Zusatzluftfeder
luftfederung

Wie befestigen Kleben, Schrauben oder? Itineo VI MB740


kdupke am 14 Mai 2020 13:29:21

Hi,

während wir auf unseren Itineo warten, machen wir uns natürlich Gedanken - auch ausgelöst durch das Forum hier, wo tolle Ein-/Um-/Zusatzbauten gezeigt werden.

Wenngleich wir sicherlich nicht sofort alles umbauen werden, wozu hätten wir dann ein neues Mobil geordert, gibt es sicherlich Kleinigkeiten, die wir anbringen wollen.

Da stellt sich uns jetzt die Frage, was ist die richtige Befestigungstechnik?

Gibt es dazu eine Übersicht?

Neben der Last ist sicherlich auch der Einbauort von Bedeutung.

Nachfolgende Liste hoffen wir mit eurer Hilfe erweitern zu können.

außen auf Dach: flächig geklebt
außen an GFK-Sandwich-Wand: ?
unter das Fahrzeug an Rahmenteile: Schrauben
unter das Fahrzeug an GFK-Sandwich-Boden: ?
ans GFK-Sandwich-Heck: ?
An die Radträger-Halter-Vorbereitung im GFK-Heck: ? (was ist da anders als sonstwo?)

Innen an Holzplatten/Möbel: kleben, Schrauben, einlassen

Innen an GFK-Sandwich-Wand: ?
Innen an GFK-Sandwich-Decke: ?
Innen an GFK-Sandwich-Boden: ?

Es mag sein, dass solch eine Liste Blödsinn ist, dann bitten wir uns zu erklären, warum das Blödsinn ist....

gruss kai & sabine

Anzeige vom Forum


ManfredK am 14 Mai 2020 13:45:52

Ohne zu wissen was wo montiert werden soll, kann die Befestigung nicht definiert werden

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

brauwe am 14 Mai 2020 13:47:08

kdupke hat geschrieben:unter das Fahrzeug an Rahmenteile: Schrauben

Moin,

bevor irgendetwas am Fahrzeugrahmen verschraubt wird, würde ich dazu den TÜV befragen. Bohren und schrauben am Rahmen ist nicht so ohne weiteres erlaubt.

Ich wollte einen Linearmotor mittels Winkel am Rahmen anschrauben, dazu hätte ich zwei 8mm Löcher in den Rahmen gebohrt, der TÜV-Mann sagte dazu "NoGo". Da der Rahmen gelocht ist - ca 8cm große Löcher - habe ich eine Platte in den Rahmen geschoben und den Winkel damit verschraubt, jetzt klemmt Platte/Winkel am Rahmen. Zusätzlich noch mit Sikaflex 252i verklebt. Das ist für den TÜV ok.

Gruß
Uwe

Anzeige vom Forum


PapaSito am 14 Mai 2020 19:00:53

Hallo Kai und Sabine,
natürlich ist es von Vorteil zu wissen, was befestigt werden soll. Aber ihr habt ja auch erst mal allgemein gefragt.
Grundsätzlich würde ich es vermeiden außen durch das GfK zu bohren, es sei denn es kommt auf Zugfestigkeit an, dann aber gut mit Dekaseal abdichten und mit Gewindeschrauben, Gegenmutter und großen U-Scheiben von innen und außen arbeiten, so z.B., wenn ein Heckträger für Fahrräder angebracht werden soll. Da gäbe es auch keine vernünftige andere Lösung. Die GfK-Verbundplatten halten enorm etwas aus. Ansonsten alles weitere mit Polymer-Kleber befestigen, außen. (z.B. Dekasyl MS-5 oder Soudal HighTack etc.) Auch im Inneren arbeite ich viel mit Polymer-Kleber, hält auf allem. Vorher die Flächen gut sauber machen, a.B. mit Spiritus. (Wir haben einen Wochner, deshalb spreche ich aus eigener Erfahrung) GfK-Flächen, wo geklebt werden soll, mit dem Primer von Dekalin reinigen. Am GfK-Unterboden läßt sich natürlich auch gut mit Glasmatten und Polyester-Harz arbeiten, wenn sorgfältig gemacht, kriegt das keiner mehr auseinander. :D
Innen kann man(n) problemlos mit Schrauben in die GfK-Sandwich-Flächen schrauben, die Verbundplatten im Aufbau halten bombig, aber möglichst nicht durchschrauben nach außen - :wink: :wink:
Vorher aber gemeinsam bei einer Flasche Rotwein diskutieren, ob diese Malträtierung eines neuen WoMo's nötig ist - ;D ;D
Beste Grüße und viel Freude am "Neuen",
Gottfried

kdupke am 14 Mai 2020 20:01:59

PapaSito hat geschrieben:Aber ihr habt ja auch erst mal allgemein gefragt.

Yepp. Und danke für den Input.

Innen kann man(n) problemlos mit Schrauben in die GfK-Sandwich-Flächen schrauben, die Verbundplatten im Aufbau halten bombig, aber möglichst nicht durchschrauben nach außen -


Wie tief kann man gehen (ist z.Bs. 2/3 kein Problem oder eher nur 1/3), welche Schraubensorte (Spax oder Maschinenschraube einkleben), sollen wir in das PU-Fachwerk schrauben oder eher daneben?

Gibt es ggf. spezielle Dübel (ich kenne nur die für Wärmedämmung).

gruss kai (& sabine)

hmarburg am 14 Mai 2020 21:22:11

kdupke hat geschrieben:...Wie tief kann man gehen (ist z.Bs. 2/3 kein Problem oder eher nur 1/3), welche Schraubensorte (Spax oder Maschinenschraube einkleben), sollen wir in das PU-Fachwerk schrauben oder eher daneben?...Gibt es ggf. spezielle Dübel (ich kenne nur die für Wärmedämmung)...


Hallo Kai,

mach dir nicht so einen heftigen Stress. Ihr kauft euch ja ein eingerichtetes Wohnmobil und macht keinen Individualaufbau in Eigenregie.
Wenn du es dann hast, schaue wie du mit den Auf-/Einbauten zurecht kommst. Wenn dann noch was dazu kommen soll, frage diese Befestigungsmöglichkeiten für die An-/Einbauten explizit ab.

Meine Erfahrung

Holger

kdupke am 14 Mai 2020 21:54:56

Elgeba hat geschrieben:Kauf Dir mal die neueste Ausgabe der P/M


Aye, aye, wird gemacht.

gruss kai & sabine

andwein am 15 Mai 2020 13:15:02

kdupke hat geschrieben:....Wie tief kann man gehen (ist z.Bs. 2/3 kein Problem oder eher nur 1/3), welche Schraubensorte (Spax oder Maschinenschraube einkleben), sollen wir in das PU-Fachwerk schrauben oder eher daneben? gruss kai (& sabine)

Während der Gewährleistung würde ich nie in eine PU Wand schrauben, das Risiko ist unkalkulierbar. Vor allem wenn man weder die genaue Dicke der Wand noch deren Innenleben genau kennt.
Deine Frage nach den Schrauben zeigt das Problem schon auf. Und was heißt PU-Fachwerk oder eher daneben? In PU gibt es kein "Fachwerk", aber es kann Stringer zur Verstärkung geben. Die meisten sind holzfrei, es fehlen sogar oft die Verstärkungen in den Fensterausschnitten. Alles was mit GfK/PU Compoundwänden und Schrauben/Bohren/Sägen zu tun hat ist ein sehr spezielles Thema und ist was für den Hersteller.
Ist aber nur meine handwerkliche Einschätzung ohne den Aufbau zu kennen, Gruß Andreas

kdupke am 15 Mai 2020 14:57:49

andwein hat geschrieben:In PU gibt es kein "Fachwerk", aber es kann Stringer zur Verstärkung geben.


Nun, für mich ist das ein Fachwerk und kein Stringerwerk. Sorry, falls ich da inkorrekt war.

Aber dem Ton Deiner Antwort nach kannst Du dann sicher die korrekte Frage beantworten bzw. die Frage so korrigieren, dass Du die beantworten kannst, etc.....

"Wenn ich in einer PU-Wand etwas befestigen will, dann in einem Stringer oder daneben?

gruss kai

andwein am 15 Mai 2020 17:24:44

kdupke hat geschrieben:....."Wenn ich in einer PU-Wand etwas befestigen will, dann in einem Stringer oder daneben? gruss kai

Stand eigentlich schon in der bemängelten Antwort: "Während der Gewährleistung würde ich nie in eine PU Wand schrauben".
Und nach der Gewährleistung würde ich nur an besonderen Stellen, von denen ich weiß dass dort Verstärkungen sind, schrauben.
Verstärkungen/Stringer sind aber meist nur da eingelassen wo die Einbaumöbel befestigt werden und an den äußeren Wandkanten, wo die Wände/Bodenplatte zusammengefügt wurden.
Geh einfach mal zu einer Womo Werkstatt, suche aus dem Abfallbehälter ein paar Compoundwandreste, schraube was rein und du erkennst was ich meine. Das hängt aber natürlich alles davon ab was, bzw. welches Gewicht du an der Wand verschrauben möchtest.
TV Halter No Go, Wegrutschhalter für Kaffemaschine vielleicht, Topflappenhalter OK.
Dummerweise hast du das Gewicht/die Masse aber bisher nicht erwähnt.
Andreas


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

WoMo in der Waschstraße
Knaus SUN TI 650 MEG Zugang zum Doppelboden
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt