Dometic
anhaengerkupplung

Lastausgang am MPPT Regler nutzen


Sven1983 am 04 Jun 2020 22:24:18

Hallo zusammen,
ich überlege bei einem MPPT Regler den Lastausgang zu nutzen um einen Wasserboiler zu heizen
--> Link

Nimmt der Verbraucher vom Lastausgang direkt den Strom ohne diesen aus den Batterien zu entnehmen?

Laut Datenblatt verträgt der Lastausgang den 1,05 fachen Strom. Da der MPPT Regler 30A hat müsste dies doch dann 378Watt sein die ich an den Lastausgang anschließen kann?

Anzeige vom Forum


andwein am 05 Jun 2020 09:44:18

Sven1983 hat geschrieben:....ich überlege bei einem MPPT Regler den Lastausgang zu nutzen um einen Wasserboiler zu heizen

Egal ob der Strom über den Lastausgang (12V geregelt) oder über den Batt Ladeausgang abfließt (13-14,5V PWS), es wird nie mehr sein als das Panel liefert. Wieso das jetzt um den Faktor 1,05 mehr sein soll, erschließt sich mir nur wenn der Solatteil den Faktor 0,5 als Verlustfaktor hat.
1. Wenn du 368W über den Lastausgang in den Boiler bekommst fließt nichts mehr in die Batterie
2. Der Lastausgang hat meist einen Tiefentladungsschutz, das würde aber bedeuten, dass Strom aus der Batterie über den Lastausgang abfließt.
3. Die techn. Beschreibung in deinem Link ist schon sehr sparsam mit Details, auch die Aussage mit dem Faktor 1,05 habe ich nicht gefunden-
Meine Meinung: Schließ den Boiler normal an die Batterie an, dann geht er auch über den 230V Lader mit Landstrom und alle Fragen haben sich erledigt.
Gruß Andreas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

rkopka am 05 Jun 2020 11:13:29

andwein hat geschrieben:Meine Meinung: Schließ den Boiler normal an die Batterie an, dann geht er auch über den 230V Lader mit Landstrom und alle Fragen haben sich erledigt.

Und wenn's darum geht, eine programmierte Abschaltspannung o.ä. zu nutzen, kann man immer noch ein Relais nehmen, dessen Spule am Lastausgang hängt.

RK

Anzeige vom Forum


silver34 am 05 Jun 2020 12:53:08

[quote="andwein]
Egal ob der Strom über den Lastausgang (12V geregelt) oder über den Batt Ladeausgang abfließt (13-14,5V PWS), es wird nie mehr sein als das Panel liefert. [/quote]

Wie kommst du zu dieser Aussage?

Alle Solarregler mit Lastausgang haben den nur als Relais!

> Einschaltspannung ein
< Auschaltspannung aus
fertisch

Das ist eigentlich nur um das Tiefentladen der Batterie zu verhindern!
Wieviel Leistung über den Lastausgang fließen liegt am Verbraucher bzw. an der Sicherung nicht am Solarertrag

Wenn der wirklich darüber den Überschuss vom Solar in Warmwasser verwandeln will sollte er sich ein Solarregler kaufen mit AES-Ausgang, dann wird wirklich nur der Überschuss bzw. nur ein kleiner Teil der Batteriekapazität dafürverwendet!

Ich hab noch nie verstanden warum man im Wohnmobil mit EBL den Lastausgang am Solarregler braucht!

huohler am 05 Jun 2020 13:11:01

silver34 hat geschrieben:Ich hab noch nie verstanden warum man im Wohnmobil mit EBL den Lastausgang am Solarregler braucht!


Yep! So weit ich das bisher verstanden habe ist der für Inselsysteme und nicht für Wohnmobile gedacht.

Hubert

DonPedro28 am 05 Jun 2020 13:57:45

Ich oute mich mal als kompletten Stromdeppen. :oops: Könnte man nicht am Lastausgang während der sonnenintensiven Zeit einen Verbraucher (e-Bike, Smartphones etc.) am Lastausgang laden, welcher eben nur geladen wird wenn die Sonne scheint?

andwein am 05 Jun 2020 17:23:01

silver34 hat geschrieben:....."Zitat: Egal ob der Strom über den Lastausgang (12V geregelt) oder über den Batt Ladeausgang abfließt (13-14,5V PWS), es wird nie mehr sein als das Panel liefert."
Wie kommst du zu dieser Aussage?

Sorry, was ist an dieser Aussage falsch???? Aus keinem Regler/Maschine etc. kommt mehr raus als reinfließt!!! Es kommt vielleicht in anderer Form, aber es istimmer weniger. Das ist halt so. Hat was mit internen Verlusten zu tun, grins.
Aber vielleicht verstehe ich deinen Einwand falsch?
Gruß Andreas

Sven1983 am 05 Jun 2020 19:54:10

Hi, vielen Dank für die vielen Kommentare. Danke vor allem für den Hinweis mit dem AES Ausgang. Ich werde mir hier den entsprechenden Regler besorgen. Denn genau so etwas suche ich auch. Das ich den überschüssigen Solarstrom nutze um meinen Wasserboiler 200Watt zu erhitzen um die Batterien nicht großartig zu belasten. Würde das mit solch einer "hohen" Leistung funktionieren?

HartyH am 06 Jun 2020 03:57:35

andwein hat geschrieben:"Zitat: Egal ob der Strom über den Lastausgang (12V geregelt) oder über den Batt Ladeausgang abfließt (13-14,5V PWS), es wird nie mehr sein als das Panel liefert."
...
"Zitat: Sorry, was ist an dieser Aussage falsch???? Aus keinem Regler/Maschine etc. kommt mehr raus als reinfließt!!!"
...
Aber vielleicht verstehe ich deinen Einwand falsch?

Hallo Andreas,

ich hatte auch den Eindruck, daß in diesem tröd einiges durcheinander geht.
Du schreibst vom Solarregler und was von den Solarmodulen reingeht, kann nicht mehr Leistung rauskommen. Und silver34 meint aber nur den Lastausgang.

Bezüglich der 1,05 bin ich auch neugierig geworden und habe mir mal die Bedienungsanleitung durchgelesen.

Zitat S.18:
"Lastausgangsüberlastung
Wenn der Laststrom das 1,05-fache der maximalen Strombelastbarkeit überschreitet, wird der Regler die Last abschalten. Die Überlastung muss beseitigt werden, indem die Last reduziert wird. Anschließend starten Sie den Regler neu."

---------------
Dem steht aber etwas widersprüchlich die Erklärung auf Seite 13:

Zitat: "Wenn der Laststrom um bis zum 1,5-fachen höher als Nominalwert ist, wird der
Lastausgang automatisch abgeschaltet. Je nach Höhe der Überlastung wird innerhalb
von 2 bis 50 Sekunden abgeschalten."


---------------
Aber letztendlich scheint es eh nur ein duchgeschleifter Spannungsfad vom Batterieanschluß zu sein.
Mir fällt jetzt auch nichts sinnhaftiges ein, warum ich im Wohnmobil den Lastausgang beschalten soll, außer wie in diesem Fall als Timer.

Zitat S.14: "Lastausgangansteuerung einstellen (Timer)"

Um abschließend die Frage des tröd-Erstellers zu beantworten:
Der Lastausgang nimmt den Strom aus den Batterien und begrenzt diesen auf den Wert des Reglers.
Der Wasserboiler gehört an die Batterie.

Dieser MPPT-Regler kann, Zitat S.6:
"In der Erhaltungsladung können Verbräuche der Anlage fast vollständig von den Solarmodulen abgedeckt werden. Bei höheren Verbräuchen wird die Erhaltungsladung beendet und der Regler wird zur Bulk - Ladestufe zurückkehren."

Sven1983 am 06 Jun 2020 10:49:49

Wie sieht es dann bei einem AES Ausgang aus? Kann man hier die „“überschüssige“ Energie der Solarpanels nutzen?

HartyH am 06 Jun 2020 11:13:45

Sven1983 hat geschrieben:Wie sieht es dann bei einem AES Ausgang aus? Kann man hier die „“überschüssige“ Energie der Solarpanels nutzen?

Der AES (Automatic Energy Selector) Ausgang ist ein Schaltsignal, um einen mit Gas betriebenen Kühlschrank auf 12V umzuschalten, um Gas zu sparen.

Wenn der Akku voll geladen ist, wird dem MPPT-Regler signalisiert auf Erhaltungsladung zu gehen.
Geht der Verbrauch aus dem Akku wieder hoch, wird die Erhaltungsladung beendet und der Regler schaltet wieder zur Bulk-Ladestufe zurück und nutzt somit die noch zur Verfügung stehende Solarenergie aus.

Das ist erstmal die allgemeine Theorie. Inwieweit das in der Software des entsprechenden Reglers integriert ist oder ob man es manuell aktivieren muß, ist abhängig vom Fabrikat des Reglers. Dein genannter scheint das automatisch zu machen, siehe Seite 6 der Bedienungsanleitung.

Anzeige vom Forum


Sven1983 am 06 Jun 2020 13:38:41

HartyH hat geschrieben:Das ist erstmal die allgemeine Theorie. Inwieweit das in der Software des entsprechenden Reglers integriert ist oder ob man es manuell aktivieren muß, ist abhängig vom Fabrikat des Reglers. Dein genannter scheint das automatisch zu machen, siehe Seite 6 der Bedienungsanleitung.


Danke für den Hinweis

wibbing am 11 Jun 2020 13:57:45

Der Strom vom Lastausgang kommt aus der Batterie.
Er wird bei den meisten Reglern abgeschaltet, wenn die Batterie leer ist.

Gedacht ist das z.B. für das Gartenhäuschen damit die Batterie nicht tiefentladen wird.

Im Womo macht das normalerweise der Elektroblock.

Bei den billigen Chinareglern ist fast immer der Pluspol durchverbunden und der Minuspol wird geschaltet ( weil die N-FETs ein kleines bißchen billiger sind ). So kann man den Lastausgang nicht für Dinge verwenden, bei denen der Minuspol am Fahrzeug geerdet ist, weil sonst der Tiefentladeschutz kurzgeschlossen wird.

Es gibt billige chinesische Regler z.T. unter 50 € auf denen MPPT steht. Das sind KEINE Maximum Power Point Regler, die Firma hat sich so genannt.

rkopka am 11 Jun 2020 14:04:47

wibbing hat geschrieben:Es gibt billige chinesische Regler z.T. unter 50 € auf denen MPPT steht. Das sind KEINE Maximum Power Point Regler, die Firma hat sich so genannt.

Ganz so klar ist es leider nicht. Ich habe einen 30A MPPT Regler um €35,50 gekauft, der tatsächlich MPPT macht (gemessen). Und das war 2014. Inzwischen sollte das Zeug noch billiger sein. Aber es stimmt, MPPT ist nicht immer eine Garantie. Gut erkennbar ist es, wenn die Panele in der Spannung sehr beschränkt sind, d.h. z.B. nur bis 22V bei einem 12V System. Dann ist es wahrscheinlich kein echter.

RK


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Solaranlage direkt über den EBL 99 anschließen?
Automatische parallelschaltung Aufbau- und KFZ-Batterie
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt