aqua
campofactum

Gasprüfung für Tankflasche


FulltimingFelines am 28 Jun 2020 18:02:25

Ich habe letztes Jahr in Großbritannien ein nachfüllbares GAS-IT-Tankflasche installiert. Dies ähnelt Gaslow und Alugas (außer es ist Stahl, nicht Alumnium)

Jetzt brauche ich einen gasprufung Aufkleber. Kann jemand einen Gasprüfung Inspektor mit Kontaktinformationen vorschlagen. Am liebsten jemand in Ostdeutschland, aber ich bin offen für Reisen überall hin.

Ich habe viele Themen darüber gelesen, aber alle scheinen sich auf die Erörterung des Gesetzes zu konzentrieren. Bitte diskutieren Sie dies hier nicht.

Ich möchte nur einen Gasdruckinspektor finden, der mein System genehmigen und mir den Gasdruckaufkleber geben kann, damit ich dann meinen TÜV bekommen kann.

Fotos unten.





Vielen dank!

Anzeige vom Forum


T4Wohnmobil am 28 Jun 2020 19:49:12

FulltimingFelines hat geschrieben:
Ich möchte nur einen Gasdruckinspektor finden, der mein System genehmigen und mir den Gasdruckaufkleber geben kann, damit ich dann meinen TÜV bekommen kann.



Vielen dank!



Du brauchst keinen Gasdruckinspektor ( Gasprüfer) sondern einen zugelassenen Sachverständigen für Gasanlagen im Wohnmobil der für deine Anlage ein Gutachten erstellt !

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Tuppes am 28 Jun 2020 20:10:15

MeinTip: Schick Deine Anfrage mit den Bildern zur Firma Wynen in Viersen. Die kennen sich sehr gut aus und werden dir sagen können, ob es die Möglichkeit einer Abnahme gibt. - Wenn die Auskunft negativ sein sollte, würde ich die Tankflaschen herausnehmen, sie gegen "normale" Stahlflaschen austauschen, die TÜV-Abnahme vornehmen und danach .... (you might know what I mean!?).
Good Luck.
Erhard (Tuppes)

Anzeige vom Forum


WomoToureu am 28 Jun 2020 21:26:23

Ich hatte vorgestern ein Gespräch mit unserem "Gasfritzen" der mir berichtete das der Verband da ziemlich Druck gegen die Gastankflaschen macht. Ich hatte eine 5 kg und 11 kg in grau dabei, sowie eine lose 11k g Gastankflasche die er mir nicht befüllte. Er sagt dürfe er nicht.

Da ich keine Lust auf eine Diskussion hatte habe ich die an der nächsten Tanke mit LPG gefüllt. Derzeit benötigt man für die Hu keine Gasprüfung mehr, also mach sie nicht, wenn Du sonst sie nicht brauchst.

Ansonsten halte ich es wie der Kollege sagte, zur Gasprüfung kurz ausbauen.

andwein am 29 Jun 2020 10:52:19

FulltimingFelines hat geschrieben:Ich habe letztes Jahr in Großbritannien ein nachfüllbares GAS-IT-Tankflasche installiert. Dies ähnelt Gaslow und Alugas (außer es ist Stahl, nicht Alumnium) Jetzt brauche ich einen gasprufung Aufkleber. Kann jemand einen Gasprüfung Inspektor mit Kontaktinformationen vorschlagen. Vielen dank!

Ich wollte meine Druckprüfung der Tankflasche durch eine Prüfer durchführen lassen, der Heißluftballon Gastankflaschen prüft.
Seine Auskunft: Sein Prüfzertifikat ist nur für die Ballon Tankflaschen, für Autogastanks oder Camping Gasflaschen hat er keine Zertifizierung.
Das wird für deutsche Prüfer sicher auch in Bezug auf englische Flaschen gelten. Aber der TÜV (nicht der Kfz TÜV) hat auch eine Abteilung "Druckbehälterprüfung" Frag doch dort einmal.
Gruß Andreas

Inselmann am 29 Jun 2020 11:28:56

andwein hat geschrieben:Das wird für deutsche Prüfer sicher auch in Bezug auf englische Flaschen gelten.
Gruß Andreas


Gas-it sind werden irgendwo in der EU hergestellt (glaube Polen) und haben ne EU Pruefnummer drauf.Ich habe auch ein Zertificat beim Kauf bekommen wo alle Pruefnummern/Normen draufstehen. Ich habs aber momentan im dauerlager verstaut und kanns nicht einscannen.

willi_chic am 29 Jun 2020 11:57:42

WomoToureu hat geschrieben: Derzeit benötigt man für die Hu keine Gasprüfung mehr, also mach sie nicht, wenn Du sonst sie nicht brauchst.

denkste....

stimmt leider nur aus gastechnischer Sicht, weil das Prüfequipment nicht genormt ist, also reine Formalität

die HU-Leute sagen: Sicherheit vor Formalität, also doch notwendig

grüße klaus

andwein am 29 Jun 2020 17:10:55

Inselmann hat geschrieben:.......Gas-it sind werden irgendwo in der EU hergestellt (glaube Polen) und haben ne EU Pruefnummer drauf.Ich habe auch ein Zertificat beim Kauf bekommen wo alle Pruefnummern/Normen draufstehen.

Das ist schon richtig, deine Flasche ist EU konform, aber wenn der Prüfer keine Zertifizierung (und keine neuen Dichtungen) für diesen Typ hat nutzt dir das nichts. Die Flasche wird ja nicht nur druckgeprüft, auch der 80% Füllstop und ggf. der Füllstandsgeber muss auf Funktion geprüft werden, also Ausbau und mit neuen Dichtungen Einbau.
Ist aber nur meine Meinung aus meinen Erfahrungen mit Gastankprüfern, Gruß Andreas

FulltimingFelines am 29 Jun 2020 19:25:44

WomoToureu hat geschrieben:Derzeit benötigt man für die Hu keine Gasprüfung mehr, also mach sie nicht, wenn Du sonst sie nicht brauchst.

Tolle! Das habe ich nicht bemerkt. Wird die Gasprufung in Zukunft benötigt?

WomoToureu am 29 Jun 2020 19:57:56

FulltimingFelines hat geschrieben:Tolle! Das habe ich nicht bemerkt. Wird die Gasprufung in Zukunft benötigt?


Leider hat meine Glaskugel gerade einen Klemmer :D

Bis 2023 brauchst Du keine außer beim TÜV Süd wie u.a. auch hier steht: ( Ach ja geht ja nicht zu verlinken, also selber googlen )

Inselmann am 29 Jun 2020 21:00:16

andwein hat geschrieben:Das ist schon richtig, deine Flasche ist EU konform, aber wenn der Prüfer keine Zertifizierung (und keine neuen Dichtungen) für diesen Typ hat nutzt dir das nichts. Die Flasche wird ja nicht nur druckgeprüft, auch der 80% Füllstop und ggf. der Füllstandsgeber muss auf Funktion geprüft werden, also Ausbau und mit neuen Dichtungen Einbau.
Ist aber nur meine Meinung aus meinen Erfahrungen mit Gastankprüfern, Gruß Andreas


Wenn sie EU Zulassung hat wird der Artikel auch in der EU verkauft. (Weshalb sonst die Zulassung???) Vielleicht nur mit einer anderen Farbe drauf und einem anderen "Hersteller" Aufkleber. Nimmt der Pruefer die Flasche AUSEINANDER um sie zu pruefen?
Die 80% Fuellung kann man ja auch mit nem geeichten Fuellgeraet nachmessen und um den Druck zu messen baut er doch keine Flasche auseinander? Hattest du schon mal Gelegenheit sowas in Erfahrung zu bringen?

Von der Gas-it Website:
Under current UK & EU law, privately owned end-user owned refillable gas bottles do not need to be legally tested every 10 years as normal gas bottles do but we always recommend that they are.

To be clear :

1) Under current UK & EU law, privately owned end-user owned refillable gas bottles or gas tanks do not need to be legally tested every 10 years as normal gas bottles issued by the big commercial companies do but to be safer than sorry we would always recommend that they are checked and inspected, even if that is just by a GAS IT trained engineer who can check the physical look and condition of the tank/bottle and its valves functionality.

Anzeige vom Forum


andwein am 30 Jun 2020 13:45:42

Inselmann hat geschrieben: Nimmt der Pruefer die Flasche AUSEINANDER um sie zu pruefen?
Die 80% Fuellung kann man ja auch mit nem geeichten Fuellgeraet nachmessen und um den Druck zu messen baut er doch keine Flasche auseinander? Hattest du schon mal Gelegenheit sowas in Erfahrung zu bringen?

Zwei Druckprüfer haben mir gesagt, die Dichtungen müssten erneuert werden. Fakt ist: Schlauch und Gummimembranen im Wohmo müssen alle 10 Jahre getauscht werden (weil halt Gummidichtungen mit der Zeit spröde werden.
Ob diese Vorgabe analog für die Dichtungen gilt mit der das Gasbventil oder Ventile in der Tankflasche abgedichtet werden weiß ich nicht, vermute es aber stark. Von der Logik würde es passen. Und wenn halt einer das Ventil rausschraubt und hat keine passende Dichtung sieht er alt aus, also lässt er es sein! Sogar beim Dieselfilter macht man eine neue Dichtung rein!! und da sind die Drücke kleiner und die Flüssigkeit dichter.
Gruß Andreas

Inselmann am 02 Jul 2020 11:12:18

andwein hat geschrieben:Zwei Druckprüfer haben mir gesagt, die Dichtungen müssten erneuert werden.


also nur hoerensagen. Die Flaschen haben eine EU Zulassung. Und muessen beim Privatgebrauch nicht alle 10 Jahre getester werden.
Alles andere ist nur Spekulation und individuelle Meinung.

ManfredK am 02 Jul 2020 11:43:11

Inselmann hat geschrieben:
Die Flaschen haben eine EU Zulassung.


Sicher?

Zitat: we just won't sell R67 gas bottles to you and we only sell them to OEM's who can satisfy the R67 regulation install needs when building our GAS IT R67 gas bottles into their new vehicles.


--> Link

andwein am 02 Jul 2020 13:04:12

Inselmann hat geschrieben:.....also nur hoerensagen. Die Flaschen haben eine EU Zulassung. Und muessen beim Privatgebrauch nicht alle 10 Jahre getester werden. Alles andere ist nur Spekulation und individuelle Meinung.

Ist ja gut, wenn du das meinst.
Nur so am Rande: Ich gehe immer davon aus, dass die Teile über die wir hier reden eine EU Zulassung haben. Und die meisten meiner Aussagen sind korrekt weil ich sie vorher nachschlage oder im Gastankflaschenfall sogar bei Fachfirmen und TÜV Druckgasflaschenprüfung sogar per Telefon nachfrage. Wenn du das in diesem Fall auch mal machst wirst du deine Antwort finden. Aber bitte suche in der Fachliteratur, Foren haben dazu oft viele Meinungen!!
Meine Gastankflasche hat übrigens auch eine EU Zulassung (EU Konformität) inklusiver der Bescheinigung dieser Konformität mit eingetragener Seriennummer der Flasche!! Der Gasprüfer will sehen das Papier und Flasche übereinstimmen!!!
Aber das wirst du sicherlich bei deiner Suche finden und dann bestätigen können.
Sorry, ich kann weder was für die Gesetze oder Prüfverordnungen noch für deren Auslegung!!
Mit freundlichsten Grüßen, Andreas


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Truma-Therme - Bedienung WoMo Hymer Tramp Bj 2011
Citroen Jumper Gastank automatisches Ventil Füllabschaltung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt