Dometic
motorradtraeger

Neulinge - Kaufberatung und Tipps Wohnmobil


travelcarlitos am 14 Mai 2020 23:12:02

Hallo zusammen!

Zuerst einmal ein großes Dankeschön an alle, die sich hier so rege beteiligen. Wir sind ganz begeistert, haben schon mehrere Stunden hier verbracht und viele nützliche Tipps gefunden :-)

Wir, zwei Personen, Anfang/Mitte Vierzig sind neu hier und haben uns nun entschieden, uns ein Traum zu erfüllen - ein eigenes Wohnmobil :-) Wir würden uns sehr freuen, wenn wir hier noch etwas Unterstützung bei der Entscheidungsfindung bekommen könnten - vielen Dank an alle schon mal vorab.

Nach einiger Recherche, Vergleich von Grundrissen/Ausstattung und Besichtigung von mehreren Herstellern konnten wir die Auswahl schon eingrenzen und es geht nun in den Endspurt.

Hier ein paar Infos zum Stand unserer Überlegungen:

Modell: Knaus Sun TI 650 MF oder Knaus Sky TI 650 MF - beide Platinum Selection Modelljahr 2019, 150 PS - sind unsere Favoriten, eventuell Hymer (hier haben wir noch kein konkretes Modell im Blick). Wir haben uns auch andere Hersteller angeschaut, sind aber schlussendlich bei diesen zwei Herstellern hängen geblieben, vor allem auch was das Thema „Wohlfühlen“ im Womo angeht (natürlich auch durch das Budget). Gerade im Knaus finden wir den Innenraum wirklich schön und gemütlich.

Preisgrenze: 65.000 € (vorzugsweise neu, kann aber gebraucht bis 15.000/20.000 km sein). Wird bei Hymer sicher knapp, aber wir haben schon Angebote zu diesem Preis gesehen.

Aufbau: Auf jeden Fall Teilintegriert

Grundriss: Am besten gefällt uns der Grundriss mit dem französischen Bett (also mit dem Längsbett hinten und seitlich daneben das Bad). Den finden wir für zwei Personen auf 7m ideal. Das Bad und vor allem der Duschbereich ist angenehm groß, so dass man sich auch gut darin bewegen kann. Wir empfinden den Grundriss insgesamt als recht offen und luftig. Die Sitzgruppe ist sehr gemütlich und lässt sich zur Not zum Bett umbauen. Diesen Vorteil möchten wir auf jeden Fall mitnehmen, da wir kein Hubbett möchten/brauchen, da weniger Licht im Innenraum. In der Regel werden wir nur zu zweit unterwegs sein, vielleicht mal an einem Wochenende zu viert, aber das ist sicher die Ausnahme.

Länge: Es sollte nicht länger als 7m sein.

Gewicht: Wenn möglich bis 3.5t. Fahren könnten wir beide auch über 3,5t, aber wir würden gerne die Vorteile bis 3,5t nutzen (Geschwindigkeit, geringere Kosten für Maut, Fähren etc.). Das Thema Gewicht haben wir schon durchgerechnet, ist knapp, aber geht. Fahrräder sind bei uns z.B. kein Thema. Den Knaus könnte man zur Not (wenn wir merken es klappt gar nicht) auf 3,65t auflasten. Oder gibt es Punkte, die dafür sprechen doch gleich auf über 3,5t zu gehen?

An folgenden Punkten „hängen“ wir etwas:

Hersteller: Knaus oder Hymer. „Gefühlt“ lesen wir mehr Negatives über Knaus als über Hymer, aber es wird auch viel Positives über Knaus geschrieben. Unser Eindruck ist, dass Hymer sicher etwas besser ist, vor allem im Aufbau. Den Innenraum finden wir beim Knaus auch sehr gut verarbeitet, beim Punkt Ausstattung bekommt man bei Knaus etwas mehr. Wir haben auch einige Berichte rund um Schimmel und Kondenswasserbildung im Knaus gelesen. Kann jemand was dazu sagen? Das Thema Kondenswasser ist aus unserer Sicht vor allem relevant bei größeren Temperaturunterschieden (draußen kalt/innen warm) und dann muss man entsprechend lüften. Oder sehen wir das zu einfach?

Doppelboden: Sicher ist es gut, wenn man einen hat. Wintercampen wird bei uns aber nicht das große Thema, aber Skandinavien steht auf der Liste :-) Dann aber auch im Frühjahr, Sommer, Herbst. Vielleicht auch mal ein Wochenende in den Bergen. Bringt ein Doppelboden im Frühjahr/Herbst wirklich Vorteile oder kann man darauf verzichten?

Schaltung: Wir fahren im PKW seit Jahren Automatik und möchten es nicht missen. Bis zum MJ 2019 gibt es das automatisierte Schaltgetriebe, hier liest man sehr unterschiedliche Meinungen. Seit Herbst 2019 gibt ja nun auch für den Fiat Ducato die 9-Gang. Klar, die 9-Gang ist besser, aber ist das automatisierte Schaltgetriebe wirklich so gewöhnungsbedürftig wie man manchmal liest? Für die beiden oben genannten Knaus gibt es derzeit gute Angebote mit dem automatisierten Schaltgetriebe, hängt wahrscheinlich auch mit diesem Wechsel zusammen.

Langer Beitrag - ich weiß. Aber denke, ich habe alles erwähnt, was uns wichtig ist bzw. wo wir gerade „hängen“.

Wir freuen über alle Hinweise, Anregungen und Erfahrungen. Vielen Dank an alle vorab :-)
Carlos

Anzeige vom Forum


ANGRO am 14 Mai 2020 23:58:05

Hallo,

du hast ja einen langen Katalog hingelegt. Leider ist der nicht ganz präzise was eure Auswahl nahe kommt. Ihr habt euch sehr gut vorbereitet für das was ihr wollt, aber leider vergessen Prioritäten zusetzen.

Was haltet ihr eventuell von diesem. --> LinkÜRSTNER-LYSEO-M-T-660-teilintegrierter-Gebrauchtfahrzeug_BR20004/

Unter 7m., französisches Bett, super Raumbad, bin mir sicher der Rest gefällt euch auch.

Euere Preisgrenze ist wohl nicht erreichbar. Stellt ihr euch vor für diese Vorgaben bekommt ihr Bj. 19-20 , Markise, Sat etc. was auch nicht in eurem Post vorkommt.

Irgendwie seid ihr noch nicht angekommen. Nur so meine Einschädung.

Gruss ANGRO

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

travelcarlitos am 15 Mai 2020 07:41:28

Hallo Angro,

Danke für Deine Einschätzung und Dein Feedback. Prioritäten haben wir glaub ich schon gesetzt, kann aber sein, dass wir den einen oder anderen Punkt noch nicht bedacht haben. Der Bürstner ist nicht ganz unser Geschmack, aber Danke für den Tipp.

Derzeit gibt es schon Angebote für die beiden Knaus Modelle in unserem Budgetrahmen, die sind dann wie geschrieben Baujahr 2019 und auch mit Markise.

Carlos

Anzeige vom Forum


hmarburg am 15 Mai 2020 09:20:13

travelcarlitos hat geschrieben:...Gewicht: Wenn möglich bis 3.5t...Den Knaus könnte man zur Not (wenn wir merken es klappt gar nicht) auf 3,65t auflasten. Oder gibt es Punkte, die dafür sprechen doch gleich auf über 3,5t zu gehen?...


Hallo Carlos,

da ihr euch ja schon Gedanken über das Gewicht gemacht habt, möchte ich euch noch einen Hinweis dazu geben.

Die Auflastung auf 3,85t ist eine Maßnahme ohne technische Änderung am Fahrzeug. d.h. die zulässigen Achslasten laut Papiere (VA 1,85t und HA 2,00t) werden im Fall eine Auflastung nur ausgereizt.
Bei Wohnmobilen ist aber gerade die Hinterachse der Knackpunkt, da in diesem Bereich oft die Wassertanks (meist vor der Achse) und die großen Verstaumöglichkeiten (meist hinter der Achse) unter den Betten bzw. in der Heckgarage befinden.

Mein Ratschlag ist, betankt und beladet das Fahrzeug wenn ihr es habt und fahrt auf eine Waage. Messt Vorderachse, Gesamtgewicht, Hinterachse und ihr seht, wo ihr steht. Danach könnt ihr immer noch entsprechende Maßnahmen einleiten, wenn nötig.

Gruß

Holger

travelcarlitos am 15 Mai 2020 18:05:39

Hallo Holger,

Danke für den Tipp :-) Werden wir dann auf jeden Fall machen.

Grüße
Carlos

duca250 am 15 Mai 2020 18:29:36

Moin,
die Knaus-Verarbeitung ist im Grunde genommen gut. Bei den aktuellen TI habt Ihr auf jeden Fall den Vorteil der einteiligen Dachhutze über dem Fahrerhaus und beim 650er nicht ganz so viel Probleme mit der Hinterachslast. Der Überhang ist ja um einiges kürzer als beim 700er. Ein Freund hat den 650 als Sun TI (also mit Doppelboden) und ist zufrieden.

Für das geplante Frühjahrs- und Herbstcamping würde ich Euch den Doppelboden und damit den Sun TI empfehlen. Beim Sky TI ohne Doppelboden kann es schon richtig fußkalt werden. Die Selektion haben Vollausstattung und dann könnte es mit den 3,5 to. eng werden. Wegen des verbauten Doppelbodens ist der Sun TI auch noch einen Tick schwerer als der Sky TI!

Aufgrund der Hecknasszelle hinten links gibt es nur einen Zugang zur Heckgarage! Dafür ist die Tür zur Heckgarage recht groß.

Beim Automatikgetriebe gibts nur eine Empfehlung! Die aktuelle 9-Gang :!: Und die mit dem mittleren oder gar großen Motor bringt während der Fahrt ein Dauergrinsen.

Ich persönlich bin ein Freund junger Gebrauchter. In der Regel sind bei denen die Garantiefälle (die gibts immer im Wohnmobilbau) abgearbeitet. Knaus hatte uns auch deshalb angesprochen, weil die Inneneinrichtung und verbauten Materialien absolut unseren Geschmack treffen.

Qualitätsprobleme gibts bei jedem Hersteller :!:

Mehr fällt mir erstmal nicht ein.
Viel Spaß und Vorfreude bei der Womo-Findung
der Duc

Grandeur am 15 Mai 2020 21:46:37

Hallo Carlos,

meinst so einen?

--> Link

Der von Dir bevorzugte Grundriss ist aktuell nicht mehr so gefragt. Dieses Wohnmobil oben steht schon länger. :wink:

Mir würde an dem Grundriss die Garage fehlen für Boot, Räder und Tisch/Stühle.
Probiert das Bett mal aus. Uns hat am Mietmobil mit diesem Grundriss gestört, dass einer im Bett immer die Füße an der Schräge außerhalb des Bettes hatte. (Beide etwas länger! :? )

Also einen Doppelboden habe ich im Hymer bisher beim Wintercamping Im Skigebiet nicht vermisst. Wenn’s draußen richtig kalt wurde haben wir einen Heizteppich angeschaltet.

Gruß Grandeur


Gruß Grandeur

abnachlapalma am 16 Mai 2020 12:23:39

Wir hatten zwei mal einen Sky TI 650 MF gemietet, von dieser Erfahrung berichte ich gerne.

Im Großen und Ganzen waren wir sehr zufrieden. Der Möbelbau ist gut, die Haptik sehr angenehme. Für uns war das franz. Bett absolut ausreichend, der Stauraum darunter ist sehr groß und gut zugänglich. Das Bad ist der Hammer, hatten noch nie ein besseres. Geräumig, blitzschnell auf Dusche umbaubar, viele tolle Detaillösungen. Mit der Premium Selction habt ihr ja schon fast alles an Bord, was man braucht. Prima ist auch die Lösung mit der Glotze in der Rückenlehne der Quer-Sitzbank. Unter der längs-Sitzbank befindet sich noch mal viel Stauraum, für z.B. Schuhe.

Zu bedenken gebe ich das Gesamtgewicht. Sieben Meter Länge gehen sich in der Version Sky TI vermutlich aus, als Sun TI mit Doppelboden wird das eng mit den 3,5to zGG. Das müsst ihr euch gut überlegen, ob ihr tatsächlich so oft bei sehr tiefen Temperaturen unterwegs sein werdet.

Noch was zur Garage: Klar, zwei Fahrräder passen da nicht rein, ausser man fährt Klapprad. Aber für alles andere, Möbel, Kanister, Ersatzrad, Grill etc. ist reichlich Platz. Lasst euch da nicht kirre machen.

Unser Mietmobil hatte den 150PS Motor mit automatisiertem Schaltgetriebe. War einfach im Handling und vollkommen problemlos.

Da ihr nur zu zweit unterwegs sein wollt: Habt ihr schon ein Auge auf den Knaus Sky TI 590 MF geworfen? Das könnte unserer werden. 8)

Abschliessend noch ein Argument, welches für uns den MF zum idealen Grundriss macht: Das Raumgefühl!!!

Fazit: Gutes Fahrzeug, könnt ihr kaufen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sunlight T66 Kaufberatung
Laika Kosmo F510 Alkoven
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt