CampingWagner
anhaengerkupplung

Alpine Navisystem X903D-DU saugt Starterbatterie leer


sling am 18 Mai 2020 09:02:27

Seit dem Einbau meines neuen Naviceivers Alpine X903D-DU kann ich meinen Ducato nach ca. 5 Tagen nicht mehr starten. Der Einbau erfolgte in einer Fachwerkstatt die dazu meint alles sei korrekt installiert und das müsse von anderen Geräten im Wohnmobil kommen. Kann aber meiner Meinung nach nicht sein da ich vorher derlei Probleme schlicht und einfach nicht hatte. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den Alpinenavisystemen? Aus meiner Sicht fährt das Gerät nach Abzug des Zündschlüssels nicht korrekt runter und verbraucht unnötig viel Leerlaufstrom.

Anzeige vom Forum


duca250 am 18 Mai 2020 09:09:43

Moinsen,
mein Alpine Halo saugt mir auch nach Monaten die Batterie nicht leer. Insofern tippe ich auch auf einen fehlerhaften Anschluss. Oder wurde im Zuge des Alpine-Einbaus evtl. eine 12V-Steckdose für ein mobiles Ladegerät verbaut? Wenn ja, dann saugt die Steckdose gerne die Batterie leer... Nach ultralanger Suche und ständig leeren Batterien war das bei den CTEK Einbau Lade-Steckdosen in meinem damaligen Dehler und T5 der Fall :(
Viel Erfolg
der Duc

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

MountainBiker am 18 Mai 2020 09:15:01

Hallo,

moderne Autoradios haben 2 Anschlüsse für 12V:

- Betriebsspannungsversorgung -> Zündungsplus;
- Memory-Erhaltung -> Dauerplus;

vertauscht man diese ist die Batterie bald leer!

Anzeige vom Forum


Mann am 18 Mai 2020 09:19:48

genau um diese Probleme zu vermeiden immer an die Bord nicht Starterbatterie anschließen, der Fernseher wird ja auch nicht an die Starterbatterie angeschlossen.

rkopka am 18 Mai 2020 09:58:55

MountainBiker hat geschrieben:moderne Autoradios haben 2 Anschlüsse für 12V:

- Betriebsspannungsversorgung -> Zündungsplus;
- Memory-Erhaltung -> Dauerplus;

Moderne Autoradios sollten alles in Flash oder EEPROM Speichern ablegen und nicht in einem RAM, das Strom von außen braucht. Das ist 80er Jahre Technologie. Es gibt genauso Geräte, die das "Dauerplus" für die Hauptversorgung (viel Strom) verwenden und die Zündung nur als Signal fürs Einschalten.

Der intelligente Naviceiver sollte nicht bei jedem Zündung abdrehen gleich komplett runterfahren, da es sonst beim nächsten Start recht lang dauert. Daher wird er nur in einen Standby Zustand gehen. Viele Womofahrer (ich auch) haben dafür eine 3 Stufenschalter: ein(über Zündung) - ganz aus - immer an. Damit wird bei "aus" die gesamte Versorgung abgedreht für längere Standzeiten. Mein Androidnaviceiver weiß auch nach einer kompletten Abschaltung (Ausbau) nachher noch genau, welche APPs offen waren und wo der Musikplayer gestoppt hatte.

RK

MountainBiker am 18 Mai 2020 12:16:16

Hallo,

Moderne Autoradios sollten alles in Flash oder EEPROM Speichern ablegen und nicht in einem RAM, das Strom von außen braucht. Das ist 80er Jahre Technologie. Es gibt genauso Geräte, die das "Dauerplus" für die Hauptversorgung (viel Strom) verwenden und die Zündung nur als Signal fürs Einschalten.


Dann schau Dir bitte die aktuellen Modelle an, das ist genauso wie beschrieben - egal ob Kennwood, Alpine, Zenec,... Der TE hat ein Problem mit Stromentnahme des Radios aus der Starterbatterie, wenn es richtig angeschlossen ist (wie beschrieben), dann hat er dieses Problem gelöst!

Meine Meinung dazu!

landstrasse am 18 Mai 2020 14:20:46

Hallo Sling,
habe das Alpine Vorgängermodell, keine Schwierigkeiten mit der Starterbatterie. Kein erhöhter Verbrauch an der Ltg. zum speichern der Sender.
Gruß Landstrasse

sling am 18 Mai 2020 15:34:51

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Zunächst bin ich froh dass ich scheinbar nicht der einzige mit diesem Problem bin. Da ich das Navi in einer Fachwerkstatt habe einbauen lassen und wir auch über die Thematik gesprochen haben und das Ganze nochmals überprüft wurde bin ich bis jetzt davon ausgegangen dass alles korrekt angeschlossen wurde. Die haben vermutlich auch schon viele ähnliche Systeme eingebaut (wohl überwiegend Pkw), aber das X903D-DU ist ja noch relativ neu auf dem Markt und war vielleicht eines der Ersten.

- Die Ursache vertauschte Zündplus/Dauerplus sollte damit eigentlich so gut wie ausscheiden.

- zusätzliche 12V Dose wurde keine verbaut, jedoch eine USB/HDMI Kombibuchse die aber direkt am Navi angeschlossen ist. Und dann auch noch eine zweite separate USB Buchse nicht am Navi.

- rkopka: deinen Vorschlag mit dem 3 Stufenschalter finde ich sehr vielversprechend. Kannst du mir dazu ggf. detailliertere Infos zukommen lassen?

- die Frage Anschluss an die Aufbaubatterie wurde wohl vor dem Einbau in der Werkstatt verneint da eher unüblich und auch kein Anschluß vorne liegt. Frage hierzu: kann man das Navi/Radio nicht so anschließen, dass es beim Abziehen des Zündschlüssels automatisch auf die Aufbaubatterie wechselt? Oder noch einfacher: würde das Gerät auch vollumfänglich funktionieren wenn es ausschließlich über die Aufbaubatterie läuft? Es greift ja auch meines Wissens Fahrzeugdaten wie Geschwindigkeit vom Tacho ab.

rkopka am 18 Mai 2020 15:43:16

sling hat geschrieben:- rkopka: deinen Vorschlag mit dem 3 Stufenschalter finde ich sehr vielversprechend. Kannst du mir dazu ggf. detailliertere Infos zukommen lassen?

Der Womohändler kannte das schon, hat es selber vorgeschlagen (sonst hätte ich es gesagt) und verbaut. Grundsätzlich ist in Mittelstellung keiner der Anschlüsse verbunden. In einer Position sind beide mit 12V+ verbunden (bei mir alles auf die Starterbatterie) - Standbetrieb. Im anderen der eine fix, der andere an das Zündschloß (so wie original vorgesehen) - Fahrbetrieb.

- die Frage Anschluss an die Aufbaubatterie wurde wohl vor dem Einbau in der Werkstatt verneint da eher unüblich und auch kein Anschluß vorne liegt.

Ja, das ist etwas umständlich, aber kein grundsätzliches Problem.

Frage hierzu: kann man das Navi/Radio nicht so anschließen, dass es beim Abziehen des Zündschlüssels automatisch auf die Aufbaubatterie wechselt? Oder noch einfacher: würde das Gerät auch vollumfänglich funktionieren wenn es ausschließlich über die Aufbaubatterie läuft? Es greift ja auch meines Wissens Fahrzeugdaten wie Geschwindigkeit vom Tacho ab.

Ja das ginge. Einfach ein Relais mit Zündung oder D+ verbunden, das die Hauptversorgung umklemmt. Nur wozu ? Wenn du auf der Aufbaubatterie hängst, ist diese während der Fahrt sowieso über das Trennrelais mit der Starterbatterie verbunden. Also alles schon da. Die anderen Signale sind einfach auf Masse bezogen. Woher die Versorgung kommt, ist da egal.

RK

MountainBiker am 18 Mai 2020 17:03:58

Hallo,

Die Ursache vertauschte Zündplus/Dauerplus sollte damit eigentlich so gut wie ausscheiden


Wieso? Wäre nicht das erste mal! Ein korrekt angeschlossenes Radio wird Dir niemals die Batterie entleeren (das würde 2-3Moate dauern)!

Meine Meinung!

stradafahrer am 19 Mai 2020 11:23:18

sling hat geschrieben:Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den Alpinenavisystemen? Aus meiner Sicht fährt das Gerät nach Abzug des Zündschlüssels nicht korrekt runter und verbraucht unnötig viel Leerlaufstrom.


Hallo Sling,
ich hoffe, du liest das hier, ich kann dir leider nicht per PN antworten
"Du bist noch nicht lange genug Mitglied im Forum oder hast dich noch nicht ausreichend an der Diskussion im Forum beteiligt,"
Ich finde das total albern, ich habe schon geschrieben, Bilder gepostet und hoffentlich auch sinnvolle Sachen beigetragen aber dem geheimnisvollen Algorithmus ist das anscheinend nicht genug.

Also muss ich dir hier antworten (habs auch im Solarthread versucht aber da schaust du wohl nicht nach):

Ich habe ein Tristan Auron verbaut --> Link und sehe das am Batteriecomputer mit dem Verbrauch im "Standby", richtig AUS kann man das ja nicht machen, das ist ja wie ein AndroidPAD. Wofür das Ding aber so viel Strom zieht, keine Ahnung, ein normales PAD wäre damit ja sofort leer :-)
Ich habe wie geschrieben einen Schalter daziwschen gebaut, nach dem einschalten bootet das Gerät komplett, logisch, aber anders kann ich es auch nicht "runter fahren", ist nicht vorgesehen sagt der Hersteller. Warum deine Batterie nach 5 Tagen leer ist? Hm, als erstes würde ich das ding mal nicht an die Starterbatterie klemmen, damit genau das nicht passiert, denn die Aufbaubatterie ist dann nicht so wichtig und wird eher mit Solar noch nachgeladen,
BTW ICh habe jetzt noch ein 100er Panel zum 140er dazu gebaut, war noch Platz übrig, hatte gestern 14,2A Ladestrom, das hat schon was :-)

Wenn man 0,7A über 24 rechnet, sind das grob 17AH, nach 5 Tagen 84....das ist klar, dass die Batterie dann platt ist, WENN Dein Stromverbrauch auch so ist. Das mußt du wohl mal messen, bei mir über den Batteriecomputer ist das ja einfach.

Kay

giraffengero am 19 Mai 2020 12:22:03

Wenn angeblich alles korrekt angeschlossen ist, schaltet dann eventuell dein Lüfter nicht nach einer Minute Nachlauf ab? Mal genau am Gerät hinhorchen.

fdlan am 21 Mai 2020 16:53:55

Hallo Sling,

am einfachsten mißt man mit einer Stromzange (--> Link) den Strom , der nach Ausschalten der Zündung von der Starterbatterie entnommen wird. Damit sollte man das Gerät identifizieren können, welches den Strom der Starterbatterie entnimmt.

beste Grüße

Dieter

rkopka am 21 Mai 2020 17:24:10

fdlan hat geschrieben:am einfachsten mißt man mit einer Stromzange (--> Link) den Strom , der nach Ausschalten der Zündung von der Starterbatterie entnommen wird.

Das wird aus zwei Gründen nicht funktionieren:
- Dieses Gerät mißt nur Wechselstrom. Es gibt aber genauso auch welche, die Gleichstrom messen. z.B. --> Link
- Bei niedrigen Strömen sind Zangenamperemeter recht ungenau. Ein Fehler, der bei 10A keine große Rolle spielt, ist bei 50mA oft schon größer als der Meßwert. Es gibt auch bessere Geräte, die sind aber kaum erschwinglich.

RK

clamat am 21 Mai 2020 18:44:28

Bei meinem neuen ESX-Naviceiver lässt sich über das Menü einstellen, wie lange das Gerät im Standby bleibt, bevor es ganz herunterfährt. Ob das Alpine auch hat, weiß ich nicht. Wenn da dann eingestellt ist, dass das Gerät nicht herunterfahren soll, verbraucht es halt permanent Strom. Man sieht es daran, ob es nach dem Einschalten der Zündung sofort angeht oder erst bootet. Vielleicht da mal nachschauen. In der Anleitung steht bei mir davon auch nichts, aber da sind sowieso nur die rudimentärsten Funktionen erwähnt. Den Rest muss man sich selber zusammensuchen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Funkamateur?
Was nu? Moniceiver kaufen oder Tablett, oder, oder
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt