Dometic
motorradtraeger

Räder mit nach Polen, Baltikum, Ukraine, Rumänien, Balkan?


KlausCamper am 13 Jul 2020 08:30:01

Hallo liebe erfahrene Wohnmobilisten,

wir planen o.g. Reise für 3,5 Monate ab Mitte August nach Polen, Litauen, Lettland, Estland, Ukraine, Rumänien und über den Balkan zurück.

Gerne auch mit freiem Camping, sowohl Städte, als auch die schöne Natur. Jetzt überlegen wir, ob wir unsere Fahrräder mitnehmen sollen (Alternative wäre noch E-Scooter), um etwas flexibler zu sein. Da wir aber vermutlich jeden Tag ein Stück weiterfahren und evtl. erst spät Nachmittags ankommen, schreckt uns etwas der Aufwand ab, die Räder vom Fahrradträger zu holen und dann wieder zu verstauen. Auf Schotter fahre ich nicht gerne mit dem Rad (und mit dem Scooter natürlich erst recht nicht).

Wie ist Eure Meinung und Eure Erfahrung? Alternativ könnten wir auch ohne Räder losfahren und dort vielleicht gebraucht irgendwo kaufen, wenn wir sie doch sehr vermissen?

Wenn wir komplett die ganze Zeit an einem Ort wären, würden wir sie selbstverständlich mitnehmen...

Ganz herzlichen Dank schon mal für Eure Antworten

Klaus und Julia


Julia10 am 13 Jul 2020 08:40:11

Finde, das man mit Fahrrädern einen größeren Radius hat, die Gegend zu erkunden und damit auch Stellplätze anfahren kann, die etwas außerhalb liegen. Ist auch für Einkäufe praktisch.

Habe mein :fahrrad: immer dabei.

"Mann" bekommt schnell Routine im Auf- und abbauen :D :fahrrad2: :fahrrad2:

Flatus am 13 Jul 2020 08:53:30

Wir hatten unsere Räder meistens nicht dabei – und sie eigentlich auch nicht vermisst. Denn in all diesen osteuropäischen Ländern findet man immer und überall einen freien Parkplatz, so dass man jeweils nicht weit laufen muss.
Anderseits kann man da aber auch sehr schöne (kurze oder lange) Rad-Touren machen. Schöne Landschaften und kaum Verkehr auf den Nebenstraßen, also perfekt zum Radeln.

Gruss Flatus

Anzeige vom Forum


haroba am 13 Jul 2020 09:02:24

Moin Julia! Moin Klaus!

Wenn Ihr sie nicht mitnehmt, ärgert Ihr euch!
Wenn Ihr sie mitnehmt, ärgert ihr Euch auch!

Ich würde Sie mitnehmen, dass ist das kleinere Übel wobei es eigentlich gar kein Übel ist.

Im Baltikum haben wir sie ein paar Mal genutzt.
zB in Talinn, um in die Stadt zu kommen.
Am Parlament an den Zaun geschlossen in der Sicht der Kameras.
Die E-Bikes waren noch da, als wir nach Stunden wieder dort waren.
In Vilnius auch, um in die Stadt zu kommen. Dort an einem Laternenpfahl angeschlossen.
Die Laterne und die Räder waren noch da, als wir wiederkamen.
In Liepaja war der Weg auf der Landstraße nicht unsere Geschmack, aber wir haben es auch dort geschafft.

In Polen haben wir einige Touren gemacht.
In Kroatien und in Slowenien ebenfalls.

In Schweden sowieso.
In Norwegen haben wir die Räder selten benutzt. Da ist es einfach "anders"; auch mit dem Womo fährt man dort viel ruhiger und entspannter. Es ergaben sich seltener Anlässe für "Radtouren". Mitgenommen hatten wir sie aber auch.

PS: Unsere Räder fahren "in der Garage" mit.

Munterholln!
Hartmut

haroba am 13 Jul 2020 09:03:01

Moin Julia! Moin Klaus!

Wenn Ihr sie nicht mitnehmt, ärgert Ihr euch!
Wenn Ihr sie mitnehmt, ärgert ihr Euch auch!

Ich würde Sie mitnehmen, dass ist das kleinere Übel - wobei es eigentlich gar kein Übel ist.

Im Baltikum haben wir sie ein paar Mal genutzt.
zB in Talinn, um in die Stadt zu kommen.
Am Parlament an den Zaun geschlossen in der Sicht der Kameras.
Die E-Bikes waren noch da, als wir nach Stunden wieder dort waren.
In Vilnius auch, um in die Stadt zu kommen. Dort an einem Laternenpfahl angeschlossen.
Die Laterne und die Räder waren noch da, als wir wiederkamen.
In Liepaja war der Weg auf der Landstraße nicht unsere Geschmack, aber wir haben es auch dort geschafft.

In Polen haben wir einige Touren gemacht.
In Kroatien und in Slowenien ebenfalls.

In Schweden sowieso.
In Norwegen haben wir die Räder selten benutzt. Da ist es einfach "anders"; auch mit dem Womo fährt man dort viel ruhiger und entspannter. Es ergaben sich seltener Anlässe für "Radtouren". Mitgenommen hatten wir sie aber auch.

PS: Unsere Räder fahren "in der Garage" mit.

Munterholln!
Hartmut

TiborF am 13 Jul 2020 09:42:28

Wir waren froh, die Räder dabei zu haben, als wir in Riga waren. Da konnten wir nämlich nur am Stadtrand parken, bis ins Zentrum rein waren es schon ein paar Kilometer, die wir dann bequem per Drahtesel bewältigen konnten.

Im Gebirge werdet ihr sie weniger brauchen, falls es keine E-Bikes sind, wäre das wohl sehr anstrengend dort, mit dem Rad zu fahren.

Für 3,5 Monate würde ich sie jedenfalls mitnehmen, man weiß nie, wozu sie dann notwenig werden könnten.

Roman am 13 Jul 2020 09:46:15

KlausCamper hat geschrieben:....Da wir aber vermutlich jeden Tag ein Stück weiterfahren und evtl. erst spät Nachmittags ankommen, schreckt uns etwas der Aufwand ab, die Räder vom Fahrradträger zu holen und dann wieder zu verstauen. Auf Schotter fahre ich nicht gerne mit dem Rad (und mit dem Scooter natürlich erst recht nicht).


Das sind eigentlich zwei Gründe die Räder zu Hause zu lassen.

Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass wenn wir in Regionen unterwegs waren (z.B. Irland) wo wir fast jeden Tag weitergefahren sind, die Räder meist ungenutzt wieder zu Hause ankommen. Denn meistens kommt man am Stellplatz ja erst Nachmittags an. Dann kümmert man sich ums Essen oder macht es sich vorm Womo gemütlich, hat aber i.d.R. keine Lust auf eine Radtour.
Aus der Bemerkung, dass ihr nicht gern auf Schotter fahrt, gehe ich davon aus, dass ihr keine MTB´s habt. Wenn man also fast nur auf asphaltierte Wege angewiesen ist, macht die Sache noch weniger Sinn.
Wenn sie jedoch in der Heckgarage einfach mitfahren können, würde ich sie vermutlich trotzdem einpacken.

Was für uns die Situation dramatisch verändert hat, war der Wechsel von normalen MTB´s zu solchen mit Antrieb. Dadurch, dass bei einer gewissen Grundkondition Berge fast vollständig ihren Schrecken verlieren, wagt mal viel öfter Touren von 30-40 km und mehr, unabhängig von der Topografie. Das unbekannte Terrain hat uns in der Vergangenheit oft abgeschreckt, überhaupt die Räder runter zu holen. Heute bleiben wir dann oftmals einen Tag länger an einem Ort und machen eine schöne Tour. Dadurch erreicht man natürlich gerade mit MTB´s Ecken, in die man mit dem Womo niemals käme.

Gruß
Roman

Julia10 am 13 Jul 2020 09:49:26

Ich habe in Polen viele Radtouren gemacht. In den Mäßigen teilweise Radwege wie in Holland. Kommt halt auf die eigene Sichtweise an in ob man gerne radelt. Polen ist ein sicheres Land. Die Polizei greift hart durch. War am Anfang auch etwas unsicher. Mein Rad und alles andere ist immer wieder mit nach Hause gekommen. Ach so, in Hotspots sollte man Vorsicht walten lassen, wie überall auf der Welt.

Jagstcamp-Widdern am 13 Jul 2020 09:56:15

in allen genannten ländern hatten wir räder dabei und diese auch fleiszig genützt.
leider wurden aber auch mal in riga 2 stück (nur die damenräder, meines war noch da...) geklaut... :twisted:
auf der weiterfahrt haben wir die räder dann echt vermiszt!

alleswirdgut
hartmut

kheinz am 13 Jul 2020 11:33:27

Wir hatten auch unsere Räder dabei als wir mehrer Monate Polen / Estland / Lettland / Litauen bereisten.
Ein oder maximal zwei Tage an einem Ort waren die Regel.
Frei stehen wo immer es, vom Bauchgefühl abhängig, möglich war.
In diesen Ländern sagte das Bauchgefühl immer nein.
Auf der Tour habe wir, wie immer, nicht nur die Sehenwürdigkeiten sondern auch das Hinterland bereist.
Zwei Fahrräder hatten wir auch dabei aber nur einmal benützt, weil die, bedingt durch den aufgewirbelten Staub schon nach kurzer Zeit, so vertaubt / so verdreckt nicht mehr fahrbar waren. Und mit einem Rad zu fahren mach ja auch keinen Sinn, ein Rad wurde uns, frei Stehend, gut gesichert vom Radträger herunter gestohlen.
Fahrräder nehmen wir mit, wenn wir mehrer Tage auf einem Stellplatz oder Campingplatz stehen und nur gut ausgebaute Straßen befahren.

MfG kheinz

Utron am 16 Jul 2020 09:57:02

Wenn ihr die Räder mitnimmt ist es zu beachten, dass die Straßenqualität in den o.g. Ländern anderes ist als in Deutschland, das heißt nicht besser ;) Ansonsten sollte man wegen dem möglichen Diebstahl sehr aufpassen, die Räder über Nacht gut verstecken/einsperren und ansonsten nicht die Räder mitnehmen, die zu schade sind, falls die geklaut werden...


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Lieferzeit Dometic Markisen Set
Neuer Stellplatz in D-02977 macht heute auf
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt