Dometic
hubstuetzen

Wie ausgeglichen ist diese Konfiguration 400Wp 70A LR 200Ah?


Bullisurfer am 11 Jun 2020 18:29:59

Hallo zusammen,

als Einsteiger in die Solartechnik bitte ich Euch um Eure Meinung zu folgender Konfiguration:

Ich bin noch etwas im Zweifel ob die Auslegung meines 12V-Systmes ausgeglichen ist. Sie ist geplant mit
* Solarfläche 200 Wp fest + 200 Wp Solartasche
* Laderegler 70A
* Batteriegröße 200Ah LiFePo4
* Landstrom bisher nur provisorisch geplant über mein Ctek 10 mxs.

Wie seht Ihr das? Natürlich habt Ihr teils deutlich größere Anlagen, aber viel Erfahrung! Die relative Auslegung der Komponenten ist vllt. übertragbar? So z.B. hat jmd. > 800Wp, 30A Laderegler, 200Ah LiFePo4, was ja eine ganz andere Auslegung ist.

Meine Stromanforderungen: ca. max 1150 W/Tag + 2 E-Bikes, die noch kommen werden.
Ohne die E-Bikes hatte ich gerade 200 Wp, 30A LR und 100 Ah LiFePo4 geplant.

Danke für Eure Hinweise, ich bin sehr gespannt!
Paul

Anzeige vom Forum


mv4 am 11 Jun 2020 18:38:55

Du verbrauchst 1,15kw am Tag? ohne E bike....das sind in der Stunde 50w....durchschnittlich....bist du dir da sicher ?

Das wäre schon die hälfte von deiner Accu Kapazität.....

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Bullisurfer am 11 Jun 2020 19:28:06

Ja, da ich mir nicht ganz sicher bin habe ich maximal kalkuliert. Also z.B. Kühlschrank UND Heizung ...
Letztlich gehe ich davon aus, daß nicht immer Alles in diesem Umfang erforderlich ist.

Die Hardcopy meine Planung :


Dazu die E-Bikes, vllt. ein (Kaltluft-???)-Föhn...., mal ein Akkuschrauber Ladegerät...

Wobei der Systemverbrauch sich auf den Kühlschrank und vllt. ein paar Ladegeräte reduziert, wenn wir E-Bike Strom verbrauchen. Zumindest bis wir zurück sind. :?

Grüße
Paul

Anzeige vom Forum


mv4 am 11 Jun 2020 19:36:51

Ich denke den Schlepptopf hast du mit 30A zu hoch angesetzt...sonst passt es schon in etwa

Bullisurfer am 11 Jun 2020 19:42:26

mv4 hat geschrieben:Ich denke den Schlepptopf hast du mit 30A zu hoch angesetzt...sonst passt es schon in etwa


Danke, 'Schlepptopf' ist der Ladebooster? Den hatte ich mit 70A, weil ich auf kurzen Strecken bereits laden wollte. Und Du meinst wirklich, daß 30A zuviel sind?

mv4 am 11 Jun 2020 20:40:33

Nein sorry ich meinte den Laptop... :lach:

Wenn deine Lima das mitmacht kannst du mit 70A laden.... vernünftige Kabel Querschnitte vorausgesetzt.
Aber dazu brauchst du keinen Booster...Das würde ich einfach ausprobieren wieviel A da fließen...und dann wenn es zuviel sind einen Booster verwenden.
Bei LiFeYPo4 über 100Ah hast du eher das Problem das die Accus die Lima auf Dauer überfordern.

gespeert am 11 Jun 2020 20:49:19

Bau aufs Dach was geht, plus die Tasche.

rkopka am 11 Jun 2020 22:17:57

Mal wieder die Einheiten. Gerade bei solchen Berechnungen, muß man das richtig machen, sonst kommt irgendwas heraus.
Bullisurfer hat geschrieben:Meine Stromanforderungen: ca. max 1150 W/Tag + 2 E-Bikes, die noch kommen werden.

1150Wh / Tag

mv4 hat geschrieben:Du verbrauchst 1,15kw am Tag? ohne E bike....das sind in der Stunde 50w....durchschnittlich....bist du dir da sicher ?

1,15kWh 50Wh / h oder 50W durchschnittlich

mv4 hat geschrieben:Ich denke den Schlepptopf hast du mit 30A zu hoch angesetzt...sonst passt es schon in etwa

30Ah

Denke ich auch. Das braucht er nur, wenn er stark arbeitet und auch den Akku lädt. Sobald der voll ist und wenn man nur "normal" arbeitet, dürfte der Strom auf höchstens die Hälfte zurückgehen. Und wenn man nicht untertags ohne Anschluß arbeitet, wird er nie viel laden.

Bullisurfer hat geschrieben:Danke, 'Schlepptopf' ist der Ladebooster? Den hatte ich mit 70A, weil ich auf kurzen Strecken bereits laden wollte. Und Du meinst wirklich, daß 30A zuviel sind?

30Ah (s.o.), sonst kommt alles durcheinander.

RK

Bullisurfer am 11 Jun 2020 22:48:11

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

mv4 hat geschrieben:...
Bei LiFeYPo4 über 100Ah hast du eher das Problem das die Accus die Lima auf Dauer überfordern.


Das ist mal eine Aussage - die macht mir kalte Füße! Das kläre ich mit VW, angeblich hat meine LiMa 180A, was mir ganz ordentlich scheint.
Die T6 sind anscheinend speziell was die Steuerung der LiMa angeht, deswegen wird der Booster empfohlen.

Die 30A/30Ah sind für 2 Laptops geplant, sorry, das konnte niemand erkennen. Vllt nehmen wir nur 1 mit für Bildbearbeitung, ansonsten Tablets.

Mein Dach - mit Reling bis jetzt - ist mit 200Wp schon ordentlich belegt. Wenn ich für miese Wege einen extra Reifen aufs Dach nehmen will... . Das ist der Nachteil von small&beautiful :) - den Bulli meine ich.
Es gibt einen Träger von UllsteinConcepts, Edelstahlschienen in den C-Schienen des Daches und darin befestigte verschiebbare Träger, deutlich länger nutzbar als die Reling, aber die bauen sehr hoch - damit komme ich in kein Parkhaus. Die 2m Grenze habe ich schon gerissen, die 2,10 Meter müssen halten -ohne Reifen natürlich. Aber wenn wir das ausdehnen,gibt es einen Themenwechsel :( !

Meine wesentliche Frage habt Ihr beantwortet, vielen Dank dafür!
Wenn sich noch etwas zum Thema tut, schreibe ich hier.

Viele Grüße
Paul

HartyH am 12 Jun 2020 01:10:06

Bullisurfer hat geschrieben:...
mv4 hat geschrieben: "Bei LiFeYPo4 über 100Ah hast du eher das Problem das die Accus die Lima auf Dauer überfordern."

Das ist mal eine Aussage - die macht mir kalte Füße! Das kläre ich mit VW, angeblich hat meine LiMa 180A, was mir ganz ordentlich scheint...

Hallo Paul,
diese Aussage bezieht sich m.E. auf eine Konfiguration ohne Booster (B2B). Da könnte es zur Überlastung der Lima kommen.

Bullisurfer hat geschrieben:...
Die T6 sind anscheinend speziell was die Steuerung der LiMa angeht, deswegen wird der Booster empfohlen.

das ist korrekt, weil
  1. der T6 hat eine intelligente Lima und
  2. der B2B begrenzt den maximalen Ladestrom in den LiFePo-Akku, um auch die Lima zu schützen

michaelleo am 12 Jun 2020 08:03:59

Beim Kühlschrank rechne ich eher mit 50Ah am Tag.
Wenn das nur eine kleine Kühlbox ist könnte Dein Ansatz reichen, aber da steht Kühlschrank in der Auflistung.

Aber wo packst Du im Bulli die ganze Ausstattung hin? Sowohl die Stromversorgung als auch die ganzen Verbraucher brauchen Platz...

Wir haben 110 Wp auf dem Dach, 120 Wp Solartasche, 45A Ladebooster (abschaltbar), 250 Ah Lithiumakku.
Verbraucher sind ein Kissmann-Kühlschrank, Dieselheizung (täglich Warmduschen) Radio, Ladegeräte für 2 Tabletts, Handy und Kameraakkus. Die Solartasche nutze ich nur zur Unterstützung, wenn ich mal irgendwo mind 3 Tage stehen will und der Solarertrag geringer ist, z.B. in Frühjahr oder Herbst.

Im letzten Früh-Herbst waren wir eine Woche in den Dolomiten bei sonnigem Wetter. Bei der Anfahrt zum Reschenpass war der Booster an um die Batterien einmalig vollzuladen. Den restlichen Urlaub haben wir mit der Kapazität des Akkus und der 110 Wp-Dachanlage bestritten.

Im Winter hilft dann nur Fahren, pro Tag stehen mind. eine Stunde fahren. Solar hilft dann nicht viel.

Anzeige vom Forum


Bullisurfer am 12 Jun 2020 10:07:01

Leider muß ich noch einige Beiträge schreiben, bis ich mich per '+' Button bedanken kann...

michaelleo hat geschrieben:Beim Kühlschrank rechne ich eher mit 50Ah am Tag.
Wenn das nur eine kleine Kühlbox ist könnte Dein Ansatz reichen, aber da steht Kühlschrank in der Auflistung.

Aber wo packst Du im Bulli die ganze Ausstattung hin? Sowohl die Stromversorgung als auch die ganzen Verbraucher brauchen Platz...


Noch so eine Ungenauigkeit: Kein Kühlschrank, sondern Dometic Coolfreeze 40 Ltr.. Habs in meinen Unterlagen korrigiert.

Was wo im Bulli?
* Luftheizung ist unter dem Schiebetür Eingang montiert, da ist ein Platz bereits vorgesehen.
* Ladebooster unter FS
* Batterie, weitere Elektrik links hinterm FS an der Fensterwand, gesichert gg Wasser und Langfinger
* Herd Origo 3000 und WC im Innenraumschrank, seitlich zur Elektrik Richtung Innenraum am Boden verschraubt. Gesamttiefe mit Platz für Elektrik 70-73cm, Breite 45, Höhe > 80cm. Tisch ansteckbar
* Kühlbox dahinter, angegurtet
* 3-er Sitzbank, wenn dabei. Dann kommt die Kühlbox zwischen Fahrersitz und Innenraumschrank. Oder sie kommt in den
* Heckschrank. Der trägt auch das Bett.
* Bett: Faltkonstruktion 1,90x1,35 mit Rost. Bei Nicht-Gebrauch vertikal geklappt um Raum zu schaffen.
* Ohne 3-er Bank kommt noch ein großer Staukasten, der auch Sitzplatz ist.
* Dusche - leider nein. Vllt. mal eine Außendusche, wenn das Wasser geklärt ist. Das kommt vermutlich in den Staukasten
* Warmwasser - ungeklärt. Ein Boiler sollte zuerst anstelle der Heizung im Fahrgastraum montiert werden. Ich zögere noch, weil auch hinten Klima ist und die Werkstatt mir vom Ausbau abrät. Elektrisch wärmen? Das Thema geht mir noch zu weit und ich werde den Ausbau erst einmal ohne fertigmachen.
* E-Bikes auf der Hängerkupplung.
Gesamtgewicht möbliert, aber leer ohne Bikes unter 2.200 Kg, von 3 To zulässigem GG.

Die Möbel sind Eigenbau, den Heckschrank habe ich als Prototyp bereits zum Testen in Gebrauch, das robust beschichtete Holz für den endgültigen Ausbau gerade bei Vöhringer V-Group in Trochtelfingen abgeholt. Dank an Herrn Dolde mit seinem Buch 'Wohnmobile selbst ausbauen...' für den Tipp!

Ja, das ist spartanisch gemessen an richtigen Wohnmobilaufbauten, aber uns reichts - wir kommen vom selbstgeführten Trekking mit Rucksack und Zelt. Da ist der Bulli schon Luxus pur :razz: !


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Victron MPPT Smartsolar 100 20 und 75 15 an 1 Akku
Zusätzliche 12V LiFePo4 Batterien für Boots eMotor laden
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt