CampingWagner
luftfederung

Wechselrichter 1000W und Laserdrucker


Sebastian55129 am 28 Apr 2020 15:34:38

Hallo und guten Tag,
ich habe mal kurz geblättert, aber nicht das passende gefunden, Es geht hier oft um Kaffemaschinen und Öfen :-D

Ich habe ein Fahrzeug mit einem Wechselrichter mit 1000W Leistung (plus Reserve für Einschaltverbrauch).
Ich möchte einen PC, 2 Monitore, und einige andere Geräte daran betreiben, soweit vermutlich kein Problem.
Aber jetzt kommt der Drucker hinzu, ein Farblaserdrucker. Die Geräte ziehen beim Aufheizen für einige Sekunden knapp unter 1000W.
Habt Ihr hier Erfahrungen, reicht der Spannungswandler aus? Ich fürchte, er ist dann zu knapp und sollte ergänzt oder ersetzt werden durch einen Leistungsstärkeren.

liebe Grüße

Sebastian


Rockerbox am 28 Apr 2020 15:37:39

Na wenn der Drucker UNTER 1000W braucht und dein WR 1000W bereitstellt, warum soll es nicht funktionieren? Musst eben den Drucker als erstes einschalten und erst dann PC & Co.

Außerdem, Versuch macht kluch, kann ja nix passieren außer dass es nicht klappt.

Alternativ einen Inkjet einsetzen, der braucht deutlich weniger Leistung!

hmarburg am 28 Apr 2020 16:02:03

Hallo Sebastian,

der Aussage von Rockerbox kann ich nur zustimmen.

Davon ab hast du mich neugierig gemacht, in was für einen Fahrzeug baust du dein Büro auf?

Gruß

Holger

Anzeige vom Forum


andwein am 28 Apr 2020 16:15:35

Sebastian55129 hat geschrieben:...Ich habe ein Fahrzeug mit einem Wechselrichter mit 1000W Leistung (plus Reserve für Einschaltverbrauch). Ich möchte einen PC, 2 Monitore, und einige andere Geräte daran betreiben, soweit vermutlich kein Problem.
Aber jetzt kommt der Drucker hinzu, ein Farblaserdrucker. Sebastian

Und genau jetzt würde ich die Datenblätter aller Geräte durchlesen und die maximale Stromaufnahme schwarz auf weiß durchlesen und addieren. Auf diese Leistung dann nochmal 20% als Reserve drauf, damit der WR mit ca. 70-80" Auslastung betrieben werden kann. Und dann nochmals ca. 15-20% draufrechnen um die eigene Verlustleistung des WR zu berücksichtigen, dann hast du die Leistungsentnahme aus deiner Batterie!
mit der Aussage: "soweit vermutlich kein Problem" kommst du nicht weit. Auch der Satz: Die Geräte ziehen beim Aufheizen für einige Sekunden knapp unter 1000W." ist nicht ganz sauber. Um den Toner ins Papier einzubrennen ist die Heizung nicht für einige Sekunden an sondern während dem ganzen Druckvorgang. Allerdings ist diese Aussage generell, da du keinen Druckertyp angegeben hast.
Gruß Andreas

ConcordeAlex am 28 Apr 2020 18:00:26

Und trotzdem nicht wundern, wenn es nicht funktioniert, obwohl die Daten passen.

Ich habe einen kombinierten Wechselrichter mit Ladegerät. 2kW Dauerlast und 3kW Spitzenlast. Angeblich reine Sinus-Welle. Bisher haben alle erdenklichen Geräte daran funktioniert (Ladegeräte für Laptops, Kameras und Handys, Fön, Raclette-Gerät, Bohrmaschine, Staubsauger, Beamer) nur 2 Stück nicht: Ein Fein MultiMaster (Geräteleistung lt. Datenblatt 350W) und ein Haar-Glätteisen (Leistung lt. Datenblatt 280W). Ein paralleler Test beider Geräte an der Landsteckdose kann ein Defekt defintiv ausschließen. Sie wollen nur nicht am WR laufen.

Manchmal steckt man nicht drin.

Gruß
Alex

kdupke am 28 Apr 2020 18:17:01

Ggf. einen anderen Drucker anschaffen - mein Samsung (jetzt HP) braucht mx. 540W und ist mit 4A abgesichert intern.

gruss kai

Sebastian55129 am 30 Apr 2020 08:46:25

Guten Morgen,

vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe grad keine Zeit, drauf einzugehen, aber will mal Eure Neugier befriedigen.
Ich bin Ehrenamtlich bei den Maltesern. Wir haben ein Fahrzug bekommen, wie hier zu sehen:
(hier wäre ein Link, den darf ich aber nicht Posten. Schaut bei Boesenberg punkt de bei den Polizeifahrzeugen unter LKW Kontrollfahrzeug.
Es ist ein Vorgängermodell von dem auf deren Webseite, daher ist manches nicht mehr Baugleich.
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Fahrzeug zu eine Art ELW (Einsatzleitwagen) umzubauen. Das ganze ist Ehrenamtlich, also ein großes Budget steht nicht zur Verfügung.
Es sollen dort an den beiden Tischen 2 Arbeitsplätze für Funk zur VErfügung stehen (im 2. Schritt), zuächst soll ein Funkarbeitsplatz eingerichtet werden. (Also 2-3 Funkgeräte, 1 PC (Laptop), 1 Server, 1-2 Monitore, etc) und eben ein Multifunktionslaserdrucker.
Laserdrucker wegen dem Problem, dass bei Regen die Tinte auf dem Papier nicht verlaufen soll (Ich selber bin in der Rettungshundestaffel aktiv, wenn man nachts im Wald rumläuft, sollte die Karte schon erkennbar sein :-D ).
Das ganze Zeugs ist noch nicht vorhanden, daher ist es grad recht theoretisch, ich konnte nur zum Vergleich einige Drucker auf der Arbeit Messen, da ich zufällig ein vernünftiges Leistungsmessgerät hatte.
Später mehr, erstmal vielen Dank!

Sebastian

Rockerbox am 30 Apr 2020 09:00:22

Servus Sebastian,

was wäre mit einem Inkjet-Drucker und einem Laminiergerät? So ein Laminierer hat etwa 350W, damit wären die Karten nach dem Ausdrucken und Laminieren auch optimal geschützt.

Nur so als Gedankenanstoß ....

Sebastian55129 am 30 Apr 2020 09:18:08

Rockerbox hat geschrieben:was wäre mit einem Inkjet-Drucker und einem Laminiergerät? So ein Laminierer hat etwa 350W, damit wären die Karten nach dem Ausdrucken und Laminieren auch optimal geschützt.


Danke für die Idee, ich habe sie mal eingebracht. Umwelttechnisch sicher nicht das Beste, aber es gibt durchaus weitere Gründe die dafür sprechen.

christiancastro am 30 Apr 2020 09:46:35

Bei Tinte plus Laminiergerät ist es schon ein Gerät mehr für das man Platz braucht und der Stromverbrauch liegt eventuell so wie beim Laser.
Tinte kann und wird eintrocknen und wenn man ihn dann braucht geht vielleicht gar nichts mehr.
Davon abgesehen, erst drucken und dann noch laminieren dauert vielleicht zu lange bei einem Einsatz.

Rockerbox am 30 Apr 2020 09:52:08

Das mit dem Zusatzgerät lasse ich gelten. Bei meinem Inkjet zuhause trocknet allerdings auch nach Monaten nix ein, der hat ein eigenes Programm und macht selbsttätig alle x Tage eine Spülung.
Wenn der Laminierer warm ist dauert das zusätzliche Laminieren vielleicht 10 Sekunden ..... vernachlässigbar, wenn ich dadurch eine optimal geschütze Karte habe.

Aber war ja nur ein Denkanstoß, muss man im EInzelfall alles genau prüfen.

christiancastro am 30 Apr 2020 10:05:30

Rockerbox hat geschrieben:Das mit dem Zusatzgerät lasse ich gelten. Bei meinem Inkjet zuhause trocknet allerdings auch nach Monaten nix ein, der hat ein eigenes Programm und macht selbsttätig alle x Tage eine Spülung.


Macht meiner auch, aber der Drucker hat eventuell über eine Zeit keinen Strom und dann ist wohl nix mit Reinigung.

Ideen find ich immer gut.

kdupke am 30 Apr 2020 11:02:38

Für diesen Zweck würde ich Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz nicht an erste Stelle stellen, sondern den Einsatzzweck.

Wenn Du nachts eine Hundestaffel brauchst, dann ist es ziemlich egal, ob da ein paar Liter Sprit oder KWh zusätzlich verbraucht werden. Dann hoffe ich, dass hinterher die vermisste Person in gutem Zustand aufgefunden wird.

Sprich, top 1 Priorität hat, dass das Fahrzeug und die Geräte zu einem ungeplantem Zeitpunkt einsatzbereit sind.

Und bei der Stromversorgung würde ich da zu einem Diesel-Generator raten. OK, der macht Lärm und den wollen die Camper nicht, aber wenn mich wer retten will, dann würde mich der Lärm nicht stören.

Ich würde dann wohl auch direkt auf Folie drucken, gar nicht auf Papier - zumindest für so etwas wie Karten oder anderes, was viel in der Hand gehalten wird.

Ist halt was ganz anderes als ein Freizeitmobil,
gruss kai

Sebastian55129 am 30 Apr 2020 15:35:54

Da gibt es viele Pros und Kontras.
Das Fahrzeug wird mit einem Stromanschluss ausgestattet werden, keine Frage. Haben alle unsre Fahrzeuge eh, die sind immer am Landstrom zum Laden (Drucker wäre also immer am Strom). Warum das die BAG nicht so hat ist mir ein Rätsel. Wir hatten jedenfalls erstmal das Problem, dass der verbaut Li-Io-Akku tiefentladen war und wir das erstmal in der Werkstatt richten lassen mussten.
Ein externer Generator kommt auch an Board.

Das Auto soll genutzt werden für die Hundestaffeleinsätze oder für Einsätze im Katastrophenschutz (also ungeplante Ereignisse), sowie für einige Sanitätsdienste (Volksfeste, etc. Also geplante Einsätze). Es soll also ständig Einsatzbereit sein.
Wir haben übrigens aktuell einen Tintenstrahldrucker im Hundestaffelfahrzeug, das klappt in der Tat mit dem Eintrocknen. Es wurde aber auch drauf geachtet, dass die Tinten inkl. Druckkopf ist.


Sebastian

gespeert am 03 Mai 2020 11:25:46

Ok, hier redest Du besser zwecks Wechselrichter mal mit Profis wie Victron!!
Victron ist hier auch Ansprechpartner für die PV (Regler) und Batterieüberwachung.
Ich bin auch in Hiorg tätig. Wir bauen uns auch einiges, aber aus hochwertigem Material.
Der WR muß ein Sinus sein!! Laß das bestätigen und zwar vom Hersteller!!
Redundanzen vorsehen!

Über den Einsatz als Kat Schutz solltet ihr langzeitfähig sein, d.h. PV aufs Dach, Amateurfunk Allmode Transceiver an Bord (zweites Gerät mit APRS und Digimodes, Tuner, Morsetaste, zugehörige portable Antennen wie Chameleon Mil Whip und Base mit Jaw Mount, Parabolantenne für QO-100 geostationären Afusatelliten). Ggf. zusätzlich zum BOS extern adaptierbares KW BOS. Ein CB Gerät ist auch nützlich. Dazu entspr. Radio und TV Empfänger (Dreambox DVB-S/C/T Allmode)
Dazu Wasserfilter (für Tier und Mensch) und ggf. Trockentoilette in einem Case mit zugehörigem Zelt oder im Fz. verbaut.
Kühlbox, Kochmöglichkeit (am Besten Solarkocher faltbar als Backup und normalen Flaschen Gaskocher) mit etwas Futter für ne Woche.

Erfahrungen aus unserer Tätigkeit:
Ideen werden testweise mit geliehenem hochwertigem Gerät ausprobiert, unabhängig aber parallel zum normalen Betrieb
Zum Spielen haben wir keine Zeit sowie auch aus Haftungsgründen wenn Dir gebastelter Müll zum unpassenden Zeitpunkt abraucht oder aus EMV Gründen den Funk blockiert.

kdupke am 03 Mai 2020 11:50:13

gespeert hat geschrieben:Zum Spielen haben wir keine Zeit sowie auch aus Haftungsgründen wenn Dir gebastelter Müll ....


:ton:

gruss kai


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wechselrichter und autom Sat-Anlage
EFOY Webinare für Reisemobil
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt