Caravan
anhaengerkupplung

Irgendwie alte und doch neue Betrugsmasche


country1706 am 30 Jul 2020 07:24:54

Hallo zusammen,

nachdem ich bei Ebay Kleinanzeigen auf ein Inserat reagiert hatte und mehr Infos wollte, wurde das WoMo gelöscht und ich habe einen Tag später eine Mail erhalten, ob ich noch interessiert wäre.
Da ich nicht alle WoMos bei denen ich Anfragen gestellt hatte im Kopf habe, bat ich um mehr Daten und Bilder.
Das hier kam dann an.

----------------------------------
Guten abend,

Weil mein Deutsches schreiben ziemlich schlecht ist, Ich hoffe, es ist kein Problem, auf Englisch zu schreiben .

Thank you for your reply and for your interest.

This is a German bus, registered in Germany, it has German papers and German license plates. The Womo is 100% accident free .

The womo comes with 2 sets of wheels (winter and summer) and 2 sets of tires (both in very good condition, more than 85% profil).

It still has Guarantee until 05.2021.

We attached you more photos, so you can better understand the actual condition of the car, you can find them here: Drop-Box-Link (wird vom Forum nicht unterstützt)

Carthago Ahorn Kentucky
Erstzulassung 05.2016 ; 32.000 EUR
110 kW (150 PS) ; 39.400 Km;

- Großer Kühlschrank mit separatem Gefrierfach
- komplette LED-Beleuchtung im Innenraum
- Gasbackofen
- Markise Fiamma 4m
- Markisenvorzelt privacy room 4 x 2,5 m
- WC,Waschbecken und Dusche
- große Heckgarage mit 2 Türen und Tür zum Innenraum
- Verzurrsystem in Heckgarage,Garage Bars Premium 200
- 4-fach Fahrradträger Fiamma
- Truma combi C4
- elektrische Trittstufe
- Aufbautür mit Fliegengitter und zusätzlichem Spiegel
- Sawiko Anhängerkupplung
- Luftfederung Goldschmitt Zweikreissystem inkl. Kompressor
- Fahrerhaus Isoliermatten/Verdunklung
- Minisafe
- Rückfahrkamera
- zusätzliche Steckdose im Aufbau
- Klimaanlage Aufbau Truma Aventa Comfort 2400
- Fahrerhaussitzbezüge Kunst Leder
- Kurbelstützen im Heck
- Alarmanlage für Türen und Heckgarage WiPro III mit Funkkabelschleife
- hochwertiger Matrazentopper fürs Heckbett
- Alkovenschutznetz
- Fahrerhaus Teppiche
- Gaskasten für 2 Flaschen, Truma Monocontrol mit Crash-Sensor und Gasfilter

At the moment we are located in Getxo, a beautiful and quiet seaside town located in northern Spain, where we decided to relocate and enjoy our retirement . We came here last month and we also brought the car with us, when we moved from Germany after my retirement .

Because we know that it's almost impossible to do travels outside the country during this period (due to the corona), we decided that it's a good idea to leave the car into the custody of a transportation company, so we are able to organize delivery to your location and will offer you 5 days inspection period until you decide to buy it or not.

Don't worry about big extra costs, as we managed to catch a very good quote for the transport .

Please share with us your opinion on this idea, as we would like to close a safe and reliable transaction for both parties !

Best regards and have a great evening,

Family Appelhof Theo and Chantal
-------------------------------

Die Masche kenne ich bereits in leicht abgeänderter Form bereits bei Auto und Moped.

Das also nur zur Warnung.
Die Namen habe ich extra nicht unkenntlich gemacht, sind erstens sowieso Fake-Namen und zweitens ist es schon gut, diese zu kennen.

Bevor weitere Fragen kommen, ich hatte mir überlegt, das Spiel ein wenig zu spielen, ist mir aber ehrlich gesagt zu schade um meine Zeit.


Pechvogel am 30 Jul 2020 08:08:19

Und die bringen Dir das Fahrzeug per Spedition bis vor die Haustüre. Dann kann man es ausgiebig prüfen und testen und wenn es einem nicht gefällt innerhalb einer Woche an den Spediteur zurückgeben.
Allerdings zahlt man den Kaufpreis vorab an den Spediteur, der das Geld sozusagen treuhänderisch verwaltet.

Unnötig zu erwähnen dass die angegebene Bankverbindung, im Ausland, nicht der Spedition gehört?!! :mrgreen:
Ist die selbe Masche wie früher mit "western union".


Da ICH für meinen Chef ja immer Baustellen organisieren muss und wir da schon länger ein Problem auf einer Baustelle ganz in der Nähe des Standortes des Fahrzeugs haben fahre ich sowieso nächste Woche dahin.... :lol:
Und schwups war das ein Missverständnis und das Fahrzeug steht 500km weiter weg! :lol: :lol:



Grüße
Dirk

country1706 am 30 Jul 2020 08:19:34

Pechvogel hat geschrieben:Und schwups war das ein Missverständnis und das Fahrzeug steht 500km weiter weg! :lol: :lol:


Hatte mir auch schon überlegt zu schreiben, dass ich die nächsten Tage berufsbedingt dort in der Nähe wäre und es mir dann vor Ort ansehen kann :lol: :lol:

Aber wie gesagt, dafür ist mir meine Zeit echt zu schade :wink:

Hier ist leider jemand darauf herein gefallen :evil:
--> Link

Anzeige vom Forum


palstek am 30 Jul 2020 09:46:20

Carthago Ahorn Kentucky


DAS ist ja mal ein sehr interessantes Modell :D :D :D

Und die Familie Appelhof, deutsche Rentner, kann nicht auf Deutsch schreiben... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Die Betrüger müssen ihre Opfer ja für sehr dumm halten, wenn sie es nicht für nötig halten, auf die Details zu achten.

Grüße
Frank

Rockerbox am 30 Jul 2020 10:23:20

palstek hat geschrieben:
Die Betrüger müssen ihre Opfer ja für sehr dumm halten, wenn sie es nicht für nötig halten, auf die Details zu achten.

Grüße
Frank


Die Betrüger müssen die Leute gar nicht für dumm halten, die sind es einfach!

Bei allem nötigen Respekt, wer ein Fahrzeug unbesehen per Vorkasse aus Spanien per Spedition kauft der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann! 1 Minute googeln bringt 1000 Infos über derartige Betrugsmaschen! Hier gehen 50.000€ über den Tisch!

Allein schon die Aussage, dass bei Nichtgefallen die Spedition die Kiste innerhalb einer Woche wieder kostenlos mitnimmt müsste hunderte Alarmglocken angehen lassen.

Ohne den Geschädigten zu nahe zu treten, aber es steht wirklich jeden Tag irgendwo ein Dummer auf .....

bigben24 am 30 Jul 2020 10:28:09

Rockerbox hat geschrieben:...
Ohne den Geschädigten zu nahe zu treten, aber es steht wirklich jeden Tag irgendwo ein Dummer auf .....

...aber es scheint ja (leider) immer noch genug "Dumme" zu geben, sonst wäre die "Masche" ja schon tot. Es gab ja auch genug Leute die ungeprüft und ungesehen Immobilien für 6-stellige Summen gekauft haben....., oder Käufe im Inet ungeprüft per Vorkasse zahlen ............[ohne Worte, die Worte. die ich hier eigentlich schreiben wollte, sind meiner eigenen Zensur zum Opfer gefallen ;-)]

Gruß

DoReNo am 30 Jul 2020 10:42:33

Guten Morgen
Vielleicht bin ich gehässig aber ich habe keinerlei Mitleid mit den sogenannten Opfern. Da wird nicht nur aus kognitiver Dummheit sondern aus purer “Geiz ist geil“ Mentalität gehandelt.
Mein ..anerzogenes... Lebensmotto:“ Wenn etwas zu gut ist um wahr zu sein, dann ist es auch nicht wahr.“

Danke für den Beitrag.....man würde gerne sagen die Gangster scheinen dumm wie Brot zu sein so einen Quatsch zu schreiben aber was sagt das über die Leute aus welche darauf hereinfallen?!

Grüße aus Unterfranken


Erinnert mich an den deutschen Bürgermeister welcher nigerianisches Geld gewaschen hatte mit Gemeindegelder mehrere tausend Euro Schaden.

Rockerbox am 30 Jul 2020 10:43:42

Gerade das ist ja das Erschreckende, die Medien sind voll von Berichten über den Enkeltrick, den Polizeitrick, die Nigeria-Connection, Western Union usw usw usw und immer noch fallen die Leute darauf rein.

Und es ist für mich ein gewaltiger Unterschied, ob ich ein T-Shirt für vielleicht 15 € in einem Fake-Shop bestelle und nie bekomme oder ob ich 50.000 € an Unbekannt vorab überweise. Die 15 € würde ich unter "Shit happens" ausbuchen, aber 50 Riesen????

Warum fragt man bei solchen Vorhaben nicht einfach seine Kinder, Freunde, Verwandte, Nachbarn, wenn man sich nicht schon selber vorher z.B. im Internet schlau macht?

Diese Vorfälle können nur Warnung an alle sein, bei solchen dubiosen Angeboten dreimal mehr vorsichtig zu sein und beim geringsten Zweifel NEIN zu sagen.

rkopka am 30 Jul 2020 10:47:55

bigben24 hat geschrieben:...aber es scheint ja (leider) immer noch genug "Dumme" zu geben, sonst wäre die "Masche" ja schon tot.

Es ist einfach eine Frage der Zahlen. Wenn sie das 1 Million mal aussenden und nur einen erwischen, haben sie wieder für einige Zeit genug Geld. Der Einsatz ist niedrig und nur schwer juristisch zu verfolgen. Moral beiseite ist das eine gute Strategie mit wenig Einsatz Geld zu bekommen. Und wenn es nicht klappt, haben sie kaum was verloren.

RK

bigben24 am 30 Jul 2020 11:00:01

wenn die Gier größer ist als der Verstand, geht das eben manchmal "in die Hose" Ich kaufe grundsätzlich nicht per Vorkasse (außer Shops in D -Paypal verifiziert) , wenn ich Dinge an Privat verkaufe, dann ist das Geld vorher auf meinem Konto, oder ich verkaufe es nicht.

Das Widersprüchliche dabei ist, man erwartet bei einem Verkauf einen Zahlungseingang (Konto), würde es aber umgekehrt weil (Vorkasse als Überweisung) selbst nicht tun. Eine Lösung dafür habe ich aber auch nicht. Western Union sollte man kennen und daher nicht nutzen.
Treuhandkonten / service könnte eine Lösung sein, da habe ich aber noch keine Erfahrungen.

Wertige Dinge kaufe ich nie ungesehen. Internetrecherche vor einem Kauf mache ich grundsätzlich (Adresse, Telefondaten, Ort, Mail (Headerdaten) Impressum) und beim geringsten Zweifel lasse ich den Kauf sein.

Gruß

dieter2 am 30 Jul 2020 11:02:27

Diese Betrüger sind teilweise besser in Leute beeinflussen wie Psychologen.

Ich würde noch nicht mal eine Anzahlung beim Womokauf machen.

dieter2 am 30 Jul 2020 11:07:02

bigben24 hat geschrieben: Ich kaufe grundsätzlich nicht per Vorkasse (außer Shops in D -Paypal verifiziert) , wenn ich Dinge an Privat verkaufe, dann ist das Geld vorher auf meinem Konto, oder ich verkaufe es nicht.
Gruß


Du machst grundsätzlich keine Vorkassen beim Kauf :!:
Du verkaufst nur wenn das Geld vorher auf Deinen Konnto ist :roll:

achedi am 30 Jul 2020 11:29:21

Hallo Zusammen,

als ich letztes Jahr aktiv nach einem Womo gesucht habe war es wirklich so, dass -unter Berücksichtigung meiner Suchparameter- von 10 Womos die meine Interesse weckten zwei bis drei ein Fake waren. Im Regelfall waren es Fahrzeug zu einen Verkaufspreis der natürlich deutlich unter dem üblichen Markpreis war. Ich habe mir ein paar mal den Spaß daraus gemacht mit den Herrschaften zu kommunizieren. Das war schon Hanebüchen mit welchen Storys die herkamen. Von einem Soldaten der Special-Forces der mal kurz nach Afghanistan musste bis zum frisch verwitweten Notverkäufer war alles dabei. Die Masche ist immer die Gleiche. Zudem wird dann noch psychologischer Druck aufgebaut. Die Kommunikation mit den Herrschaften riss dann immer „plötzlich“ ab, als ich den Vorschlag machte, doch das Wohnmobil persönlich (weil zufällig gerade in der Nähe) oder durch einen guten Bekannten in Augenschein zu nehmen.




Gruß

Achim

tztz2000 am 30 Jul 2020 12:21:13

Gerade in der Schweiz passiert.... über 41‘000 CHF weg! :?

--> Link

Manche Leute sind auch sowas von leichtsinnig! :ja:

happydiskus am 30 Jul 2020 13:19:45

... und wer, so wie ich, regelmäßig interessehalber in die großen Verkaufsplattformen reinschaut wird feststellen, dass solche Angebote permanent zu finden sind (nein, ich bin kein Händler. Ist einfach ein Hobby...). Meistens (habe ich selber empirisch ermittelt :razz: ) zwischen 23 Uhr und 1 Uhr, werden hochpreisige, ziemlich neue Wohnmobile mit wenig Kilometern und großen Ausstattungsmerkmalen, zu einem sehr sehr kleinen Preis angeboten.

Reagiert man auf diese Anzeigen und fordert mehr Fotos an, erhält man i.d.R. die von Dirk beschriebenen Erläuterungen des "Anbieters". Mal ist es der Monteur aus England, der Dauerurlauber aus Schweden, oder eben der aus Spanien. Die Länder ändern sich, die Masche bleibt gleich. Ich habe die Betreiber der Verkaufsplattformen auch schon einmal darauf hingewiesen, eine Reaktion erfolgte jedoch leider nicht.

Also, immer die Augen auf und mit etwas Recherche und Hirnschmalz an die Sache rangehen.

Gruß Edgar

country1706 am 30 Jul 2020 13:53:09

happydiskus hat geschrieben:Ich habe die Betreiber der Verkaufsplattformen auch schon einmal darauf hingewiesen, eine Reaktion erfolgte jedoch leider nicht.


Das ist es ja genau.
Die Betreiber dieser Portale wissen genau was passiert und es interessiert keinen.
Klar wäre es Aufwand sowas zu kontrollieren oder eine Software mit Abgleichalgorythmen über die Datenbank laufen zu lassen.
Aber es wäre sicherlich problemlos möglich.
Macht nur keiner. Da steht der Gewinn halt in keinem Verhältnis zum Nutzen.

DieselMitch am 30 Jul 2020 13:54:22

Also, bei AutoScout24 haben meine Hinweise gewirkt, binnen ein paar Stunden waren die Fake-Anzeigen gelöscht.

Bei Mobile hatte ich noch nicht "das Vergnügen" :twisted:

palstek am 30 Jul 2020 14:03:30

happydiskus hat geschrieben:Ich habe die Betreiber der Verkaufsplattformen auch schon einmal darauf hingewiesen, eine Reaktion erfolgte jedoch leider nicht.


Kann ich nicht sagen, ich konnte auch schon erfolgreich solche Betrugsversuche melden. Vor einigen Jahren konnte ich auch, in Zusammenarbeit mit anderen Fake-Jägern aus dem Forum, einige Fake-Websites vom Netz nehmen lassen.

  • Ähnliche Beiträge

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sun Living
Unsere neuesten Errungenschaften … was habt ihr angeschafft?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt