Zusatzluftfeder
luftfederung

Rhön - Bitte um Reisetips


Ausderasche am 08 Mär 2007 16:52:23

Hallo zusammen - wer kann Tips zum Reisen mit dem Wohnmobil in die Rhön geben ? Wir wollen über Ostern mit 2 Wohnmobilen fahren - 4-5 Tage - wir stehen am liebsten "wild" bei kleinen Berggasthöfen, Waldgaststätten, urigen Bauernkneipen, Winzern, Wein- und Dorffesten ..manchmal auf Stellplätzen, nie auf dem Campingplatz... und geniessen heimische Küche mit frischem Bier oder trockenen Weinen....gerne unternehmen wir ausgedehnte Wanderungen.
Gibt man hier im Forum "Rhön" als Suchbegriff ein...kommt nichts...also ist die Rhön ein unbekanntes, unerschlossenes Wohnmobilgebiet in der Mitte Deutschlands ? Trotz Wohnmobilstellplätzen und Bädern ? Wer kann Tips geben ? Diesen Link --> Link kennen wir.
Vielen Dank für Euere Hilfe !
Frank

Sammy69 am 08 Mär 2007 17:10:43

Hallo,

so ein Tip:
--> Link

Das Museum ist auch für Kiddies interessant.


Andi

achso am 08 Mär 2007 17:15:04

hallo,

am fuße der rhön befindet sich in bad neustadt/saale mit sicherheit einer der schönsten stellplätze deutschlands. am stadtrand gelegen, schön zu fuß in die wirklich schöne kleine altstadt, 5min zum triamare (schwimmbad), toll angelegter platz mit allem was man braucht, mein absoluter lieblingsplatz.

solltet ihr dort hin - viel spaß.

gruß,

sascha :) :)

achso am 08 Mär 2007 17:16:09

nachtrag: bidde schön!

--> Link

Tipsel am 08 Mär 2007 18:11:35

Hallo Frank,

sehenswert an der Rhön ist auf alle Fälle die Wasserkuppe, Guckeisee, Schwarzes und Rotes Moor mit Moorlehrpfad, Hochrhönstraße.

Vom Stellplatz Poppenhausen aus kann man auf die Kuppe und zum Guckeisee wandern. Am Moor gibts Parplätze.

Ein weiteres Ziel wäre der Wanderweg zur Milseburg (ist allerdings keine Burg, sondern nur die Reste und eine Imbisshütte). Unten auf dem Parkplatz kann man evtl. auch übernachten.

Am Skigebiet Arnsberg kann man unten an der Gaststätte stehen. Kloster Kreuzberg (gutes Bier und hausmacher Wurst) ist ein weiteres Ausflugsziel. Man kann mit dem Womo bis hoch fahren, wegen der Übernachtung dort müsstet ihr fragen. Wir standen in Oberwildflecken auf dem CP, 10 €.

Soweit meine Tipps für die Hochrhön.

Gast am 08 Mär 2007 19:17:55

HalloFrank

Versuche es einmal bei Google unter den Begriffen Bayerische Rhön oder Hessische Rhön dort findest Du jede Menge Seiten wie zum Beispiel diese vom Internetportal Rhön Tourismus. Dort sind Veranstaltungstipps und Stell-
Plätze angegeben.

aus der Rhön

Wolf1 :daumen2:

harthelm am 08 Mär 2007 19:57:52

hallo frank

auf den parkplätzen an der wasserkuppe und am kreuzberg kann man auch gut stehen.
übrigens auf dem kreuzberg gibt es ein super dunkelbier von den mönchen gebraut - dazu eine gute brotzeit


gruß helmut

weisser Blitz am 08 Mär 2007 20:12:02

Das Kloster Kreuzberg ist ein Muss! Wir haben nur gute Erinnerungen daran.

Allerdings ist das ein paar Jahre her.

Kann man da heute auch noch kostenlos über Nacht stehen?

LG

Pfeffermann am 08 Mär 2007 23:02:59

In der Nähe von Friesenhausen, Poppenhausen, Kleinsassen (Malerdorf, wohnen einige Künstler) befindet sich die Steinwand (Klettergarten) Dort ist ein Parkplatz, da hat sicher niemand etwas dagegen wenn man dort steht, ist auch eine Gaststätte dabei mit gutbürgerlicher Küche. Einige Minuten davon entfernt ist die Maulkuppe, da ist auch eine Gaststätte mit sehr guter Küche. In der Nähe ein Parkplatz und auch ein Jugendzeltplatz, einfach in der Gaststätte fragen. Von dort kann man auch zur Milseburg oder auch zur Enzianhütte auf dem Weiherberg (Alpenvereinshütte, sehr gemütlich, auch gute einfache Küche)Auch beim Guckaisee ist ein großer Parkplatz. Die genannten Plätze sind alle ohne VE und ohne Strom, aber ganz sicher sehr ruhig.

, Sigrid

Scout am 08 Mär 2007 23:21:11

Das Bier ist gut!
Aber:
von den mönchen gebraut

Lang, lang ist's her!

Ausderasche am 09 Mär 2007 01:51:04

Danke schon einmal für Euren vielen Tips - hört sich wirklich toll an - werde dann - leider natürlich erst nach Ostern darüber berichten - wie es war. Auf das traumhafte Bier auf dem Kreuzberg freuen wir uns schon - hoffentlich geht es zum Parkplatz nur bergab.....

Wünsche Euch noch eine gute Nacht

Frank

Peter1957 am 09 Mär 2007 09:12:57

Hallo ,
noch einen Tip zur Rhön..
wie fahren den Milseburgradweg ( von Götzenhof, Nähe Fulda bis nach Hilders ) besonders gerne . Er verläuft auf einer stillgelegten Bahntrasse und kann trotz unserer Mittelgebirgslandschft auch mit Kindern gut gefahren werden (mx 3 % Steigung).
Einen guten und schönen Stellplatz mit VE bietet Hünfeld , Zentrum im nördlichen Landkreis Fulda .Mehr Infos zu Hünfeld möglich, wir wohnen hier .

Viele
Peter

FastFood44 am 09 Mär 2007 09:54:58

HALLO

Ich wollte schon lange mal Point Alpha sehen.
Als wir letztes Jahr auf dem langen Autobahnrückweg eine Ausfahrt nahmen um nach einem Übernachtungsplatz zu suchen, sah ich direkt nach der Ausfahrt das Hinweisschild für Point Alpha.

Somit gings dann spontan dorthin um eventl. dort zu übernachten und unbedingt am nächsten Tag noch die Ausstellung anzusehen.

Fazit:
Der Parkplatz ist super (!!!) geeignet für freies Übernachten. Man ist mitten in der Prärie. Der Platz ist eben und seeehr ruhig.
Der dortige alte Grenzstreifen lädt zum Wandern ein, die Natur dort ist ja dank Jahrzehnten der Grenze doch etwas anders.
Schau mal bei google nach: Grünes Band.
Am Parkplatz ist ein ganz toller Grillplatz und wir haben dort dann ganz einsam und alleine mit unseren Kindern Lagerfeuer gemacht und gegrillt.
Wir hatten dann das Glück dass wir einen gigantischen Sonneruntergang hatten und dort ist die Aussicht eh super - nicht umsonst war das ein wichtiger Punkt für die Amis.

Grillen, wandern, Aussicht geniesen, frei übernachten, Lagerfeuer.....???
Dann ab nach
--> Link

(Auf dem Weg dorthin haben wir einige Hinweisschilder für Stellplätze mit VE gesehen)

GRUSS PETRA
die seither die Rhön auf der Urlaubswunschliste hat

PS: Die Gedenkstätte und das Museum sind sehenswert!

FastFood44 am 09 Mär 2007 09:57:10

PS: Ich rede vom Parkplatz am Denkmal beim Beobachtungsposten der US Army

Peter1957 am 09 Mär 2007 10:26:33

HAllo
Point Alpha kann ich auch unterstreichen
ein Muss der Deutschen Geschichte
und ausserordentlich anschaulich ( auch für Kinder )dargestellt , wer die Teilung miterlebt hat kann hier heute noch ein "Gänsehautgefühl" im postitiven Sinne der Grenzöffnung 1989 erleben

gebe nochmal einen Radwegetip :
Kegelspielradweg von Hünfeld nach Wenigentaft (Thüringen)ebenfalles auf einer ehemaligen Bahntrasse und somit nur geringe Steigungen....schöne Ausblicke

Viele
Peter

Ausderasche am 15 Apr 2007 23:42:20

Hallo,
als kleines Dankeschön für die Tipps, wie versprochen der Kurzreisebericht, als Empfehlung zur Nachahmung für Rhönneulinge – wie uns. Resumee: Die Rhön ist schön, trotz Ostern kein Gedränge auf den Stellplätzen (hätte ich vielleicht besser nicht verraten). Und für Kinder gibt es viel zu sehen und zu erleben, auch viele Spielplätze an den Gaststätten. Wir werden auf alle Fälle noch einmal oder noch paar mal hinfahren.

Anreise: Gründonnerstag bis Fulda, Stellplatz Weimarer Str., es gab noch genügend freie Plätze, 5 Minuten zu Fuß zur Innenstadt und für die zentrale Lage auch ruhig. Abendessen im Felsenkeller, gut, preiswert, leckeres Bier - Eine Alternative im Sommer ist sicherlich der Biergarten Wiesenmühlenstrasse mit einem der größten Wasserräder Deutschlands.
Karfreitag: Stadtbesichtigung: barocker Dom, Michaelskirche (karolingischer Unterbau ist eine der ältesten Kirchen in Deutschland), Orangerie (toller Saal), Stadtgarten, Schlossgarten, Schloss, Innenstadt…..dann Fahrt zur Fasanerie, liegt ungefähr 5 km südlich von Fulda – Spaziergang im Park (Die Schlossführung haben wir uns gespart wg. Hund) – Dann wollten wir Kaffee trinken in der Karfreitagssonne auf der Schlossterrasse – Bedienung lahm , obwohl nicht übermäßig besucht, konnten wir in 20 Minuten keine Bestellung loswerden: Bin nicht zuständig, Kollegin kommt gleich….und Tschüss…Kaffe im WOMO war auch lecker…Fahrt zur Wasserkuppe, Abendspaziergang mit Segelflieger und Gleiter schauen...Deutsches Fliegerdenkmal…Viel Rummelplatzatmosphäre …vielleicht 10 WOMOS auf den Parkplätzen verteilt… Abendessen im Rhönschaf (Krone) in Seiferts…SUPER…trockener Apfelsherry…Apfeltiramisu..Rhöner Brutzelfleisch uvam….Übernachtung auf PP vor Gemeindehaus…sehr ruhig

Samstag…Fahrt nach Hilders…Radfahren auf dem Milseburgradweg…nach Götzen hin und zurück…Kuchenessen im Bauernhofcafe in Allmus …mit dem WOMO nach Tann….Tisch bestellt im Landhaus Kehl…Wenn der Sohn Sebastian Kehl bei Borussia Dortmund so gut Fussball spielen würde, wie sein Vater kocht, wäre der BVB Championsligasieger…Besichtigung von Tann.. Sehr schönes Städtchen.- hat mir als Ort am besten in der Rhön gefallen….Auch sehr ruhiger Stellplatz im Tal mit Schlossblick..In der Stadt selbst: nebeneinander 2 Gaststätten mit Metzgerei ..5 Minuten vom Stellplatz…Übernachten auf dem PP vom Landhaus Kehl

Sonntag Fahrt nach Geisa, Besichtigung Point Alpha,..in Rasdorf gibt es einen Stellplatz am Dorfrand mit Entsorgung…über Nebenstrassen zurück nach Tann…ich war nicht betrunken…in Walkes lief vor uns ein lebender Vogel Strauss über die Strasse, kein Osterhase… Fahrt zum Parkplatz GRABENHÖFCHEN…von dort Dreieckswanderung zur Milseburg, SEHR SCHÖN…Maulkuppe mit Fuldaer Haus…toller Blechkuchen…am Skulpturenpfad zurück zum GRABENHÖFCHEN..immer mit traurigem Blick zur Enzianshütte (es muß ja noch was übrig bleiben für einen weiteren Rhön Trip)…Fahrt nach Fladungen ..Wollten im Schwarzen Adler (Museumsgasthaus) essen, war geschlossen..also nahmen wir den Goldenen Adler mit Metzgerei ..gut, preiswert….Übernachtung PP HINTER dem Freilichtmuseum

Montag: Fahrt zum Schwarzen Moor, Wanderung durch das Moor, dann weiter über Grenzgedenkstätte nach Frankenheim und zurück zum PP Schwarzes Moor – Weiter über die Hochrhönstrasse zum Rothsee, schön gelegen (Kleine Hütte, nette Leute) – Bischofsheim – naja, ganz nett – Kaffetrinken auf der Almhütte am Dreitannenlift - war Geheimtipp eines Einheimischen an der Fischerhütte am Rothsee (WOMO Stellplatzausschilderung nachfahren, dann am Stellplatz aber weiter geradeaus) – dort gibt es auch einen (nur einen) ebenen PP mit schöner Aussicht –KREUZBERG---wer es denn mag - am Ostermontagabend eine herbe Enttäuschung – Münchner Hauptbahnhofsatmosphäre gekreuzt mit Oktoberfest und Kloster Andechs (hofffentlich habe ich jetzt nicht Andechs beleidigt) – vielleicht im Sommer draussen ganz gemütlich, aber drinnen …..Bier sah gut aus (große Herpeskrüge), Essen reichhaltig…und die Kreuzigungsgruppe mit dem Sendeturm dahinter…scheusslich…sind dann nach Oberweißenbrunn zum Gasthof Mühlengrund..dort durften wir stehen….war ruhig...Essen und Getränke preiswert und Okay

Dienstag – noch ne Wanderung von Gersfeld (PP Kaskadenschlucht) – haben wir mit den WOMOs angefahren, würde ich am Wochenende NICHT machen, dann wird es bestimmt beim Wenden und bei Gegenverkehr eng --- Kaskadenschlucht (sehr schön, auch für Kinder zum Spielen im Bach), Rundwanderweg Rotes Moor (sehr schön), und dann durch die Windbrüche von Kyrill zurück zur Kaskadenschlucht …in Gersfeld am Marktplatz eine Bäckerei mit traumhaften Kuchen groß wie Wagenräder…und dann leider nach Hause..2kg zugenommen, trotz Bewegung

Also..auf Ihr Buben in die Rhön, wo die Mutter auch mit Kuchen auf dem Marktplatz steht… (frei nach ..auf Ihr Buben in die Pfalz)

Noch ein paar Fotos…

Viele
Frank

Ausderasche am 15 Apr 2007 23:45:37

Reisebericht Fotos Fortsetzung

Ausderasche am 15 Apr 2007 23:48:46

Reisebericht Rhön Fotos Fortsetzung

Ausderasche am 15 Apr 2007 23:51:47

Reisebericht Rhön Fotos Fortsetzung

Ausderasche am 15 Apr 2007 23:55:42

Reisebericht Rhön Fotos Fortsetzung

mircolino am 13 Mär 2011 20:06:12

Hallo zusammen,

hier noch ein paar Info`s zur Rhön.

--> Link

die Broschüren können im PDF heruntergeladen werden (siehe rechts)

viel Spaß
Mirco

wubro am 26 Nov 2012 13:35:05

Hallo Foristen,

dem sehr informativen Beitrag von 'Ausderasche', den ich erst jetzt anlässlich meiner eigenen Rhönfahrt gelesen habe, möchte ich den folgenden Link hinzufügen:

--> Link

Die im Augenblick noch etwas umständliche Versorgung mit Strom und Wasser soll bis zum Frühjahr durch CEE-Steckdosen und Wasseranschlüsse in direkter Womo-Nähe verbessert werden. Leider ohne Entsorgung, was aber durch kostenlose Benutzung der hauseigenen Sanitäranlagen kompensiert wird - notfalls kann man zum ca. 5 km entfernten Campingplatz fahren (Übereinkunft mit dem Hotel).

Interessant ist das Haus durch die verblüffende Verwendungsvielfalt der Äpfel. Vom Saft über Wein zum Sherry, Honig, Senf, Geflügelfüllungen, Beilagen etc. Der Hausherr führt durch alle Stationen der Produktion und gibt entsprechende Erläuterungen - gewürzt mit netten Anekdoten.

Das eigentliche Highlight des Aufenthalts aber ist ein Besuch im R.A.S.T - allerdings verrate ich nicht, was Euch dort erwartet - aber ich garantiere Freude pur :-)

Es grüßt

wubro

appi68 am 26 Nov 2012 13:55:54

Ich kann mich dem tollen link von wubro nur anschliessen.
Im Mai diesen Jahres wollten wir eigentlich ein WE im Rhönschaf-Hotel vgerbringen, hatten aber die Rechnung ohne unseren damals sechsmonatigen Wuff gemacht.
Da dieser sich wehement weigerte, die Stufen zum Zimmer durchs Treppenhaus zu laufen und ich schon die Oberkrise hoch 12 hatte, sind wir wieder heimgefahren...... :( :cry:
Aber mit Köstlichkeiten aus der Eigenfabrikation haben wir uns schon eingedeckt.
Auf dem Rückweg gings dann halt noch über die Wasserkuppe in Richtung Kinzigtal nach Hause.
Lecker frisch gebackenes Brot und Klosterbier hier noch mitgenommen.......heute können wir darüber schmunzeln, damals hatte ich sowas von nen hals..... :explodieren: war ja mein Geburtstagsgeschenk meiner GöGa an mich. :roll:

deedee am 26 Nov 2012 14:12:42

Ganz kurzer Tipp noch:
An/in VIELEN Orten steht ortseingangs (aber auch manchmal ortsausgang noch einmal) Fotoapparate, die Euch gerne aufnehmen würden, falls ihr zu schnell fahren wolltet. Daher VORSICHT mit dem Gaspedal.
Kenne mich dort einigermaßen aus, fahre öfters mal nach Nordheim (ehemals Kreis MET-Mellrichstadt), Verwandtschaft.
Ansonsten ... einfach mal den Straßen nachfahren, manchmal fühlt man sich am AR*** der Welt, so einsam isses dort stellenweise.

woslomo am 26 Nov 2012 15:12:18

Bei den Stellplätzen in der Rhön wurde, wird noch? vielerorts auch für die körperliche Ertüchtigung in Form von Schnitzeljagden gesorgt.
Am oft nicht ganz ortsnahen SP steht meist ein Schild mit dem Namen einer Firma, Kneipe o.ä. wo man seinen Obolus bezahlen soll. Soweit OK. Man hat aber versäumt dem meist recht ortsunkundigen Reisenden irgendwie mitzuteilen, wo man diese Zahlstelle(n) im Ort finden darf. Keine Karte, keine Zeichnung, nichts. Also wird eine Zwangsbewegungstherapie oder auch Zwangssightseeing verordnet um den ganzen Ort nach der Stelle abzusuchen. Das macht besonders abends oder bei schlechtem Wetter nicht unbedingt Spaß.
Seitdem dies eingeführt wurde hat mich die früher oft und gern besuchte Rhön nicht mehr gesehen.

Scout am 27 Nov 2012 11:01:57

Gutes Bier mit einer Brotzeit gibt es im Kloster Kreuzberg. Man braucht anschließend auch nicht mehr fahren, sondern nur noch den Fußweg zum Parkplatz schaffen.
Für 3 € Parkgebühr kann man auf dem Parkplatz übernachten. Auf der oberen Terrasse stehen fast nur Womos. Es ist auch ein Ausgangsort für Wanderungen.


Scout

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Berlin in der (Vor) Weihnachtszeit
Silvester in Scharbeutz
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt