CampingWagner
motorradtraeger

Jetzt auch noch Motorradfahrverbote? 1, 2, 3


thomas56 am 17 Mai 2020 12:32:19

Sind einige Leute eigentlich nur damit beschäftigt, wie man Leute immer unzufriedener werden lässt, in dem man ihnen selbst den Fahrspass und das Hobby weg nimmt?
Hatte noch nie einen Motorradführerschein und auch nie Ambitionen ein Motorrad zu fahren, aber das Harleyblubbern gehört für mich im Alltag dazu!
--> Link


Rockerbox am 17 Mai 2020 12:43:15

Solche Verbote gibts schon lang, zB bei uns in der Eifel an bestimmten Strecken zum Rursee.

Ich fahre selber Harley mit legalem Auspuff, aber was hier an manchen Wochenenden abgeht schreit schon mal im wahrsten Sinne des Wortes zum Himmel. Brülltüten und Kettensägenauspuffe, legalisierte Klappentöpfe, die leise sind wenn sie müssen und ansonsten dir das Hirn rausblasen usw usw usw.

Wer an so einer stark befahrenen Straße wohnt der hat schon mein Mitgefühl und ich kann es auch nachvollziehen, dass dann der Wunsch nach Ruhe immer stärker wird.

Wie so oft im Leben hat alles meistens zwei Seiten .....

duca250 am 17 Mai 2020 12:46:53

Moin Thomas,
trotzdem ich selbst Motorrad fahre, kann ich das Vorhaben voll und ganz nachvollziehen. Es gibt Kräder, die sind schlicht und ergreifend zu laut! Insbesondere HD mir den Klappenabgasanlagen, egal ob original oder nachgerüstet. Sorry, geht gar nicht! Hinzu kommt das illegale Leistungstuning mittels Chip. Habe Deinen Wohnort an einer der „Kradstrecken“, bei uns ist das die Elbuferstraße. Die Anwohner können einem Leid tun...
Grüße
der Duc

Anzeige vom Forum


thomas56 am 17 Mai 2020 12:51:12

wenn Motorradfahrer selbst für die Fahrverbote sind, mir solls egal sein!

Wenn man diesen paar illegalen Aufmotzern die Kisten beschlagnahmt müssten nicht alle darunter leiden.

duca250 am 17 Mai 2020 12:57:13

...es sind leider nicht nur ein paar :(

KAWADO am 17 Mai 2020 12:59:52

thomas56 hat geschrieben:…... aber das Harleyblubbern gehört für mich im Alltag dazu!

Bei den E-Bikes kommt das dann aus dem "Soundgenerator" :lach:

bigben24 am 17 Mai 2020 14:28:33

Rockerbox hat geschrieben:
Ich fahre selber Harley mit legalem Auspuff, aber was hier an manchen Wochenenden abgeht schreit schon mal im wahrsten Sinne des Wortes zum Himmel. Brülltüten und Kettensägenauspuffe, ..


Viele Harleyfahrer assoziieren, mangels musikalische Ausbildung mit Harley immer, daß eine Harley laut sein muß - NEIN sie muß nicht laut sein - sie muß KLINGEN. Bassiges blubbern in angenehmen Frequenzband und Lautstärke. DAS ist Harleysound, sagt ein Ex Harleyfahrer, alles andere ist Kreissäge, nervig und überflüssig.

Gruß

DonCarlos1962 am 17 Mai 2020 14:33:38

Ich bin selbst ja auch Motorradfahrer. Aber wenn mein Nachbar gegenüber am Sonntag Morgen seine Harley aus dem Stall holt und anschmeißt, ist die ganze Straße "wach" und steht senkrecht im Bett.

Er fährt einen Custom-Umbau mit einem sehr alten Rahmen und aufgebohrtem Motor. Alles in Top-Zustand und wunderschön anzusehen.
Den alten Rahmen braucht er, weil damit die Lärmpegel auf dem Stand der Zulassung aus den 70er Jahre in den Papieren stehen.
Das Ding ist legal brutal laut! Und die Fehlzündungen gehören zu "gutem Ton".

Nicht zu vergleichen mit meiner Butter und Brot Honda Deauville! Die erzeugt dagegen nur ein leises Winseln.

Wenn ich an einer befahrenen Motorradstrecke wohnen würde, hätte ich sehr viel Interesse an einer Deckelung der Lautstärke für Zweiräder.
In soweit kann ich das sehr gut nachvollziehen. Dem Nachbarn würde ich auch hin und wieder gerne die Luft aus der Kette lassen.

LG Carsten

meier923 am 17 Mai 2020 14:34:26

Ich Verstehe die ganze Aufregung gar nicht ...
es gibt einen erlaubten Geräusch Pegel bei jedem Fahrzeug , wer das nicht einhält verliert die Betriebserlaubnis -> War doch schon immer so und dafür gibts den TÜV . Wer das nicht einhält bekommt keine Plakette , fertig ..

Der Link ist total auf E Fahrzeuge spezialisiert , da sind Lobbyisten am Werk und daher total uninteressant für Motorrad Fahrer , die sowie so schon oft genervt sind durch solche °Reisser °....
Schwarze Schafe gibts immer und als Motorrad - Fahrer werde ich sicher nicht viel Wert auf eine Meinung von EFahrer.com geben die sich mit Werbung vom ADAC und Bild einkauft :lol:
Werbeseite von E Mobilität......

kdupke am 17 Mai 2020 14:51:08

Loud is out!

Da hat der Themenstarter übrigens das falsche Betreff gewählt, der Lärm vieler Mopeds löst den Wunsch nach Fahrverboten aus.

Wer meint, andere mit seinem Moped belästigen zu müssen, darf sich hinterher nicht wundern, wenn die anderen belästigt sind.

gruss kai & Sabine,
beide Mopedfahrer seit vielen Jahren,
auch mit Auto mit Klappenauspuff unterwegs, die Klappe *reduziert* ab Werk den Lärm (und sorgt dabei immer für Diskussionen mit dem TÜV).

ManfredK am 17 Mai 2020 15:22:07

--> Link).pdf?__blob=publicationFile&v=1

Man sollte sich nicht nur um Motorräder kümmern, sondern alle zu lauten Fahrzeuge herausziehen und hart bestrafen - hier wären 4 Wochen Fahrverbot sinnvoll.

Und ich fahre seit fast 50 Jahren Motorrad....

ManfredK am 17 Mai 2020 15:22:42


Godin1201 am 17 Mai 2020 16:36:44

Ich fahre zwar seit Jahren kein Motorrad mehr aber das Thema Motorrad Lärm gibt es doch schon seit Jahrzehnten. Und wenn hier auch alle über Harley herziehen im Grunde waren es doch die Yoghurtbecher mit getunter Auspuffanlage die dafür gesorgt haben das zum Beispiel am Ruhrsee Streckenverbote bestehen. Warum aber über die Beschlagnahmung der Karren nachgedacht wird und nicht über ein Verbot der Herstellung und des Verkaufs der Zubehör teile Verstehe ich nicht.

Matze665 am 17 Mai 2020 17:04:51

Das ist doch ganz einfach, es gibt aktuelle Lärmvorschrifften im Straßenverkehr daran muß man sich halten . Alles was lauter ist ist nicht legal und gehört bestraft. Es braucht keine versteckte E- Motorad Werbung von den Lobbyisten.Dieser Artikel entsprinngt doch aus einer Ideologie die allen etwas , auch legales, verbieten möchte.!

WolleB am 17 Mai 2020 17:19:07

Ich wohne in der Stadt, da wohnen auch Menschen. Hier liegt der Anteil an irre lauten Autos bei 80%. Die restlichen 20 % teilen sich Roller mit Versicherungskennzeichen und Motorräder. Hie werden fast jede Nacht rennen mit Audi Mercedes und BMW gefahren, kaum ein Auto unter 100.000 €. Keins davon ist leise. Es sind immer die selben und genacht wird hier nix. Warum bitte greift man nur Motorradfahrer an ? Das ist lachhaft.

Wolfgang

kdupke am 17 Mai 2020 17:58:40

Einfach dem Ordnungsamt oder der Polizei sagen, die kümmern sich drum, mit der SoKo Autoposer oder so.

--> Link

Was mir aufgefallen ist, wenn ich mit meiner Wing daherkomme, dann werd' ich häufig nicht rausgewunken, viele andere aber schon. Ist wohl nicht das typische Bike für Tuning oder Lärm (oder die wissen, dass ich irgendwie 3 Seiten Fahrzeugschein habe)

gruss kai

andreasnagel am 17 Mai 2020 18:17:40

Keine Panik! Diese neue Regelung wird garantiert von unserem Wendehals mit Namen Scheuer wieder zurück genommen.

Es sei denn, der Bundesrat kann es erfolgreich verhindern.

Viele Grüße,
Andreas

gespeert am 17 Mai 2020 19:34:51

Na klar, du übersiehst in der Stadt wegen einem ausliefernden Lkw das 30er Schild, kommst wenig später zu nem Blitzer worauf Du mit 53 km/h nun einen Monat zu Fuß gehen darfst.

Das Problem der lauten Moppeds muß unkonventionell gelöst werden.

dmdwt am 17 Mai 2020 20:16:57

andreasnagel hat geschrieben:Keine Panik! Diese neue Regelung wird garantiert von unserem Wendehals mit Namen Scheuer wieder zurück genommen.

Es sei denn, der Bundesrat kann es erfolgreich verhindern.

Viele Grüße,
Andreas


Wie Du schon so nett schreibst "Wendehals", ob er da konsequent dran bleibt und es wie geplant zu Ende bringt.

Aber eigentlich ging es doch um zu laute Mopeds, ich fahre selber auch eine Harley die jedoch wie zuvor bereits geschrieben einen sonoren Klang, bei angemessener/legaler Lautstärke hat. Deshalb kann ich mich damit sogar in die Eifel wagen. Das mit den Streckensperrungen ist schon Jahrzehnte ein Thema und die Beschlagnahme durch die Ordnungshüter -häufig Harleys aber auch Andere- wurde schon in den 90igern gemacht. Für Anwohner an vielbefahrenen Motorrad-Strecken ist der Lärm schon eine Belastung, der man schwerlich mit Maßnahmen Herr wird, mit denen alle zufrieden sind.

Viele Grüße

Günter

landmesser am 17 Mai 2020 20:25:31

bigben24 hat geschrieben: - NEIN sie muß nicht laut sein - sie muß KLINGEN. Bassiges blubbern in angenehmen Frequenzband und Lautstärke. DAS ist Harleysound, sagt ein Ex Harleyfahrer, alles andere ist Kreissäge, nervig und überflüssig.
Gruß


Zum Sound einer Harley muß ich als Musiker zustimmen, obwohl: Ich selbst fahre einen Zweitakter-Roller mit 15 PS. Ich liebe diesen selten gewordenen Nähmaschinensound ;-)

Viele Grüße
landmesser

hdpit am 17 Mai 2020 21:24:06

Ich selbst fahre seit über 40 Jahren ohne Unterbrechung Motorrad, fast 30 davon HD, aktuell 2 HD und eine Buell. Alles keine Leisetreter, aber man muß auch nicht wie ein Idiot fahren...die Freiheit des einen endet da wo die des anderen beginnt...Leider leben wir in einer Zeit, wo das posen einen immer größeren Stellenwert einnimmt. Ich verstehe auch die lärmgeplagten Anwohner, wohne selbst in der Nähe der Schwarzwaldhochstraße, wo die Freaks von überall am Wochenende einfallen. Mit hundert ist man da einer der langsamen... Das Argument der Gefährdung geht eher von dieser Fraktion aus.
Dennoch ist das kein Grund, generell über Motorradfahrer herzufallen, auch wir sind Wähler und Steuerzahler und lassen den einen oder anderen Euro bei den Cafes und Restaurants unterwegs.
Die ständige Gängelung und das unstrukturierte Handeln unserer Regierung geht mir so langsam richtig auf den S***. Immer die Kirche im Dorf lassen...
Schönes Rest-WE
Pit

herbstfrau am 17 Mai 2020 22:51:26

Asbach-Uraltes Thema. Das wurde schon zu meinen Motorradzeiten vor über 30 Jahren diskutiert.
Wir sind immer Einzylinder gefahren und auch die sollten möglichst einen „satten Sound“ erzeugen.
Vor allem in der Eifel ein Problem. Da gabs damals schon Fahrverbote zu bestimmten Zeiten auf bestimmten Strecken, weil es einfach zu laut wurde..

Was die „Gängelung“ angeht, finde ich tatsächlich, man muss die Kirche im Dorf lassen.
Gerade gelesen (Achtung off-Topic): 3 Jahre Haft für das Nichttragen eines Mundschutzes in
Katar. DAS mag man als Gängelung durch die Regierung empfinden.

Nicht jede Einschränkung der eigenen Freiheit (zugunsten der Freiheit anderer) ist Gängelung.
Und ein bisschen Rücksicht steht jedem gut zu Gesichte.

cbra am 18 Mai 2020 08:20:18

in deutschland ist es doch eh schon extrem reglementiert.

bei motorrädern (und tlw auch youngtimer autos) ist der passende sound teil des ganzen und für mich genauso kulturgut wie für andere dieblasmusikkapelle oder kuhglocken.

das einzige was ich an harleys mag ist der sound - traumhaft. war mal im arlbergtunnel (mit auto) zur zeit des harleytreffens - fenster auf und geniessen.

immer wenn ich überlege das moped zu verkaufen bringt der druck auf den starter und das losblubbern des italienischen V2 eine sofortige meinungsänderung - kann niiieeemals verkauft werden ;)

und ja - ich wohne an einer vielbefahrenen strasse mitten uin der stadt. und wenn abends der eine oder andere um die ecke ballert und 1 und 2 ausdreht - genüssliches grinsen, umdrehen weiterschlafen.

auch fehlen mir die zweitakter meiner jugend - ganz was anderes - wie punk zu jazz - aber meine fantic bei 16.000 rpm war unvergleichlich


wenn da stil dahinter ist und euphorie taugt mir das, oder ich akzeptiere es weil jemand spass damit hat. wie mit der o.a. blasmuikkapelle oder den kuhglocken. da kann ich zwar nix anfangen damit, aber ich weis dass es wem anderen gefällt - also passt schon.

und demnächst wird am morgen wieder die 06:00 maschine nach FRA den Tag "einläuten" und abends gegenüber die raucher vor der kneipe stehen - auch laut, auch irgendwie begründet - muss man durch.

Gast am 18 Mai 2020 13:52:51

Harleyfahrer (anfang 50) fährt vor (einen Biergarten), nimmt seinen Helm ab und dann die Ohrstöpsel aus den Ohren.

Selbst gesehen in Füssen.
Das sagt doch alles und geht garnicht.

Rockerbox am 18 Mai 2020 13:55:56

alpa58 hat geschrieben:Harleyfahrer (anfang 50) fährt vor (einen Biergarten), nimmt seinen Helm ab und dann die Ohrstöpsel aus den Ohren.

Selbst gesehen in Füssen.
Das sagt doch alles und geht garnicht.


Das machen durchaus auch Fahrer der sog. "Reiskocherfraktion" oder denkst du, dass das permanente Rauschen des Windes unter dem Helm so ein herrliches Geräusch ist? Es muss also nicht zwingend mit dem Motorradhersteller zu tun haben .....

kdupke am 18 Mai 2020 14:42:02

Ich fahr auch mit Ohrstöpseln (allerdings nur 24db), habe aber die Cobra-Auspuffanlage gegen eine originale getauscht.

gruss kai

Rockerbox am 18 Mai 2020 15:28:10

Ich vertrage keine Ohrstöpsel, ich nutze On-Ear-Hörer im Helm, entweder Musik oder Navi-Ansagen oder Sprechverbindung mit der besseren Hälfte, sei es auf ihrer eigenen Sportster oder als Sozia. Geht über einige Kilometer und qualitativ erstaunlich gut.
Das System (von SENA) war vor allem bei unserer 4000km-Tour durch die USA ein echter Segen.

Und bevor der erste Blockwart aus dem Häuschen springt: JA, ich kann auch noch Hupen oder Folgetonhörner hören! :ja:

sujokain am 18 Mai 2020 18:54:38

Warum müssen die Finger so laut sein?Ist das ein psychologisches Problem?Hat man sonst nix um aufzufallen? Könnte man sich den Sound nicht in den Helm künstluih spielen, wenn man ihn braucht?Warum muss man andere Leute damit nerven?Erklärt es mir bitte.

DonCarlos1962 am 18 Mai 2020 19:13:21

alpa58 hat geschrieben:Harleyfahrer (anfang 50) fährt vor (einen Biergarten), nimmt seinen Helm ab und dann die Ohrstöpsel aus den Ohren.

Selbst gesehen in Füssen.
Das sagt doch alles und geht garnicht.


Da muss ich Adi Recht geben. Selbst auf meiner Honda Deauville, die ja schon als sehr leise gilt, habe ich Ohrstöpsel in die Ohren gesteckt.
Es ist nicht das Motorrad, dass so laut ist, sondern die Windgeräusche des Helmes.
Auf Langstrecke ist das ein Horror für das Gehör!

LaLüLaLa hört man damit immer noch sehr gut. Man fährt ja auch Auto nicht mit offenen Fernstern! Das ist ungefähr vergleichbar.

LG Carsten

Rockerbox am 18 Mai 2020 19:16:41

Es gibt nicht nur laute Moppeds, es gibt auch laute 3er BMWs, Golfs, Mercedes, was auch immer.

So lange sie sich in den gesetzlichen Rahmen bewegen sind sie so laut wie sie sind und wie sie dürfen und zugelassen / geTÜVt werden können.

Wenn illegale Teile drangebaut werden ist es illegal. Es ist müßig darüber zu philosophieren warum das jemand macht. Weil er es möchte, weils Spaß macht, weils geil klingt, who knows.

Für Nicht-Motorradfahrer wahrscheinlich überhaupt nicht nachvollziehbar.
Und laut und laut ist auch zweierlei ....

Ich bin froh, legal unterwegs zu sein, alles andere kannst in der Eifel auch vergessen. Auch wenn meine „Alte“ (eine 89er Softail) noch legale 101 dB eingetragen hat.

Rockerbox am 18 Mai 2020 19:22:47

Und ein altes Harley-Sprichwort sagt:

LOUD PIPES SAVE LIVES
:D :D :D :D :D

Bitte nicht bierernst nehmen .....

cbra am 18 Mai 2020 19:55:11

sujokain hat geschrieben:Warum müssen die Finger so laut sein?Ist das ein psychologisches Problem?Hat man sonst nix um aufzufallen? Könnte man sich den Sound nicht in den Helm künstluih spielen, wenn man ihn braucht?Warum muss man andere Leute damit nerven?Erklärt es mir bitte.


weil es sich schön anhört - nicht für alle aber für viele.

wie klassik / schlager / techno / jazz auch nicht allen gefällt, oder die blasmusikkapelle oder das böllerschiessen,.....

für mich ein kulturgut - mir gefällt es ausnehmend gut - immer und überall

launig am 18 Mai 2020 20:10:54

Ich liebte vor 40 Jahren meine Kawas.
3-zyl. 2-takt, Mach 2 +3.
Danach einen Wasserbüffel, Suzuki auch 2-Takt mit ner 3in1 Tüte.
Da musste ich fürn Tüv Stahlwolle reinfüllen damit ich durchkam.

Heute nervt mich sowas nur noch, hat eben alles seine Zeit.
Bei mir in der Nachbarschaft ist eine Bikebude, Harleys und Jeep.
Das hört sich schön an wenn ein Kunde andonnert.
Bei mehr als 3 in der Stunde wirds aber auch nervig.

Kommt eben immer drauf an ob man selber Krach macht oder ihn nur hören muss.
.

ManfredK am 18 Mai 2020 20:35:25

cbra hat geschrieben:weil es sich schön anhört - nicht für alle aber für viele.


Genau das ist das Problem.... aber wenn Scheuer ja demnächst ein Fahrverbot übrig hat, dann kann er es ja dieser Gruppe zukommen lassen.
Schade dass die große Gruppe der Motorradfahrer die Zeche dafür zahlen müssen, die uns wenige einbrocken!

BernhardK am 18 Mai 2020 22:35:15

Es geht hier um Fahrverbote für Motorradfahrer. Diskutiert wird über die Lautstärke, dafür gibt es jedoch kein Fahrverbot.
Das eigentliche Problem ist doch, dass in Deutschland im Sommer an Sonn-und Feiertagen, die Landstraßen offensichtlich für Motorradrennen freigeben werden, als sogenannte Organspenderrennen.
Man darf nur 100 fahren. Lachhaft, bei manchen Maschinen geht der erste Gang schon fast bis 100.

kdupke am 19 Mai 2020 00:25:24

Was soll das Motorradfahrerbashing?

Hier geht es um Fahrverbote, die ausgelöst sind durch zu viele und zu laute Motorräder.

gruss kai, mein Auto kann auch 100 im Ersten fahren

KAWADO am 19 Mai 2020 01:20:38

kdupke hat geschrieben:Was soll das Motorradfahrerbashing?

Hier geht es um Fahrverbote, die ausgelöst sind durch zu viele und zu laute Motorräder.


Wo sind denn schon Fahrverbote ausgelöst?..... zumindest nicht nach dem Link im 1.Beitrag... oder?

Warum die ganze Aufregung?

"Die Länder wollen zudem beschränkte Motorrad-Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen ermöglichen. Die Entschließung des Bundesrats geht nun an die Bundesregierung. Diese entscheidet, ob und wann sie die Anregung umsetzen will.
Feste Fristen gibt es hierfür nicht."

kleiner Auszug.... den ganzen Text hier:
--> Link

Mein Ducato schafft keine 100 im ersten :lol:

kdupke am 19 Mai 2020 08:44:23

Was es bereits gibt:
--> Link
gesperrt Sonn- und Feitertags 6-22 Uhr

Ofiziell wird das damit begründet, dass es der Sicherheit dient. Aber gestartet hat das mit Aktionen gegen Lärm.

gruss kai

Rockerbox am 19 Mai 2020 10:00:01

Die L218 nach Woffelsbach am Rursee in der Eifel ist schon seit Jahren Sa/So für Motorräder gesperrt.

babenhausen am 19 Mai 2020 11:15:45

Streckensperrungen für Motorräder sind sicher nicht selten
eine Übersicht:https://www.tourenfahrer.de/reise/streckensperrungen/

Leider gibt es immer öfters Bastelheinis welche ihr Abgasrohr nur zum TÜV im Orginal verwenden und ansonsten nach dem Motto je lauter desto besser modifizieren bis zum nächsten Bappertermin.Sperrungen sind die Folgen

pipo am 19 Mai 2020 11:49:52

Wenn ein Fahrzeug eine Zulassung bekommt entspricht der Geräuschpegel den gesetzlichen Vorgaben. Leider existiert seit Jahren der Trend, dass Autos und Motorräder "laut" sein müssen. Dies verführt viele Fahrzeugführer dazu geräuschmindernde Maßnahmen zu entfernen oder Soundgeneratoren einzubauen. Was hab ich davon in einer Stadt an einer Ampel zu stehen und mit dem Auspuff zu bollern und zu brobbeln?? Fürs Ego offensichtlich schön aber für Anwohner mittlerweile ein unzumutbarer Zustand.
Als betroffener Anwohner habe ich gar nichts gegen Motorräder, aufgemotzte AMG/RS/M oder gegen einen Oldtimer der laut ist und stinkt. Aber die Masse macht es.

thomas56 am 19 Mai 2020 12:33:24

Wochendfahrverbote für alle Womos......weil 1000 Womofahrer am WE ihre Kassetten in die Büsche kippen!

Oder sollte man sich doch lieber ernsthaft um die 1000 kümmern, die sich ständig daneben benehmen?

pipo am 19 Mai 2020 13:31:36

thomas56 hat geschrieben:Wochendfahrverbote für alle Womos......weil 1000 Womofahrer am WE ihre Kassetten in die Büsche kippen!

So die (nachvollziehbare) Logik der Behörden. Es wurden schon einige Stellplätze aufgrund solchen Verhaltens geschlossen.

Lancelot am 19 Mai 2020 13:38:14

pipo hat geschrieben: So die (nachvollziehbare) Logik der Behörden.

Was daran "nachvollziehbar" sein soll ... :nixweiss: ... ist für mich nicht nachvollziehbar :D

Wegen einigen Blödeln will man mit der ganz großen Hacke an die Wurzeln ran .. ?
Da fände ich es schon deutlich zielführender die paar Hanseln konsequent aufzuspüren, zu verfolgen und spürbar zu bestrafen.
Die große breite Masse kann meist nix dafür.

TheWall am 19 Mai 2020 14:08:08

Die Einzelveefolgung ist in diesen Fällen zu aufwändig und zu teuer. Bei der Schliessung z. B. eines Stellplatzes ist der gewünschte Erfolg viel leichter zu erzielen.
Dieselbe Analogie gilt auch für laute Motorräder. Ich fahre selber und ich kann die Problematik sehr gut verstehen. Die eigene Freiheit endet eben da wo ich andere einschränke und wenn die Menschen das nicht kapieren geht es eben nur über Verbote.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Panorama-Fenster bei Leihmobil weggeweht Haftung?
Ist es legal, Passagiere ohne Sicherheitsgurt zu befördern?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt