Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Eura Mobil Profila RS 695 HB oder Knaus Sun TI 675 MF?


mlo2020 am 06 Jul 2020 20:37:10

Hallo liebe Mit-Camper/innen,
ich hoffe, ihr genießt alle die Eröffnung der neuen Sommer-Campingsaison in diesen herausfordernden Zeiten! Ich schreibe euch heute an, da ich mir von euch viele hilfreiche Tipps für eine Kaufentscheidung eines Wohnmobils erhoffe - eure Schwarmintelligenz sozusagen. Wir haben uns heute nach monatelanger Recherche zwei Modelle der engsten Auswahl angeschaut: Eura Mobil Profila RS 695 HB und den Sun TI 675 MF von Knaus, beides winterfeste Teilintegrierte mit Doppelboden. Da wir mit dem Womo neben allen anderen Aktivitäten auch 1-2mal pro Jahr in den Skiurlaub fahren möchten, muss das gute Stück also einiges an Isolation bieten (in Südtirol wird es im Winter schon mal gerne -15 Grad kalt). Da wir nun für beide Modelle Pro's und Contra's haben, brauchen wir eure Meinung und Erfahrungen: Wer kennt die Modelle (zwischen 2018 und 2020) und kann unsere Kaufentscheidung unterstützen? Der Grundriss ist hier übrigens egal, uns gefallen beide :-) Wichtiger wären technische Details, typische Mängel, aber auch Vorzüge, Kontakt zum Anbieter etc.

Besten Dank vorab und viele Grüße

Miriam


7xy am 06 Jul 2020 21:29:52

mlo2020 hat geschrieben:Hallo liebe Mit-Camper/innen, Eura Mobil Profila RS 695 HB und den Sun TI 675 MF von Knaus, beides winterfeste Teilintegrierte mit Doppelboden. Der Grundriss ist hier übrigens egal, uns gefallen beide :-) Wichtiger wären technische Details, typische Mängel, aber auch Vorzüge, Kontakt zum Anbieter etc.

Besten Dank vorab und viele Grüße

Miriam

Hallo Miriam,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum. Wir können uns sehr gut in Euere Situation hinein versetzen. Wir standen Anfang 2019 vor einer ähnlichen Entscheidung. Wichtigste Kaufkriterien waren für uns: 1. Winterfest und 2. Große Heckgarage. Wir haben auch die beiden Marken und zusätzlich Dethleffs in der engeren Auswahl gehabt. Wir haben uns für Eura entschieden und fahren seit einem Jahr einen Eura Mobil Profila T 695 EB und waren damit auch schon im Winter unterwegs. Allerdings war es noch nicht so kalt. (Max -6°) Wir sind top zufrieden mit der Qualität und dem Grundriss. Empfehlung von mir, egal für welchen Ihr Euch entscheidet, nehmt das Maxi-Fahrwerk dazu. Der RS ist wegen des Hubbettes noch etwas schwerer und man kratzt sehr schnell an der 3,5 Tonnen Grenze. Mit dem Maxifahrwerk habt Ihr a) mehr Sicherheit (Stärkere Bremsen und höhere Achslasten) und b) kann man die auch ablasten und später wieder auflasten. Dann würde ich nach Erfahrungen von Nutzern der beiden Marken hier im Forum suchen und mir ein Bild machen. Ein Blick in die Gegnerliste eines Anwalts (Link leider nicht erlaubt Google ist Dein Freund!) hilft auch im Vorfeld sich für einen Hersteller oder Händler zu entscheiden.

mlo2020 am 07 Jul 2020 11:19:25

Hallo Hannes, vielen Dank für deine hilfreiche Antwort. Eine Ablastung auf 3,5 Tonnen wäre für uns eine Grundvoraussetzung, da ich nur einen Führerschein bis 3,5 Tonnen habe. Insgesamt macht Eura auf uns einen qualitativ höherwertigen Eindruck. Was waren denn eure Gründe für die Entscheidung? Knaus scheint ja des öfteren schon einmal Probleme mit der Dichtigkeit zu haben...

Anzeige vom Forum


gustavohellowien am 07 Jul 2020 11:28:27

Braucht ihr unbedingt das Hubbett. Wie viele Personen seit Ihr.

Wenn Ihr nur zu zweit seit nimm den Eura ohne RS. Das spart Gewicht. Ist mit 3.5t ohnedies sehr knapp.
Im 4 Personen Betrieb unmöglich!

Grüße
Robert

taps am 07 Jul 2020 11:41:27

Hallo Miriam,
wir wollten auch mal einen SunTi. Haben uns dann dagegen entschieden, da er an einigen Stellen recht sparsam ausgestattet war, dafür sehr teuer.
An unserem EURA gabs bisher nur Kleinigkeiten.
Wichtiger bei ähnlichen Modellen ist die Nähe zu einem guten Händler.
Das wird Dir hier jeder bestätigen.
Und wäre bei einem künftigen Kauf auch mitentscheidend...
Gruß
Andreas
und viel Erfolg!

mlo2020 am 07 Jul 2020 13:06:24

gustavohellowien hat geschrieben:Braucht ihr unbedingt das Hubbett. Wie viele Personen seit Ihr.

Wenn Ihr nur zu zweit seit nimm den Eura ohne RS. Das spart Gewicht. Ist mit 3.5t ohnedies sehr knapp.
Im 4 Personen Betrieb unmöglich!

Grüße
Robert



Wir sind nur zu zweit, bräuchten aber perspektivisch auf jeden Fall noch ein bis zwei zusätzliche Schlafplätze, da wir immer mal wieder auf andere Person mitnehmen, z.b. Eltern, Freunde, Patenkinder. Da ist der RS schon super -zumal er häufig nicht teurer als der T ist. Beim Sun TI müssten wir umbauen. Hast schon Recht, mit Campingmöbeln, Fshrrädern und Vorzelt wird es eng mit dem Gewicht.

gustavohellowien am 07 Jul 2020 19:15:30

Warum muss es eigentlich ein TI sein?

Wir sind auch nur zu zweit und fahren sehr viel im Winter. Haben uns aus diesem Grund zu dritten mal für einen Alkoven entschieden. Der ist im Winter einfach optimal!

Mit umfangreicher Sonderausstattung hat er beim verlassen der Fabrik mit halb vollen Wassertank 2809kg gewogen.
Schaut euch doch mal zB den Aktiva One 570HS an.

Ist ein super Mobil für den Wintereinsatz. mit mehr Personen muß halt die Hecksitzgruppe umgebaut werden.

Grüße
Robert

7xy am 07 Jul 2020 21:28:49

mlo2020 hat geschrieben:Hallo Hannes, vielen Dank für deine hilfreiche Antwort. Was waren denn eure Gründe für die Entscheidung? Knaus scheint ja des öfteren schon einmal Probleme mit der Dichtigkeit zu haben...


Hallo Miriam,

Eura hat einen Voll GFK Aufbau mit 10 Jahren Dichtigkeitsgarantie. Außerdem haben wir fast nichts Negatives über diese Marke im Internet gefunden. Zudem hat uns die helle und freundliche Innenausstattung sehr gut gefallen.

kedi3001 am 08 Jul 2020 08:30:59

Hallo Miriam,

wir haben unseren Eura (Profila RS 720 QB) mit Maxi Chassis jetzt seit über 5 Jahren und sind bisher sehr zufrieden. Es gab keine Mängel - nur das Hubbett würden wir nicht mehr nehmen, es blockiert nämlich die Sitzgruppe und die Tür und wir brauchen es eigentlich nicht. Wenn ihr wirklich mehr als 2 Personen unterbringen wollt würde ich einen Alkoven nehmen. Dann habt ihr immer eine zusätzliche Schlafgelegenheit ohne Umbauen.

LG
Conny

photophob am 08 Jul 2020 18:38:21

Hallo Miriam,
Wir besitzen seit Juli 2019 einen Eura Profila RS 695 HB als Neufahrzeug und sind bis auf ein paar Defekte Kleinigkeiten die im Rahmen der Garantie ausgebessert wurden sehr zufrieden. Wir haben ebenfalls das Maxi Fahrwerk, jedoch auf 3,5 to abgelastet zugelassen. So bist Du technisch mit Reserven unterwegs und kannst trotzdem die 3,5 to Vorteile nutzen. Wir haben fast die Vollausstattung gewählt und bisher nichts bereut. In der Garage haben wir noch zusätzliche Zurrschienen sowie einen sehr coolen Bike Holder für 2 Bikes eingebaut. Das Hubbett nutzt unsere junge Tochter, wenn wir vor ihr aufstehen muss sie kurz nach hinten umziehen. Also rundum eine Empfehlung für Eura Mobil !
Liebe Grüße
Photophob

mlo2020 am 08 Jul 2020 20:54:23

Vielen Dank für eure Eindrücke, Erfahrungen und Tipps. Wir haben uns mittlerweise für Eura Mobil entschieden, allerdings noch nicht für ein konkretes Modell. Ein Alkovenmodell kommt nicht infrage, da wir mit diesen keine besonders gute Erfahrungen gemacht haben und unser Carport mit 3m Höhe zu niedrig ist. Der Markt scheint im Moment auch relativ leer gefischt zu sein, vor allem sind keine Fahrzeuge mit Querbett verfügbar. Vielleicht ändert ja der Ablauf der aktuellen Mitsaison etwas hieran ;-) Viele Grüße!

morpheus22 am 08 Jul 2020 22:06:55

mlo2020 hat geschrieben:Eine Ablastung auf 3,5 Tonnen wäre für uns eine Grundvoraussetzung, da ich nur einen Führerschein bis 3,5 Tonnen habe.
Der C1 kostet nicht die Welt, wenn man es in Relation zum WoMoPreis sieht :wink: Also mit Doppelboden und Hubbett hat man schon ordentlich Ballast dabei... das Maxi Fahrwerk schlägt laut Eura Konfigurator mit 40kg zu Buche. Also üppige Reserven für Zubehör ist da nicht zu erwarten. :ja:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Typenvergleich Hymer Exsis 588
Weinsberg Caracore 700 MEG
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt