Dometic
motorradtraeger

Nicht erlaubt? Aufblasbares Vorzelt auf SP am Wohnmobil 1, 2


Irishsetter am 24 Mai 2020 14:34:50

Hallo an alle,

wir waren am Wochenende in Datteln auf einem Wohnmobil Stellplatz. Da wir vor kurzem ein aufblasbares Vorzelt von Obelink gekauft haben, freuten wir uns schon vorher, dieses dort auf dem Stellplatz aufzubauen.
Es handelt sich um ein Zelt mit 3 einzelnen Luftschleusen, welches fest mit der Markise am Wohnmobil verbunden ist. Der Platzbetreiber hat uns das verboten aufzubauen. Wir durften es nicht auf dem Stellplatz aufbauen, obwohl es von der Parzellengröße gut gepasst hätte.

Nun zu meiner Frage: Ist es generell nicht erlaubt auf Stellplätzen ein aufblasbares Vorzelt zu nutzen, oder habt ihr da andere Erfahrungen? Wenn es generell verboten ist, dann war dieser Kauf von 1100 Euro für die Katze, da wir zu 90% auf Stellplätzen stehen.

Vielen Dank für eure Antworten.

Anzeige vom Forum


Aretousa am 24 Mai 2020 14:40:53

Ich kenne keinen Stellplatz auf dem Vorzelte, ob aufblasbar oder nicht, erlaubt sind. Aber ich kenne natürlich nicht alle Stellplätze.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hexagon am 24 Mai 2020 14:41:56

Hallo,
es ist nicht überall generell verboten, aber der Platzbetreiber erstellt die Platzregeln und an diese sollte man sich halten.

Anzeige vom Forum


altenrather am 24 Mai 2020 14:46:09

Dann stellt sich mir jetzt Die Frage, wie es mit dem Safari-Room aussieht.
Diesen kann man doch auch zu machen.
Darf dieser dann auch nicht genutzt werd3n?
Wie / wo ist dann der Unterschied?

chrisc4 am 24 Mai 2020 14:47:52

Gernerell sicher nicht, der Stellplatzbetreiber hat das Hausrecht, er kann die Regeln bestimmten.
Ein Grund könnte die erhöhte Brandgefahr sein. Wenn er es einem erlaubt, dann könnten es auch viele tun.
Das wären dann Verhältnisse wie auf einem Campingplatz, mit Wohnwagen und Vorzelt.
Für mich wäre das sowieso nix, für mich hätte das auf einem Wohnmobilstellplatz eine abschreckende Wirkung.
Du kannst es ja auf einem Campingplatz benutzen.

Gruß
Hans

bstocker am 24 Mai 2020 14:51:02

Irishsetter hat geschrieben:dann war dieser Kauf von 1100 Euro für die Katze, da wir zu 90% auf Stellplätzen stehen.


Ich denke mal, es geht um die Formulierung der Vorschrift "Campingverhalten nicht erwünscht/erlaubt", die auf gefuehlt 90% der SP zutrifft. So besehen freut sich die Katze.

LG Bernd

gfkarlchen am 24 Mai 2020 15:29:07

Ich sehe es genauso, wie die anderen Schreiber vor mir. Allein die Tatsache, das die Formulierung "Stellplatz" schon alles wesentliche aussagt...nämlich sich dort hinzustellen für eine "gewisse Zeit" und somit kein Campingplatz darstellt, auf dem man CAMPIEREN kann. Allzu oft sehe ich die Unsitte, das sich viele WoMo Fahrer nicht an die allgemein gültigen Verhaltensregeln auf einem Stellplatz halten, ebenso auf Parkflächen, welche direkt an einem Gewässer grenzen. Kaum eingestellt, eingeparkt, wird das ganze Gedöns welches die Garagen hergeben ungeniert vor seinem Gefährt aufgebaut und CAMPIERT, Feuerschalen/ Lagerfeuer angemacht und das bis zu mehreren Tagen. Keine Chance für die, welche für einen oder 2-3 Tage verschnaufen, erholen, sich die Umgebung anschauen wollen.

Gruß Gerald

mafrige am 24 Mai 2020 15:36:42

Reisemobil-Stellplätze erfüllen nur in wenigen Ausnahmefällen die Anforderungen, die im jeweiligen Land an Campingplätze gestellt werden. Sie sind daher aus rechtlicher Sicht meist keine Campingplätze, sondern Parkplätze im Sinne des örtlich gültigen Straßenverkehrsrechts. Deshalb dürfen sie in der Regel auch nur von Fahrzeugen genutzt werden, die über ein geschlossenes Abwassersystem sowie eine Bordtoilette verfügen.

Ich zitiere hier mal aus Wiki: --> Link
Zitat:
Unterschiede Stellplatz zu Campingplätzen.
Reisemobil-Stellplätze sind meist nur für einen kurzzeitigen (zwei bis drei Nächte) Aufenthalt von Freizeitfahrzeugen ausgelegt, die über ein geschlossenes Abwassersystem und eine Bordtoilette verfügen (autarke Fahrzeuge). Daher unterscheidet sich ein Reisemobil-Stellplatz in der Regel in folgenden Punkten von einem Campingplatz:

- Die An- oder Abreise kann jederzeit, auch nachts, erfolgen.
- Es gibt keine Rezeption, bei der man sich an- oder abmelden müsste.
- Sanitäre Anlagen stehen gar nicht oder zumindest nur eingeschränkt zur Verfügung.
- Der Aufbau von Zelten, auch Vorzelten, ist nicht erlaubt.
-Der Aufenthalt ist auf wenige Nächte befristet, Saison- oder Dauercamping ist nicht zulässig.
- Niedrigere Übernachtungspreise oder teilweise kostenlos.

Dem ist doch nichts hinzuzufügen ... :lol:

DoReNo am 24 Mai 2020 15:42:15

Hallo
Wir haben auch noch nie einen Stellplatz gesehen (auch nicht im Ausland) auf welchem “campingartiges“ Verhalten erlaubt war.
Deswegen heißt es ja auch Stellplatz und nicht Campingplatz.
Die Stellfläche ist bei vielen auch so bemessen, dass man bequem aus dem WoMo aussteigen kann und einen kleinen Streifen außen herum hat. Bei einigen darf man noch nicht einmal die Markise ausrollen.
Trotzdem....es gibt Ausnahmen. Aber wenige.
Für mich verständlich.....wenn ich campen will gehe ich auf einen Campingplatz.
Auf einem Stellplatz bleibe ich meist nur eine Nacht, da brauche ich kein Zelt und zerre auch nicht das ganze Gedöns aus dem Wagen.
Viele Grüße

WomoTechnikService am 24 Mai 2020 15:48:31

mafrige hat geschrieben:Dem ist doch nichts hinzuzufügen ... :lol:


:daumen2:

Für das Aufbauen von Vorzelten gibt es die Campingplätze. Einige Stellplatzbetreiber erlauben auch Vorzelte, das sind aber oft Plätze, die wie ein Campingplatz ausgestattet und angelegt sind, aber die hohen Anforderungen an einen Campingplatz nicht erfüllen (wollen) wie z.B. die Marina Coswig --> Link.

LG Peter

TiborF am 24 Mai 2020 15:50:46

Ich denke, da liegt das Problem, viele wissen leider nicht, wo der Unterschied ist zwischen Campingplatz und Stellplatz.

Ich sehe sehr viele, die auf Stellplätzen, sobald sie angekommen sind, erst mal Tisch und Stühle rausholen. Auf so einigen Stellplätzen stehen extra Hinweisschilder, das dies verboten ist, dennoch machen es so einige. Das kann ich einfach nicht verstehen.

Nur wenn wir uns an die "Gesetze und Vorgaben " halten, bleiben uns diese Stellplätze erhalten.
Die Regeln mögen ja auch von Land zu Land unterschiedlich sein, aber man sollte stets mit gutem Beispiel voran gehen.

Anzeige vom Forum


Julia10 am 24 Mai 2020 15:54:54

Plätze mit großen, durch Hecken abgeteilten Parzellen erlauben das Aufstellen von Vorzelten.
Meist bleiben die Nutzer längere Zeit auf den Plätzen z.b. für Kuraufenthalte usw. wie Rumkerhof in Bad Sassendorf z.b.

andwein am 24 Mai 2020 16:05:41

chrisc4 hat geschrieben:Gernerell sicher nicht, der Stellplatzbetreiber hat das Hausrecht, er kann die Regeln bestimmten.
Ein Grund könnte die erhöhte Brandgefahr sein. Gruß Hans

Meiner Meinung nach ist es einfach das Problem, dass dann der Abstand zum Nachbarn größer sein muss und das beschränkt dann halt die Anzahl der Stellflächen.
Gruß Andreas

fulli1 am 24 Mai 2020 16:10:08

Moin,
als ich von einer Fahrradtour zum STELLPLATZ in Mardorf zurück kam, und aus meinem Fenster schaute:

Manche müssen halt zeigen, was sie haben.
Gruß
Volker

dmdwt am 24 Mai 2020 16:20:25

Hallo Irshsetter,

letztendlich bestimmt der Betreiber die Regeln und wenn er das verbietet ist das so. Ich persönlich finde es gut das zwischen Stellplatz und Campingplatz unterschieden wird. Unabhängig davon wie die Entscheidungen ausfallen bewerte ich es positiv, das sich der/die Betreiber um Einhaltung, der wie auch immer festgelegten Regeln kümmern. Wenn uns die Regeln der einzelnen Plätze nicht gefallen, dann können wir doch relativ einfach weiterfahren.
Ich hoffe das Deine Investition nicht für die Katz´ war und Du trotzdem noch viel spaß mit dem aufblasbaren Vorzelt und beim Reisen hast.

Viele Grüße

Günter

Limanda am 24 Mai 2020 16:24:18

Der Stellplatzbetreiber in Travemünde nahm dann schon mal einen zusätzlichen Tagessatz für das Ausfahren der Markise oder Slide Outs.
So ein Vorzelt hat ja seine Vorzüge aber wenn ich z.B. hier an die "Platte" denke. Da holt Vaddern das Vorzelt aus der Garage und Muddern kommt mit der Hilti hinterher :wink: Bei Windstärken von 7-9 muß das Dingen auch Standfest im Betonuntergrund verdübelt werden. Irgendwann steht dann die Statik der Platte auf wackligen Füßen wenn immer neu gedübelt wird :mrgreen: Es gibt sicher Stellplätze wo es erlaubt ist allerdings habe ich auch noch keine gesehen.

KAWADO am 24 Mai 2020 16:31:15

TiborF hat geschrieben:
Ich sehe sehr viele, die auf Stellplätzen, sobald sie angekommen sind, erst mal Tisch und Stühle rausholen.



Was spricht (natürlich ohne Verbotsschild) gegen 2 Stühle vor der Schiebetür?

Das Bild von Volker :lol: .. finde ich dagegen schon etwas übertrieben.

DoReNo am 24 Mai 2020 16:32:12

Ät fulli 1

..da fällt einem aber nichts mehr ein bei solchen Nachbarn. Wahnsinn...jeder m2 belegt..... :-)
Habe ich bisher nur auf Campingplätzen gesehen, da wird bis zur Parzellengrenze aufgebaut..sozusagen das Revier abgesteckt. Ich fühle mich da manchmal richtig eingeschüchtert mit meinem kleinen Tischchen und zwei Stühlen.....lol... :-)

sammy116 am 24 Mai 2020 16:47:30

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Für Wohnmobil-Fahrer mit Verantwortung ihren Mitmenschen gegenüber, stellt sich die Frage eigentlich gar nicht,
jeder der schon einige Jahre mit einem Wohnmobil unterwegs ist, weißt das man auf Stellplätzen sowas nicht macht.
Da aber immer mehr Menschen sich ein Wohnmobil kaufen und sich über Verhaltensregeln nicht informieren,
kommt es immer mehr zu solchen Unsitten.
Viele Leute denken sie haben mit ihrem neuen WoMo auch gleich die absolute Freiheit mitgekauft,
und sie können tun und lassen was sie wollen.
LG
Helmut

Elgeba am 24 Mai 2020 16:51:34

Irishsetter hat geschrieben:Hallo an alle,


Nun zu meiner Frage: Ist es generell nicht erlaubt auf Stellplätzen ein aufblasbares Vorzelt zu nutzen, oder habt ihr da andere Erfahrungen? Wenn es generell verboten ist, dann war dieser Kauf von 1100 Euro für die Katze, da wir zu 90% auf Stellplätzen stehen.

Vielen Dank für eure Antworten.


Sorry,ein SP ist ein Parkplatz für Wohnmobile.aufstellen von Campingmöbeln oder gar Vorzelten stellt eine unerlaubte Sondernutzung dar und ist deshalb verboten,es sei denn das der Betreiber dieses ausdrücklich erlaubt.Das hättest Du aber wissen müssen,trotz dem ist Dein Kauf nicht für die "Katz",fahr einfach auf einen CP,dort hast Du viel mehr Platz und niemand hat was dagegen wenn Du Dein Vorzelt aufstellst.

Gruß Bernd

surfoldie11 am 24 Mai 2020 17:16:09

Das tolle Bild oben zeigt doch klar die 2er - Stromsäule, in der Regeln endet dort der Platz des Nutzers. Also nach freundlichen Worten einige seeeehr deutliche nachschieben oder notfalls den Platzchef rufen.
Ist aber oft nicht möglich weil städtischer Platz - die ruhen am WE.
Wenn dann noch Quälgeister herumlaufen und Fussball spielen ist absoluter Crash angesagt, verstehen eben Leihwagenfahrer oder Neulinge oft nicht.
Andere nutzen "Ihren" Platz oft bis genau an die Grenze, laufen dann zur Entsorgung aber auf dem Nachbarplatz herum um an die Klobox zu kommen.
Abhilfe: Das eigene Rad davorstellen und warten und wiederum: Deutliche Worte!!!
Kann natürlich bei "Nachbarn" die in Schießer Feinripp herumlaufen schon mal härter werden....

Narbe am 24 Mai 2020 17:20:32

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Da braucht man sich nur die Werbung einiger Wohnmobilhersteller ansehen ( direkt am Strand, am Parkplatz in den Bergen, am Fluss usw.) das wird dann als große Freiheit suggeriert und die die keine Ahnung vom Verhalten auf Stellplätzen haben, kaufen oder Mieten sich ein Wohnmobil und gehen dann auf die Menschheit los.

Elgeba am 24 Mai 2020 17:37:42

Da kann ich Dir nur Recht geben,diese Art von Werbung ist unverantwortlich.



Gruß Bernd

hypermotard am 24 Mai 2020 17:49:23

surfoldie11 hat geschrieben:...Wenn dann noch Quälgeister herumlaufen und Fussball spielen....


Stören die den kleinen, aber ständig bellenden Hund der Kuschelcamper von nebenan?

Kopfschüttelnd....

Julia10 am 24 Mai 2020 18:19:53

Die Entfernung zum ursprünglichen Thema wird größer 8) ;D

KAWADO am 24 Mai 2020 18:33:04

Irishsetter hat geschrieben:

Nun zu meiner Frage: Ist es generell nicht erlaubt auf Stellplätzen ein aufblasbares Vorzelt zu nutzen, oder habt ihr da andere Erfahrungen? Wenn es generell verboten ist, dann war dieser Kauf von 1100 Euro für die Katze, da wir zu 90% auf Stellplätzen stehen.



GENERELL verboten würde ich nicht sagen..... das kommt immer auf den jeweiligen Platz an.

WIKI sagt z.B.:
Besondere Stellplätze für Wohnmobile und dergleichen
Für Wohnmobile, Reisemobile und Wohnwagengespanne gibt es spezielle Reisemobil-Stellplätze. Solche Stellplätze werden z. B. in Gebieten von besonderem touristischen Interesse vorgehalten. Sie werden von Kommunen oder auch von privater Hand betrieben.
Das Angebot dieser Stellplätze reicht von reinen, entsprechend gekennzeichneten Parkflächen über Zusatzangebote wie die Versorgung mit Wasser und Elektrizität sowie Entsorgungsmöglichkeiten bis hin zu Angeboten, die einem Campingplatz ähneln. :)

Julia10 am 24 Mai 2020 18:46:34

Hätte es nicht besser ausdrücken können Bernd :) Dafür ein Pluspünktchen von mir :wink:

Knaus650MEG am 24 Mai 2020 18:49:28

Irishsetter hat geschrieben:Hallo an alle,


Nun zu meiner Frage: Ist es generell nicht erlaubt auf Stellplätzen ein aufblasbares Vorzelt zu nutzen, oder habt ihr da andere Erfahrungen? Wenn es generell verboten ist, dann war dieser Kauf von 1100 Euro für die Katze, da wir zu 90% auf Stellplätzen stehen.

Vielen Dank für eure Antworten.


So ein aufblares Vorzelt nimmt doch bestimmt wenig Platz und Gewicht in Anspruch. Also einpacken und mitnehmen. Vielleicht auch vorab im Internet schauen ob es SP im Zielgebiet gibt die es erlauben. CP geht das ja immer. Also einfach so nach dem Motto, wenns gebraucht werden kann hat man es , wenn nicht frissts kein Brot.

SteamingWolf am 24 Mai 2020 18:52:14

Es kommt ja häufig vor, dass WoMo - Neulinge, oder - Mieter den Unterschied zwischen SP und CP nicht kennen. Woher auch. Der Vermieter wird es nicht sagen und die Werbung verspricht sowas ja geradezu.
Klar sollte man sich vorher informieren, aber wer tut das schon bis in dieses Detail.
Dein aufblasbares Vorzelt war sicher nicht nur für Deine Katze (unsere dürfen nicht mit, würden sich aber bestimmt riesig freuen).
Wenn Du länger stehen und das Vorzelt aufstellen willst (das lohnt ja auch nur bei mehreren Tagen Standzeit) dann geh einfach auf einen Campingplatz.
Auf einem Stellplatz ist dies in der Regel verboten und selbst das Ausfahren der Markise und das Aufstellen von Tischen und Stühlen wird von vielen (richtigen :roll: ) Nutzern dieser Plätze schon als unfair angesehen (selbst ich musste in solchen Situationen schon mal deutlich gegenüber ignoranten Parzelleninbesitznehmern werden).
In der Saison (...und ausserhalb der Coronabeschränkungen) sind diese Plätze stark frequentiert und die Fahrzeuge stehen schon mal sehr dicht aneinander. Die meisten SP - Nutzer, nutzen diese Übernachtungsmöglichkeit eben nur als Solche, auf ihrer WoMo - Tour. Da sind Camper nicht so gern gesehen.
Also nicht verzagen und einfach den richtigen Platz finden, oder buchen.
Viel Spass mit Eurem Luftzelt. Wir hatten sowas auch für unseren Wohnwagen (der auf den meisten Stellplätzen auch verboten war). Hat echt Spass gemacht. War schnell auf- und abgebaut und hat diversen Bora´s auf Krk stand gehalten.

Julia10 am 24 Mai 2020 18:56:57

SteamingWolf hat geschrieben:Auf einem Stellplatz ist dies in der Regel verboten und selbst das Ausfahren der Markise und das Aufstellen von Tischen und Stühlen wird von vielen (richtigen :roll: )


Diese Aussage ist so nicht korrekt, siehe Begründungen weiter oben.

cbra am 24 Mai 2020 19:07:52

Irishsetter hat geschrieben:... Wenn es generell verboten ist, dann war dieser Kauf von 1100 Euro für die Katze, da wir zu 90% auf Stellplätzen stehen.

Vielen Dank für eure Antworten.


und wie oft habt ihr da vorzelte gesehen?

ich kenne keinen SP in ITA oder FRA wo vorzelte erlaubt sind - ich glaube da ist auch eine frage der "gewerberechtlichen" genehmigung, jedenfalls in ITA

KAWADO am 24 Mai 2020 19:09:00

SteamingWolf hat geschrieben:
das Aufstellen von Tischen und Stühlen wird von vielen (richtigen :roll: ) Nutzern dieser Plätze schon als unfair angesehen (selbst ich musste in solchen Situationen schon mal deutlich gegenüber ignoranten Parzelleninbesitznehmern werden).


Vollen Punkt zurück :D

Meckerst "Du" etwa auch wenn jemand bei 30 Grad und volle Sonne einen Stuhl vor die Tür stellt?..... oder habe ich da etwas falsch verstanden?.... zumindest schreibst DU das so.

FastFood44 am 24 Mai 2020 19:17:10

Auf einem Stellplatz stellt man sich hin, nicht ewig und schlägt keine Wurzeln. Was macht man da mit einem Vorzelt?
Auf einem Campingplatz campiert man. Da passt das.
Und ich hoffe sehr, dass das so bleibt!

Helmchen am 24 Mai 2020 19:51:52

Alles korrekt, was geschrieben wurde, aber es gibt noch einen anderen Grund, warum einige SP-Betreiber keine Vorzelte, aber auch übrigens keine Vorzeltteppiche (auch ohne Zelt) dulden:
Der Rasen darunter welkt binnen Tagen und erholt sich ewig nicht mehr. Die Fläche wird danach, insbesondere bei Regen, zu einer großen Schlammwüste. Die Betreiber haben danach viel Mühe, alles wieder herzurichten.
Ist übrigens auch ein Problem vieler Campingplatzbetreiber, aber da wird dann einfach vom nächsten Gast das Vorzelt wieder draufgestellt. Auf einem SP eben nicht.

Leberkas am 24 Mai 2020 20:12:21

KAWADO hat geschrieben:Nutzern dieser Plätze schon als unfair angesehen (selbst ich musste in solchen Situationen schon mal deutlich gegenüber ignoranten Parzelleninbesitznehmern werden).


Meckerst "Du" etwa auch wenn jemand bei 30 Grad und volle Sonne einen Stuhl vor die Tür stellt?..... oder habe ich da etwas falsch verstanden?.... zumindest schreibst DU das so.


Wenn er mich dabei dumm anmachen würde würde ich sehr deutlich antworten :D

pwglobe am 24 Mai 2020 20:43:45

Hallo, auf einem Stellplatz gelten normalerweise die Regeln eines Parkplatzes.
Wir Wohnmobilfahrer legen diese nur großzügig aus.
Manchmal wird es toleriert und manchmal eben nicht. Unabhängig davon gehört ein Vorzelt auf einen Campingplatz.
Wie wir gerade selbst erleben wird es auf den Stellplätzen sowieso eng, da sollte man dann auch den Anderen eine Chance geben.
Wenn die Bude so klein ist, dass man unbedingt noch ein Vorzelt braucht sollte man sein Wohnmobilkonzept nochmal überdenken oder grundsätzlich einen CP aufsuchen.

thomas56 am 24 Mai 2020 21:11:14

Kenne mich mit Camping nicht so aus, aber Womobilisten würden erst gar nicht auf die Idee kommen, sowas zu kaufen.
Aber wurde ja schon gesagt, wenn die Bude zu klein........aber dann bitte auf dem Campingplatz. :ja:

kdupke am 24 Mai 2020 21:46:03

SteamingWolf hat geschrieben:Auf einem Stellplatz ist dies in der Regel verboten und selbst das Ausfahren der Markise und das Aufstellen von Tischen und Stühlen wird von vielen (richtigen :roll: ) Nutzern dieser Plätze schon als unfair angesehen (selbst ich musste in solchen Situationen schon mal deutlich gegenüber ignoranten Parzelleninbesitznehmern werden).


Jenseits der Regeln und Vorschriften - wer bestimmt, was richtige Nutzer sind und warum ist das unfair und soll angesprochen werden?

Ich würde noch verstehen, wenn Dich etwas stört (aber auch da frage ich mich, was Dich an Tischen und Stühlen stören sollte), aber unfair?

gruss kai

Julia10 am 24 Mai 2020 21:57:59

Ich weiß nicht, welche Stellplätze einige hier benutzen. Ich könnte aus den Stand heraus 20 Plätze nennen, auf denen es erlaubt ist, Stühle rauszustellen und Markiesen auszufahren. Ausserdem gibt es ehrliche Plätze, auf denen Vorzelte an Wohnmobilen aufgestellt werden dürfen. Ob man's mag oder nicht. Es gibt sie. Daher macht dieses Auschließlichkeitsgerede wenig Sinn.

bosko1 am 24 Mai 2020 22:05:38

Moin,
wenn es erlaubt ist, warum nicht. Immer mehr Stellplätze erlauben Campingverhalten, gut so.
Einige Beispiele von Super Stellplätzen die dieses Verhalten erlauben.
Womo Park in Büsum, Womo Park in Damp, neuster Womo Park in Grömitz , Achtern Dick, es gibt teilweise Waschmaschinen usw.
So ei Luftzelt ist Klasse, ich weiß wo von ich Rede. Ab Mitte der Woche bin ich in Damp auf dem Stellplatz, mit Luftzelt, Sonnenliege, Tisch und Stühlen und Bildzeitung.
Also, alles richtig gemacht mit deinem Zelt. Viel Spaß.
Grinsegruß Bosko

DonCarlos1962 am 24 Mai 2020 22:51:37

Ehrlich gesagt, so ganz egal wäre es mir auch nicht, wenn mein WoMo Nachbar ein Vorzelt aufstellen und Campingplatzflair verbreiten würde.
Fände ich auf einem normalen Stellplatz nicht so angebracht.

Aber ich würde nichts dazu sagen, solange es auf dem Platz erlaubt ist, es geht mich nämlich einen feuchten D... an.

Es ja auch nicht meine Sache, ob der Nachbar die Nebenparzelle mit einem Liner oder einen heruntergekommenen Selbstausbau belegt. Unser Hobby lebt doch von der Vielfalt und Weltoffenheit, oder?

Wir haben auch ein Vorzelt, kämen aber nie auf die Idee es außerhalb eines Campingplatzes aufzubauen. Schon allein weil es zu viel Zeit und Arbeit braucht.
So ein Teil kann wirklich gut und nützlich sein.

Aber auf auf dem Stellplatz folgen wir mehr der Philosophie: Wenn wir länger als 10 Minuten zum Auf- oder Abbau brauchen, haben wir etwas verkehrt gemacht.

Zwei Stühle und einen kleinen Tisch in die Garage packen, Markise eindrehen, (Die wir mit Saugnäpfen am Auto festmachen, weil ich es hasse Löcher in die Erde zu hauen.) ggf. von den Keilen rollen und verstauen und natürlich die Sessel in Fahrtrichtung drehen. Dann sollte es aber schon los gehen.

Aber das ist eben unsere Einstellung. Niemand muss die gleiche haben.

LG Carsten

launig am 25 Mai 2020 06:48:18

Gibt es nicht an jedem Stellplatz in der Nähe der Zahlstelle eine Hinweistafel auf der steht was erlaubt ist und was nicht ? Also eine Platzordnung
So kenne ich es zumindest.
.

PilsPaul am 25 Mai 2020 07:55:59

Wir nutzen unser Mobil zum Reisen, d. h. in der Regel stehen wir nicht länger als 2 max. 3 Nächte an einem Ort,
dann geht es weiter.
Es reichen 2 Stühle und Tisch, um bei gutem Wetter draussen zu sitzen.
Vorzelt, PKW, Luftmatratzen etc. haben aus meiner Sicht nichts mit mobilem Reisen zu tuen.
Es ist schade, daß immer mehr Stellplätze, als billiger Campingplatzersatz gesehen werden.

Tinduck am 25 Mai 2020 09:27:45

Schon unterhaltsam, was hier geschrieben wird.

Natürlich empfiehlt es sich nicht, auf einem Parkplatz-ähnlichen Stellplatz bei Vollbelegung sein ganzes Gerödel auszupacken. Aber bei angelegten Stellplätzen mit 3 m Rasen zwischen den Parkflächen wüsste ich nicht, warum man nicht draussen essen oder sitzen sollte, wenns nicht explizit untersagt ist.

Die ganzen Leute, die sich über einen rausgestellten Stuhl aufregen wollen, können ja gern in ihrer Dose sitzen bleiben... :D und von drinnen den Kindern beim Fussball spielen zusehen. Dann wird aus der Dose schnell ein Dampfkochtopf. Wohl bekommts.

Zelt aufbauen dürfte wirklich auf 99% der Stellplätze ein no-go sein, bis auf einige Luxusvarianten. Aber selbst da würde ich vorher klären, ob der Betreiber damit einverstanden ist!
Wer ein Vorzelt braucht, sollte auf einen CP gehen. Und sich fragen, warum er kein grösseres Womo fährt, wenn er so viel Platz braucht...

bis denn,

Uwe

udob am 25 Mai 2020 09:41:45

Elgeba hat geschrieben:Da kann ich Dir nur Recht geben,diese Art von Werbung ist unverantwortlich.

Geil finde ich die Szene, wo zwei auf dem Dach sitzen, es gibt aber keine Leiter an dem Womo.
Freiheit und Abenteuer, macht so hight, da kann man fliegen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erfahrungen mit Freizeit Nagel Ansbach
Freistehen und seine Folgen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt