aqua
motorradtraeger

Peugeot J5 - Kaufberatung, Tipps Tricks


TK57 am 08 Jun 2020 18:00:05

Guten Tag zusammen,
Ich bin neu im Wohnmobil-Genre, hoffe dennoch, dass mir vielleicht "doofe" Fragen erläutert werden können. :)
Meine Freundin und ich planen aufgrund der Corona-Krise, im Sommer eine Europa-Tour mit dem Wohnmobil zu starten, da wir dieses Jahr unser Abitur gemacht haben. Dementsprechend ist das Budget leider nicht ganz so dicke.. Ins Auge sind uns in diesem Preissegment die Peugeots J5 gestoßen. Im Allgemeinen habe ich nicht viel Negatives von den alten Schätzchen hören können, solange man natürlich keine Basdelbude kauft. Erstmal allgemein: Ist der J5 für eine Europareise geeignet? Wir wollen ausschließlich unabhängig von Campingplätzen leben. Sprich, eine Solaranlage ist ein Muss. Im Forum habe ich von einer zu geringen Leistung des J5 gelesen. Stimmt das? Wir wollen gemütlich von A nach B, ganz ohne Zeitdruck kommen. Jedoch wurde im Forum geschildert, dass die Fahrt durch die Berge zur Katastrophe werden könne. Ist da was dran? Diese Anzeige ist mir ins Auge gestoßen, vielleicht könnten sich ja die Kenner äußern und mir helfen! :) (den Link müsste ich anderweitig als PN oder sowas senden, da es sich um meinen ersten Beitrag handelt) Die verbaute Solaranlage ist vermutlich nicht ausreichend für unser vorhaben? Lässt sich eine weitere (natürliche mit passender Batterie) problemlos ergänzen? Wie ist der allgemeine Eindruck vom Mobil? Und stimmt es, dass die Möhre wie in der Anzeige angegeben 95ps hat oder handelt es sich um einen Tippfehler?
So, ich hoffe ich verärgere mit meinem Beitrag keine Experten. Ich bin wirklich neu im Geschäft, jedoch trotzdem für jeglich Kritik und Tipps offen! Entschuldigt, falls vorhanden, dumme Fragen!
Einen wunderschönen Tag & lieben Dank für die Hilfe!
LG Tom

Anzeige vom Forum


Elgeba am 08 Jun 2020 21:35:42

Ich fahre seit 15 Jahren einen J 5 2,5 TD mit 95 PS.Es gibt noch den 2,5 D mit 75 PS,der ist untermotorisiert.Ich war mit meinem Auto u.a.drei mal am Nordkap und habe auch anderweitig viele Reisen unternommen,auch ins Gebirge.So lange es keine Extrempässe wie z.B.das Stilfser Joch zu fahren gilt gibt es keine Probleme,eine sichere Gebirgsfahrtechnik ist absolute Voraussetzung,wenn Du diese Erfahrung nicht hast kann es gefährlich werden.Wie alle TD neigt auch diese Maschine zur Überhitzung bei Passfahrten,gerade bei älteren Fahrzeugen sind die Wasserkühler oft verstopft und marode.Wo größte Vorsicht geboten ist ist der Aufbau,wenn da Feuchtigkeitsschäden am Start sind,finger weg das kann in die Tausende gehen.Eben so kannst Du Dich von dem Gedanken verabschieden einfach irgend eine alte Möhre zu kaufen und auf große Fahrt gehn zu wollen,da muß Vorbereitung gemacht werden,sieh zu das Du einen Fachmann schon bei der Besichtigung mitnimmst,das kann Dir sehr viel Geld sparen.Stehen außerhalb ist nicht überall erlaubt,informiere Dich da genau,kann sonst teuer werden.Ich habe meinen Wagen seit ich ihn habe immer sorgfältig gewartet,neuen Wasserkühler,zusätzlichen Ölkühler,neue Lima und neue ESP so wie eine vernünftige Instrumentierung einbauen lassen.
So,noch eines generell: Laß Dich n i e von "will haben" leiten,das ist beim Kauf die schlechteste Einstellung überhaupt,nimm jemand mit der objektiv urteilt und Dich falls erforderlich "bremst".

Gruß Bernd

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

TK57 am 09 Jun 2020 12:20:09

Danke für deine Antwort Bernd!
Würdest du mir eine private Nachricht schreiben, sodass ich dir den Link vom dargestellten Wohnmobil zukommen lassen kann? Vielleicht würdest du es dir ja mal anschauen ;)
LG Tom


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Günstig neu oder für gleichen Preis gebraucht kaufen
Frankia A650BD gegen Eura Activa One 650 VB eintauschen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt