CampingWagner
campofactum

Iveco Daily III Kupplungsproblem?


Habenichts am 23 Mai 2020 19:55:06

Hallo,

mein Daily lässt sich nicht mehr sauber schalten. Scheint daß die Kupplung nicht mehr richtig trennt. Auch bei voll bis aufs Bodenblech durchgedrücktem Pedal kratzt es leicht bei Gangwechseln, egal in welchem Gang. Ich muss sehr konzentriert schalten, mit 1sec. Schaltpause gehts einigermassen. Die Kupplung wird hydraulisch betätigt, man kann also nix nachstellen.

Das Fahrzeug hat erst 58Tkm runter, wobei ich da meine Zweifel habe.. (Daily 35C17 EZ 2006)

Kann es was bringen, die Kupplungshydraulik entlüften zu lassen? Könnte es an Geber-/Nehmerzylinder liegen?
Oder ist die Kupplung bei diesen Anzeichen am Ende?

Die 3l-Maschine hat ja ganz gut Drehmoment.. Ich kann auch untertourig bergauf im 6. Gang beschleunigen, ohne daß die Kupplung rutscht.
Spricht das nicht gegen eine Kupplung, die am Ende ist?

Könnte es an der Betätigung der Schaltung liegen? Weiss nichtmal, ob die per Gestänge oder Schaltzügen erfolgt.. :oops:

Sollte es doch verschlissene Kupplung sein, weiss vielleicht jemand, mit welchen Kosten ich grob rechnen müsste?

Mir ist klar, daß Ferndiagnosen äusserst schwierig sind. Aber vielleicht könntet ihr mir Anhaltspunkte liefern.

Anzeige vom Forum


wosch03 am 23 Mai 2020 22:17:32

Neben verschissenen Kupplungsscheiben könnte es auch " lediglich" das Ausrücklager sein. Hilft aber nicht viel, in jedem Fall muss das Getriebe raus und dann wechselt man ohnehin beides.

LG

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 24 Mai 2020 02:40:38

Ich würde da mal den Bremsflüssigkeit-Stand prüfen ob Luft in der Leitung.
Dazu noch Lecksuche an Geber und Nehmer.
Muß die Kupplung von unten entlüftet werden??

Im Zweifelsfall ziehe das Getriebe und erneuere alles wo man dann ran kommt ( ZMS, Nehmer, Ausrücklager, Kupplung).

Anzeige vom Forum


meier923 am 24 Mai 2020 07:33:58

Hallo
Eine verschlissene Kupplung ist eher unwahrscheinlich , schliesse ich aber nicht aus -> Nehmerzylinder undicht oder unsere Spitzzähnuigen Freunde haben mal am Gummi genagt und jetzt ist die Flüssigkeit weg -> weiss jetzt nicht wo beim IVECO aber mal Kontrollieren , dürfte dann ziemlich ersichtlich sein wenn etwas fehlt . Es muss nicht immer eine Pfütze unterm Fahrzeug sichtbar sein !

Luckydad am 24 Mai 2020 09:41:55

gespeert hat geschrieben:Muß die Kupplung von unten entlüftet werden??


Laut Reparaturanleitung und was ich bei meinem gesehen habe, gibt es kein Entlüftungsventil.
Angeblich nur Bremsflüssigleit oben einfüllen und dabei das Kupplungspedal NICHT drücken.

Bergbewohner1 am 24 Mai 2020 11:12:42

Wie du schon schreibst, ist der 3 Litermotor sehr durchzugskräftig. Wenn er im 6 Gang bei Vollgas nicht hochdreht, dann ist nicht Kupplungscheibe runter.
Ich gehe davon aus, die Bremsflüssigkeit ist noch nie gewechselt worden, sie wird dick fast so dickflüssig wie Fett.
Es müßte eigentlich ein Entlüftungsventil vorhanden sein-es sei denn, der geber Zylinder liegt richtig oberhalb, aber selbst dann ist es problematisch die Luft raus zu bekommen und die Flüssigkeit zu wechseln.
Es kan der geber-nehmer Zylinder undicht sein, beim Nehmer könnte sein das er in der Kupplungsglocke sitzt.
Es könnte auch nur einfach Flüssigkeit fehlen oder Luft drin sein.
Probiere mal ganz kurz vor dem schalten mehrmals zu pumpen und dann gangwechsel, geht das, ist nur das Hydraullicksystem defekt.
Würde aber so nicht groß fahren, kannst das Getriebe exen.

wosch03 am 24 Mai 2020 12:56:09

Anbei eine Übersicht der Kupplungshydraulik

LG


Bergbewohner1 am 24 Mai 2020 19:15:46

nach deiner Skizze ist der Nehmer außen und kann über die Anschlußschraube die alte Flüssigkeit abgelassen werden.

Habenichts am 24 Mai 2020 20:07:24

Sorry, daß es etwas gedauert hat mit der Antwort auf Eure Beiträge!

Ihr seid zu schnell für mich.. :) Jedenfalls vielen Dank für Euren Input, Ihr seid super!

gespeert hat geschrieben:Ich würde da mal den Bremsflüssigkeit-Stand prüfen ob Luft in der Leitung.
Dazu noch Lecksuche an Geber und Nehmer.

Geber und Nehmerzylinder scheinen absolut dicht. Hab mal paar Fotos gemacht. Als ich den Deckel vom Vorratsbehälter abgemacht habe, fiel gleich ne total aufgequollene Membran auf. Aber daran kanns ja nicht liegen denke ich. Beim leichten Draufdrücken lief auch sofort etwas Flüssigkeit aus. System scheint voll gefüllt zu sein. Flüssigkeit klar, wie frische Bremsflüssigkeit eben.

meier923 hat geschrieben:Eine verschlissene Kupplung ist eher unwahrscheinlich , schliesse ich aber nicht aus..

Bergbewohner1 hat geschrieben:Wenn er im 6 Gang bei Vollgas nicht hochdreht, dann ist nicht Kupplungscheibe runter.

Ich hoffe auch, daß dem nicht so ist. Fahrzeug hat ja angeblich erst 57Tkm runter. Und das Bild mit den Pedalen scheint das zu bestätigen. Die sind weder neu noch besonders abgenutzt. Aber wer weiss, wie die Vorbesitzer die Kupplung behandelt haben.. Rückwärtsfahren ist tlw. echt ein Problem. Der Rückwärtsgang ist seehr lang übersetzt. Beim Einparken etc. muss man die Kupplung praktisch schleifen lassen, da das Fzg. selbst mit Standgas sonst rückwärts richtig abgeht.. :?


Vorratsbehälter

gequollene Membran

Übergelaufen..

Nehmerzylinder unten

Geberzylinder

Geber nah

Pedalerie

An der Achse des Kupplungspedals konnte ich kein Spiel feststellen. Am Pedalende(-Gummi) ist etwa 3cm Spiel, bis spürbarer Widerstand einsetzt. Entspricht etwa 2..3mm am Kolben des Geberzylinders. Ich denke, das ist normal. Tja, hab momentan keine Erklärung, warum die Kupplung nicht mehr sauber trennt. Ausser Verschleiss.. :( Werde wohl mal die nächsten Tage meinen Freien kontaktieren, wann er Zeit hat. Dessen Bühne stemmt leider den Iveco nicht, der kann ihn nur vorn oder hinten lupfen. K.A. ob das zum Getriebeausbau reichen würde.. Bei Iveco zahl ich mich für ne neue Kupplung wahrscheinlich dämlich..

LG Thomas

wosch03 am 24 Mai 2020 23:55:42

Hallo Thomas,

falls der Vorbesitzer die Kupplung nicht gob misshandelt hat, dann tippe ich auf das Ausrücklager. Wenn das defekt ist, trennt die Kupplung kaum noch. Du hast ja nicht das Problem, dass sie schleift, sondern eben nicht mehr sauber trennt. Hatte mal bei meinem Daily II den selben Effekt bei ca. 50t km.
In jedem Fall muss dazu aber das Getriebe raus. Das wiegt ca. 70kg und wird wohl mit hochbocken kaim funktionieten.

LG Wolfgang

Bergbewohner1 am 25 Mai 2020 16:53:14

Wenn das Ausrücklager kaputt ist, dann hört man meistens schleif Geräusche oder das Pedal vibriert leicht.
Spiel ist dann gleich null.

Anzeige vom Forum


gespeert am 25 Mai 2020 20:50:53

Frag mal beim Hersteller nach was für Suppe da reingefüllt werden muß!!
Evtl. darf keine Bremsflüssigkeit eingefüllt werden!! Dann muß das komplette System getauscht werden!!

Luckydad am 25 Mai 2020 21:50:08

gespeert hat geschrieben:Frag mal beim Hersteller nach was für Suppe da reingefüllt werden muß!!
Evtl. darf keine Bremsflüssigkeit eingefüllt werden!! Dann muß das komplette System getauscht werden!!

Laut Service-Handbuch kommt das rein:
Hydraulic brake and clutch control fluid
In conformity with N.H.T.S.A. standards No. 116, ISO 4925
Standard SAE J 1703, IVECO STANDARD 18-1820
Tutela TRUCK DOT SPECIAL

gespeert am 26 Mai 2020 09:26:44

Ok, Bremsfluid scheint ok zu sein.

Warum die gequollene Membran?? Hat da jemand mal in einer Werkstatt Scheibenwaschflüssigkeit eingefüllt?? Weißt Du wie Bremsfluid riecht und sich anfühlt??
Bspw. ein Lehrling?? (Hatte so eine Lage mal mit dem Pkw, es sollte eine Fahrwerksbuchse gewechselt werden, ich habe kein Spezialwerkzeug für.
Die Werkstatt hatte Druck, ein Lehrling lies die Achse ein Stück ab, bei den Folgearbeiten vergaß er die Sicherung so daß die Achse in Folge fast vom Heber fiel. Das war der Punkt wo ich eingriff und bei den Arbeiten mithalf, trotz Mißfallen eines Meisters. Ein dort arbeitender Bekannter sagte da nur, "laß die Zwei arbeiten". Am Ende hatte ich keinen Schaden und der Lehrling noch einige Tipps erhalten).

Meine Meinung dazu:
Wenn Du das ganze System ohne Getriebeausbau tauschen kannst, dann raus damit!!
Bevor es Dir die Kupplung ins Grab reißt.

gespeert am 26 Mai 2020 09:41:59

Eine Erklärung wäre, es wurde Scheibenwasser eingefüllt und der Nehmerzylinder geht aufgrund Korrosion fest.
Somit trennt die Kupplung nicht mehr sauber.

Folge: Tausche Geber und Nehmer sowie die Leitung. Die Membrane deutet darauf hin.

Eine verschlissene Kupplung würde dazu führen, daß Du beim Einlegen des Gangs bei gesetzter Parkbremse den Motor nicht abwürgen kannst oder Dir beim Beschleunigen die Drehzahl steigt ohne daß Du schneller wirst.

Habenichts am 26 Mai 2020 22:01:08

Bergbewohner1 hat geschrieben:Wenn das Ausrücklager kaputt ist, dann hört man meistens schleif Geräusche oder das Pedal vibriert leicht.
Spiel ist dann gleich null.

Ist alles nicht der Fall. Hab heute auch noch mal bewusst niedertourig bergauf im 6.Gang voll beschleunigt.. Kein Rutschen der Kupplung. Ich denke auch eher, daß es an Geber-/Nehmerzylinder liegt. Im System ist definitiv Hydraulik-/Bremsflüssigkeit. Welche genau, weiss ich natürlich nicht.

Ich hoffe, daß mein freier Schrauber nächste Woche Zeit hat, Geber/Nehmer zu tauschen. Werd ihn morgen anrufen. Aktuell bin ich noch im niederbayrischen Outback unterwegs..

LG Thomas

JackSchmidt am 26 Mai 2020 22:30:55

Hallo Thomas,

hier bekommst Du alle Flüssigkeiten für dein Fahrzeug mit den benötigten Mengen angezeigt --> Link

Kannst mit den Daten dann natürlich auch einen anderen Hersteller nehmen.


.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Iveco 65 c 15 Schalter am Getriebe für Rückfahrtscheinwerfer
Motorhaube Iveco 60C14 Bauj 2000, Ersatzteilnummern?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt