Caravan
anhaengerkupplung

Kaufberatung kleiner Gasgrill 1, 2


peter6622 am 12 Mai 2020 15:09:38

Hallo miteinander,

also zu meinen allerersten Anschaffungen fürs neue Womo soll u.a. ein kleiner Gasgrill für 2 Personen (Grillfläche für 2 Fleisch und 2-3 Würstchen reicht völlig) gehören.

Gibt's da von eurer Seite irgendwelche Empfehlungen?

Soll auf keinen Fall so ein "billiger" Plastik krusch sein, muss aber ebensowenig ein Weber oder anderes Luxusteil für 200€ und mehr sein...
irgendwas dazwischen mit guter, solider Qualität und Praxistauglichkeit wäre schön.

Ach ja...mit Anschlussverbindung zur Gasflasche (habe 2 Aufbaugasflaschen) wäre wohl sinnvoll....oder ist es praktischer (da ich dann doch nicht soooo oft Grillen werde) eine separate, kleine Gaskartusche oder Gasflasche dafür zu besorgen und noch irgendwo unterzubringen?

Danke im voraus für eure Tipps.

LG

Anzeige vom Forum


cybister am 12 Mai 2020 15:16:05

Schau Dir mal den Skotti-Grill an.
--> Link
Habe gestern einen Skotti inkl. dem Flaschenadapter geordert (allerings bei einem anderen Händler) - ich bin sehr gespannt, das Konzept hat uns aber begeistert.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

framov am 12 Mai 2020 15:30:28

Hallo,
mein Favorit ist der Cobb. Ich liebe das Teil!
Geht mit Kartuschen und mittels Adapter auch an Flaschen. Du hast verschiedene Aufsätze, Kannst also Pizza machen, Gemüse im Wok u.v.m.

Anzeige vom Forum


Grandeur am 12 Mai 2020 15:32:07

Hallo Peter,

wir haben den Cadac Safari Chef 2 für Hochdruck, d.h. wir verwenden einen langen Schlauch mit Schlauchbruchsicherung mit Gas aus dem Gaskasten. Der Grill ist groß genug für zwei Personen, leicht und mit kompakten Packmassen. Das Grillergebnis ist ok auf der Platte, auf dem Rost wird das Grillgut schnell schwarz. Rost und Platte sind dank der Beschichtung gut zu reinigen. Mit Kartusche wollten wir den Grill nicht, wegen dem vermeidbaren Müll der Alukartuschen.

Den Skotti finde ich genial, ist super flexibel bzgl. Gas oder Kohle. Top Idee, die bestimmt Ihren Preis wert ist. Leider habe ich den vor dem Kauf des Cadac nirgends gesehen.

Gruß Grandeur

peter6622 am 12 Mai 2020 15:40:10

Okay...Skotti und Cobb schau ich mir gleich mal an...wobei ich ehrlich gesagt gehofft hatte einen "Toptipp" zu bekommen der auf Praxiserfahrung mit dem entsprechenden Teil beruht...bin gespannt wie sich der Skotti in der Praxis dann schlägt...

Denke jetzt auch dass ich keine Kartuschen möchte sondern entweder direkt an meine 11kg Gasflasche oder an eine separate, kleinere Gasflasche anzuschließenden Gasgrill möchte....und gut zu reinigen soll er natürlich auch sein.

andwein am 12 Mai 2020 15:41:14

peter6622 hat geschrieben:....also zu meinen allerersten Anschaffungen fürs neue Womo soll u.a. ein kleiner Gasgrill für 2 Personen (Grillfläche für 2 Fleisch und 2-3 Würstchen reicht völlig) gehören. LG

Nur meine generellen Erfahrungen mit Gasgrills:
1. Da ja im Freien gegrillt wird ist ein guter Windschutz ein Muß, am besten eine totale Abdeckung
2. Mit Gaskartuschen ist es schwierig die notwendige Hitze zu bekommen, vor allem am Rand, also Gasflasche oder Außenanschluß
3. Der Brenner darf im Durchmesser nicht zu klein sein, ich finde 6-8cm sind für 2 Steak und 2 Würstchen Minimum
Wenn man diese Punkte beachtet sind alle Grills OK, ich habe sie am Anfang nicht beachtet und den 80 € grill nach einer Saison entsorgt.
Gruß Andreas

kamann am 12 Mai 2020 15:52:08

Hallo:
ich habe nach vielen großen Grills den "Minigrill Treki" und dazu passend einen Steakhalter zum einspannen für 2 Steaks Der passt genau in den Grill ohne Rost und damit lassen sich die Steaks gut wenden.
Ist für 2 Personen ausreichend!
mfG KH

Rockerbox am 12 Mai 2020 15:58:40

Servus,

ich hab den Weber Go Anywhere in der Gasausführung, die sog. "Herrenhandtasche"!

--> Link

Bin damit sehr zufrieden, hab ihn noch ein wenig gepimpt, macht ordentlich Hitze (bis 300° kein Problem), lässt sich mit Kartusche oder mit Adapter und Schlauch an der Flasche betreiben. Er hat wie seine großen Brüder auch einen Deckel.

andioldi am 12 Mai 2020 16:02:31

Ich hab den Enders Explorer und möchte ihn nicht mehr missen. Kann man relativ kompakt zusammenlegen (ich hab ihn in einer Alukiste verstaut, die Standfüße sind 2-teilig) und betreibe ihn an einem 3m Schlauch am Gaskasten. Mittlerweile nutze ich ihn auch zuhause mit einer 5kg Flasche weil er einfach ab- und wieder aufgebaut ist und für 2 Personen völlig ausreicht.




peter6622 am 12 Mai 2020 16:04:51

Hmmm...bin noch nicht so recht überzeugt...

vielleicht muss ich meine Vorstellung noch etwas präzisieren...also das "kleiner" Gasgrill hat nicht absolute Priorität dh es ist genug Platz vorhanden und vllt. kommt ja doch noch mal jemand dazu...ein Minigrill ist eher nicht das richtige für uns...lieber nen Tick zu gross als zu klein....aber natürlich auch kein Riesenteil für Familien...
150-200€ darf er schon kosten...
Hauptsache er taugt was, ist qualitativ sehr ordentlich und in der Praxis gut anzuwenden mit gutem Grillergebnis und gut zu reinigendem Grillrost.

hmarburg am 12 Mai 2020 16:09:57

Rockerbox hat geschrieben:...ich hab den Weber Go Anywhere in der Gasausführung...Bin damit sehr zufrieden, hab ihn noch ein wenig gepimpt, macht ordentlich Hitze ...


Servus,

ich habe das gleiche Modell seit letztes Jahr aber das Gerät ist noch jungfräulich. :versteck:

Darf ich fragen wie du deinen Grill gepimpt hast?

Gruß

Holger

Anzeige vom Forum


peter6622 am 12 Mai 2020 16:11:09

andioldi hat geschrieben:Ich hab den Enders Explorer und möchte ihn nicht mehr missen...


Ja....das geht schon eher in meine Richtung...danke auch für die Bilder dazu...so kann ich es mir auch sehr gut vorstellen...

Trashy am 12 Mai 2020 16:15:17

Hi,

wir haben diesen

--> Link

seit Jahren dabei und sind für das kleine Grillerlebnis vollauf zufrieden. Würstchen, Steaks, oder eine Lachsseite - das ging alles.

Die Preise auf der Herstellerseite sind wie immer Wunschdenken... :)

Übrigens gibts im Werk auch einen Verkauf mit günstigen Vorjahresmodellen.

rudi-m am 12 Mai 2020 16:39:41

Hallo peter6622,

ich habe mittlerweile den 3. Grill für unterwegs und nutze aktuell einen „CADAC Safari Chef2“.
Der Grill ist für 2 Personen ausreichend groß, gut zu verstauen, einigermaßen gut zu reinigen und aktuell bei
Berger für etwas mehr als einen Huni zu haben.
Der Grill ist mit einem 50mbar Gasregler zu betreiben und ja auch ich habe gesagt, einfach eine Gasflasche aus dem
Kasten holen und grillen, gut ist es. Aber irgendwann nervt das herausholen der Flasche, mal ist das Gasfach an einer
Hecke, mal ist die Reserveflaschen leer. Also habe ich mir eine 1,5Kg Gasflasche mit entsprechenden Füllschlauch gekauft.

Noch was zum CADAC: er ist Wind empfindlich, entweder einen Windschutz einrichten oder im Windschatten grillen.

Freundliche Grüße

peter6622 am 12 Mai 2020 17:03:55

Hallo Rudi,

danke für den Tipp...habe ich auch vorhin gesehen dass der Cadac Chef 2 bei Berger gerade für 109€ zu haben wäre...

Nichtsdestotrotz tendiere ich mittlerweile doch eher zu sowas in der Art des Enders Explorer oder ein ähnliches Modell...ist zwar deutlich größer als nötig aber vielleicht nutze ich ich wie der Kollege dann auch Zuhause mal zum Grillen...129€ bzw. 159€ für das Nachfolgemodell wäre auch voll okay.

Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp in der Richtung...

Das mit der zusätzlichen kleinen Gasflasche werde ich wohl auch machen...

mv4 am 12 Mai 2020 17:09:07

Ich habe schon viele ausbrobiert...auch einige der hier schon genannten...hängengeblieben bin ich beim O-grill --> Link

Gekauft in den USA ...dort ist er günstiger ..es gibt verschiedene Größen davon. Für mich der beste...leicht stabil..sehr gute Grillleistung..sehr leicht sauber zu halten. Unverwüstlich.. Edelstahl ...Aluminium und emalierter Gussrost.

Mittlerweile besitzen einige von meinen Kollegen und Freunden diesen Grill auch...ich bringe immer mal einen aus den Staaten mit...und habe schon wieder eine Bestellliste. Dort gibt es auch die 30mmb Version die es in EU seltener gibt.

Ossobuco am 12 Mai 2020 17:52:13

peter6622 hat geschrieben:Nichtsdestotrotz tendiere ich mittlerweile doch eher zu sowas in der Art des Enders Explorer oder ein ähnliches Modell..
Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp in der Richtung...


Wenn schon Gasgrill, dann mit zwei Brennern. So klappt auch indirektes Grillen. Nachdem ich indirektes Grillen ausprobiert hatte, will ich keinen Grill mehr, der nur direktes Grillen ermöglicht, so wie die vielgelobten Weber, Enders etc mit nur einem Brenner. ;-)

Napoleon TravelQ 285 mit hoher Haube --> Link Gab es auch mal mit niedriger Haube, dann eher zum Direktgrillen.

Hatte ich eine Weile im Camper, aber wurde selten genutzt. Jetzt ist er ein idealer Balkongrill.

Wie Andreas schrieb, der Windschutz ist zu beachten.
Ein 50 mbar Satz ist bei Napoleon erhältlich, um den Grill an der Gasflasche/Aussenanschluss zu betreiben.

Der UVP ist bei Napoleon ziemlich unverbindlich...

Lancelot am 12 Mai 2020 17:57:46

Ossobuco hat geschrieben: Wenn schon Gasgrill, dann mit zwei Brennern. So klappt auch indirektes Grillen. Nachdem ich indirektes Grillen ausprobiert hatte, will ich keinen Grill mehr, der nur direktes Grillen ermöglicht, ...

DAS würde ich vollinhaltlich unterschreiben .. "klein" ist in Ordnung, aber 2 Brenner müssen sein :!:
Ärgere mich jedesmal mit unserem doofen Cadac Safari ab .. :roll:

frauke am 12 Mai 2020 18:06:00

Der Enders Explorer hat zwei Brenner :wink:
Wir haben einen zuhause auf der Terrasse stehen und sind eigentlich zufrieden. Einzig das Putzen finde ich etwas mühsamer wie ich es von einem Weber kenne...
Nachgerüstet hatten wir nach dem Kauf vor drei Jahren Gussroste.

An den TE: hier im Forum gibt es bereits einige Threads über (kleine Gas-) Grills - da gibt es sehr viele der Dir gewünschten Informationen... :wink:

peter6622 am 12 Mai 2020 18:07:54

Okay....über 1 oder 2 Brenner und indirektes Grillen habe ich mir noch keine grossen Gedanken gemacht...sieht jedenfalls sehr gut und sehr solide aus.

Würde mir glaube ich auch sehr gut gefallen... wäre nur nicht der deutlich höhere Preis (möchte gerne unter 200€ bleiben) und auch gewichtsmäßig muss ich ein klein bisschen aufpassen...

Ossobuco am 12 Mai 2020 18:11:17

frauke hat geschrieben:Der Enders Explorer hat zwei Brenner :wink:
:wink:


Uups, das hatte ich übersehen. Danke für den Hinweis.
Als ich vor zwei Jahren nach einem kompakten Grill mit zwei Brennern gesucht habe, war der Markt überschaubar.

frauke am 12 Mai 2020 18:17:24

frauke hat geschrieben:Der Enders Explorer hat zwei Brenner :wink:

Ossobuco hat geschrieben:Uups, das hatte ich übersehen. Danke für den Hinweis.

Wenn man sich den Explorer (oder auch den Bruder Urban) anschaut, sehen die zwei Brenner aus wie ein zweiflammiger Gasherd, d.h., die Brenner sind rund und nicht in länglicher Form. Da entsprechende Halter angebracht sind, kann man auch einen Topf auf den Brenner stellen, das war für uns der ausschlaggebende Punkt.

Rockerbox am 12 Mai 2020 18:23:24

hmarburg hat geschrieben:
Servus,

ich habe das gleiche Modell seit letztes Jahr aber das Gerät ist noch jungfräulich. :versteck:

Darf ich fragen wie du deinen Grill gepimpt hast?

Gruß

Holger


Hi Holger,

ich schreib dir eine KN, sonst regen sich vielleicht manche auf, dass man bei Gas nicht rumbasteln darf. ;D

kdupke am 12 Mai 2020 18:26:12

Bei uns wurde es der Enders Next Pro.

- gross genug für 2
- kann auch ein Topf drauf
- es gibt richtige Gußpfannen
- er kann mit geschlossenem Deckel betrieben werden
- anders als der nicht-Pro nur hinten Schlitze hat
- es gibt ihn in 30mbar und in 50mbar (wir haben 30mbar, weil wir evtl. doch mal eine Auß0ensteckdose für Gas bekommen)
- der Korpus und Deckel aus Alu ist

Wir sind noch nicht unterwegs, der Grill hat aber schon gut funktioniert ;-)

Wir haben keinen gefunden, der kleiner ist *und* mit geschlossenem Deckel betrieben werden kann. Eckig erscheint uns das optimale Packmass.

Viel Spaß beim Grillen!

gruss kai & sabine

Energiemacher am 12 Mai 2020 18:26:32

Rockerbox hat geschrieben:
Hi Holger,

ich schreib dir eine KN, sonst regen sich vielleicht manche auf, dass man bei Gas nicht rumbasteln darf. ;D


Das ist aber schade.
Mich würde das ebenso interessieren.

Das aufregen solltest du doch verkraften können.....womöglich besteht ja auch bei anderen Interesse zu erfahren was man da pimpen kann.

Danke.

Grüße

Rockerbox am 12 Mai 2020 18:27:12

Ich gebe euch absolut recht, dass man erst ab zwei Brenner aufwärts „richtig“ Grillen kann, indirekt, low and slow, smoken etc.

Aber DAS mach ich lieber zuhause auf meinem Spirit.

Fürs Mobil reicht mir der kleine Weber vollauf.

Rockerbox am 12 Mai 2020 18:43:06

Na gut,

alles auf eigenes Risiko:

Der Go hat original eine 0,76 mm Düse. Wenn man die vorsichtig und mit Gefühl und einem vernünftigen Bohrer oder einer Ahle auf 0,8 mm aufbohrt dann hat er ordentlich Gasdurchsatz und erzeugt deutlich mehr Hitze.

Erst dann macht der Drehregler Sinn, davor gabs bei mir immer nur Vollgas! Nach dem Tuning kann man wirklich was regeln.

Wie man die Düse aus- und wieder einbaut findet sich gut beschrieben im Netz. Manche haben wohl auch andere Vergaserdüsen von Moppeds getestet, das soll auch gehen.

Bei mir ist das Flammenbild immer noch schön blau, keine gelbe Flamme, kein Flammenabriss.

Zusätzlich hab ich noch Edelstahlschalen links und rechts vom Brenner, erleichtern das Reinigen!
Die hab ich hier gekauft:
--> Link
Da gibts noch viel Zubehör für den kleinen Weber!

Und nochmal, wer am Gas rumhantiert sollte wissen, was er tut!!! Lecksuchspray ist dringend angeraten vor der Inbetriebnahme!!!

Und dem Deckel hab ich noch ein vernünftiges Deckelthermometer gegönnt!

hmarburg am 12 Mai 2020 18:47:56

Rockerbox hat geschrieben:Na gut,

alles auf eigenes Risiko:...


Super, Danke dir!

Holger

peter6622 am 12 Mai 2020 18:54:47

Okay, dann sage ich auch gleich Danke für die zahlreichen Tipps und Ratschläge in Sachen Gasgrillanschaffung.

Ich denke es wird der Enders Explorer oder das Nachfolgemodell Next Pro werden.

RZFahrer am 12 Mai 2020 19:43:28

mv4 hat geschrieben:Ich habe schon viele ausbrobiert...auch einige der hier schon genannten...hängengeblieben bin ich beim O-grill --> Link

Gekauft in den USA ... Dort gibt es auch die 30mmb Version die es in EU seltener gibt.


Wir haben uns auch diesen Grill bein einem dt. Händler gekauft --> Link. Die 30mBar Düse bot der Händler vor 2 Jahren auch an. Zusätzlich habe ich die hinteren Lüftungsschlitze der Haube mit einem Alublech verschlossen. Bei +10° Aussentemperatur gehts dann auch auf 260 Grad.

Die 30 mBar Düse war uns wichtig, damit wir nur mit einem Schlauch an die Gassteckdose gehen brauchen. Das erspart uns das Schleppen der 11kg Flasche aus dem Fahrzeug.

So eine Gassteckdose am Fahrzeug ist eine der tollsten Geräte, nur zu empfehlen.

Einen schönen Abend noch.

Viele Grüße
Ralf

taxifahrer am 12 Mai 2020 21:50:38

Ich werde wohl auch beim Enders hängenbleiben.

Milchschnitte am 13 Mai 2020 13:11:27

Hier kamen ja schon einige Tipps. Wir haben uns einen Koffergrill von Berger zugelegt

--> Link

Der größte Vorteil ist für mich, dass der Grill das Fleisch von oben befeuert!

Unten Alufolie reinlegen, Grillen, vollgetropfte Alufolie entsorgen, done. Mein Hausgrill hat eine abtropfschale und Fettblech und, und, und...

Richtig sauber bekomme ich das nie.

Der Koffergrill sieht aus wie am 1. Tag..

Lg

goldfinger am 13 Mai 2020 14:13:30

Ich suche schon länger nach einem kleinen Gasgrill. Dazu lese ich mir gerne die Bewertungen bei Amazon durch. Der hier viel gelobte Enders Explorer hat mich interessiert.
Bewertungen: Enders EXPLORER NEXT PRO --> Link

Ich lese grundsätzlich die Negativen zuerst.
Mit dem Edelstahl-Grillrost gibt es Probleme und 1 Satz Gussroste kosten 80,-€ extra. Ich werde weitersuchen. :(


Andreas

kdupke am 13 Mai 2020 14:57:50

Hm, ich hab' da mal eben draufgeschaut auf die schlechten Bewertungen.

Bei unserem sind Hebel dran, mit denen man die Beine fixieren kann. Die Beine selber werden mit Schnappern zusammengehalten. Da fallen keine Beine ab, wenn man das Prinzip von 'Einschanppen' und 'Help umlegen' umsetzt. Wer das nicht auf Reihe bekommt, dem traue ich auch keine Bewertung zu.

Ich habe den Grill extra eingebrannt, weil ich das von anderen kenne, dass die erstmal vor sich hinstinken - war aber bei dem hier nicht der Fall, auch nach 30 Minuten vollgas nicht.

Das mit den Grillrosten ist in der Tat anders. Weil das eher ein Flächengrill dadurch ist. Dafür gibt es einerseits die Gußroste (einzeln zu kaufen!), andernseits sind wir ja schon so weit heruntergekommen, dass wir überhaupt einen Gasgrill benutzen (die echten Grillmeister schauen jetzt vereits auf uns herab, weil wir auch zu Hause nicht mit echter Wiskey-Holz-Kohle grillen).

Außerdem war für uns wichtig, auch mal einen Topf mit draufstellen zu können, wobei dann natürlich der Vorteil vom Deckel wegfällt.

Evtl. lassen wir uns von einem Freund einfach ein paar Eisenplatten mit Schweissnähten verzieren - dann brauchen wir nicht die teueren Gußplatten zu kaufen.

gruss kai

Dakota am 13 Mai 2020 15:09:45

Moin,

"klein" ist ein relativer Begriff ;D
ICH kann dir den Napoleon TQ 285 --> Link empfehlen. Neben den 2 Brennern kann du auf einer Seite eine grusseiserne Grillplatte nutzen.
Für 2 Personen evtl. etwas "overdressed" , für uns aber die richtige Wahl nach einigen Fehlkäufen :wink:

Jjoerg am 13 Mai 2020 15:30:10

Hallo Peter,
ich selbst haben den Napoleon und mit dem auch zum grillen glücklich, dank richtig Leistung und zwei Brennern!

Ich würde mich aber bei einer Neuanschaffung für den Enders entscheiden. Warum?
Weil ICH beim Campen nicht nur grille, sondern auch viel Koche und da ist der für mich Entscheidende Vorteil, das ich den Enders als Outdoor-Herd nutzen kann und nicht noch was extra mitschleppen muss. Dafür würde ich auf ein bisschen Leistung gegenüber dem Napoleon verzichten. Vom Preis mal abgesehen aber ich habe den Napoleon sehr günstig erstanden.

Ich hatte vorher den kleinen Cadac und der wurde nach 1 1/2 Jahren verschenkt, weil viel zu Windanfällig.

Was ich allerdings vermisse, ist den Grill mit an einen Fjord zu nehmen und direkt am Wasser zu grillen.

Lg Jörg

peter6622 am 13 Mai 2020 17:07:09

Okay... nochmals Danke.

Der Napoleon würde mir auch nicht schlecht gefallen, aber ist halt fast doppelt so teuer wie der Enders und 7-8 kg schwerer...
Lasse mir mit dem Kauf noch etwas Zeit und beobachte die Preise beider Modelle...

rudi-m am 14 Mai 2020 20:17:02

Hallo peter6622,
ich melde mich nochmals mit einem Hinweis aus Erfahrung.
Ich hatte ein paar Jahre u.a. einen Grill „O-Grill 800T“ ähnlich dem Napoleon 285 genutzt. Sicherlich schlägt bei der
Grillgröße das Grillherz schneller, aber beim Saubermachen braucht man ein Spülbecken. Im Umkehrschluss wurde
bei uns nur noch gegrillt wenn die Reinigungsmöglichkeit gegeben war.

Ja, der CADAC ist windempfindlich und nicht optimal, aber das Rost wird nach dem Grillen in die Spülschüssel mit
heißem Wasser gelegt, der Schmutz wird weich und lässt sich nach einer Zeit problemlos entfernen.

Freundliche Grüße

wippi63 am 14 Mai 2020 21:07:55

Ich nutze den Cobb Gas. Geht mit Kartusche oder direkt an eine Gasflasche. Ideale Größe für 2 Personen. Kann man prima sauber machen und hat alles an Zubehör was man zum Grillen und Kochen braucht.

peter6622 am 15 Mai 2020 08:18:40

Hallo Rudi,

Okay, danke für deine nochmalige Stellungnahme.
Ich überlege noch etwas und beobachte auch die Preise...aber aktuell würde wohl der Enders, dann evtl der Napoleon 285 das Rennen machen...

mv4 am 15 Mai 2020 08:25:37

rudi-m hat geschrieben:Hallo peter6622,
ich melde mich nochmals mit einem Hinweis aus Erfahrung.
Ich hatte ein paar Jahre u.a. einen Grill „O-Grill 800T“ ähnlich dem Napoleon 285 genutzt. Sicherlich schlägt bei der
Grillgröße das Grillherz schneller, aber beim Saubermachen braucht man ein Spülbecken.
Freundliche Grüße


Das lässt sich doch alles super leicht abwischen mit Papier oder Stofftüchern..
für Fisch oder andere Meerestiere nehme ich ein kleine Flache Pfanne die ich den Grill stelle.

bigben24 am 15 Mai 2020 10:45:47

Wir nutzen seit über 1 Jahr den Weber Q1000 an 30mB, gepimpt mit 0.9er Düse und sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden

Gruß

LSNM am 15 Mai 2020 14:57:17

Hallo bigben24,

als alter Weber Fan habe ich mir letztes Jahr zur Ergänzung des 670iger Summit auch den 1000er Titan gekauft.
Optimale Größe wenn ich mal nur für mich kurz ein Steak grillen möchte.

Den könnte ich ja auch für's WoMo nutzen.

Würdest du mir bitte deine Quelle für die entsprechende 0.9er Düse zum Betrieb an 30 mbar sagen?
Vielen Dank!

Bakerman am 15 Mai 2020 21:55:57

Hallo,
nachdem ich zu Hause den großen Bruder von diesem hier habe und absolut begeistert bin :

--> Link

bin ich drauf und dran mir diesen "kleinen süßen" zu kaufen ! Wenn ich es mir richtig überlege grill ich ja in normaler Zeit mehr unterwegs im Sommer als zu Hause , und warum soll ich da auf die Top Qualität verzichten .

Gruß Frank

sternezaehler am 16 Mai 2020 08:59:35

Benutze ebenfalls den Safari Chef 2 mit Schlauchanschluss!
Vorteil für mich:
Alles in einer Tasche geordnet!
Ich kann Grillen, Braten, Kochen, Backen!
Pizzozündung
Windschutz
Pizzastein
Ich benutze ihn mit Gaskartusche und Schlauch! Ob dies ausreichend ist wird sich zeigen.
Auch mit einer Gaskartusche bringt man die Hitze her. Gemessene 270 Grad!

Für mich ist dieses Teil optimal!

Gruß Jürgen


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gastank Einbau Großraum Berlin
Truma-Boiler defekt? Seltsames Geräusch
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt