Dometic
anhaengerkupplung

Negative Erfahrung mit Efoy SFC Brennstoffzelle


GamperMalibu am 01 Jun 2020 17:35:02

Guten Tag liebe Campers
Würde mich wundernehmen wer auch ähnliches Erlebt hat.Erfahrung mit E-Foy SFC Brennstoffzelle.
E-Foy Nie wieder eine SFC Brennstoffzelle.
2017 neu gekauft. 2018 Defekt. Eingesendet und nach 5 Wochen bekommen (Garantie). Anfangs 2020 wieder Defekt.
Eingesendet nach über 3 Wochen nichts gehört. Nach E-Mail dann die Offerte 1799.- Upps…
Total 176 Betriebsstunden oder 8 Tage in Betrieb.
Nach langem Gespräch mit einem wirklich höflichen Mann der SFC entschloss ich mich sie doch zu Reparieren.
Ich hatte jetzt die Wahl zwischen 1035.- und 440.- Ich entschloss mich für die von 440.-
Nach über 5 Wochen stand sie wieder bei mir.
Rep 440.- Analyse 120.- MWST und Porto 20.- Total 624.65
Nun warte ich ab wie lange es dieses Mal dauert. Werde euch auf dem Laufenden halten
Sie aber sicher nicht mehr Reparieren. Liebe Grüsse Andy :thema:

Anzeige vom Forum


siusebem am 02 Jun 2020 10:12:40

Also ich habe auch eine Efoy, seit drei Jahren im Betrieb, und das ohne Probleme.
Was mich interessiert, wie drei Reparaturpreise entstehen können.
Was wird denn für welchen Preis repariert. Bei den 1799€ gehe ich von einem Tausch aus, was wohl oft angeboten wird.
Aber die 440€ oder 1035€ kann ich nicht einordnen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

cbra am 02 Jun 2020 11:37:28

und dafür meldest du dich hier an, schreibst in einen bestehenden thread und machst zusätzlich einen zweiten auf?

mir gehts wie siusebem - alles wunderbar, eventuelle probleme sind selbstverschuldet und der support dann immer sehr gut.

eine der besten investitionen im wohnmobil

Anzeige vom Forum


Sammy69 am 02 Jun 2020 12:01:58

Hallo,

mich würde einfach nur einmal interessieren, was schließlich repariert wurde, damit ich den Betrag vielleicht mal einordnen kann. Unabhängig davon, ob Ärger oder Neuanmeldung - ich würde gerne halt nur Fehler bei der Benutzung vermeiden, wenn das möglich ist.

Grüße
Andreas

P.S. Unsere Comfort 80 läuft seit 2017 fehlerfrei; Betriebsstunden weiß ich jetzt nicht auswendig, dürften aber wohl um die 300h liegen

gespeert am 02 Jun 2020 20:38:07

Wo lag der Fehler??
Auf der Werkbank, oder zwischen den Ohren aufgrund Fehlbedienung??

GamperMalibu am 02 Jun 2020 22:57:03

Hallo
Über die Frage was Repariert wurde:
Bei der erste Reparatur wurde ich nicht darüber Informiert.
Bei der Zweiten habe ich euch gleich die Offerten rein Kopiert.

1.ANGEBOT FÜR EFOY BRENNSTOFFZELLE:
Analyse/Transportpauschale für eingeschickte Brennstoffzelle 120.— CHF X
Intensive Testroutine, Prüfung der Leistungsfähigkeit, Update der internen Betriebssoftware Komponente der Steuerung muss ersetzt werden
Interner Temperatursensor muss ersetzt werden 1799.— CHF
1 Alle Preise sind zzgl. MWST. Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.ANGEBOT FÜR EFOY BRENNSTOFFZELLE:
Analyse/Transportpauschale für eingeschickte Brennstoffzelle 120.— CHF X
Intensive Testroutine, Prüfung der Leistungsfähigkeit, Update der internen Betriebssoftware Reparatur mit Stacktausch 1035.— CHF
1 Alle Preise sind zzgl. MWST. Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

3.ANGEBOT FÜR EFOY BRENNSTOFFZELLE:
Analyse/Transportpauschale für eingeschickte Brennstoffzelle 120.— CHF X
Intensive Testroutine, Prüfung der Leistungsfähigkeit, Update der internen Betriebssoftware Reparatur ohne Stacktausch 440.— CHF
1 Alle Preise sind zzgl. MWST. Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Betreffend Selbstverschulden:
Warum in Garantie Repariert, wenn ein Selbstverschulden vor liegt.
Genügend Lüftung, kein Frost und Frisch datierte Flüssigkeit !! Mehr kann ich nicht tun.

Der Fehler Code 10 hat anscheinend nichts mit Selbstverschulden zu tun.
Und der hatte das Efoy beide male Blockiert.
Ich hoffe das ich euch genügend Antwort geben konnte.

Liebe Grüsse

gespeert am 02 Jun 2020 23:04:00

Danke für die Info.
Den üblichen Fehler zwischen den Ohren, Einfrieren, kann man so fast ausnehmen.

Wahrscheinlich hast Du die Betriebsstunden des Stack abgebrannt. Das ist leider normal, daß nichts mehr lange hält

GamperMalibu am 02 Jun 2020 23:17:42

Die Normalität der Brennstoffzelle kann ich nicht nachvollziehen
Sie ist 3 1/2 Jahre Alt und hat 176 Stunden geladen. Darf gar nicht ausrechnen was 1 Kw/h gekostet hat.
Aber ich bin auf jeden Fall gescheiter. Die Heutigen Solarzellen/Lipobatteries sind so Effizient das ich nicht mehr überlegen muss.
Dazu das Gewicht der Brennstoffzelle 8.5 plus Mittel 10 Kg.
So genug geschrieben. Grüsse aus dem Camper

silo am 02 Jun 2020 23:47:34

bei mir hat die Efoy-kWh so um die € 15 gekostet, bis ich sie einfach in die Ecke gestellt habe....

Sammy69 am 03 Jun 2020 05:42:17

Die reine Laufzeit von 176 Stunden dürfte nicht mal ansatzweise ein Problem für die Efoy sein. Vor dem Kauf unserer Efoy habe ich viel über die Efoy gelesen und es gab einige Laufzeitangaben zwischn 3000 und 5000 Stunden, bis die Leistungsfähigkeit abgenommen hat.

Der Fehler 10 deutet auf den Stack hin - Leistung zu niedrig; Ursachen sind mehrere denkbar:
- zu kalt gelagert, ohne Automatikmodus zum aufwärmen (also ohne angeschlossen zu sein)
- Unterbrechung der Methanolzufuhr (zum Aufwärmen) in der kalten Jahreszeit

Ich kann somit die erste Position und auch die zweite auf dem Angebot etwas verstehen; das eine deutet auf einen Austausch hin, die zweite auf einen Stack-Tausch. Aber was die dritte Position sein soll erschliesst sich mir im Moment nicht.

Wir haben die Efoy, um bei wenig Solarertrag zu gewissen Jahreszeiten, auch Strom zur Verfügung haben zu können, wenn wir nicht in der Nähe einer Steckdose stehen, was der Regelfall ist.
Also nicht um billig Strom bunkern zu können, sondern um überhaupt Strom haben zu können, da die Alternativen dazu, wie Moppel oder extra Rundfahrten oder Motor laufen lassen für uns keine Alternativen sind.
Dafür hat die Efoy bisher bei uns ihre Dienste geleistet; nicht mehr und nicht weniger.
Wir haben seinerzeit eine Garantieverlängerung aus einer Aktion bei efoy auf 5 Jahre abgeschlossen. Grüße
Andreas

andwein am 03 Jun 2020 10:50:59

Sammy69 hat geschrieben: Vor dem Kauf unserer Efoy habe ich viel über die Efoy gelesen und es gab einige Laufzeitangaben zwischn 3000 und 5000 Stunden, bis die Leistungsfähigkeit abgenommen hat. Andreas

Allerdings sind solche Angaben meist Hochrechnungen und zweitens sind diese Lebensdauerangaben immer auf den Dauerbetrieb bezogen. Bei 3000 Stunden sind das 125 Tage Dauerbetrieb, also Womo Urlaub/Betrieb über ca. 2 Saisonen.
Gruß Andreas

Anzeige vom Forum


cbra am 03 Jun 2020 13:45:20

Sammy69 hat geschrieben: Vor dem Kauf unserer Efoy habe ich viel über die Efoy gelesen und es gab einige Laufzeitangaben zwischn 3000 und 5000 Stunden, bis die Leistungsfähigkeit abgenommen hat. Andreas

andwein hat geschrieben:Allerdings sind solche Angaben meist Hochrechnungen und zweitens sind diese Lebensdauerangaben immer auf den Dauerbetrieb bezogen. Bei 3000 Stunden sind das 125 Tage Dauerbetrieb, also Womo Urlaub/Betrieb über ca. 2 Saisonen.
Gruß Andreas


ich hab die efoy nie als dauerstromwuelle gesehen sondern nur zum abfangen seltener spitzen - da wir kein wintercamping machen läuft unsere ca 50h / saison...

hoffentlich hält sie das noch ein paar saisonen durch.

hab gerade ein ersatzdisplay bestellt weil ich meins kaputt gemacht habe - schnelle antwort und lieferung, easy , könnte es nicht besser haben.

andwein am 03 Jun 2020 16:12:49

cbra hat geschrieben:.......ich hab die efoy nie als dauerstromwuelle gesehen sondern nur zum abfangen seltener spitzen - da wir kein wintercamping machen läuft unsere ca 50h / saison...

Ja, da geht es dir so wie den meisten. Aber Kaltstart und intermittierenden 5h Betrieb mögen die halt nicht. Den Moppel machst du auch nicht alle 2h an, lässt ihn 3h laufen und schaltest dann ab. Beim Moppel sind es die Öl bzw. mechanischen Teile bei der Brennstoffzelle ist es das Umwandlungsstack.
Das Leben ist nicht einfach, Gruß Andreas


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Umbau Einbau Wechselrichter auf alle Steckdosen
Wechselrichter und 230V Dosen ohne Landstrom
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt