aqua
luftfederung

Windgeräusche ab 100kmh - Roller Team Kronos Teilintegriert


Traumreisender am 25 Mai 2020 18:55:19

Hallo ich habe einen Roller Team Ktonos Teilintregiert Bj. 2019, auf Ford Transit Basis. Leider habe ich starke Windgeräusch ab 100km/h aus dem Bereich der Seitenscheben.
Hat einer Erfahrung mit Windabweisern an den Seienscheiben und lindern die evtl. die Windgeräüsche?

Anzeige vom Forum


Marsu123 am 26 Mai 2020 06:39:44

Moin Moin,

Seitenscheiben von den Türen der Fahrerkabine oder vom Aufbau ?

Grüße Ralf.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

HeideMobil am 26 Mai 2020 08:28:01

Moin,

ich habe an den Scheiben eine Remis Verdunkelung. Ob diese Geräusche mindert kann ich nicht sagen, ich habe die Geräusche den Türen zugeschrieben. Eine Minderung der Geräusche habe ich erreicht, als ich an die gesamten Fahrerhaustüren mit Gummi abgedichtet hatte. Mach doch auch da eine Kontrolle, ob da was durchkommen könnte.

Beste Grüße von Heidi

Anzeige vom Forum


Traumreisender am 26 Mai 2020 09:45:37

Hallo, die Windgeräusche kommen eindeutig von den Türen!
Das Fahrzeug ist auch mit einer Remise ausgestattet, aber die ist ja innen und kann eigentlich kein Windgeräusche erzeugen
Vielen Dank für die Mühe!

teuchmc am 26 Mai 2020 10:11:50

Moin! Evtl.beim FFH oder Karosseriebauer die Türeinstellung kontrollieren lassen.
Sonnigen weiterhin. Uwe

DonCarlos1962 am 26 Mai 2020 10:29:47

Da wir im Grunde genommen das gleiche Fahrzeug fahren, kann ich Dir sagen, dass Windgeräusche nicht normal sind.
Was etwas klappern kann, ist das REMIS-Frontverdunkelungssystem, dass Du ja schon ausgeschlossen hast, weil es mit Windgeräuschen nichts zu tun haben kann.

Zurück zum Thema.

Die Türen eines Auto sind mit einer gewissen Vorspannung ausgeformt. Darum sind sie auch anliegend, wenn bei etwas höherer Geschwindigkeit der Sog an ihnen zieht.
Ist diese Spannung nicht da, beginnen die Türen, meist oben am Scheibenrahmen zu flattern, oder werden laut und es zieht ggf. sogar ein Luftzug rein.

Die Abhilfe bringt die Einstellung der Schlosseinheit oder ein Gummihammer, besser aber eine passende Tür.

Ich hatte das Problem bei meinem alten Polo, der eine ganz neue Tür bekam. VW baute eine neue Tür ein, aber die legte sich nicht vollständig und mit genügend Druck an die Dichtung an. Der Meister holte einen Gummihammer, drehte die Scheibe ganz nach unten und richtete den oberen Rahmen der Tür, bis sie mit Spannung anlag.

Ob das die richtige und übliche Vorgehensweise ist, kann nur ein Fachmann beurteilen. Zumindest ist seit dem Ruhe im Schiff. Die Dichtung liegt sauber an. Der Lack hat keinen Schaden davon getragen.
Ich meine schon einmal ein Video einer Autoproduktionsstraße gesehen zu haben, bei der genau so eine Tür schon beim Hersteller gerichtet wurde.

Ist Dein FORD noch in der Garantie? Dann ab zu Händler.

LG Carsten

Joachim260 am 26 Mai 2020 13:54:03

Hallo
bei meinem Challenger Bj 2019 (Fahrgestell 2018) auf Transit Basis gibt es keine Geräusche von den Seitenscheiben, im Gegenteil, ich hätte es etwas lauter erwartet. Wie der Vorschreiber schon sagte: Garantie, ab zum Händler. Kann übrigens auch sein, daß beim Aufbau draufsetzen das Fahrerhaus leicht gedrückt wurde und daher die Türen nicht mehr richtig am Dichtgummi anpressen. Alles Sachen die sich ohne größeren Aufwand richten lassen.

Gruß
Joachim

SteamingWolf am 26 Mai 2020 17:21:55

Joachim260 hat geschrieben:Hallo
bei meinem Challenger Bj 2019 (Fahrgestell 2018) auf Transit Basis gibt es keine Geräusche von den Seitenscheiben,...
Gruß
Joachim

Geht es um die Scheiben in den Türen, oder im Aufbau?
Bei unserem Transit kenne ich solche Geräusche nicht. Ich fahre sogar mit einem Spalt geöffnet, da ich ab und zu dampfe. Auch das geht bei über 100 km/h ganz gut.
Die Windabweiser bringen keine Verbesserung, da sie nicht wie bei anderen Fahrzeugen die Dreieckscheibe mit einbeziehen, sondern nur über der zu öffnenden Scheibe sitzen. Dadurch bieten sie einen noch höheren Luftwiderstand, an dieser Stelle wird mehr Luft verwirbelt. Es wird lauter...
Kannst Du hier sehen und beziehen: --> Link

Traumreisender am 26 Mai 2020 17:57:36

Okay,
den Türrahmen mit dem Hammer zu richten kommt nicht in Frage, und was ist wenn der Lack reißt
Spätschäden sind auch nicht über die Gewährleistung abgesichert und ich hätte das auch auf keinen Fall zulassen!!!!
Vielen Dank für Eure Hilfe, werde dann doch nochmal zu FFH fahren LG.

DonCarlos1962 am 26 Mai 2020 19:17:45

Traumreisender hat geschrieben:Okay,
den Türrahmen mit dem Hammer zu richten kommt nicht in Frage, und was ist wenn der Lack reißt
Spätschäden sind auch nicht über die Gewährleistung abgesichert und ich hätte das auch auf keinen Fall zulassen!!!!
Vielen Dank für Eure Hilfe, werde dann doch nochmal zu FFH fahren LG.


Nicht falsch verstehen, dass mit dem Gummihammer wird auch schon bei der Produktion gemacht. Nur sehen wir das nie, weil wir nicht dabei sind.
Wahrscheinlich kann es aber auch mit dem Einstellen der Tür repariert werden. Stimmen denn die Spaltmasse? Sind die rundum gleich?

LG Carsten.

HeideMobil am 28 Mai 2020 08:20:48

Bei mir war Dichtungsgummi nicht vollständig umlaufend. Das habe ich nachträglich eingeklebt und es war ruhiger ...

Anzeige vom Forum


kheinz am 28 Mai 2020 10:24:55

Eine Türe, aus Konservendosenblech hergestellt, mit dem Hammer zu bearbeiten, das stelle ich viele Fragezeichen hinten an. Eine Dachlatte, gut/ dick mit Schaumstoff umwickelt hat bei meinen Dichtarbeiten an den Türen / plus verstellarbeiten an den Scharnieren und den Schließblechen zum Erfolg geführt.
Überigens, ohne Folie macht die Arbeit keinen Sinn. So aufs gerade wohl die Türe anpassen geht nicht. Türe öffnen und zwischen Türe und Türgummi so eine ca, 5 - 10 cm breite Folie einlegen..........Türe schließen...............an der Folie ziehen..............wenn die Folie ohne Wiederstand raus geht..............in diesem Bereich muß der Anpressdruck erreicht / erhöht werden.

MfG kheinz

ka10 am 28 Mai 2020 10:47:08

hallo.... bei meinem Hymer swing hatte ich das Phänomen auch, ab 100 zog es durch den Sog der Aufbauvertreiterung und wahrscheinlich auch des Alkovens den Rahmen der Türen oben leicht raus...
Denke aber mal, wenn das bei anderen nicht so ist, dass man mit Einstellen der Türen etwas machen kann.
Grüße...

kartjule am 28 Mai 2020 11:08:44

Um erstmal zu lokalisieren wo das Geräusch herkommt, die Tür in einzelnen Bereichen , nach und nach , von außen mit Klebeband abkleben.
Danach solltest Du entscheiden wann eine Besserung eintritt. Sollte es sich nicht veränder, würde ich so weiter machen. Dründe können auch das Fenster, der Spiegel und der Übergang zum Aufbau sein. Bei uns in der Werkstatt machen wir es nicht anders.
VG :lol:

DonCarlos1962 am 28 Mai 2020 12:29:43

Wenn es feststeht, dass die Geräusche von FORD-Tür kommen, würde ich das Gerät zum Händler schaffen um mich zurücklehnen.

Das allein gilt es zu untersuchen. Und da ist die Vorgehensweise mit dem Abkleben sicher nicht verkehrt.
Manchmal reicht es sogar, wenn man wärend der Fahrt den Scheibenrahmen mit den Fingern nach innen zieht.
Dann lässt sich oft schon eine Veränderung hören.
Hat man einen schlechten Griff dabei, kann man einen breiten Tapestreifen von der Rahmenaußenseite durch das Fenster führen, dass man dann wieder hoch fährt.
So kann man etwas fester am Fensterrahmen ziehen.

Und dann ab zum freundlichen Fordhändler Deiner Wahl.

LG Carsten


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ford Transit kaufen oder nicht?
Kabelstrang unter dem Fahrersitz Hymer Exis 52, Ford 2009
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt