Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Norddeutschland in Coronazeiten 1, 2, 3


frankjasper8 am 05 Jul 2020 20:41:16

Hey, mit Flensburg und Holnis hast Du ja auch zwei Orte besucht, die ich im letzten Jahr auf meiner Sommertour auch angesteuert hatte. Der Flensburger SP war damals voll belegt und ich habe eine Nacht auf dem Parkplatz an der Hafenspitze verbracht mit mehreren Mobilen in Gemeinschaft. Der SP ist ja doch etwas weit außerhalb, auf dem Parkplatz hatte ich besser gestanden.
Die Halbinsel Holnis hat mir auch gut gefallen, der SP dort am Campingplatz ist auch nicht schlecht und auch fast direkt da am Badestrand.
Nun geht Deine Reise weiter über Kappeln und Eutin. Kappeln hat auf den Parkplätzen ein Verbot für Wohnmobile erlassen. Der Platz jenseits der Klappbrücke wurde bei meiner Anwesenheit dort kontrolliert und ich konnte gerade noch vor einem Strafticket fliehen, weil die nette Dame vom Ordnungsdienst mich gerade hatte auf den Platz fahren sehen. Andere Mobile haben ein Ticket bekommen.
Die Parkplätze unterhalb des Omnibusbahnhofs sind nur im PKW-Format und für größere Mobile schlecht geeignet. Kappeln möchte die Mobile auf die beiden Stellplätze im Hafen und bei der Tanke ( Richtung Eckernförde an der B 203 ) lotsen.

So, dann warte ich mal, wohin es noch auf Deiner Tor geht. :)


Julia10 am 06 Jul 2020 08:56:26

Eutin, ein kleines, überschaubares Örtchen mit langer, interessanter Geschichte.

Auf dem Marktplatz mache ich erst mal eine kleine Pause, trinke einen Cafe.









Das Thema Corona ist in aller Munde. An den Tischenlebhafte Duskussionen über die Kneipe, die wieder geöffnet hat und in der man nicht mehr am Tresen stehen darf, die fehlende Kinderbetreuung, die Eltern, für die eingekauft werden muss, die man aber nicht in den Arm nehmen darf usw.


Lauschige Winkel und Durchgänge finden sich überall.














Ein trockenes, warmes Pätzchen mit Beleuchtung hat sich diese Taube zum Brüten ausgesucht.



Abstandhaltung bildlich dargestellt :)














Im ehemaligen Marstall befindet sich heute das Ostholsteinmuseum. Leider geschlossen :(




Fortsetztung folgt :!:


--> Link






Direkt gegenüber der Eingang zum Eutiner Schloss

Julia10 am 06 Jul 2020 09:29:31



Das Eutiner Schloss in Eutin in Ostholstein bildet den kulturellen Mittelpunkt und die Keimzelle der Stadt und gehört neben dem Gottorfer und dem Glücksburger Schloss zu den bedeutendsten höfischen Profanbauten Schleswig-Holsteins. Die vierflügelige Anlage ging aus einer mittelalterlichen Burg hervor und wurde während mehrerer Jahrhunderte zur Residenz ausgebaut.




Der Zugang zum Schloss erfolgt über eine Brücke. Sie wird durch ein Fabeltier bewacht.







--> Link
--> Link



Im Durchgang zum Schloss hängen Ledereimer zum Feuerlöschen.












Was liegt denn da auf dem Boden :?:





Pferdeäpfel aus Bronze gegossen



Statt einer üblichen Reiterstatue setzt der Künstler Judisch eine Pferdehaufen als Erinnerung an die Aufstiegshilfe für Reiter in den Schlosshof.






Das Eutiner Schloss, von Wasser umgeben.





Fortsetzung folgt :!:

Anzeige vom Forum


Julia10 am 06 Jul 2020 11:36:16




Schloss und See trennt nur ein Fußweg.













Nachwuchs bei Familie Wasserhuhn.





Mutter ist schwe beschäftigt, Ihren Nachwuchs zu versorgen.






Ein wenig "Gemüse", eine kleine Schnecke. Ein abwechslungsreicher Speisenplan.
Noch sind die Kleinen nicht in der Lage, selbst zu tauchen, um sich die Leckereien vom Grund zu holen.





Der Eutiner Schlossgarten wandelte sich in den Jahren vom Barockgarten zum englischen Landschaftsgarten und wurde 2015 unter Denkmalschutz gestellt.


Über 200 Jahre alt ist der Landschaftsgartearten und damit auch ein großer Teil des Baumbestandes, wie diese Lindenallee.






Am Wegesrand Wildblumen/pflanzen aller Art.







Ein Libellen Pärchen sorgt für Nachwuchs.








Zum Schluss radle ich hoch zur Windmühle.Aaber auch die ist noch geschlossen :?






Nach zwei Tagen Eutin gehts weiter Richtung Ostssee. Die Stellplätze Niendorf, Travemünde usw.sind alle hoffnungslos überfüllt.


Wollte mich ohnehin von den Hotspot Orten fernhalten und fahre daher mit der Fähre auf die andere Seite zu einem ruhigen Parkplatz, direkt an der Ostssee.





Fortsetzung folgt :!:

Julia10 am 06 Jul 2020 15:05:54

Tschüss Travemünde :!:





Allein, allein auf weiter Flur auf weiten Strecken.





Kornblumen soweit das Auge reicht.

















Angekommen auf meinem nächsten Übernachtungsplatz direkt an der Ostssee.

Laut Parkautomat soll der Tagespreis für Wohnmobile 25 Euro :?: :?: :?: betragen, ein nächtliches Parkverbot ist nicht zu erkennen.
Kontrollen fanden nicht statt.






Ich liebe das Meer :) lasse mir den Wind um die Nase wehen. Genieße die Ruhe :!:












Travemünde immer in Sichtweite.





Fortsetzung folgt :!:

schnecke0815 am 06 Jul 2020 15:26:32

Was ich super finde Julia ist nicht nur dein Reisebericht von A nach B mit den entsprechenden Zwischenstopps sondern
auch deine tollen Bilder und noch besser deine detailreichen Erläuterungen betreffend besonderer Sehenswürdigkeiten.
Somit nicht nur für das Auge ein Genuß, nein man lernt auch noch dabei :zustimm:

Julia10 am 07 Jul 2020 15:32:12

Muschelsuche am Strand :!: In Bildern eingefangen, spart das Aufsammeln :)















An diesem Strandabschnitt liegen mehr Steine als Muscheln finden.










Gehr gleich weiter :)

Julia10 am 07 Jul 2020 16:03:39

Ich hatte schon zu Beginn des Berichts vesprochen, diesmal vieeeeel Natur, wenig Menschen, Städte usw.

Alles wegen des häßlichen Virus, der mit C. beginnt.


Hügelig ist es hier und in den Hängen wachsen unterschiedlichste Wildblumen.





















Ganz kostenlos gibts am Nachmittag einen wunderschönen Regenbogen.








Interessant auf Freisteherplätzen ist, das eine ganz andere Gruppen von Menschen hier zu finden ist. Familien mit einer größeren Kinderschar auf engstem Raum und einem Zelt zusätzlich, junge Leute, die eher dem alternativen Lebensstil zugeordnet werden können. Einge übernachten im PKW, andere kommen mit dem Fahhrad und zelten. Ein bunt gemischtes Völkchen.

Fortsetzung folgt :!:

Julia10 am 07 Jul 2020 16:26:50

Riebnitz Dammgarten, mein nächstes Ziel.

--> Link

Bin regelmäßig hier oben :roll: . Ein ruhiger, kleiner Ort am Saaler Bodden, gegenüber liegt Fischland -Daarß.
Sehenswert ist das Bernsteinmuseum. Einen Stellplatz am Bodden gibts auch.

Gut ausgebaute Radwege, fast immer am Wasser entlang, laden hier auch zu weiteren :fahrrad2: :fahrrad2: Touren ein.

Hab hier nur wenige Fotos anzubieten, weil es reichlich davon in anderen Reiseberichten gibt.



"Der Zirkus kommt" nennt man diese Skulptur, die im Hafen steht.









An einem Fischstand im Hafen gibts die besten Fischbrötchen. Backfisch ist meine Lieblingssorte und muss einfach sein. Täglich frisch geräucherter Fisch aus dem Rauch ist stets im Angebot.









Am Nachmittag kommt gefiederter Besuch :!: Ein paar Bröckchen Brot sind anscheinend eine willkommene Nahrungsergänzung.






Schnell wir aufgesammelt, was in den Schnabel paßt.








Dann sorgfälltig im hohen Gras versteckt.





Und schnell weitergesammelt, bis die hungrigen Kollegen kommen.


Nach zwei relaxten Tagen ist die Überlegung, wohin soll es jetzt gehen. Die meisten Orte an der Küste sind sehr gut besucht, da macht es vielleicht Sinn, landeinwärts zu fahren.

schnecke0815 am 07 Jul 2020 18:02:38

Pssst Julia, ich bin ab morgen wieder in Bra.......(Aber nicht weitersagen). Dort könnte ich dir einen Platz reservieren.

Julia10 am 07 Jul 2020 18:12:10

schnecke0815 hat geschrieben:Pssst Julia, ich bin ab morgen wieder in Bra.......(Aber nicht weitersagen). Dort könnte ich dir einen Platz reservieren.


In Bra????

schnecke0815 am 07 Jul 2020 18:39:34

...silien :lach:

Julia10 am 07 Jul 2020 18:47:10

schnecke0815 hat geschrieben:...silien :lach:


Hab auch keine Zeit, muss den Reisebericht zu Ende schreiben :lach: :lach: ;D

Schönen Urlaub wünsche ich Euch :lol:

Julia10 am 07 Jul 2020 19:46:19

Hallo Mitfahrer/rinnen, Ihr seit so ruhig dahinten.

Kann mir mal jemand eine Bierchen und was zu Essen rüberreichen?

Hab riesigen Hunger und noch mehr Durst :D :bia: :bia: :bia:

frankjasper8 am 07 Jul 2020 20:45:37

Das können wir auf gaaar keinen Fall zulassen! :D

Ich hab da mal für Abhilfe gesorgt und ´ne Runde bestellt...



Das war für den Hunger und hier noch ´ne Runde für´n Durst...



Oan Guad´n wünsch ich Euch1


Ach ja, und für unsere so umsichtige Reiseführerin noch ein Six-Pack



Sie muß ja nüchtern bleiben, sonst kommen wir heute nicht mehr weiter! :D

Lancelot am 07 Jul 2020 22:28:10

Gut - das Päckle für die Reiseführerin geht in Ordnung .. :ja:
Ich halt mich lieber an das Angebot vorher .. :D

haroba am 07 Jul 2020 22:32:50

Moin!

Reicht das für ein Weilchen?



Bin gerade mit meinem Reisebericht Weserbergland fertig geworden.
Bin jetzt hier am Mitlesen dabei...

Das war "übrig".

Munterholln!
Hartmut

frankjasper8 am 08 Jul 2020 09:49:21

Hey, ihr Langschläfer! Jetzzz abba raus aus den Federn, wir wollen so langsam weiter und wir müssen noch Julias Wohnmobil putzen. Überall liegen Hähnchenknochen und Bieapfützen rum. Und sammelt die Zigarettenkippen und Zigarrenstummel vom Boden auf!
Los jetzt, zack-zack! ;)

Aretousa am 08 Jul 2020 10:28:57

Boah Frank, du mit deinem jugendlichen Elan.

Ich war schwimmen und musste mich erst mal ordentlich anziehen


Jetzt kann's losgehen. Aber mit dem Dreck habe ich nichts zu tun.........

Julia10 am 08 Jul 2020 11:10:13

Bei dem Speisen- und Getränkeangebot :D verhungert und verdurstet niemand.


Frank, wahrscheinlich liegen noch einige im Salz. Müssen ihren Rausch ausschlafen.


Habe heute nicht fotografiert :?


Zum Übernachten finde ich einen schönen, sehr ruhigen Platz auf einer Insel an der Uecker in Torgelow.
Auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei entstand dieser Stellplatz.

8 Euro pro Nacht. Duschen und Toiletten am Platz. Ideal auch für Kanuten!

Telefonisch erreicht man den Platzwart, der einem den Zugang zu, Sanitärgebäude ermöglicht.
















Neubrandenburg :!: Ich war schon mal hier, aber wenn ich mich recht erinnere im Dezember.






Der historische Stadtkern ist von eine mächtigen Stadtmauer (Backsteingotik) , der besterhaltende in Europa bekannt.









Man nennt sie auch "Stadt der vier Tore" oder auch "das Rothenburg des Nordens"



Einige der Wiekhäuser, die als eine Sonderform von Verteidigunsbauten in die Stadtmauer eingelassen wurden, sind restauriert. Künstler und Kunstschaffende finden hier Platz zum Arbeiten und Ausstellen.










Der Tollensee, ein Revier für Wasserratten aller Art. Segeln, Schwimmen, Sonnen, Bootsfahrten... alles möglich.















Bootschuppen in mehreren Reihen nebeneinander :!:





Fortsetzung folgt :!:

nuvamic am 08 Jul 2020 11:19:42

Simmer am TollenSEsee? Bin grad wild am Suchen, weil ich diese Hütten so klasse find...

Julia10 am 08 Jul 2020 11:47:40

nuvamic hat geschrieben:Simmer am TollenSEsee? Bin grad wild am Suchen, weil ich diese Hütten so klasse find...


Die Bootshäuser stehen in Neubrandenburg.--> Link

frankjasper8 am 08 Jul 2020 11:51:00

Hier regnet´s Bindfäden; ich leg mich gleich wieder hin! :lach:

Lena, die Maske kannse aber vorm Bildschirm ruhig abnehmen, sonst passen doch die Chips gar nicht rein.
Naja, dieser jugendliche Elan war auch schon mal größer... bin ja jetzzz auch schon WD50... :eek:

Julia, in Torgelow mußte ich mir mal ´ne neue Aufbaubatterie einbauen lassen; ich glaub, das war in 2012.
Da in der Nähe ist eine Siedlung aus "grauer Vorzeit", das "Ukranenland" --> Link . Eine interessante Darstellung des Lebens unserer Ur-Ur-Ur-Urahnen :D
Ich hoffe, das Wohnmobil ist nach dem Gelage gestern wieder fahrtüchtig gewesen! :D

Julia10 am 08 Jul 2020 12:03:19

frankjasper8 hat geschrieben:Ich hoffe, das Wohnmobil ist nach dem Gelage gestern wieder fahrtüchtig gewesen! :D


Das Womo schon (hat ja nix vom Alkohol mitbekommen) aber die Besatzung :?: :?: :?: 8)

Hier auch regnerisch :!: Siestazeit :)

Julia10 am 09 Jul 2020 08:56:04

Eher zufällig, auf der Suche nach einem Übernachtungsplatz lande ich




--> Link

Ihre Popularität verdankt sie dem bedeutenden Dichter und Schriftsteller Fritz Reuter. Den offiziellen Ehrennamen "Reuterstadt" erhielt die Stadt 1949 anlässlich seines 75. Todestages.




Sehenswert ist der historische Marktplatz mit dem schönen Reuter-Denkmal.














Das alte Schloss mit Park, Schlossmauer und die Kirche zeugen von der Geschichte der Stadt, in der die jährlichen "Reuter-Festspiele" die Niederdeutsch-Freunde aus dem ganzen Land vereinen.













Ursprünglich zum Schutze der Ritterburg Stove angelegt, bekam die Siedlung 1264 das Stadtrecht. Im Jahre 1727 vernichtete ein Großbrand fast die gesamte Stadt, sie nahm erst im 19. Jahrhundert wieder einen wirtschaftlichen Aufschwung.




Hier ein paar Infos über Fritz Reuter.

Zu den bekanntesten und verdienstvollsten Mecklenburgern gehört ohne Zweifel der Schriftsteller Fritz Reuter.
--> Link



So hört sie sich an, die niederdeutsche Sprache :!:


--> Link


Am nächsten Morgen bin ich mal wieder ganz alleine auf weiter Flur.






Wittstock Dosse besitzt einen kleinen Stellplatz, auf dem es derzeit lebhaft zugeht.






Ein Zirkus hat dort seine Zelte aufgeschlagen. Es duftet nach Pferd und anderen Tieren.






3 Monate verbringt der Zirkus nun schon hier darf wegen der Coroanaepedemie nicht weiterreisen. Auch Auftritte ware nicht möglich. An diesem Wochenede soll eine erste kleine Zirkusvorstellung möglich sein. Draußen, nicht im Zelt.






Achtung Abstand halten sonst.......




Fortsetzung folgt :!:

Julia10 am 10 Jul 2020 09:41:00

Wir sind jetzt im Jerichower Land.

Bin schon häufig am Kloster vorbeigerfahren und es haben mich immer die massenhaft anreisenden Besucher davon abgehalten, das Kloster zu besuchen.

Heute ist der Besucherparkplatz fast leer. Ich vermute, das Kloster ist geschlossen.












Glück gehabt :!: Es hat geöffnet :!:

Ein mächtiger Bau, der eine lange Geschichte, wechselhafte hinter sich hat.



Kloster Jerichow
--> Link



Zu DDR Zeiten wurde es als landwirtschaftliches Anwesen genutzt und man ging nicht sehr pfleglich mit dem historischen Gebäude um.








Die Kirche wurde viele Jahre als Lagerraum genutzt.





Obwohl bereits einiges restauriert wurde, ist hier noch viel zu tun.


Erbauer der Kirche war dieser Herr.













Da Wetter ist umgeschlagen. Immer wieder kleine Regenschauer mit inzwischen angenehme Temperaturen.











Für Wohnmobile steht ein kleiner, kostenloser Stellplatz vor dem Kloster zur Verfügung.





Ein Storchenpaar wohnt mit seinem Nachwuchs in luftiger Höhe.









Land der Schlösser und Burgen an der Straße der Romantik :!:


































Fortsetzung folgt :!:

Julia10 am 10 Jul 2020 12:46:20

Die noch erhaltenen Überreste der Kirche sind restauriert. Hier finden im Sommer Konzerte usw. statt










--> Link

Von Weitem sichtbar, wenn man zwischen Magdeburg und Zerbst auf Leitzkau zufährt, ist das hiesige Schloss Leitzkau, welches im Volksmund auch als „Münchhausenschloss“ bekannt ist. Der Ort liegt auf einem Hochplateau des Flämings und ist seither durch Landwirtschaft geprägt. Leitzkau gehört heute mit seinen knapp 900 Bewohnern zur Stadt Gommern im Landkreis Jerichower Land.

Gleich zwei romanische Bauwerke können Reisende in Leitzkau besichtigen.

Im Burgenland Fläming bei Gommern liegt das reizvolle Schloss Leitzkau. Den Grundstein bildet ein im 12. Jahrhundert gegründetes Stift der Prämonstratenser-Chorherren. Aus dieser Zeit hat sich die beeindruckende romanische Basilika erhalten. Nach der Reformation wird das Stift im 16. Jahrhundert zu einem Schloss im Stil der Weserrenaissance umgebaut. Leitzkau gilt heute als bedeutendster Schlossbau dieser Epoche im Gebiet der mittleren Elbe. 1564 erwarb Hilmar von Münchhausen, ein niedersächsischer Adliger, die Anlage, die er gemeinsam mit seinem Sohn Statius umbaute. Das Schloss diente bis 1945 als Wohnsitz der Familie von Münchhausen, danach als Notunterkunft für Vertriebene und bis 1996 als Schule.




Einr romantische Trauung im Schloss heiraten, ist hier möglich.






Bräutigam und Trauzeuge :!: Ganz modern in kurzen Hosen :wink:












Weitere Burgen und Schlösser sind hier aufgelistet:

Kirchen und Schlösser der Kulturstiftung Sachsen Anhalt




--> Link


Wörlitz Gartenreich besuche ich immer wieder gerne. Ist zu jeder Jahreszeit sehenswert :!: .






Mit einer Fähre gehts über den See.





Versteckt im riesigen Lanschaftspark keine Tempel, Gebäude, Nieschen zum relaxen.














Fortsetzung folgt :!:

nuvamic am 10 Jul 2020 16:58:23

Hach - Freitagmittag in Wörlitz ist schöööööööööööööööööööööööön :mrgreen:

Julia10 am 10 Jul 2020 17:26:43

Die letzte Etappe meiner dreiwöchigen Reise geht nun zu Ende.


Ich genieße den Landschaftspark. Nach jeder Wegesbiegung neue, unerwartete Eindrücke.





Gartenreich Wörlitz-Dessau, ein paar Infos dazu.

--> Link

Der Park gehört zum Unesco Weltkulturerbe.

--> Link


In der Nähe des Sees, am Rande eines Großparkplatzes, ist der ausgewiesene Stellplatz zu finden.


Ruhig und gelassen schwimmt eine Bisamratte über den See, um nach Futterplätzen Ausschau zu halten.












Es ist ein heißer, sehr schwüler Tag. Am Nachmittag entlädt sich ein kräftiges Gewitter.







Fühle mich wie in einer Sauna nach dem Gewitter. Immer noch seeeeehr warm. Nebelschwaden steigen vom Pflaster hoch.








Habe in dieser Gegend mehrfach solch riesigen Fabrikgebäude stehen sehen. Sie müssen schon sehr alt sein. Habe über deren Geschichte nichts in Erfahrung bringen können.

Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee dazu?



Der Urlaub geht zu Ende. Der nächste Tag ist für die Heimfahrt eingeplant.
Ich fahre gerne Landstraßen :) Wie schon die ganze Zeit über wachsen am Straßenrand und in den Felder unzählige Mohnblumen.









Sind sie nicht schön :?:






























Mit diesem letzten Bild verabschiede ich von allen Mitfahrern und Mitlesern.




Ich hoffe, es hat Euch gefallen.


Ich hab jetzt noch zu tun. Muss das Womo sauber machen und hoffe, Ihr mir noch etwas (alkoholisches) zum Trinken übrig :wein: :wein: :wein: :bia: :bia: :bia: gelassen habt. Ich darf ja jetzt :oops:

Ende :!:

Aretousa am 10 Jul 2020 17:41:18

Wunderschön, dein Bericht, liebe Julia.
Vielen Dank für die herrlichen Bilder. Man hat das Gefühl, dass deine Reise kaum von Coronaeinschränkungen betroffen war.
Im Wohnmobil lässt es sich wirklich unbeschwert reisen.
Vor allem die Orte in Schleswig-Holstein merke ich mir. Da wird man uns im September antreffen :ja:
Also noch einmal, vielen, vielen Dank.

Julia10 am 10 Jul 2020 17:50:02

Hallo Lena,

bin Corona auch immer ausgewichen :wink: :wink: :wink: .

Hatte auch oft das Gefühl, es gäbe diesen unsäglichen Virus nicht, zumal in jedem Bundesland anders damit umgegangen wurde.
Oft viel laxer als bei uns.
Abstand wurde oft eingehalten, die Maskenpflicht so la la.
Der Lockdown in unserem Landkreis hat mich nach dem Urlaubsende schmerzhaft daran erinnert. dass es nich lange nicht vorbei ist.

haroba am 10 Jul 2020 18:02:26

Moin Julia!

Danke für Deinen schönen Bericht mit den tollen Fotos.
Man freut sich, bald wieder loszufahren.

Das mitfahren war sehr angenehm, in einem gemütlichen Tempo mit reichlich Verweil-Pausen.

So soll es sein!
Danke!


Munterholln!
Hartmut

Limanda am 10 Jul 2020 18:11:12

Ach watt war das schööön! Unser Containerle steht seit Anfang Oktober vergangenen Jahres unbewegt im Garten. Meine Liebste fühlt sich soweit gesundheitlich in der Lage demnächst ein paar Tage auf Tour zu gehen (fahren :) ) Wir haben daher deinen Bericht nicht nur gemeinsam verfolgt sondern sind auch mitgefahren.
In solch einer netten Atmosphäre garniert mit bestem Futter und Getränken machte es viel Freude. Vielen Dank an alle dass wir dabei sein durften!
Ich würde mich gern revanchieren d.h. wenn mal jemand von euch in unserer Ecke sein solltet dann meldet euch einfach bei mir.

frankjasper8 am 10 Jul 2020 18:50:56

Dann mache ich auch mal meine Verbeugung und sage ein ganz herzliches DANKESCHÖÖÖN!
Schade nur, dass unsere schöne Gruppenreise schon vorbei ist, war doch ganz lustig. :)

Na ja, nach der Reise ist vor der Reise. Vielleicht gibt sich ja wieder einmal eine Gelegenheit... vielleicht ja unter meiner Reiseleitung! :)
Ich scharre auch schon mit den Hufen, bald geht's los! Ihr seid jedenfalls herzlich eingeladen.

kampfzwerg am 10 Jul 2020 19:14:02

Oh, dass war es schon? Lieben Dank fürs Mitnehmen, den schönen Bildern und der Weiterbildung nebenher :ja: . Hat Spaß gemacht mitzufahren!
Ich steige mal aus und sage auch vielen Dank für Speis und Trank.
Dann freue ich mich auf Deine nächste Reise :blume:

frankjasper8 am 10 Jul 2020 20:54:35

Julia10 hat geschrieben:

Habe in dieser Gegend mehrfach solch riesigen Fabrikgebäude stehen sehen. Sie müssen schon sehr alt sein. Habe über deren Geschichte nichts in Erfahrung bringen können.

Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee dazu?


Weißt Du noch ungefähr, wo diese Halle steht? Ist das noch die Region Wörlitz/Dessau?

Julia10 am 10 Jul 2020 21:27:17

Ja, ganz in der Nähe, so ca. 7- 10 km. Ähnliche Gebäude gibt's in der Gegend.

frankjasper8 am 10 Jul 2020 21:43:08

Ich erinnere mich an ein Kraftwerk in Vockerode, das sah aber mMn anders aus, man kommt da auch fototechnisch nicht so dran... aber es könnte sich um so ein Kraftwerk handeln; gibt ja sicherlich noch mehr davon. Vockerode liegt nur ein paar Kilometer westlich von Wörlitz entfernt.

Julia10 am 10 Jul 2020 22:07:42

Könnte gut sein Frank. Die Fotos haben Ähnlichkeit miteinander.

Antarena am 10 Jul 2020 22:59:06

Auch ich danke für die schöne Reise und die wunderbaren Bilder - Mohn und Wildblumenwiesen sind immer wieder ganz toll!

Bis bald mal wieder :-)

Julia10 am 11 Jul 2020 08:03:03

Limanda hat geschrieben:Ach watt war das schööön! Unser Containerle steht seit Anfang Oktober vergangenen Jahres unbewegt im Garten. Meine Liebste fühlt sich soweit gesundheitlich in der Lage demnächst ein paar Tage auf Tour zu gehen (fahren :) ) Wir haben daher deinen Bericht nicht nur gemeinsam verfolgt sondern sind auch mitgefahren.


Das hört sich doch gut an Hauke :!: Ich wünsche Euch Beiden eine schöne erste Ausfahrt und weiterhin schnelle Genesung für Deine Frau.

Wohin geht die Reise?


Limanda hat geschrieben:Ich würde mich gern revanchieren d.h. wenn mal jemand von euch in unserer Ecke sein solltet dann meldet euch einfach bei mir.


Ein Superangebot :) Wenn ich mal wieder in Eurer Nähe bin, melde ich mich :D

tztz2000 am 11 Jul 2020 08:48:04

Danke Julchen für‘s Mitnehmen.... für mich leider noch ein weisser Fleck auf der Landkarte! :?


Bezüglich des mysteriösen Gebäudes.... früher war das tatsächlich ein Kraftwerk! :ja:

--> Link

Und so sah das vor der Sprengung der Kamine 2001 aus!

Bild


Lt. Google Maps gehört das Gebäude offenbar zur Firma Vockerode Betonwerk GmbH & Co.KG, die wiederum zu Elbe Decken nebenan gehört, einem grossen Anbieter von Fertigbeton-Decken. Auf der Seite der Firmengeschichte sieht man das Gebäude.

--> Link

Julia10 am 11 Jul 2020 09:59:20

Danke für den Hinweis Thomas :)

--> Link

Mich interessierte hauptsächlich die Geschichte des Bauwerkes, zumal ich auch 2-3 x in anderen Gegenden diese Art von Fabrikgebäude gesehen habe.

Paßt in die Bauart von Fabriken um 1937.

Ich sag ja immer, Reisen bildet :) . Wieder etwas dazugelernt :D

tztz2000 am 11 Jul 2020 10:22:01

Julia10 hat geschrieben:Ich sag ja immer, Reisen bildet :)

Ja, das stimmt.... aber Google Maps lesen bildet auch! :ja:

Meine Frau hat während der Fahrt immer das iPad griffbereit, und oft sucht sie dann auf meinen Zuruf ein Gebäude (Denkmal, Kirche, Ruine) oder eine Firma (was die herstellen usw). Meistens findet man das auch.... mit Fotos, meist noch mit Webseite.... feine Sache! :top:

Die Beifahrerin muss ja schliesslich beschäftigt werden! :D

Lancelot am 11 Jul 2020 10:41:45

Schöne Reise, schöner Bericht.

:dankeschoen:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Urlaub mit WoMo aktuell
Stellplatz in Heidelberg
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt