aqua
luftfederung

Frei stehen Corona Strafen 1, 2


launig am 01 Mai 2020 18:16:48

guenterp_de hat geschrieben:Also ich habe eine Bekannte, die fährt täglich und sogar mit dem Womo zum einkaufen, weil sie kein anderes Fahrzeug hat.
Schon mal über sowas nachgedacht??? :?: :?:

Thema ist doch "Freistehen" und nicht "Einkaufen fahren".
Noch genauer ist das Thema: Wie kann ich am besten Freistehen ohne erwischt und bestraft zu werden.
Im Nachsatz dann die Frage ob es doch irgendwie legal oder halblegal möglich ist.
.

Anzeige vom Forum


LSNM am 01 Mai 2020 18:23:14

Elgeba hat geschrieben:Ich wußte das es Rauschgiftjunkies,Alkoholjunkies , Adrenalinjunkies und Geschwindigkeitsjunkies gibt,aber das es Wohnmobiljunkies gibt ist mir neu,aber man lernt ja nicht aus.Da werden Strafen in kauf genommen oder versucht irgend wie zu umgehen nur um sein Hobby ausüben zu können,nicht zu fassen.


Gruß Bernd


Verzeihung Bernd, aber zumindest in RLP ist es nicht explizit verboten mit einem WoMo auf einen öffentlichen Parkplatz zu fahren, evtl. dort zu Wandern oder zu Radeln.

Dein Hinweis auf Strafen in Kauf nehmen und/oder irgendwie zu umgehen trifft für die Bundesländer zu, deren Coronaverordnungen dies ausdrücklich untersagen.

Bitte länderbezogen differenziert urteilen. Danke.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

wolfherm am 01 Mai 2020 18:40:02

Moderation:Bitte bleibt beim Thema.


Anzeige vom Forum


mowgli am 01 Mai 2020 18:43:17

Wir, die wir fahren können und dürfen, versuchen ja nicht die Regeln zu umgehen sondern versuchen mit den Regeln zu leben .
Wir bewegen uns in den Freiräumen unserer länderspezifischen Regeln.

Labrador am 01 Mai 2020 18:44:02

killer03 hat geschrieben:Hallo!
Ich habe überall recherchiert ,jedoch nirgends was über meine Frage gefunden.
Was passiert ,wenn ich jetzt trotz Corona mit meinem Wohnmobil in Deutschland unterwegs bin ,frei stehe .......


Welches Bundesland hast du denn ins Auge gefasst? Wie schon von vielen geschrieben, hat ja jedes Bundesland seine eigenen Regeln.
Man kann dir vermutlich mehr helfen, wenn man das beabsichtigte Land kennt ;)

Tinduck am 01 Mai 2020 18:52:57

In NRW dürfen zwar keine Camping- und Stellplätze offen haben, aber gegen Freistehen steht nix in der Coronaverordnung.

--> Link

bis denn,

Uwe

JoFoe am 01 Mai 2020 19:00:21

Beherbergung, Tourismus
(1) Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt. :eek:

Medikalle am 01 Mai 2020 19:05:17

Zwecks Ertüchtigung des Fahrers ist es eigentlich immer erlaubt auf einem offiziellen Parkplatz zu stehen.

Meiner Meinung nach sollten die Plätze alle wieder geöffnet werden, da wir ja sowieso alle Abstand halten.
Jetzt natürlich ganz besonders.

Pechvogel am 01 Mai 2020 19:09:57

Tinduck hat geschrieben:In NRW dürfen zwar keine Camping- und Stellplätze offen haben, aber gegen Freistehen steht nix in der Coronaverordnung.

--> Link

bis denn,

Uwe


Dann sage ich jetzt mal lieber nicht dass der städtische Stellplatz bei uns nicht geschlossen ist und auch frequentiert wird?


Grüße
Dirk

jokerFG am 01 Mai 2020 19:27:10

--> Link das steht jetzt ab 04.05.2020 in Sachsen... Unter "Was wird noch gelockert" sogar namentlich "Wohnmobil" genannt!

mefor am 01 Mai 2020 19:35:17

In Niedersachsen könnte man frei stehen. Es ist aber oft durch regionale Landschaftsschutzgesetzte verboten außerhalb von CP/SP zu übernachten. Das wird auch kontrolliert, da konnte ich selber schon Erfahrungen sammeln....
Da müsste man vorher genau schauen was wo gilt und was eine Zuwiderhandlung an Strafe kosten würde. In Vor-Coronazeiten wurde man (meistens) nur verwarnt und aufgefordert weiter zu fahren.

Ahorne7500 am 01 Mai 2020 19:46:32

Hallo,
In allen Links mit Verordnungen steht

Gültig bis 3. Mai.

Montag ist Alles anders (evtl)

Viele Grüße
Martin

Hobby1968 am 01 Mai 2020 19:54:33

Auch ich habe nur mein Wohnmobil.
Fahre mit diesen Einkaufen und Besorgungen machen.
Als ich doch spät beim Einkaufen war letztes Wochenende und ich bei uns in der Nähe am See angehalten habe am Parkplatz um eine zu Dampfen fuhr auch die Polizei vorbei und schaute nur, nichts gesagt oder ähnliches.
Na dann hab ich mir aber auch gleich mein Rotwein aufgemacht und bin doch dort Übernacht geblieben.
Also ich denke wenn man sehr unauffällig ( bin alleine unterwegs und Maske hängt im Wohnmobil ) unterwegs ist, und keine Camper Sachen rauskrammt......Stuhl, Tisch, Weber usw usw, dann lassen sie einen in Ruhe.

Gestern war ich dann wieder am See ( kaum 20km von meinen Wohnort ) Polizei ist ne Weile hinter mir gewesen aber alles ok.
VG Georg

morpheus22 am 01 Mai 2020 20:29:27

jokerFG hat geschrieben:https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html#a-6458 das steht jetzt ab 04.05.2020 in Sachsen... Unter "Was wird noch gelockert" sogar namentlich "Wohnmobil" genannt!
Ich liebe die Sachsen ;D

LSNM am 01 Mai 2020 20:36:38

morpheus22 hat geschrieben:Ich liebe die Sachsen ;D


Me too :D und das sind auch gute Nachrichten für Peters WoMo Service.

Godin1201 am 01 Mai 2020 20:44:08

morpheus22 hat geschrieben:[https://www.coronavirus.sachsen.de/amtliche-bekanntmachungen.html#a-6458 das steht jetzt ab 04.05.2020 in Sachsen... Unter "Was wird noch gelockert" sogar namentlich "Wohnmobil" genannt! Ich liebe die Sachsen ;D


Weiter oben auch gelesen? Auf Private Ausflüge auch überregional ist zu verzichten.

Knaus650MEG am 01 Mai 2020 21:44:52

Ahorne7500 hat geschrieben:Hallo,
In allen Links mit Verordnungen steht

Gültig bis 3. Mai.

Montag ist Alles anders (evtl)

Viele Grüße
Martin


Außer in dem von mir geposteten für RLP, der gilt ab dem 3. Mai. Hier nochmal die Startseite dazu --> Link

womo92 am 01 Mai 2020 22:04:51

Tinduck hat geschrieben:In NRW dürfen zwar keine Camping- und Stellplätze offen haben, aber gegen Freistehen steht nix in der Coronaverordnung.

--> Link

bis denn,

Uwe

Falsch!
Seit dem 10.04. können Campingplätze in NRW für Dauer- und Saisoncamper wieder unter Auflagen öffnen. Ich selbst habe eine Saisonparzelle und schreibe gerade aus dem Wohnmobil....regelkonform :D

DonCarlos1962 am 02 Mai 2020 00:00:39

Ich bin gestern, anstatt mit dem Auto, mit dem WoMo zum einkaufen gefahren, um unseren Wochenvorrat an Lebensmitteln wieder aufzufüllen.

Die Gelegenheit habe ich genutzt um auch an der Waschbox einmal über das WoMo zu waschen und zu tanken. Nach einem halben Jahr Stillstand war die Fahrzeugbatterie schon ziemlich entladen und die Reifen konnten etwas Luft vertragen.

Allerdings war da nichts von touristischer Nutzung enthalten.

Wenn man mit den Teil unterwegs ist, bekommt man fast unbändige Lust einfach weiter zu fahren. :ja:

Aber wir beherrschen uns und hoffen auf eine Lockerung bis Mitte Juni und damit auf die Genehmigung nach Fehmarn fahren zu dürfen.

Voraussetzung ist aber, dass sich die Zahlen nicht verschlechtern. Vielleicht gelingt es durch die derzeitigen Maßnahmen, zu denen wir auch beisteuern, indem wir so weit wie möglich doch Zuhause bleiben und unnötigen Kontakt vermeiden.

In NRW scheint noch diese Regel vom 30.03.2020 zu gelten:

§ 8 Durchführung eines Übernachtungsangebots zu touristischen Zwecken Betriebsinhaber, bei jur. Personen Geschäftsführung o.ä. 4.000 Euro
§ 8 Wahrnehmung eines Übernachtungsangebots zu touristischen Zwecken Touristin, Tourist 500 Euro

...die örtlichen Ordnungsbehörden, können weitergehende Anordnungen erlassen, wenn diese der CoronaSchVO nicht widersprechen (vgl. § 13
CoronaSchVO), insbesondere können sie generelle Betretungsverbote für bestimmte
öffentliche Orte aussprechen (vgl. § 12 Absatz 2 CoronaSchVO) und bestimmte Verhaltensweisen im öffentlichen Raum generell untersagen (vgl. § 12 Absatz 3 Satz 2
CoronaSchVO).

Über das Übernachten im Wohnmobil habe ich da zwar nichts gelesen, kann mir aber vorstellen, dass es auch dazu noch weitere örtliche Regelungen gibt, zumal es sich ja um einen Touristischen Zweck handelt.


LG Carsten

wolfherm am 02 Mai 2020 06:45:42

Moderation:Nicht zum Thema gehörende Beiträge entfernt. Hier geht es um Strafen beim Freistehen. Wer sich jetzt nicht an unsere Bitte hält, wird hier ausgeschlossen.


margratete am 02 Mai 2020 09:05:00

Wir leben in Schleswig-Holstein im“Speckgürtel“ von Hamburg. Auch uns war und ist es verboten, in den Norden von SH zu reisen.
Ich hatte letzte Woche an die Landesregierung in Schleswig-Holstein geschrieben zu dem Thema:

--> Link
Wie sind die Regelungen für Campingplätze und Wohnmobil-Stellplätze?

Die Campingplätze sind weiterhin geschlossen. Hintergrund ist, dass in den Gemeinschaftsräumen und insbesondere in den Wasch- und Toilettenanlagen eine erhebliche Infektionsgefahr besteht. Die Stellplätze für Wohnmobile mit öffentlich zugänglichen Sanitäranlagen bleiben ebenso geschlossen wie Campingplätze.

Was bedeutet die Schließung der Campingplätze für Dauercamper?

Auch Dauercamper dürfen die Plätze nicht nutzen. Die Schließung der Campingplätze gilt zunächst bis einschließlich 3. Mai 2020.

Welche Stufen der Lockerung dabei wann erfolgen, wird unter Abwägung verschiedener Belange entschieden werden. Alle Regelungen der Landesregierung Schleswig-Holstein werden fortlaufend evaluiert, um ihre Notwendigkeit, Geltungsdauer ebenso wie ihre Verhältnismäßigkeit zu überprüfen. Maßgeblich ist dabei das gegenwärtige Infektionsgeschehen und die Aufrechterhaltung des Infektionsschutzes.

Dürfen Wohnmobil Stellplätze von autark genutzten Wohnmobilen genutzt werden?

Nein. Grundsätzlich sind die Wohnmobilstellplätze für alle Fahrzeuge geschlossen. Ausnahmen sind nicht möglich, weil die Entscheidungs- und Überwachungsbehörden derzeit mit anderen Aufgaben befasst sind.



Ehrlich gesagt, verstehe ich es langsam nicht mehr. Die Begründung empfinde ich als absolut lächerlich. Ihre Überwachungsbehörden sind damit beschäftigt, Hamburger an der Stadtgrenze, am Elbdeich (habe ich selbst beobachtet!) zurückzuschicken. Das ist doch lächerlich und führt dazu, dass es dauerhaft zu Missstimmungen führt.

Im Übrigen: Ich habe ein Wohnmobil, das autark ist. Ich brauche keine Sanitäreinrichtungen auf irgendwelchen Stellplätzen. Die Sanitäreinrichtungen können doch geschlossen bleiben, dann müssen Sie auch nichts kontrollieren.



Nachfolgend ein Auszug aus deren Antwort
Auch die Landesregierung ist sich dieser für viele Wohnmobilbesitzer unbefriedigenden Situation bewusst. Dennoch sieht die Landesverordnung neben der Schließung der Campingplätze auch eine Schließung der Wohnmobilstellplätze vor. Auch bei den Einrichtungen zum Entsorgen der Toilette und Zapfen von Frischwasser, können erhöhte Kontakte und eine Ansteckungsgefahr bestehen.

In Schleswig-Holstein soll es einer der nächsten Schritte sein, dass es zu Lockerungen - auch für autark genutzte Wohnmobile - kommt. Ein genauer Zeitpunkt kann momentan aber noch nicht festlegt werden. Das öffentliche Leben kann in der derzeitigen Situation nur Schritt für Schritt wieder hochgefahren werden, um die Krise zu meistern. Welche Stufen der Lockerung dabei wann erfolgen, wird unter Abwägung verschiedener Belange entschieden werden. Alle Maßnahmen der Landesregierung Schleswig-Holstein werden fortlaufend evaluiert, um ihre Notwendigkeit, Geltungsdauer ebenso wie ihre Verhältnismäßigkeit zu überprüfen. Maßgeblich ist dabei die Aufrechterhaltung des Infektionsschutzes.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen momentan keine verbindlichen Zusagen machen kann. Alle Maßnahmen werden laufend geprüft und der Lage entsprechend angepasst. Sobald Lockerungen verantwortbar sind, werden diese vorgenommen. Insofern kann Sie nur um etwas Geduld bitten.

Derzeit gelten die Regelungen der schleswig-holsteinischen SARS-CoV-2-Bekämpfungsverordnung bis zum 03. Mai. Über aktuelle Änderungen und Regelungen informiert die Landesregierung Schleswig-Holstein unter: --> Link.

Na mal sehen ob und wann es diese Lockerungen geben wird, aber die Kreise Nordfriesland und Ostholstein wollen bei den Lockerungen ja nicht mitmachen.

Viele Grüße
Und bleibt gesund
Margratete

pwglobe am 02 Mai 2020 10:50:48

Moderation:Beitrag geht am Thema vorbei.


Kistenmann am 02 Mai 2020 11:53:44

An Margratete:
Da ist es in Deiner Antwort von der Landesregierung aber auch wieder schwammig formuliert. Die Antwort bezieht sich ja auf die Stellplätze, die in der Regel ja gewerblich betrieben werden. Eine "verbindliche" Antwort zum Thema "Freistehen" ist das dann aber nicht. Und für die SHler wäre ein Fahren innerhalb des Landes ja möglich :ja: Oder habe ich etwas überlesen? :)

garagenspanner am 02 Mai 2020 12:26:13

Zum Thema Schleswig-Holstein und Corona :

ich habe die Staatskanzlei in Kiel um Klarstellung gebeten, was aktuell statthaft ist , und was nicht.
Antwort : jegliche Fahrt mit dem Wohnmobil zu touristischen Zwecken ist im Bundesland
Schleswig-Holstein untersagt (auch für Personen mit Meldeanschrift in Schleswig-Holstein).
Bussgeld : 150.- bis 500.- Euro

Das scheint aber viele Kollegen-innen nicht abzuschrecken , sie stellen sich z.B. auf Betriebsflächen der WSD-Nord am Nordostseekanal
und verbringen (ohne jedwede Entsorgungsmöglichkeit, RD ist zu !) das Wochenende dort.

Gruss
Jan

Kistenmann am 02 Mai 2020 12:40:07

garagenspanner hat geschrieben:....
ich habe die Staatskanzlei in Kiel um Klarstellung gebeten, was aktuell statthaft ist , und was nicht.
Antwort : jegliche Fahrt mit dem Wohnmobil zu touristischen Zwecken ist im Bundesland
Schleswig-Holstein untersagt (auch für Personen mit Meldeanschrift in Schleswig-Holstein).
Bussgeld : 150.- bis 500.- Euro ...
Das ist doch mal ne Ansage :)

malefiz am 02 Mai 2020 13:04:37

Für die Diskussion was ist in Schleswig-Holstein ab dem 4. Mai 2020 erlaubt und was nicht findet man hier --> Link die dann gültige Verordnung.

Nicht geregelt ist dort ob das Freistehen ein touristischer Zweck ist, der für wen auch immer erlaubt ist. :?
Die Frage bleibt, ob die Notwendigkeit zur Wiedererlangung der Fahrtüchtigkeit mutwillig herbeigeführt wurde. :?

Gruss aus SH
Manfred

George67 am 02 Mai 2020 13:28:27

Wobei durchaus noch zu klären ist, was das Freistehen vom Parken unterscheidet.

launig am 02 Mai 2020 13:32:34

Wie kann man zu der Meinung kommen dass Freistehen kein touristischer Zweck ist ?
Parken auf einen Freistehplatz schließe ich mal aus, die Fälle werden höchst selten oder konstruiert sein.
Kannst du begründen welche notwendigen Zwecke da sonst vorliegen könnten ?
.

ArdBeg am 02 Mai 2020 13:35:17

garagenspanner hat geschrieben:ich habe die Staatskanzlei in Kiel um Klarstellung gebeten, was aktuell statthaft ist , und was nicht.
Antwort : jegliche Fahrt mit dem Wohnmobil zu touristischen Zwecken ist im Bundesland
Schleswig-Holstein untersagt (auch für Personen mit Meldeanschrift in Schleswig-Holstein).
Bussgeld : 150.- bis 500.- Euro

Das ist eine Ansage, die in meinen Augen nicht haltbar ist - widerspricht sie doch der aktuellen Verordnung des Landes vom 1. Mai --> Link explizit (stand im April schon genauso drin):
Dort ist deutlich geregelt, unter welchen Umständen die Einreise nach Schleswig-Holstein nicht erlaubt ist, ebenso aber auch:
Für die Bevölkerung Schleswig-Holsteins sind Tagesreisen innerhalb des Landes zulässig (mit Ausnahme der Inseln und Halligen)
(Seite 15, Erläuterungen zu §2)

Um auf das Thema Freistehen zum Übernachten zurück zu kommen: Dies ist vermutlich wie schon vor Corona verboten (abgesehen von der bekannten Wiederherstellung der Fahrtauglichkeit). Wo es von den Ordnungsmächten geduldet wird, ist sicherlich in Einzelfällen zu betrachten. An touristischen Zielen dürfte das ohnehin eigentlich ein No-Go sein. Ob neben der potenziellen StVO-Ahndung auch ein Bußgeld wegen Corona-Verstößen droht, möchte ich nicht spekulieren. Ich persönlich würde diese Grenzen schon deshalb nicht ausloten wollen, da es neben den Bußgeldern auch geeignet ist, die Zunft der Womo-Fahrer im Rest der Bevölkerung zu diskreditieren (egal ab mit echten oder nur "gefühlten" Argumenten).
Ich warte ab und hoffe auf baldige echte Lockerungen für uns Womo-Besitzer.

Viele Grüße,
Martin

malefiz am 02 Mai 2020 13:44:30

launig hat geschrieben:Wie kann man zu der Meinung kommen dass Freistehen kein touristischer Zweck ist ?


Wenn das Mobil der einzige Wohnsitz ist.
Ich warte ab, da ich sonst die Plätze derjenigen die drauf angewiesen sind gefährde.

Tinduck am 02 Mai 2020 16:39:59

JoFoe hat geschrieben:Beherbergung, Tourismus
(1) Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt. :eek:


Ja und? Ein Freistehplatz ist kein Übernachtungsangebot. Da steht nicht, dass die Benutzung eines Wohnmobils verboten ist, nur dass niemand einen Übernachtungsplatz zu touristischen Zwecken anbieten darf.

Muss man nicht gut finden, ist aber die Verordnung für NRW. Die bietet keine Grundlage, einen Wohnmobilisten von einem Parkplatz zu verweisen, der kein Stellplatz oder Campingplatz ist.

bis denn,

Uwe

killer03 am 02 Mai 2020 17:47:46

Jawohl.Das ist eine Ansage. Die werde ich nutzen und nächstes Wochenende losziehen. Unser Staat ist doch selber Schuld, wenn die zu dämlich sind klare Regeln zu setzen, und vor allem einheitliche in allen Ländern die selben. Die ganze Kacke ist sowieso verurteilt in sich selber zusammenzubrechen, weil jeder seine eigene Suppe kocht. Aber denkt mal genau nach:wie lange hat es gedauert bis die jetzige Regierung handlungsfähig war? Ein halbes Jahr. Normalerweise hätte sie bei der Bildung sofort wieder gestürzt gehört. Da ist alles von wirtschaftlichem Denken meilenweit entfernt.

Elgeba am 02 Mai 2020 18:00:53

Und Dein Beitrag ist weit davon entfernt sachlich oder gar zielführend zu sein.Du willst unbedingt mit Deinem Wohnmobil los,egal ob das erlaubt ist oder nicht,egal ob Du damit andere Wohnmobilfahrer diskreditierst,Hauptsache D U ,alles andere interessiert Dich nicht.Hier geht es um eine Pandemie und nicht um wirtschaftliche Gesichtspunkte,die haben in der derzeitigen Situation hinten an zu stehen.Und dann noch was: In einer Demokratie werden Regierungen nicht gestürzt sondern abgewählt.


Gruß Bernd

Leberkas am 02 Mai 2020 18:06:36

Elgeba hat geschrieben:Und Dein Beitrag ist weit davon entfernt sachlich oder gar zielführend zu sein.
Gruß Bernd


Es gibt hier Beiträge die keine Antwort wert sind. Sie wiederholen sich immer wieder, werden aber trotzdem nicht richtiger.
Bernd, lass ihn doch schreiben was er will. Aber gib ihm mit deiner Antwort keine Plattform. Es gibt hier ein paar da kann ich nur noch lachen :D

Elgeba am 02 Mai 2020 18:39:10

Hast ja recht,aber wenn ich solchen Nonsens lese dann packt es mich.



Gruß Bernd

duca250 am 02 Mai 2020 18:45:41

Moin Bernd,
volle Unterstützung und eine positive Bewertung meinerseits! Der Schietbüddel hat rein gar nichts verstanden...
Weitermachen :)
der Duc

killer03 am 02 Mai 2020 19:29:39

Lachen kann ich auch solche Leute braucht Deutschland.

killer03 am 02 Mai 2020 19:34:17

Übrigens, mein 5-jähriger Sohn sagt was man sagt ist man selber. Der scheint weit intelligenter zu sein, als manch anderer. Über jemanden zu urteilen, den man noch nie gesehen hat... naja....

weser13 am 02 Mai 2020 19:49:27

duca250 hat geschrieben:Moin Bernd,
volle Unterstützung und eine positive Bewertung meinerseits! Der Schietbüddel hat rein gar nichts verstanden...
Weitermachen :)
der Duc


Moin,

warum nicht sachlich, sondern "Schietbüddel"? Das wiederum verstehe ich nicht!
Grüße aus NI


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Nur noch mit Reservierung, Ende der Flexibilität
Reisebericht an die Ostfriesische Nordseeküste
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt