute auch das man am Preis noch was machen könnte, aber das würde sie gerne vor Ort, nach der Besichtigung und wenn sich die Sache mit dem Rost aufklären ließe, mit uns bereden. Wie gesagt, am Donnerstag bin ich hoffentlich schlauer.
Hab noch ein paar Bilder hinzugefügt damit ihr versteht das ich ihn mir unbedingt ansehen muss.
Gruß










teuchmc am 29 Apr 2020 04:45:39

Moin! Also damit würde ick definitiv zum Spezi(oder auch zu nem 2.) fahren und die Stelle abklären. Vor allem, weil es auch angeboten wurde, dies zu tun.Wenn ich so sehe ,was um 60 janz große Scheine in NEU uffn Markt ist,würde ich darüber nicht nachdenken, sondern auch machen. Ich gehe mal auch davon aus, daß die Geschichte zum Mobil(auch wegen der Tragik) kein Fake ist o.ä..
Sonnigen weiterhin. Uwe

schnecke0815 am 29 Apr 2020 04:59:09

Sehe ich auch so. Die Blase könnte auch von einer von außen herbeigeführten Beschädigung herrühren, sieht für mich ansatzweise danach aus.
Die Ausstattung würde auch meinen Wünschen entsprechen und ist umfangreich. Die Geschichte welche zum Angebot führt klingt schlüssig.
Ich würde auf jeden Fall besichtigen und bei preislicher Einigung vermutlich auch kaufen.

Stefmax am 29 Apr 2020 08:50:51

Hallo,

ich fahre den gleichen nur als Esprit, mit etwas anderer Ausstattung.
Leder und Backofen über dem Kühlschrank und Hubbett.

Nimm das Ding.
Die kleine Blase, wäre mir sowas von egal.
Ab zum Lackierer und beseitigen lassen.
Alles andere sieht doch bisher gut aus.

Denke nicht das du hier einen Fehler machen wirst.

Gruß Stefan.

topolino666 am 29 Apr 2020 09:18:00

Das Baujahr (2011) gehört zu den Dethleffs-Alufraß-Schadensjahre, hier mal nur die Suche nach Alpa und Alufraß: --> Link Wenn bisher aber alle Dichtigkeitsprüfungen, diese regelmässig und evtl. sogar über den eigentlichen Garantiezeitraum (idR 6 Jahre) gemacht wurden lohnt es sich vielleicht auch mal bei Dethleffs (direkt im Kundencenter, nicht über einen Händler) vorzusprechen. ICH kenne Dethleffs als relativ kulanten Partner (gerade bei Alufraß); evtl. beteiligen die sich an einer Reparatur.
Übrigens, 10 cm höher, also in der Türe / Klappe wäre das schon fast "normal" gewesen.

--> Link
--> Link
--> Link
--> Link

WilliWattwurm am 29 Apr 2020 09:24:29

Hallo Loui,
wir hatten das schon zweimal bei einem Dethleffs, unser aktuelles Mobil ( ALPA der 2.) war auch davon betroffen.
Beim ersten ALPA wurden die Stellen vom Lackierer ausgebessert, saubere Arbeit, man hat nichts gesehen.
Der neue hatte fast an den gleichen Stellen das Problem ( 3 kleine Beulen auf der Beifahrerseite) diesmal wurde aber
das ganze Fahrzeug neu lackiert ( natürlich auf Garantie) 3 Wochen hat das gedauert, es wurde alles abgebaut, auf den
Bildern vom Lackierer hat man genau gesehen das es versteckt noch weitere Stellen gab.

Fazit: Ich würde das Fahrzeug ( wenn der Preis stimmt) trotzdem kaufen:

Trollo am 29 Apr 2020 09:29:01

Loui2013 hat geschrieben:Da der Verkäufer uns zahlreiche Bilder gesendet hat und darunter auch das mit dem Rost, könnte es........


Das ist kein Rost sondern Alufraß.

Gruß
Michael

TiborF am 29 Apr 2020 10:02:16

Ich würde eine Probefahrt machen, wenn alles in Ordnung ist, den Preis evtl. noch etwas nach unten drücken und dann kaufen. Der Innenaufbau ist echt top - Ihr werdet eure Freude daran haben schätze ich mal.

Loui2013 am 29 Apr 2020 10:06:52

Wo sollte man am besten damit hinfahren? In der Nähe befindet sich z.B so ein Erwin-Hymer Center die diverse Marken vertreten, darunter auch Dethleffs. Ich gehe davon aus das die dort eine vernünftige Werkstatt und kompetente Mitarbeiter haben. Oder lieber zum Tüv und einen Gebrauchtwagencheck bzw. Vertrauenscheck machen lassen, oder, oder, oder?
Gruß

topolino666 am 29 Apr 2020 10:29:34

ICH würde damit zu einem (großen) Lackier(und -Karosserie)betrieb fahren, das sind dir Leute aus der Praxis; für die Sat-Schüssel-Draufschrauber und Ingeniöre in Blau ist Dein Problem eher von theoretischer Natur! ;-)

Loui2013 am 29 Apr 2020 10:33:37

Ok, mal gucken was da so in der Nähe ist.

geralds am 29 Apr 2020 10:51:02

mkiefer hat geschrieben:Hallo,
ich würde es lassen, dass Auto ist so schrecklich ungepflegt. Wer ein Fahrzeug für 60.000 verkaufen will, und dem trotzdem der Schaden nicht auffällt ist dass schon seltsam. Hat er das Fahrzeug schon einmal gewaschen? Ich glaube nein. Wenn das Fahrzeug so wie auf dem Bild aussieht, will ich nicht in die Ecken oder Tank und Leitungen sehen.
Michael


Dass das Fahrzeug nicht gereinigt wurde sieht man deutlich. Ist das aber auch ein Zeichen dafür, das es auch ungepflegt ist?
Mein Womo sieht in jedem Frühjahr genauso aus. Am Ende der Saison wasche ich es nicht mehr und es steht dann bis April ungewaschen im Freien.
Dann wird es aus dem Winterschlaf geholt und u.a. gründlich gereinigt. Sieht dann wieder "wie neu" aus.

Ob ein Fahrzeug gepflegt wurde sieht man eher am Innenraum (u.a. Bad, Dusche, Küche) und an den nachweisbaren Inspektionen.
Auch die Sonderausstattung spricht eher dafür, dass sich um das Fahrzeug gekümmert wurde.

Wenn das Fahrzeug und der Preis sonst i.o. ist, kaufen und Alufraß beseitigen lassen. (Und waschen :) )

So sah mein "Alter" nach 20,5 Jahren (Sommer wie Winter immer im Freien) frisch gewaschen 2015 einen Tag vor dem Verkauf aus.
Am Tag vorher hatte er mehr Ähnlichkeit mit dem angebotenen Fahrzeug :)



Gruß Gerald

SteamingWolf am 29 Apr 2020 11:06:57

Holla die Waldfee, was für ein (schickes) Monster.
60 Kilo sind kein Pappenstiel für ein 9-jähriges 100+K Wohnmobil, aber bei den Bildern vom Innenraum verliebt man sich natürlich sofort.
Trotzdem darf man (auch wenn uns das Schicksal der guten Frau zu Herzen geht) die Augen nicht vor "Kleinigkeiten" verschließen, die sich später als wahres Fiasko entpuppen können.
Das Angebot, den Schaden begutachten zu lassen würde ich unbedingt annehmen.
57.000 km sind nix und wenn der Schaden relativ sicher behebbar ist, Dir die arme Witwe vllt. noch ein paar Euro entgegenkommt und sonst keine Mängel dran sind und die dann verhandelten fast 60.000 EUR einigermaßen locker sitzen, kaufst Du ein echt schönes WoMo.

geralds am 29 Apr 2020 11:22:30

Hallo,

ich habe mal bei mobile.de nach einem vergleichbaren Fahrzeug gesucht.

--> Link

Das Fahrzeug ist teurer und nicht so gut ausgestattet. Und den Alufraß kann man beseitigen lassen.

Gruß Gerald

CamperJogi am 29 Apr 2020 11:24:22

Moin

Ich muss meine Meinung revidieren. Mit dem Hintergrundwissen scheint der verstorbene Mann sich sehrwohl um das Fahrzeug gekümmert zu haben.

Bleibt nur eins: Schaden begutachten lassen und dann entscheiden. Bis auf diese (entscheidende!?) Stelle passt alles und könnte wirklich zu einem Glücksgriff taugen.

Wo steht das Fahrzeug doch gleich? ;D
(Ein kleiner Scherz in ernsten Zeiten)

Viel Glück
Gruss
Jürgen

mv4 am 29 Apr 2020 11:28:32

...sag Bescheid wenn du ihn nicht nimmst...für 60 Scheine nehme ich den sofort.

geralds am 29 Apr 2020 12:00:41

mv4 hat geschrieben:...sag Bescheid wenn du ihn nicht nimmst...für 60 Scheine nehme ich den sofort.

:daumen2: Ging mir auch schon durch den Kopf :)

Gruß Gerald

kamikaze am 29 Apr 2020 12:19:53

Bei meinem hat die Dekra 2016 in einer Vor-Kauf-Begutachtung auch zwei Stellen mit Alufraß festgestellt und zur Beobachtung empfohlen.
2017 war ich dann bei einem großen Lackierbetrieb, hab das gezeigt und die gleiche Antwort bekommen. Abwarten, wenn es größer wird nochmal vorbeikommen, aber so wäre es noch tolerierbar.
Und bis heute hat sich nichts verändert.
[url]url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]
[url][url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url][/url]
LG

Loui2013 am 29 Apr 2020 12:27:34

Wie gesagt, bin nur durch einen Zufall an die Dame geraten indem sie mich angesprochen hatte weil ich ein passendes Wohnmobil suchte und sie eventuellwas passendes für mich hätte. War anfangs verdutzt und etwas skeptisch, aber nachdem ich ihre Adresse hatte und ihr Haus via google earth überflogen hatte war die Skepsis weg.
Sollte ich es, aus irgendwelchen Gründen nicht nehmen, bin ich natürlich nicht abgeneigt sie zu fragen ob ich ihre Kontaktdaten an andere Interessenten weiterzugeben. Das natürlich nur mit ihrer ausdrücklichen Zustimmung.
Gruß

kamikaze am 29 Apr 2020 14:29:50

Schau doch mal, wie weit es zu einer Dekrastation ist, die auch Wohnmobile begutachtet oder ob du eine andere Organisation in deiner Nähe findest.

Ich finde, die Bilder zeigen jedenfalls innen einen gepflegten Eindruck, der Check der Verkäuferin und ihrer Umgebung war auch ok, die Geschichte hinter dem Wagen ist stimmig.

Genauso war es bei mir. Da die Dekra nur 15 km vom Anbieter weg war, habe ich dort mit seiner Billigung einen Termin gemacht. Hätte der Verkäufer dem nicht zugestimmt, dann hätte ich das mit ganz spitzen Fingern angefasst oder sogar abgeblasen. Aber die Zustimmung kam ohne Zögern. Dann war nur die Frage zu klären, wer die Überprüfung bezahlt. € 400 sind keine Kleinigkeit, aber bei dem Kaufpreis waren das nur 0.6% der Kaufsumme. Egal wie es ausgeht, ich halte eine solche Ausgabe für sehr sinnvoll.

Der Prüfingenieur hat den Wagen 2 Stunden begutachtet. Er sagte mir, dass er sich auch den Verkäufer anschaut. Manchmal gilt das Sprichwort "wie der Herr, so das Gescherr" immer noch.
Bezahlt habe ich. Der Vorteil ist, ich bekomme einen Händlerankaufs- und -verkaufspreis genannt. Der Verkäufer bekommt den Bericht nicht zu sehen. Würde er bezahlen, dann kann ich den Bericht ohne die Preise einsehen.

Ich werde auch bei meinem nächsten Privatkauf wieder so verfahren. Hole doch einen Kostenvoranschlag für die Arbeit ein. Den Preis des Womos kann ich nicht genau einschätzen, aber um die Reparatur gesenkt, wäre er wahrscheinlich ok.

good luck
Günter

Loui2013 am 29 Apr 2020 15:15:22

Habe für morgen schon einen Termin gemacht. Station ist 15 Minuten von der Verkäuferin entfernt. Kostet, lt. Aussage Dekra 92,50 Euro da über 3,5T, sonst 80 Euro.
Gruß

kamikaze am 29 Apr 2020 16:32:02

TÜV-Prüfung oder Bewertungsgutachten?
Beim PKW kostet es schon bis € 140, bei Oldtimers ab €20.000 kostet es mind. € 300.
Günter

DoReNo am 29 Apr 2020 17:33:30

...nachdem nun Hintergrundwissen bezüglich des Verkaufsgrundes vorliegt...denke ich, dass die Ehefrau des ehemaligen Eigentümers sicher die Wahrheit sagt.
Ich bin davon ausgegangen, dass der Verkäufer Gesprächs-/Verhandlungspartner ist.
Mein Schwiegersohn ( 52Jahre) ist im Februar nach 9 Monaten Krebserkrankung verstorben. Meine Tochter hat sich auch nur um Lebensnotwendiges gekümmert und da gehört ein, auch teures, Wohnmobil nicht dazu.
Wenn kein Wasserschaden vorhanden, nehmen Sie es und freuen sich über das schöne WoMo.
Man sollte wirklich erst das ganze Hintergrundwissen haben um objektiv antworten zu können. Sorry.

Russel am 29 Apr 2020 19:19:49

Die kleine Macke wäre mir auch egal wenn der Rest passt. Der XLI ist ein tolles Fahrzeug, fahre selber einen ohne jegliche größere Probleme.

Preis etwas verhandeln und zuschlagen, obwohl ich den Preis OK finde.


Gruß Russel

Loui2013 am 01 Mai 2020 06:48:33

Guten Morgen,
habe ihn gekauft. Gestern morgen, bevor ich losfuhr, habe ich bei einer bei uns stadtbekannten Lackierei angerufen und mit einem Meister gesprochen. Habe ihn die Sache geschildert und das Bild mit dem Alufraß zukommen lassen. Er meinte das ich mit dem Auto vorbei kommen sollte und er würde sich die Stelle ansehen und mir dann auch einen Preis nennen. Sind wohl paar Arbeitsschritte die man bräuchte um sowas erfolgreich zu beseitigen. Er meinte auch das die sowas oder ähnliches schon des öfteren erfolgreich behandelt haben. Bin gespannt
Bevor ich zu der Dame mit dem Detleffs gefahren bin, war ich noch in der Nähe von Frankfurt und habe mir einen Eura 850QB für 59900€ aus Mobile angeschaut. Kernschrott wofür ich nicht mal 40000 ausgegeben hätte. Innen und Außen sehr gepflegt war die Aussage des Verkäufers vor ein paar Tagen am Telefon. Innen eklig verwohnt, Außen das selbe. Das Ding steht in 10 Jahren noch da. Wer sowas für das Geld kauft, muss krank sein, wobei er gerade von 69 auf 59 reduziert wurde‍♂️Ich lach mich tot. Egal. Von Frankfurt nach Stuttgart, Eura 840EB angucken. Preis 53900 und auch aus Mobile. Auto sah schon besser aus, aber auch nicht der Hit. Nach 5 Minuten saßen wir wieder im Auto und machten uns auf den Weg zum Detleffs und beim einbiegen in die Straße stand er schon da und mir wurde gleich wärmer uns Herz. Das Auto sah, gegenüber den beiden Euras, von außen schon geschätzte 10 Jahre jünger und moderner aus. Von innen das gleiche Bild obwohl alle drei aus 2010 und 2011 stammten.
Naja, wie oben erwähnt, habe ich das Wohnmobil gekauft. Bin zu keinem Gutachter o.ä gefahren, sondern habe mir das Fahrzeug 2,5 Stunden angeschaut und eine Probefahrt vorgenommen. Habe wirklich alles was elektrisch ist ausprobiert und es funktionierte alles tadellos. Obendrein ist das Womo von innen in einem fast neuwertig Zustand. Polster sauber, alle Möbel ohne Kratzer und nichts abgegrabbelt oder ähnliches. Habe sämtliche Ecken nach eventuell feuchten Stellen o.ä abgesucht und absolut nicht gesichtet oder typische Gerüche wahrgenommen. Ich gehe auch 100%ig davon aus das in diese Richtung auch nichts derartiges ist.
Von Außen gibt es, außer dem angesprochenen Fleck mit dem Alufraß, noch eine zweiten. Dieser ist weniger als eine 1 Cent Münze groß und liegt unter dem Dekor. Diese werde ich nicht behandeln lassen, sondern nur beobachten. Ansonsten gab es noch ein paar Dinge zu bemängeln: Die Vorderreifen sind fast runter, dass Klofenster hat in der Nähe eines Verschlusshebels einen Spreck, es gibt am Heck noch einen tieferen, ca. 1x5cm langen Kratzer bzw. eine Abschürfung bis aufs GFK und an der Beifahrerseite gibt es ein paar längere Kratzer, wobei einer auch über das halbe Schlafzimmerfenster verläuft. Diese Kratzer stammen 100%ig von Ästen äund man bekommt sie wegpoliert. Es muss also nichts lackiert oder ersetzt werden. Ansonsten, oder was ich unschön finde ist diese art Dichtung die um die Frontscheibe verläuft. Die ist rissig und bröselig, also optisch kein Highlight und fiel mir sofort auf. Ansonsten, wenn ich diese Mängel beseitigt habe, habe ich einen schönen Koffer für relativ gutes Geld bekommen. Sie wollte ursprünglich 62000€ und ich zahle jetzt 57500€. Werde die oben angesprochenen Dinge natürlich beseitigen und dann werden wir wohl Happy mit dem Teil werden.
Tüv/Au und Service wurde im Februar in einer Iveco Werkstatt gemacht. Rechnung über 1071€ dabei. Vor zwei Jahren, bei 53000Km, wurde das Getriebe in der selben Werkstatt revidiert, samt neuer Kupplung. Rechnung über 4100 Euro dabei. Was genau war, konnte sie nicht sagen, außer das in den Bergen auf einmal was knirschte und keine Gänge mehr reingingen. Bei der Probefahrt ist mir nichts aufgefallen, alles lief ohne Probleme und ich denke das die Repa fachmännisch ausgeführt wurde und ich keine Böse Überraschung erleben werde. So wie ich jetzt auf diversen Seiten gelesen habe, kommt oder kam das wohl öfters vor bis an der Übersetzung was geändert wurde. Denke das die bei der Überholung die Übersetzung auch gleich geändert haben, da alles andere Schwachsinn wäre. Dies werde ich aber noch versuchen per Telefonat mit der Werkstatt herauszufinden.
Es war ein anstrengender Tag mit der ganzen kurverei und ich hoffe es hat sich gelohnt. Habe was angezahlt, einen vorläufigen Kaufvertrag unterschrieben und werde den XLi nächstes WE abholen, es sei denn mein Chef gibt mir unter der Woche ein zwei Tage Urlaub, dann hätte ich ihn schön früher vor der Tüt
Gruß

schnecke0815 am 01 Mai 2020 07:05:26

Dann sag ich mal herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Fahrzeug.
Ich denke, sofern du die Gimmicks nicht schon im Vorgänger hattest, werdet ihr noch viele positive Ah´s erleben (z.B. Hubstützenanlage).

Bezüglich Dichtung Scheibe - bist du sicher das die Windschutzscheibe in einer Dichtung ist?
Ich hätte vermutet das die Scheibe bei dem Baujahr bereits eingeklebt ist. Kannst ja mal Bilder machen.

CamperJogi am 01 Mai 2020 07:08:41

Herzlichen Glückwunsch!!!

Ich glaube, dass Du alles richtig gemacht hast. :D

Aber ein kleiner Punkt - Du schriebst, dass der Verstorbene noch 6 neue Allwetterreifen gekauft (und aufgezogen?) hat - und da passt es nicht, dass ein Reifen an der VA schon runter mit dem Profil ist.

Aber bei dem Preis und dem Fahrzeug wäre selbst 6 neue Reifen noch drinne. ;D

Viel Spaß mit Deinem Glücksgriff
Gruss
Jürgen

duca250 am 01 Mai 2020 08:10:55

Moin,
na dann Glückwunsch zum Neuen und großes Daumendrück in Sachen Alufraß.
Grüße
der Duc

TiborF am 01 Mai 2020 09:17:14

Ich sag auch mal Herzlichen Glückwunsch und allzeit Gute Fahrt - ihr werdet lange Eure Freude daran haben.
Und es war Liebe auf den ersten Blick - so soll das ja sein beim Kauf.

Kleine Mängel sind immer - auch bei Neufahrzeugen - und etwas Verbessern, Mängel beseitigen macht auch Spaß - man tut es für sich selber. Wünsche Dir eine schöne Zeit mit dem nun eigenen Wohnmobil.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erfahrungen mit Pilote-Modellen
Eura Mobil Profila RS 695 HB
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt