aqua
luftfederung

Zwei Energiequellen am Kühlschrank, wie vorgehen?


Kurt665 am 21 Mai 2020 20:40:14

Hallo zusammen,

leider finde ich keine Antwort auf meine Frage. Bis jetzt habe ich einen Dometic Absorber-Kühlschrank in meinem Womo, den ich gegen einen Dometic oder Waeco-Kompressor-Kühlschrank tauschen möchte. Nun liegt ja am Absorber-Kühlschrank aktuell Gas und 230 V, was ja dann wegfällt, jedoch möchte ich auch während der Fahrt weiter den 12V-Strom der Lichtmaschine zum Betrieb nutzen - ansonsten aber den Strom meiner Solaranlage aus dem 180AH Akku.

Wie gehe ich nun vor? Einfach beide Energiequellen am 12V-Eingang anschließen? Oder gibt es so etwas wie eine Vorrangschaltung und ist das notwendig?

Danke vorab!

Anzeige vom Forum


Pius05 am 21 Mai 2020 23:22:36

Hallo Kurt

Du wirst für den Kompressorkühlschrank eh ein neues dickeres Kabel (Querschnitt je nach Entfernung und Stromaufnahme des Kühlschrankes) von der Aufbaubatterie zum Kühlschrank legen müssen.
Die Lichtmaschine läd während der Fahrt weiterhin die Batterien.
Viel Erfolg
Edgar

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Bodimobil am 21 Mai 2020 23:30:54

Wieso dickere Kabel? Ein Absorber zieht im 12V Betrieb 3mal so viel wie ein Kompressor. Die 12V Kabel des Absorber sind für den Kompressor schon fasst überdimensioniert.
Der Kompressor wird einfach (über das EBL) mit dem vorhandenen 12V Kabel an die Aufbaubatterie angeschlossen. Ob die Batterie von Solar, Lichtmaschine oder 230V Ladegerät geladen wird interessiert für den Anschluss des Kühlschranks nicht.
Gruß Andreas

Anzeige vom Forum


Pius05 am 21 Mai 2020 23:40:39

Hallo Andreas
In meinem Womo sitzt die Batterie neben dem Fahrersitz. Mit dem Kabel musste ich bis zum Heck, dann zur rechten Seite und wieder nach vorne. Es waren ca 9 m, da ich durch den Innenraum gegangen bin.
Bei dem Original Querschnitt hatte ich während des Anlaufens, fast einen Spannungsabfall von 1,7 Volt .
Der Kompressor lief nicht an, er brummte nur.
Daher der größere Querschnitt.
Bei mir war es notwendig.
Gruß Edgar

KAWADO am 22 Mai 2020 00:53:18

Bodimobil hat geschrieben:Wieso dickere Kabel? Ein Absorber zieht im 12V Betrieb 3mal so viel wie ein Kompressor.



Nicht ganz 3mal.... aber 2x so viel ;D lt. Dometic Angaben ca. 5A der Kompressor und 10A der Absorber bei 12V.(je nach Modell)

Zum Kabelquerschnitt lt. Dometic:
Please note the following cable sizes:
– < 6m (interior): 4mm2
– > 6m (interior): 6mm2
– Connections D+ and S+: 1mm2
– Cable fed via drawbar (caravans only): 2,5mm2

Kurt665 am 22 Mai 2020 08:02:08

Hallo zusammen,
erstmal danke für die Antworten. Ich glaube aber ich habe das Problem entweder falsch dargestellt oder ich stehe einfach auf der Leitung.

Nach meiner Erfahrung kann der Absorber nur während der Fahrt, also bei laufender Lichtmaschine auf 12V betrieben werden. Daher ist er aus meiner Sicht bisher auch nicht an die Aufbaubatterie angeschlossen - oder?

Ich möchte nun aber zukünftig den Neuen (den Kompressor) an die Aufbaubatterie anschließen, da dieser über diese (und damit auch über die Solaranlage) gespeist werden soll.

Aber: Ich möchte nicht darauf verzichten, ihn - wie den Absorber - während der Fahrt auf 12V laufen zu lassen.

Damit hätte ich nach meinem Verständnis zwei 12V-Quellen am Kühlschrank anliegen: Den Strom der Lichtmaschine während der Fahrt aber auch gleichzeitig den Strom der Aufbaubatterie inkl. der Solarpanels. Und meine Frage: Funktioniert das so einfach? Oder muss da sowas wie eine Vorrangschaltung dazwischen?

Vielen Dank!

hmarburg am 22 Mai 2020 08:19:54

Hallo,

das kommt etwas darauf an, welchen EBL du verbaut hast. Manche Hersteller, z.B. Schaudt, übernehmen das Umschalten zwischen den 12V-Energiequellen, also Starterbatterie und Aufbaubatterie, mittels D+ Signal intern. Bei diesen Geräten musst du beim Wechsel von Absorber- auf Kompressor-KS nur eine Sicherung einsetzten.

Wenn das nicht der Fall ist musst du dir die Umschaltung mit einem D+-gesteuerten Relais selber bauen.

Gruß

Holger

geralds am 22 Mai 2020 08:55:03

Kurt665 hat geschrieben:Nach meiner Erfahrung kann der Absorber nur während der Fahrt, auf 12V betrieben werden. Daher ist er aus meiner Sicht bisher auch nicht an die Aufbaubatterie angeschlossen - oder?

Ich möchte nun aber zukünftig den Kompressor an die Aufbaubatterie anschließen, da dieser über diese (und damit auch über die Solaranlage) gespeist werden soll.

Kurt665 hat geschrieben:
Damit hätte ich nach meinem Verständnis zwei 12V-Quellen am Kühlschrank anliegen: Den Strom der Lichtmaschine während der Fahrt aber auch gleichzeitig den Strom der Aufbaubatterie inkl. der Solarpanels. Und meine Frage: Funktioniert das so einfach? Oder muss da sowas wie eine Vorrangschaltung dazwischen?

Vielen Dank!


Hallo Kurt,

wir wissen leider nicht, wie Dein Absorber bisher mit 12V versorgt wird. Es gibt da eine ganze Reihe von Varianten, auf die ich hier nicht eingehen will.

Wie soll es zukünftig sein?
Eine Möglichkeit ist:
Nur eine Versorgungsleitung für 12V von der Aufbaubatterie (Sicherung nicht vergessen) zum Kühlschrank. Während der Fahrt wird die Aufbaubatterie über das Trennrelais von der Lichtmaschine nachgeladen.

Auf keinen Fall darf ohne ein Umschaltrelais sowohl die Aufbaubatterie als auch die Starterbatterie den Kühlschrank versorgen.

Einige EBL (z.B. Schaudt EBL 99 u.a.) haben einen Ausgang für Absorberkühlschränke und einen Ausgang für Kompressorkühlschränke. Wenn ein solches Gerät bei dir eingebaut sein sollte und der Absorber daran angeschlossen ist, reicht vielleicht schon ein Umklemmen auf den entsprechenden Ausgang (eventuell muss noch die Sicherung eingesetzt werden).

Gruß Gerald

Kurt665 am 22 Mai 2020 09:22:55

Vielen Dank für eure Antworten, hat mir weitergeholfen!

bigben24 am 22 Mai 2020 09:46:35

Noch eine Anmerkung: Der 180Ah Akku hat ja effektiv nur 90Ah nutzbare Kapazität, d.h ohne Nachladen (Solar) ist der schöne neue Kühli nach 18Std am Ende. Wieviel das Solar nachlädt ??? Was ist bei Wolken? Bei einem normalen Tagesverbrauch von ca. 30Ah plus 120Ah Kühli (12*5Ah) müsste man ja 150Ah täglich nachladen. Wie soll das mit dem angesprochenen System gehen?

Das passt doch so nicht, oder ?

Gruß

bigben24 am 22 Mai 2020 10:20:11

Nachtrag: Selbst wenn der Kühli nur 50% läuft sind das noch 90Ah die man täglich braucht, da wäre es bei Regentagen ohne Landstrom schnell dunkel.

Gruß

Kurt665 am 22 Mai 2020 12:06:58

Hallo bigben,

dein Beitrag bezieht sich doch inhaltlich gar nicht auf meine Frage?

Nichtsdestotrotz zwei Antworten meinerseits:

- solche Themen kläre ich natürlich bevor ich mich an die Installation eines solchen Gerätes mache.
- wenn du die Verbrauchswerte moderner Kompressor-Geräte betrachtest (in meinem Fall der MDC90) wirst du feststellen, dass ich mit einem 180AH Akku und zwei 150WP-Solarmodulen bei hauptsächlichem Stand Spanien/Portugal mehr als gut hinkomme:

"Bei 5°C Geräte-Innentemperatur und 25°C Umgebungstemperatur 1,3 Ah/h und bei 32°C Umgebungstemperatur 1,7 Ah/h"

-> selbst wenn ich da nochmal 100% Aufschlag draufrechne komme ich mit meinen 180AH (die ausschließlich für das Gerät da sind!) gut hin.

Schönes Wochenende alle zusammen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

544 Tramp GT BJ 11 2006 AES Kühlschrank RM 7655L Kabel bei 1
Dometic Coolmatic - schaltet sehr oft ein
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt