CampingWagner
hubstuetzen

Reisebericht - Rund um Deutschland - von Baden nach Bayern


womo-2 am 27 Jul 2020 21:09:35

Ich beginne diese mehrmonatige Reise im äußersten Südwesten von Deutschland. Mein Ziel ist es, die Bundesrepublik entlang der Landesgrenzen zu unseren Nachbarländern zu umrunden – und zwar gegen den Uhrzeigersinn. Durch Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein geht es zunächst in den äußersten Norden und durch Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland wieder zurück nach Baden-Württemberg. Ich freue mich auf die vielfältigen Landschaften und die wechselnden Gegenden: von den Alpen bis zur Ost- und Nordsee und zurück an Rhein und Mosel. Ich habe mir diese Reise schon seit langem vorgenommen. Bedingt durch die allgemeinen Reisebeschränkungen aufgrund der COVID-19-Epidemie und die damit verbundenen Einschränkungen ins Ausland zu fahren, kann ich sie jetzt umsetzen.

Den vollständigen Bericht mit viel mehr Bildern findet ihr hier: --> Link



Bad Säckingen am Hochrhein ist bekannt als “Trompeterstadt” nach dem Roman des Dichters Joseph Victor von Scheffel.

Das schöne Städtchen liegt am Fuß des Hotzenwaldes, dem südlichsten Teil des Schwarzwaldes. Über den hier schon beachtlich breiten Rhein führt die längste gedeckte Holzbrücke in Europa hinüber ins schweizerische Stein. Mir fällt sofort auf, dass kaum Menschen die Brücke benutzen. Die durch das Coronavirus bedingten Einschränkungen beim Grenzübertritt sind spürbar. Auch dass viel weniger Schweizer zum Einkaufen in das für sie günstigere Deutschland kommen, fällt ins Auge. Das hat für mich allerdings den Vorteil, dass ich die wirklich sehr schöne Innenstadt in aller Ruhe und Beschaulichkeit erbummeln darf.

Problemlos bekomme ich im Café einen Sitzplatz und außerdem eine Liste, in welche sich alle Gäste eintragen müssen. Hygieneverordnung. Im hochtechnisierten Deutschland müssen alle einen Zettel ausfüllen, im benachbarten Ausland wird souverän die App benutzt!

Die Geschichte vom Trompeter von Säckingen: In Süddeutschland, Mitte des 17. Jahrhunderts. Jung-Werner, der Titelheld der Geschichte, liebt das Trompetenblasen mehr als seine Studien, denen er eigentlich nachkommen soll. Seine Wanderlust treibt ihn eines Tages in die weite Welt. Als er durch den Schwarzwald marschiert, wird er von einem Pfarrherrn eingeladen. Seinem Gastgeber erzählt Jung-Werner, wie er schon immer das Musizieren und die Lebensfreude bei einem guten Glass Bier in Heidelberg dem schweren Lernen an der Schule vorgezogen hat, woraufhin der Pfarrherr Jung-Werner vorschlägt, doch am Fest Fridolinus im nicht allzu fern gelegenen Säckingen teilzunehmen. Werner befolgt den Rat und lernt in Säckingen den Freiherrn von Schönau und dessen liebreizende Tochter Margaretha kennen. Als eines Tages die Hauensteiner Bauern rebellieren und den Aufstand proben, reiht sich Jung-Werner in die Schlossgarde des Freiherrn ein und wird bei dem nachfolgenden Getümmel schwer verletzt. Es ist Margaretha, die ihn anschließend wieder gesund pflegt. In Liebe zu ihr entflammt, bittet er den Baron um Margarethas Hand. Dieser verweigert jedoch seine Zustimmung, da Werner nicht ritterlichen Geblüts sei. Schweren Herzens bricht der mittlerweile wieder genesene junge Mann auf, nicht ohne zuvor seiner Herzdame das Ständchen „Behüt Dich Gott“ mit seiner Trompete geblasen zu haben. Margaretha leidet sehr unter dieser Trennung und wird daraufhin zur Erholung nach Italien geschickt. Als sie im Petersdom Jung-Werner wiedersieht, fällt sie in Ohnmacht. Der Papst selbst ist derart angetan vom Trompetenspiel des Deutschen, dass er Werner zum Ritter ernennt. Nun steht einer Eheschließung der beiden Liebenden nichts mehr im Wege.









Der angekündigte Wetterumschwung kam vergangene Nacht. Ein heftiges Gewitter mit Starkregen zog über Bad Säckingen. Weltuntergangsstimmung. Heute Morgen ist es stürmisch, kalt und regnerisch. Erst gegen Mittag mache ich mich auf ins nicht weit entfernte Waldshut. Wo der südliche Schwarzwald auf den Rhein trifft, die Schweiz direkt auf der anderen Seite des Flusses zu sehen ist und die Aare in den Rhein mündet, dort liegt das schöne Städtchen. Die Waldshuter Kaiserstraße ist eine beliebte Flaniermeile mit zahlreichen Geschäften, Cafés und Restaurants. Doch in ihr steckt viel mehr, als auf den ersten Blick auffällt. Bei genauem Hinsehen entdecke ich besondere Altstadthäuser mit Inschriften an Fassaden und einzigartigen Hauben – den sogenannten „Hotzenhauben“. In Waldshut fällt mir mehr noch als in Bad Säckingen auf, dass hier ein wunderbares „Alemannisch“ gesprochen wird. Ein Dialekt der schon sehr stark an das „Schyzerdütsch“ auf der anderen Seite des Rheins erinnert. Aber mit diesem Dialekt können sich die Bewohner der „Hochrhein-Schweiz“, die Elsässer und die Badener wunderbar verständigen. Zumindest die Älteren, die den Dialekt noch beherrschen.





Entlang des Rheins führt meine Fahrt nach Osten. Aber ich werde bald an der Grenze zur Schweiz gestoppt: Weiterfahrt verboten! Der Schweizer Grenzbeamte macht mir sehr freundlich aber unmissverständlich klar, dass ich hier umdrehen und die Schweiz umfahren muss. Grenzsperrung wegen der COVID-19-Epidemie! Außer ich hätte einen wichtigen Grund, um in die Schweiz einzureisen. Den habe ich schon, aber der deckt sich nicht mit den Vorgaben des Grenzbeamten. Also kurz auf Schweizer Staatsgebiet gewendet und weiter geht meine Reise über Blumberg und den wunderschönen Hegau bis zum Bodensee nach Überlingen.



Der sonst immer sehr gut besuchte Stellplatz von Überlingen ist fast leer. Trotz der Pfingstferien! Vielleicht liegt es daran, dass der Platz nicht ganz preiswert ist. Allerdings kann ich mit dem Parkticket den Shuttlebus in die Altstadt kostenlos benutzen.

Überlingen zählt für mich zu den schönsten Städten am Bodensee. Das Bild der Altstadt wird von historischen Patrizierhäusern, dem imposanten Münster St. Nikolaus und dem Rathaus geprägt. Und heute, am Samstag, ist auch der Wochen- und Bauernmarkt rund um das Münster. Herrlich frisches Obst und Gemüse aus der Bodenseeregion wird angeboten. Ich flaniere durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, gehe an der Uferpromenade spazieren und gönne mir einen fangfrischen Bodenseefisch zum Mittagessen.

Von Überlingen aus können Schiffstouren in alle Regionen des Bodensees (z.B. auf die Insel Mainau) unternommen werden. Entweder mit den Ausflugsbooten oder den Kursschiffen auf dem Bodensee. Fahrkarten und Fahrpläne gibt es direkt am Landungsplatz an der Uferpromenade.









Auf dem Weg von Überlingen nach Meersburg liegt hoch über dem Bodensee die barocke Klosterkirche Birnau. Ich bin auf der „Oberschwäbischen Barockstraße“ angekommen. Die Basilika Birnau zählt zu den wichtigsten barocken Wallfahrtskirchen der Region. Rund um das Kloster können schöne Spaziergänge durch die Weinberge unternommen werden, einige der östlichsten Rebhänge Badens.



Den vollständigen Bericht mit viel mehr Bildern findet ihr hier: --> Link


frankjasper8 am 27 Jul 2020 22:00:03

Das fängt ja schon mal gut an! :daumen2:

Eine schöne Idee, die Bundesrepublik an den Landesgrenzen entlang zu fahren. :)
Ich bin schon gespannt, wie die Reise weitergeht.

kedi3001 am 28 Jul 2020 08:24:38

Sehr schöner Bericht - ich freue mich schon auf die Fortsetzung :) :) :)

Anzeige vom Forum


haroba am 28 Jul 2020 08:44:58

Moin Joe!

Bin auch dabei, Deinen Reisebericht zu lesen - auf Deiner Homepage.
Danke!
Ich weiß, wie viel Arbeit es macht, eine Homepage zu gestalten.
Danke auch dafür.


Und dann fotografierst Du mit einer Sony RX 100.
Das ist auch meine Lieblingskamera - wenn auch die RX 100 I.
Es gibt fast nichts vergleichsweise besseres.

Munterholln!
Hartmut

launig am 28 Jul 2020 08:58:18

Klasse Idee, nachahmenswert.

Und ein schöner Berichtsbeginn mit tollen Infos und Fotos.
Ich werde dich virtuell begleiten.
.

iwoi am 28 Jul 2020 10:32:21

eine bestimmt interessante Reise rund um Deutschland.
Ich lese mit und bedanke mich schonmal fürs "mitnehmen"!

Julia10 am 28 Jul 2020 10:33:29

Bin auch dabei und warte auf die nächste Etappe :)

womo-2 am 29 Jul 2020 20:30:54

Hallo an euch Alle,
herzlichen Dank für eure positive Rückmeldung!

bonjourelfie am 29 Jul 2020 21:42:16

Es ist gut, dass du schon mal vor fährst, wir werden dir, hoffentlich, Ende August folgen. Bis dahin werde ich gerne bei dir mitfahren.
LGElfie

womo-2 am 12 Aug 2020 16:17:06

Die Fortsetzung meines Reiseberichts rund um Deutschland gibt es hier: --> Link


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Rund um Deutschland - vom Vogtland nach Brandenburg
Stellplatzerlebnis an der Nordsee
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt