aqua
motorradtraeger

Camperkauf Was wählen mehr km oder älteres Baujahr?


tauner am 26 Jul 2020 11:17:17

Hallo, miteinander,
wir stehen vor dem Camper-Kauf-Kastenwagen, haben uns verschiedenes angeschaut, was soll man auswählen bzw. kaufen, 1. Fall ist: gleicher Preisgleiche Ausstattung, aber der Unterschied Baujahr 2016 mit 50.000 km oder Baujahr 2018 mit 80.000 km ?
zweite Frage: mehr bezahlen, auch wenn Dinge in der Sonderausstattung drin sind, die man nicht braucht
oder weniger zahlen wenn nur das drin ist was man braucht,
Oder Rechnen, was ist billiger, mehr in Ausstattung investieren oder nachrüsten,
auf Wiederverkaufswert zu spekulieren ist erst in einigen Jahren reel, was dann gefragt ist, weiss niemand,
ich nehme an das dann die Ansprüche der Käufer wieder gestiegen sind,...
Was ist sinnvoller? Zudem die Haendler-Gewaehrleistung ist nur auf dem Kaufvertrag, nützt uns nicht wenn der Haendler in Passau ist und der Fahrzeug-Schaden in Kiel auftritt, so kann man nicht zum verkaufenden Händler fahren und zahlt am Aufenthaltsort die Reparatur selber...


Pechvogel am 26 Jul 2020 13:13:43

Hallo tauner,
ich denke die Frage nach Alter - Kilometer last sich nicht pauschal beantworten:
Kastenwagen bzw die klassischen Lieferfahrzeuge sind auf Laufleistungen von 300.000 - 400.000 km ausgelegt.
Ob Du nun einen mit 50.000 oder mit 80.000 kaufst... dafür 2 Jahre alter / jünger..??

Ausstattung nachzurüsten ist aber vermutlich teurer als wenn sie schon drin ist. Sofern Nachrüstung überhaupt möglich ist ( Motorklima z.B. ).

Beim Wiederverkauf zählen Extras in der Regel weniger wie sie "laut Abschreibung" wert sind.
Allerdings gibt es auch vermeintliche Extras ohne die ein Verkauf schwierig wird, Motorklima z.B. :D


Letztlich würde ICH mir verschiedene Fahrzeuge angucken und das kaufen bei dem ICH das Beste Gefühl habe / das MIR am meisten zusagt.
Da würden dann ein paar Kilometer mehr oder weniger oder ein Jahr älter oder jünger keine große Rolle spielen.


Grüße
Dirk

rkopka am 26 Jul 2020 15:38:10

Pechvogel hat geschrieben:Ausstattung nachzurüsten ist aber vermutlich teurer als wenn sie schon drin ist. Sofern Nachrüstung überhaupt möglich ist ( Motorklima z.B. ).

Bei letzterem ist es fix, ähnlich wie z.B. ESP oder Airbags oder der Motortyp. Anderes dagegen (SAT, Solar, Batterien, WR, Markise, Radio...) läßt sich ohne weiteres nachrüsten, oft günstiger als vom Hersteller.

Beim Wiederverkauf zählen Extras in der Regel weniger wie sie "laut Abschreibung" wert sind.
Allerdings gibt es auch vermeintliche Extras ohne die ein Verkauf schwierig wird, Motorklima z.B. :D

Stimmt leider beides. Wobei sich die Wichtigkeit von Extras mit der Zeit auch ändern kann. Auch für einen selber.

Letztlich würde ICH mir verschiedene Fahrzeuge angucken und das kaufen bei dem ICH das Beste Gefühl habe / das MIR am meisten zusagt.
Da würden dann ein paar Kilometer mehr oder weniger oder ein Jahr älter oder jünger keine große Rolle spielen.

Bzgl. der ursprünglichen Frage wäre ich für das neuere Fahrzeug. Die Mehrkilometer haben kaum einen Einfluß auf die Zukunft, 2 Jahre sind da viel ausschlaggebender. Ob er mit 10 Jahren 200.000 oder 230.000km drauf hat, interessiert keinen. Aber wenn er statt 10 nur 8 Jahre hat, macht das einen Unterschied.
Aber das Gefühl muß stimmen. Sonst ärgert man sich nachher noch.

RK

Anzeige vom Forum


Pechvogel am 26 Jul 2020 16:27:53

rkopka hat geschrieben:...Anderes dagegen (SAT, Solar, Batterien, WR, Markise, Radio...) läßt sich ohne weiteres nachrüsten, oft günstiger als vom Hersteller.

Wenn Du ein gebrauchtes Womo kaufst und da z.B. Solar, zusätzliche Batterien, etc nachrüsten lassen musst, dürfte das teurer werden als wenn diese Extras in dem gebrauchten Womo schon drin sind?!!
Es ging hier ja nicht darum die Extras bei einem neuen Mobil mit zu bestellen oder nachher einbauen zu lassen.



Grüße
Dirk

ka10 am 26 Jul 2020 16:31:18

hallo...
ich würde auch mal unter das Fahrzeug sehen... bei 50tkm war vielleicht kein Wintereinsatz und kein Salz am Fahrzeug, was die Werterhaltung begünstigt. Wenn die Untersichiede im Bj. nicht so groß sind, dass die Steuereinstufung unterschiedlich ist, käme es auch noch auf den Zustand des Intereurs an...
nur mal so am Rande...
Grüße Wolfgang

DonCarlos1962 am 26 Jul 2020 17:05:15

Haben beide Fahrzeuge die gleiche Abgasnorm?

Zukünftig wird es immer interessanter eine möglichst aktuelle Abgasnorm zu haben um mit dem WoMo Städtebesuche machen zu können.

Das spiegelt sich dann vielleicht auch im Wiederverkauf oder den Unterhaltskosten wider.

LG Carsten

hampshire am 26 Jul 2020 17:50:15

Achte eher auf Möbelbauqualität Ausstattung und Optik. Beide Fahrzeuge haben technisch ein langes Leben bei guter Pflege vor sich.

rasenderkerl am 26 Jul 2020 18:02:26

Ich würde wegen der Abgasnorm wahrscheinlich zu dem jünderen Fahrzeug tendieren, der hat wahrscheinlich die Abgasnorm 6. Wenn alles passt würde ich wahrscheinlich den nehmen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kaufberatung Eura Mobil 810 HB
Erfahrung mit Schiebewaschbecken im Knaus
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt