Dometic
luftfederung

Frühzeitiger OV Modus bei Liontron Batterie 1, 2


matties am 13 Sep 2020 12:08:01

An stocki333

Hallo Franz!
Jetzt hast du aber ein ganz großes Fass aufgemacht, ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Der Hersteller meines Bms ist xiaoxiang. Den Hersteller der Zellen kann ich nicht ermitteln, keine Angaben auf den Rundzellen 32650. Bei Ali wird sogar angeboten die gewünschte Aufschrift zu Drucken. In deinem Akku sind auch prismatische Zellen verbaut die sollen keine so großen Streuungen haben wie Rundzellen. Aber gesamt gesehen sind die bei Lfp zellen besonders groß. Quellen sind e-bike und modellbau foren. Der bms Hersteller gibt an es sollten nur Zellen im guten Zustand verwendet werden d.h. kleiner 30mv.. hier liegt so glaube ich das Problem. Wir Elktroniker haben uns so glaube ich in unsere Materie verbissen. Es fehlen hier Chemiker. Zum Balancing kann ich nur sagen es lässt sich nur ein und ausschalten, sowie charge Balancing. Wenn die zellen eine Spannung von 3,65 bis 3,75 Volt erreicht haben und das Ladegerät wird abgeschaltet, dann sinkt die Spannung in wenigen Stunden auf 3,38V. Ohne bms bleibt die Spannung über 48std nahezu konstant. Leider weiß ich auch nicht ist es aktives oder passives balancing. Es blinken immer die zellsymbole der höchsten und der niedrigsten auf und ein b für balancieren. So was habe ich vergessen?

LG. Wolfgang


Stocki333 am 13 Sep 2020 18:17:22

matties hat geschrieben: Zum Balancing kann ich nur sagen es lässt sich nur ein und ausschalten, sowie charge Balancing. Wenn die zellen eine Spannung von 3,65 bis 3,75 Volt erreicht haben und das Ladegerät wird abgeschaltet, dann sinkt die Spannung in wenigen Stunden auf 3,38V. Ohne bms bleibt die Spannung über 48std nahezu konstant.

Die Frage die sich mir stellt.
Wieviel mA braucht das BMS alleine. inkl. Bluetooth. Hier fehlt uns die Grösse des Stromes, um das in Realation zu bringen.
CS gibt ja müA an im Stromverbrauch des BMS. Und darum weiß ich auch über das Verhalten der Balancer Bescheid.
Habe das extra getestet. War einfach überrascht wie die Zellen auf der max Spg bleiben. So wie bei dir.
Aber nur mal so als Idee für jene die den Accu offen haben und nur ein DEbalanzing der Zellen haben. Einfach mit einer 55 Watt Lampe belasten. Um die von der Spannung runterzuholen, auf das Niveau der niedrigsten Zelle. Bei mir waren es eine Zelle mit mehr als 0,25 V. Dauer mit Lampe Ca. 5 min und der Strom knapp 1,5 A. Leider nur mit der Zange gemessen. Zu ungenau in diesem Bereich.
Das Faß :mrgreen: sollte eigentlich den Sinn haben, festzustellen, balanciert der nur wenn Ladestrom zugeführt wird. Was ich fast glaube.
Und das ist der springende Punkt. Wenn OV kommt Balanziert der Weiter. Vieleicht kannst du das mal messen.
Bei dem BMS von CS geht das von beiden Seiten.
Allerdings ist das Liontron anscheinend ein Aktives BMS. Aber der Fehler kann damit schon im Mittelteil auftreten. Wird vermutlich dann im Oberteil schlimmer.
Gruß Franz

Rollator am 13 Sep 2020 20:07:34

Ätt Franz,
Ich habe der Xiaoxiang App die Werte leicht verstellt und sehe auch an der Anzeige der Zellen, ab gerade das Balancing stattfindet. Müsste bei Gelegenheit mal schauen einen Screenshot zu machen. Ich habe den Wert zum Auslösen des OV minimal verändert auf den Wert, der hier mal genannt wurde und mit dem wohl später ausgelieferte Akkus eh vorkonfiguriert waren. Seither kein Problem mehr.

Anzeige vom Forum


Rollator am 13 Sep 2020 20:14:12

Hier mal die Einstellungen. Batterie ist nach 450 km Fahrt, viel Sonne über Tag und gerade am Landstrom proppenvoll




matties am 13 Sep 2020 21:10:17

Hallo Kalle!
Das sind traumhafte Werte kleiner als 30mV. So sollte es sein. In diesem Bereich liegen meine Zellen 250 mV auseinander. Danke für die Info.

Hallo Franz der Akku ist wieder unterm Sitz eingebaut. Ich wollte nun erst einmal beobachten wie sich die Zellen weiter entwickeln.
Wenn OV erreicht wird, dann findet kein balancieren mehr statt, bis er den Releasewert von 3,6V erreicht. Dann wird wieder geladen und balanciert, aber der nächste OV ist dann sehr schnell wieder erreicht. Nur irgendwann schaltet dann das Ladegerät zurück auf 13,5V. Auch habe ich mal versucht mit nur 200mA weiter Aufzuladen, aber auch mit diesem geringen Strom wird der OV sehr bald wieder erreicht.

LG. Wolfgang

Stocki333 am 13 Sep 2020 22:08:52

matties hat geschrieben: bis er den Releasewert von 3,6V erreicht. Dann wird wieder geladen und balanciert, aber der nächste OV ist dann sehr schnell wieder erreicht. Nur irgendwann schaltet dann das Ladegerät zurück auf 13,5V. Auch habe ich mal versucht mit nur 200mA weiter Aufzuladen, aber auch mit diesem geringen Strom wird der OV sehr bald wieder erreicht.

Das kann ich bestätigen, bei meinem BMS, bzw Zellen. Die Zelle Nr. 4 die zieht einfach noch oben weg auch bei 200 mA. Von der Zeit ist das Für A und F.
Frage:
Wenn du mit einem Netzteil den Accu versorgst. Und bleibst du knapp unter der OV Schwelle. Funktioniert das nicht mit Balancing.
Es geht hier einfach um eine Methode den Accu auf Gleich zu bringen. Ohne grosse Klimmzüge machen zu müssen. Denke mir das die Probleme immer Mehr werden.
Meines Erachtens werden weder die Zellen ausbalanziert noch werden die sauber zusammen gebaut. Und vermutlich die falsche Software oben. Schön langsam haben wir die Fehlerpallete beisammen. Ich frage mich, was ist dran an dem Gerücht, das die in Tschechien gebaut werden.
Und das, was man hier liest, von den Verkäufern. Das fällt doch unter Hinhaltetaktik. Und nicht jeder Besitzer outet sich hier.
bei meiner Suche nach dem Hersteller des CS BMS bin ich auf BMS gestoßen. die 200 ma balanzieren. OH-ha. da lernt jemand dazu. oder.
Ein Anfang, aber immerhin.
Gruß Franz

Grisu1965 am 15 Sep 2020 14:12:21

Ich hatte auch das Problem des OV . Eine Zelle ging beim Laden durch die Decke. Ich bin dann mal hingegangen und habe Solar getrennt und Landstrom angeschlossen. Der Akku war auf 70 % Entladen. Ich habe dann in der APP Balacer beim Laden eingestellt und die Drift auf 10 mV. Nach drei Tagen haben die Zellen sich Balanciert wobei ich durch den laufenden Kompressorkühlschrank auch ständig einen Verbraucher laufen hatte.
Ich habe jetzt nur noch einen Zellendrift von max 0,007 mV und seit dem auch keinen OV mehr. Ladezyklen hat meine Liontron allerdings erst 4. Ich hatte ja auch das Problem das meine Batteriecomputer, ich habe echt mehrere (Votronic, Blue Battery und das BMS) extrem unterschiedliche Werte anzeigten. Auch das ist Geschichte nachdem ich alles ein mal Stromlos gemacht habe und üner 24 Stunden vollgeladen habe. Der Unterschied zwischen den Anzeigen ist max 2% was aber wohl Messtoleranzen sind.

matties am 15 Sep 2020 14:43:22

Hallo Jürgen!

Schön das du deine Daten und Erfahrung hier einbringst. Ich hatte das mit den 10mV auch schon mal probiert, war mir aber nicht ganz sicher. Nun werde ich es noch mal versuchen. Mein Akku hat über 40 Zyklen. Kann mir schon vorstellen wenn er nur lange genug im Balancemodus gehalten wird. Darum lade ich nur mit geringen Strom 10 bis 15A und hoher Ladeschlußspannung 14,4V.

LG. Wolfgang

Schramme am 20 Sep 2020 15:41:46

Hallo,

nur zur Info für die LifePo-Fachleute:

Meine 200Ah Liontron kam mit 1 Zyklus und 12% Ladung bei mir an. Auf Grund dieses Threads habe ich sie erstmal auf dem Küchentisch mit einem 5A Ladegerät geladen.
Bei 87% und 13,5V kam 12xOV.

Ladegerät abgetrennt und nach 5 Min. Neu gestartet.
Jetzt lud die Batterie auf 100%. Laden wurde ohne OV beendet.
Seit ca. 6 Stunden balanciert das ganze ( siehe Foto von alternativer App)


Vielleicht hilft das ja :)

hmarburg am 20 Sep 2020 15:52:07

Schramme hat geschrieben:...Seit ca. 6 Stunden balanciert das ganze ( siehe Foto von alternativer App)


Hallo Schramme,

kannst du mir bitte den Namen der alternativen App nennen.

Schramme am 20 Sep 2020 15:58:28

Hallo Holger,

war der Tip nicht von Dir hier im Forum?
Die App heißt
XiaoxiangBMS für IOS

biauwe am 20 Sep 2020 16:14:54

Schramme hat geschrieben:Seit ca. 6 Stunden balanciert das ganze ( siehe Foto von alternativer App)


Die Balancerströme sind wohl sehr klein, besser ist einen zusätzlichen Balancer mit mehr Leistung zu verbauen.
Gibt es schon bei bestimmten Fertigsystemen.

hmarburg am 20 Sep 2020 16:32:28

Schramme hat geschrieben:...Die App heißt XiaoxiangBMS für IOS


Ach so, das ist die IOS-Variante von Xiaoxiang. Danke.

matties am 20 Sep 2020 16:55:44

Hallo Zusammen!
Wenn diese App von Lukas Deszynski ist, müsste im Appstore vermerkt sein, dann hat sie die Möglichkeit einen Passwortschutz zu setzen. Ich habe nur ein Android Phone und konnte es noch nicht testen. Habe seine Threads aber mit Spannung verfolgt. Wenn das tatsächlich funktioniert, dann liebe Liontron Besitzer besteht folgende Möglichkeit, man könnte bei jeder Liontronbatterie ein Passwort setzen und den Akku dann ausschalten. Somit ist euer Akku unbrauchbar.

LG. Wolfgang

Schramme am 20 Sep 2020 17:32:22

Hallo Wolfgang,

Ja die App ist von Lukas D.
Um Konfigurationen ändern zu können oder einen PIN zu vergeben muss man die Vollversion für 6,99 kaufen.
Hab ich nicht.

Wenn das stimmt was du sagst, könnte ja jeder der ein Iphone mit VollversionApp hat, jede Liontron sperren die ihm vor die Füße kommt.

Hast du mal weitere Infos oder einen Link.
Danke.

matties am 20 Sep 2020 17:49:08

Hallo Schramme!

Ja so ist es! Ich habe diese bittere Erfahrung gemacht. Mein Akku wurde nicht ausgeschaltet aber ich hatte keinen Zugriff mehr auf die Daten und Einstellungen. Das ist aber das Gleiche.
LG. Wolfgang

Rollator am 21 Sep 2020 10:14:07

Ich mag mich irren, aber ich bekomme langsam das Gefühl, dass gerade Liontron hier auf der Plattform inzwischen zu einem Objekt wird, bei dem man nicht wie bei anderen günstigen Batterien das ganze als billigen China Kram vom Tisch wischen kann. Ich meine, hier wird auf der einen Seite jedes mV mit den gelben, offenbar über jeden Zweifel erhabenen Selbstbauzellen verglichen und teilweise kann man den Eindruck gewinnen, alles andere wäre Schrott. Ich frage mich dann, ob auch jeder, der hier nicht mit einem handgefetigten N&B auf MAN Basis, sondern mit einem Duc unterwegs ist, gleich das Gefühl hat, den letzten Mist erworben zu haben?

Ich gewinne weiterhin den Eindruck, durch das (sorry, für mich teilweise künstliche) Aufblähen theoretischer Überlegungen, verunsichert man Neulinge mehr, als das man ihnen hilft. Schlimmer noch, ich meine nun schon mehrere Threads gesehen zu haben, wo sich Unerfahrene wie auch ich wie wild auf die ultimativen Einstellungen stürzen und inzwischen damit evtl. die Sache eher verschlimmbessern.

Als ich den Akku bekam, war ich einer der frühen Käufer, die nach Start des LiOn Booms eine bekamen, did wohl nicht mehr im Werk bereits mit 7 Zyklen aus dem OV Problem rausgewachsen waren. Als auch bei mir plötzlich OV stand, hab ich einen riesen Schrecken bekommen und dachte, das Teil wäre kaputt, warum auch immer.
Nach einigem Lesen fand ich dann einen Thread, bei dem die Rede davon war, dass wohl neuerdings der Wert für das OV Auslösen zu gering eingestellt war und inzwischen die Batterie mit einem höheren Wert ausgeliefert wird. Auch gab es einen Beitrag, wo jemanx zu einem noch höheren Wert riet.Den habe ich für 2 Tage eingestellt (3,7V) und die Zellen haben sich brav balanciert. Danach auf den inzwischen wohl immer eingestellten Wert von 3,65 reduziert ( ausgeliefert wurde sie mir mit wohl zu geringen 3,6V) und seither läuft sie.
Und was die offenbar überall lauernden Bösewichte angeht: also ich bekomme nicht mal überall um das Fahrzeug herum auf Anhieb BT Verbindung zu eer Batterie. Von unserer Dachterrasse im 1. Stock aus vielleicht ab und an mal nach x Versuchen. Also ich denke nicht, dass da ein Bösewicht irgendwo auf dem Platz lauert, der sich die Langeweile damit vertreibt, anderen ihr Eigentum zu beschädigen. Aber WENN, selbst WENN das mal so wäre, denke ich, dass Liontron sich dieser Problematik durchaus bewusst ist und dieses Problem auch sicher kulant lösen kann, zumal sie selbst es ja versäumt haben zu unterbinden.
Sorry für diesen etwas ins OT gleitende Beitrag, aber ich denke, er kann vielleicht das "Problem " etwas besser dort positioniert darstellen, als die dauernde Kritik an einer (fürmich) Kleinigkeit, die darüber hinaus übrigens Liontron nach zwei Mails umgehend angeboten hat zu beseitigen. MIR war es zu umständlich, das Teil auszubauen und zurück zu schicken (Vor Ort Termin scheiterte nicht an Liontron, sondern an Corona).

pfeffersalz am 21 Sep 2020 10:42:15

Rollator hat geschrieben:Ich mag mich irren, aber ich bekomme langsam das Gefühl, dass gerade "PEEPS" hier auf der Plattform inzwischen zu einem Objekt wird, bei dem man nicht wie bei anderen günstigen Batterien das ganze als billigen China Kram vom Tisch wischen kann. ...

Ich gewinne weiterhin den Eindruck, durch das ...Aufblähen theoretischer Überlegungen, ...
...
(<360 Zeichen)

dafür ein Plus!

Das betrifft nicht nur diese Marke, sondern es gibt einen ähnlichen Thread auch für "PEEPS" und für "PEEPS". Immer das gleiche Schema: Zuerst werden irgendwelche Batterien in den Himmel gelobt "Habe ich schon 3 Tage, macht was es soll, Alles Super, noch nie so guten Kafffe gekocht" ... :lol: Dann komt ein selbsternannter Foren-Fachmann für "aktives Balancing, Lithium-Ionen, life, the universe and everything" und erklärt, was der Hersteller für seltsame Zellen nicht genommen und was er alles falsch programmiert hat.

Solche Beiträge kann man wohl getrost überlesen, wenn es keine eigenen Erfahrungen mit dem Produkt gibt. Die von dir angesprochenen langjährigen (über 10) Erfahrungen mit "PEEPS" sind übrigens in einem Gartenhäuschen gemacht worden. Ob das bei Vibrationen ebenfalls so lange geht ist nicht bewiesen.

P.S. Produktnamen unkenntlich um niemand zu benachteiligen :lol: .

SusanneHo am 21 Sep 2020 15:49:46

Lasst Euch doch nicht irre machen, :D

Problem Passwort, ich habe alle möglichen Apps probiert die auch das Vergeben von Passwörtern anbieten, ja kann man, nur interessiert es das BMS und Blaufuß Modul überhaupt nicht, wird nicht gespeichert und man wird jedes mal neu gefragt,
zu sehen auch in dem Video hier von mir.
Also meine Herstellung 03/2020 blockiert Niemand.

Keine Verbindung kommt bei mir nur vor, wenn ich mit ner anderen App noch verbunden bin, oder vor kürzerer Zeit verbunden war ohne mich zu Trennen/Abzumelden.

Zum OV/Balancing, nehmt die Herstellerwerte 14,6V (3,65V) und die Liontron machen was sie sollen. :ja:

Und ja, weil das nun mal "Löwen" und keine "Gelben" sind, müssen die doch "schlechter" sein. :mrgreen:

Die haben nen eigenen Support, verkaufen anscheinend genug, müssen hier also nicht Puschen.

Da ich nur die habe, kann ich über andere "Töchter" auch nichts sagen/vergleichen.

hmarburg am 21 Sep 2020 20:03:55

pfeffersalz hat geschrieben:...P.S. Produktnamen unkenntlich um niemand zu benachteiligen :lol: .


In dem Thread geht es um Liontron-Akkus.

Hast du einen? Kennst du dich damit aus?

Wenn nicht, halte es wie die Aussage von Dieter Nuhr: --> Link

hmarburg am 21 Sep 2020 21:37:40

Stocki333 hat geschrieben:...Die Frage die sich mir stellt.
Wieviel mA braucht das BMS alleine. inkl. Bluetooth. Hier fehlt uns die Grösse des Stromes, um das in Realation zu bringen....


Liontron macht zu dem Thema folgende Aussage:

GERINGE SELBSTENTLADUNG
Nur ca. 3% je Monat (10 % pro Jahr) bei Lagerung / Nichtnutzung.

biauwe am 21 Sep 2020 21:56:54

hmarburg hat geschrieben:Nur ca. 3% je Monat (10 % pro Jahr) bei Lagerung / Nichtnutzung.


Aha, 3 mal 12 ist gleich 10!

hmarburg am 21 Sep 2020 22:13:10

biauwe hat geschrieben:Aha, 3 mal 12 ist gleich 10!


Ja, die Aussage in den Unterlagen von Liontron scheinen mir auch nicht schlüssig.

Davon ab habe ich im letzten Winter mein Womo nur 3 Monate am Stück nicht genutzt und da hat der Akku gerade mal um die 1-2Ah verloren.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erfahrungsbericht zu Liontron 150Ah LiFePo4
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt