Dometic
anhaengerkupplung

Alkoven Leiste ersetzen Hymer 550, Ducato 290 92


koopernikos am 02 Jun 2020 11:22:15

Hallo Forum,
Ich bräuchte noch mal dringend euren Rat.
Ich habe grade die Querleiste über der vordersten Naht vorne am Alkoven runtergerissen. Undichtigkeit war offensichtlich und die Schrauben waren komplett weggerostet. Das dahinterliegende Holz ist im Bereich der Naht zu Bröseln zerfallen. So wie ich es sehe, ist trotzdem soweit alles trocken. Eine Feuchtigkeitsmessung von innen detektiert auch keine erhöhte Luftfeuchtigkeit in dem entsprechenden Bereich. Es scheint dass dort kein Wasser eindrang, wenn das Womo stand, sondern wenn, dann nur bei der Fahrt. Die herausfallenden Holzbrösel sind auch komplett trocken..
Mein Plan ist deshalb, einfach eine passende Alluschiene drüberzusetzen. Nun stehe ich vor folgenden Problemen:

1) Die Breite ist 210cm. Die meisten Alluschienen sind 200cm lang..
2) Die Stelle ist nicht ganz grade. D.h. Die Schiene müsste eigentlich entlang der Längsachse leicht abgerundet oder mit stupfem Winkel sein.
3) Da das Holz, in dem die alten Schrauben steckten hinüber ist, kann ich die neue Leiste so wie es jetzt ist nicht verschrauben. Ich vermute, die Leiste einfach nur mit Dekalseal anzubappen geht nicht :?:

Hat jemand von Euch schon mal sowas gemacht?

Schöne Grüße,
Niko





Anzeige vom Forum


DoReNo am 02 Jun 2020 14:11:12

Hallo
Herzlichen Glückwunsch zu Ihren Röntgenaugen, denn die müssen Sie haben um zu erkennen dass außer den “ Bröseln“ unter der Deckleiste keine Schäden vorliegen. Die Abdeckleiste haben Sie hoffentlich beim Abreißen nicht beschädigt, denn wenn Sie die “Brösel“ ordnungsgemäß gegen reparierter Holzleiste ausgetauscht haben, können Sie diese wieder mit neuen Schrauben verwenden.
Gott bewahre die Gebraucht-Wohnmobilkäufer von Vorbesitzern mit Ihrer Schadensbeseitungsmentalität.
Gut Pfusch dann noch. :roll: :evil:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

koopernikos am 02 Jun 2020 15:04:12

Hi DoReNo,
Vielen Dank für den konstruktiven Rat!
Wie auf den Bildern zu erkennen, schließt die Naht nicht mehr über die ganze Breite ab. Stattdessen ist ein bis zu 15mm breiter Abstand entstanden. Vermutlich wirst Du sagen, dass das dann wohl an aufgequollenem Holz oberhalb der Naht liegt.. So wie ich es sehe, ist das eher durch das "Zumachen" des Alkovenfensters entstanden. Oder kann GFK sich evtl sogar thermisch verziehen? Wie auch immer, aufgrund des Spalts war es an der alten Leiste undicht und nicht andersrum. So wirkt es jedenfalls auf mich. Um den Spalt besser abzudecken kam ich überhaupt nur auf die Idee, die alte (schmale) Leiste gegen etwas breiteres auszutauschen..
So werde ich es jetzt wohl auch machen. 5cm breite Aluschiene mit Sikaflex 221i verkleben. Statt zu schrauben klemme ich Holzpflöcke zwischen (aufgestellte und zusätzlich abgestützte) Motorhaube und Aluschiene, bis der Kleber ausgehärtet ist.
Liebe Grüße,
Niko

PS: Keine Angst, wir planen nicht unser Wohnmobil zu verkaufen.. :lach:

Anzeige vom Forum


koopernikos am 02 Jun 2020 20:38:58

Update, ich konnte jetzt das ganze alte (staubtrockene) Holz ausräumen :)
Es war wirklich nur eine Leiste direkt hinter der Naht.
Außserdem habe ich so gut wie alle Klebmaterialrückstände entfernen können und alles mit Brennspiritus abgerubbelt.
Jetzt muss ich leider erst mal alles eintüten, da ich vor Freitag nicht dazu komme, weiterzumachen.

Dann werde ich wie geplant die neue Leiste kleben. Wenn alles fest ist, werde ich von oben (von innen kann ich jetzt durch einen dünnen Spalt quasi einmal nach draußen gucken) den neu entstandenen Hohlraum mit Soudafoam auffüllen..

Ich bin absoluter Anfänger.. aber es bringt Spaß :razz:

mh1226 am 03 Jun 2020 08:45:22

DoReNo hat geschrieben:Hallo

Gott bewahre die Gebraucht-Wohnmobilkäufer von Vorbesitzern mit Ihrer Schadensbeseitungsmentalität.
Gut Pfusch dann noch. :roll: :evil:


Manche Beiträge sind flüssiger wie Wasser :roll:

DoReNo am 03 Jun 2020 10:16:48

...nicht flüssiger WIE..sondern flüssiger ALS. :evil:
Mein Post war vielleicht etwas harsch..sorry....aber was wir schon alles in 30 Jahren für Pfusch bei Gebrauchtwomos gesehen haben ist wirklich haarsträubend. Wir können einfach nicht verstehen dass WoMoBesitzer sich nicht ein klein wenig mehr Zeit nehmen und versuchen ordnungsgemäß zu reparieren dann ist doch auf Dauer die Sache erledigt und das WoMo kann Jahre ohne Probleme weitergenutzt werden.
Es tut mir, wie oben geschrieben, leid dass ich da wohl etwas zu kritisch vorgeprescht bin. Sorry, mea culpa und Entschuldigung.
:-| :mrgreen: :roll:

koopernikos am 03 Jun 2020 15:55:37

Hi DoReNo,
kein Problem, kann ich total verstehen.
Ich bin auch immer noch sauer auf den Vorbesitzer :roll: aus mehreren Gründen..

koopernikos am 12 Jun 2020 11:08:04

Hat bestens funktioniert! Bilder folgen...


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Angst vor dem Dachdurchbohren
Aufbau Türe aufgebrochen Eura 770 HB Bj 2000
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt