CampingWagner
campofactum

Zweite Aufbaubatterie Knaus Van TI


bär am 17 Mai 2020 11:25:04

Hallo zusammen,
wir haben uns dazu entschlossen, doch nicht wie ursprünglich geplant bis zur Rente mit dem Kauf eines Wohnmobils zu warten und haben uns nun einen Knaus Van Ti 650 meg bestellt. Wir haben zuletzt 2014 ein Wohnmobil gemietet und waren damit meistens auf Campingplätzen. Das Fahrzeug hat eine Vorbereitung für eine 2. Aufbaubatterie. Unsere Idee war nun, eine 2. Batterie einbauen zu lassen um dann zu schauen wie lange man dann auch ohne Strom stehen kann. Unser Händler hat nun gemeint das würde uns ohne Solaranlage gar nichts bringen. Da wir aber momentan noch wirklich nicht wissen wie und wo wir in Zukunft übernachten werden sind wir jetzt ratlos. Wir denken man muss es zuerst ausprobieren was einem mehr liegt. Da wir aber gelesen haben, dass man mit der 2.Batterie nicht lange warten soll hoffen wir hier eine kleine Hilfe zu bekommen.
Vielen Dank

Anzeige vom Forum


Agepi am 17 Mai 2020 13:12:38

Hallo ?,
hier wirst du wahrscheinlich die unterschiedlichsten Meinungen hören. Ich würde zuerst ein Solarpanel von 80-100 W installieren und dann mal schauen. So hatte ich es im 1. Wohnmobil und damit kannst du von Mai-September ganz gut klarkommen. Ich hab damals aber keine leistungsstarken Verbraucher gehabt, also auch kein TV. Den Laderegler würde ich größer dimensionieren, sodass du ggf weitere Solarpanelen dazu bauen kannst. Die 2.Batterie sofort dazu wäre natürlich optimal, aber ich denke genau wie dein Händler ohne Solar macht das nicht viel Sinn.
LG HP

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

KAWADO am 17 Mai 2020 13:20:40

Agepi hat geschrieben:Hallo ?,
hier wirst du wahrscheinlich die unterschiedlichsten Meinungen hören.

Man sollte allerdings erst mal das Nutzungsverhalten klären.
Was soll alles wie lange betrieben werden?

Wenn man nur einen LED Strahler 2 Std. zum Lesen betreibt kann die 1 Batterie ohne Solar sogar reichen :)

Anzeige vom Forum


Agepi am 17 Mai 2020 13:28:39

KAWADO hat geschrieben:Man sollte allerdings erst mal das Nutzungsverhalten klären.
Was soll alles wie lange betrieben werden?

Wenn man nur einen LED Strahler 2 Std. zum Lesen betreibt kann die 1 Batterie ohne Solar sogar reichen :)


Darum hatte ich „ Ich hab damals aber keine leistungsstarken Verbraucher gehabt, also auch kein TV.“
eingefügt ;-).

LG HP

FilderWomo am 17 Mai 2020 17:46:07

Hallo,
wir standen bei unserem Van TI vor der gleichen Frage und haben die zweite Aufbaubatterie ohne
Solaranlage genommen. Damit können wir auf jeden Fall erst einmal mehrere Tage frei stehen.
Ob es reicht wird sich zeigen. Ob es evtl. zu viel ist auch.
Viele Gelegenheiten zum Ausprobieren hatten wir bisher noch nicht.

Wir stehen aktuell nicht länger als 2-3 Tage frei an einem Ort. Sprich dazwischen ist immer Fahrerei
oder ein CP/ SP, bei dem die Batterien wieder aufgeladen werden können. Selbst wenn der Strom ein
paar Euro extra kostet.
Verbraucher beschränken sich auf TV/ Musik und das Laden unterschiedlichster Geräte (keine E-Bikes).
WIr haben gerade lieber 12V und USB Dosen im Aufbau nachgerüstet.
Das Einzige, was derzeit nach mehr Strom schreien würde, ist der Fön. Und das verkneifen wir uns einfach.

Eine Solaranlage könnte man immer noch nachrüsten, ebenso wie ein Wechselrichter.
Nach meiner aktuellen Gefühlslage würde ich vermutlich mal auf LiFePo4 umrüsten um mehr Leistung bei
weniger Gewicht zu haben. Ob dann trotzdem noch eine Solaranlage dazu kommt... wer weiß.

So viel unsere Überlegungen angepasst auf unser bisheriges Reiseverhalten.

bär am 17 Mai 2020 20:46:42

Erst einmal vielen Dank an alle.
Bei uns geht es auch um TV/Musik, Handy und Tablet oder Notebook. 2 USB Steckdosen haben wir. Allerdings haben wir dann auch ein E-Bike dabei. Um dies dann zu laden brauchen wir ja dann sowieso eine normale Stromquelle. Unser Händler meinte, wir müssten mit 1500 Euro für Solaranlage inkl.2.Batterie rechnen. Daher kam die Idee, es zuerst einmal nur mit der 2. Batterie zu versuchen bis wir dann wissen ob wir mehr brauchen. Der Fön ist auch ein Thema. Wir werden es mal mit einem 12V Fön versuchen.

Schönen Abend
UH

FilderWomo am 17 Mai 2020 21:14:02

bär hat geschrieben: Der Fön ist auch ein Thema. Wir werden es mal mit einem 12V Fön versuchen.


Lies dir mal die Berichte und Rezensionen zu den 12V Fönen durch.
Die Überlegung hatten wir auch, haben es dann aber bleiben lassen.

wascho55 am 17 Mai 2020 21:19:20

Hallo Bär,

Auf meinem Pepper habe ich ein 100W Panel und nur eine Aufbaubatterie, jedoch eine LiFePo mit 100Ah und bin somit fast unabhängig vom Landstrom kann bei genügend Sonne/Tageslicht länger an einem Ort stehen, allerdings ohne 230V für Fön oder Kaffeemaschine, TV, Kühlschrank u.a. ist möglich , wenn ihr jedoch mehr auf CP übernachtet ist eine 2. Batterie evtl. sinnvoller.

Gruß Walter

Allzeit gute Fahrt

christiancastro am 17 Mai 2020 21:33:07

Ich persönlich bin mir mit dem Solarstrom nicht so sicher, bis heute habe ich noch keine, nur ein Faltpanel. Ich habe eine 2 Aufbaubatterie eingebaut und habe jetzt gesamt 340Ah, das langt für uns 4 Personen im Sommer für 5 Tage, und dabei brauche ich nicht schaun ob schönes Wetter ist oder das Womo wegen Solar in der Sonne stehen muss. Wenn Ihr auch im Herbst, Winter und Frühjahr unterwegs seid, kommt über Solar wenig der gar nichts rein.

Also eine grosse, zweite Aufbaubatterie ist meiner persönlichen Meinung nach,erstmal der beste Schritt.

bigben24 am 18 Mai 2020 09:12:05

Wir haben beim Kauf 2018 direkt eine 2. Batterie (2 x 95Ah AGM -heute 200Ah LiFe, ist aber hier nebensächlich)) einbauen lassen, in Verbindung mit einem 120Wp Solarpanel, (und WR) und haben dann ein Zweites Solarpanel nachrüsten lassen. Das würde ich jedem raten, der Wert auf etwas Autarkie legt. (Verbrauch Sommer 30 - 40Ah) Nur nochmal zur Info 190Ah nominale Bleikapazität sind REAL nur 95Ah nutzbare Kapazität!
Ob der TE das braucht oder für ihn Sinn macht, kann wohl keiner sagen, da wir seinen Stromverbrauch nicht kennen, ebenso nicht, wieviel Wert er auf Autarkie legt, bzw. wie lange.

Er müsste uns schon sagen, was er so vor hat. TV?, Musik? Kaffeemaschine?, E-Bike laden?, Laptop, Telefon laden? nur Licht? und das über wieviele Tage? Ein guter Freund mit 1 Aufbaubatterie und 1x Solar sitzt abends mit der Akkulampe und dem Bose Mini im (fast) dunklen. - Geht auch ;-) Ist aber nicht unser Ding.

Gruß

hmarburg am 18 Mai 2020 09:40:57

Hallo,

letztes Jahr stand ich vor der selben Aufgabenstellung, die Erweiterung der Elektrokapazität im Van TI.

Hier dazu mein Thread: --> Link

Schlussendlich habe ich mir einen 150AH LiFePO4-Akku gegönnt und im Zuge dessen auch die Ladetechnik umgebaut.

Gruß

Holger

Anzeige vom Forum


bär am 19 Mai 2020 15:09:47

Hallo und danke an alle,

wir haben jetzt alles durchgelesen und sind begeistert was hier alles selbst gemacht wird. Leider haben wir keine Ahnung von Elektrik oder Elektronik. Wenn wir das Fahrzeug haben, werden wir mal testen was wir brauchen. Da ja ein 12V Föhn anscheinend nichts taugt müssen wir entweder an ein Stromnetz anschließen oder müssen aufrüsten und einen Wechselrichter einbauen lassen. Eine Vorbereitung für eine 2.Batterie haben wir ja. Können wir dann eine 2.Batterie einfach einbauen oder braucht man sonst noch etwas dazu? Außerdem brauchen wir dann noch eine Anhängerkupplung oder einen Motorradträger. Es gibt also noch viel zu planen und zu suchen.

Gruß
UH

eddan am 19 Mai 2020 16:46:36

Moin,

mit einer 2ten Batterie wirst Du bestimmt 1-2 Nächte ohne Landstrom klarkommen.
Der vorgeladene ebike-Akku hält vermutlich auch 2Tage durch.

Ansonsten ist ein CP gar nicht so schlimm, wie einem hier gerne mal suggeriert wird. :mrgreen:

Als berufstätiger WoMo Fahrer plane ich vor und buche an meinem Zielort einen Stellplatz auf dem CP,
denn mir ist - in meiner jetziger Situation - meine Freizeit einfach zu kostbar um ins Ungewisse zu fahren.
Natürlich hätte ich bei der Möglichkeit des nahezu 'unbegrenzten' Freistehens ein gutes Gefühl, aber ...
wenn ich freistehe dann nicht länger als 1-2 Nächte und meistens bei der Familie oder Freunden ...

Munter bleiben !

.
.

swupp am 25 Mai 2020 13:55:43

Hi,

auch wir haben seit diesem Jahr einen Van TI 650 MEG und auch wir haben uns eine zweite Aufbaubatterie ohne Solar einbauen lassen.
Unser Händler hat sich zuerst mal unser "Campingverhalten" angehört und dann gemeint, wir sollten es so mal ausbrobieren, er gehe davon
aus, dass wir mit dieser Zusammenstellung klar kommen.
Bis jetzt sind wir super damit zu recht gekommen.
In der Regel suchen wir Stellplätze mit Strom auf. Wir waren aber auch schon 3,5 Tage ohne gestanden und haben trotzdem kein Problem gehabt.
Laut Anzeige hätten wir auch noch locker 1 Tag stehen können.
Wir schauen aber auch nicht jeden Tag 4 Stunden TV und müssen auch nicht jeden Tag unsere E-Bike Akkus laden.
Wie gesagt, es hängt immer von Deinem Verhalten ab.
Klar ist es toll eine super LiFePO-Batterie mit Solarpanel einbauen zu lassen. Aber wenn ich mit dem Gesamtgewicht meines Womos und mit meinen
zwei Aufbaubatterien klar komme, warum soll ich dann die Kohle ausgeben?

Viele Grüsse
Stefan


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welche Sicherung? Wechselrichter, Ladewandler
Sunlight Batterie leer
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt