Caravan
luftfederung

Motorrad-Transport im Malibu 600 DB


Alemanne am 05 Mai 2020 17:55:41

Hallo,

um mir einen Abholweg zu ersparen denke gerade nach, ob es möglich ist
in einem leeren Malibu ein Motorrad (700er Honda) zu transportieren. Das
Bett läßt sich ja V-förmig öffnen.

Ich komme darauf, weil vor Kurzem einer meinen BMW-C1 unbedingt für
seinen Kastenwagen (Typ weiß ich nicht mehr) wollte. Das scheiterte nicht
an der Breite oder Länge, sondern an der Höhe der Überrollbügel des C1.

Nun ist der hintere Einstieg des Malibu nur 55cm hoch, das wäre für's Hinein-
rollen also kein Problem. Auch die Höhe und Breite dürfte reichlich sein,
aber zwei Probleme stellen sich:

1. rückwärts oder vorwärts (die Honda wird gerade vermessen) wegen des Lenkers ?
und
2. wie verzurre ich das Ding ? Es sind ja sicher keine Ösen im Wohnraum.

Hat so etwas schon mal einer gemacht, geholfen oder dabei zugesehen ?

Bin gespannt ...

Anzeige vom Forum


Jagstcamp-Widdern am 05 Mai 2020 18:32:58

du wirst sie rückwärts nicht reinkriegen, zum einladen brauchst du motorunterstützung und auf jeden fall einen 2. mann.
raus rollt sie allein....

auszer du findest irgendwo eine rampe (mäuerchen mit ner ebene dahinter), wo du mit dem Womo rückwärts direkt davor kommst.
stell das mopped im bus nicht auf den hauptständer, lasz sie auf den rädern (1.gang drin) und zerr sie möglichst weit in die federn.
wenn das klappbett irgendwie stört, baus halt aus und hinterher wieder rein!

ob die serienmäszigen laderaumzurrpunkte zugänglich sind - keine ahnung!

alleswirdgut
hartmut

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

schnecke0815 am 05 Mai 2020 19:19:17

Also reinfahren vorwärts mit Motorunterstützung, dazu sollte man aber eine feinfühlige Kupplungs- und Gashand haben.
Natürlich ohne sich dabei draufzusetzen. Eine entsprechende Auffahrrampe sollte zur Verfügung stehen, evtl. bei einem
Anhängerverleih oder Motorradhändler ausleihen.
Guten Spanngurt unten um das Hinterrad zurren und wenn keine Ösen vorhanden sind den Gurt durch die beiden Klapptüren
führen und unter dem Auto festmachen. Vorn ähnlich und vielleicht an den Sitzböcken festziehen.
Gang wie schon geschrieben einlegen und noch einen kleinen Spanngurt um die Handbremse spannen. Seitwärts würde ich
das Motorrad mit Styropur, Altreifen oder Luftsäcken einklemmen.

Anzeige vom Forum


hdpit am 06 Mai 2020 08:41:43

Hallo,
ich transportiere regelmässig meine Buell, allerdings habe ich stabile Zurrösen im Laderaum meines Boxstar angebracht. Bin mir sicher daß ein Transport möglich ist. Mein Vorgehen: Betten hochklappen, Rampe (klappbar) anlegen und sichern, Motorrad aufschieben (vorwärts) und verzurren. Aufgrund der Höhe von 50 +- cm mach ich das easy alleine und ohne Motorkraft, wenn das Fahrzeug eben steht. Aufladen könntest zur Not auch mit stabilen Dielen, nur lange genug müssen die sein um den Winkel möglichst flach zu halten. Wenn du keine Ösen oder ähnliche hast könntest du das Bike mit Querstreben vor und hinter den Schränken verzurren. Ich habe auch eine Wippe, die freistehend ist, da rollt man das Vorderrad rein und das ganze steht erst mal. Vielleicht kannst dir sowas ausleihen oder kaufst dir, das ist auch zum abstellen in der Garage nicht schlecht. Wichtig ist daß das Motorrad mit eingelegtem Gang sicher steht, alles so spielfrei wie möglich verzurrt ist, damit sich nix losfleddern kann...Safety First...
Gutes Gelingen
Gruß Pit

Alex Wittig am 06 Mai 2020 10:47:58

Hallo,

wir haben einen Malibu LE 640 und nehmen öfter unsere 125ér Vespa mit. Die Vespa wird mit einer Rampe vorwärts eingeladen (reingefahren) und danach rückwärts raus gerollt. Wir sind zu zweit beim Einladen. Zur Not kann mein Mann die Vespa aber auch alleine verladen. Bei uns sind im Laderaum Ösen im Boden vorhanden, an denen wir die Vespa mit Spanngurten sichern können. Des Weiteren haben wir einen Lenker Abspanngurt (kostet ca. 20€). Damit ist alles bombenfest gesichert. Beim rein- und rausfahren muß mann aufpassen, dass die Auffahrrampe nicht verrutscht/wegrutscht. Deshalb hat unsere Rampe eine Einkerbung, damit sie fixiert ist (ist eine selbstgebaute).

Ob die Ösen serienmäßig im Malibu vorhanden sind, kann ich nicht sagen. Des Weiteren weiß ich nicht, ob die Maße/Gewicht der Vespa mit der Honda vergleichbar sind.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen :ja:

Gruß
Tina


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ahorn Canada AE AD Erfahrungen
Welchen Tritthocker im Womo?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt