CampingWagner
hubstuetzen

Gaskühlschrank tunen etwas aufpeppen


SvenKo am 31 Jul 2020 01:36:37

Hallo liebe Gemeinde,
wie die meisten von Euch habe auch ich einen Kühlschrank, der auf Gas, 12V und 220V läuft. An sehr warmen Tagen hat das Bier also fast die gleiche Temperatur, wie der Urin, zu dem es weiterverarbeitet wird :-( Jetzt habe ich schon Zusatzlüfter hinten eingebaut, aber die machen nur wenige Grad Unterschied aus. Also muss ein neues Tuning vorgenommen werden.

Möglichkeit 1: Peltier Element , dass tagsüber mit dem überschüssigen Strom aus der Solaranlage gefüttert wird. Habe hier aber sehr kontroverse Meinungen im Internet dazu gefunden.

Möglichkeit 2: Zusätzlich einen Kompressorkreislauf um den Gasbetrieb zu unterstützen. Scheint mir extrem aufwendig zu sein und zudem auch noch sehr teuer. Selbst Kompressorboxen sind unter 300€ kaum zu haben.

Hat jemand hier bereits Erfahrungen? Habt Ihr sowas schon mal gesehen? Sowas würde sicher viele hier interessieren. Vielen Dank für Eure Vorschläge und Rückmeldungen.
Grüße Sven


gespeert am 31 Jul 2020 06:08:23

Es gibt die Option Zusatzlüfter hinten dem Gerät zu verbauen.
Die einzige sinnvolle Alternative ist ein Kompikühler um die systembedingten Nachteile der Absorbertechnik auszuschließen.
Klimaklassenstufe ist dann zu beachten.

duesselman am 31 Jul 2020 06:39:35

Hallo Sven

Hier im Forum gab es mal einen Beitrag in dem es darum ging einen Lüfter im Innenraum des Kühlschrank zu montieren

--> Link

Da gab/gibt es einige Leute die drauf schwören das der Kühli besser wird :ja: :lach: (Ich finde den Ansatz übrigens gut, werde ich demnächst auch mal testen)

Einen Zusatzlüfter hinten am Wärmetauscher hast du ja bereits installiert. Hier gibt es allerdings auch verschiedene Meinungen wo der genau hinsoll. Evtl. mit der Einbauposition noch etwas experimentieren. Auch darauf achten das der Zusatzlüfter nicht das Verdampfer Rohr runterkühlt, das wäre dann kontra produktiv.

Anzeige vom Forum


Marsu123 am 31 Jul 2020 06:50:30

Hallo Sven,

was hast du für einen Kühlschrank ?
Und wie viel Bier legst du in welcher Zeit nach ?
Wie warm ist das Nachgelegte Bier ?

Wenn ich über den Abend verteilt, 10 Flaschen a´0,5 Liter mit ca. 30-35°C nachlege,
hat mein Kühlschrank keinerlei Probleme die in angemessener Zeit auf ca. 6°C runter zu kühlen.

Ich vermute einen defekt an deinem Kühlschrank.
Oder dein Kühlschrank ist zu alt, so das die veraltete Technik keine bessere Kühlleistung hergibt.
Wie alt ist dein Kühlschrank ?

Grüße Ralf.

duesselman am 31 Jul 2020 06:56:07

Marsu123 hat geschrieben:Wenn ich über den Abend verteilt, 10 Flaschen a´0,5 Liter mit ca. 30-35°C nachlege,
hat mein Kühlschrank keinerlei Probleme die in angemessener Zeit auf ca. 6°C runter zu kühlen.


Echt :eek:
Das hätte ich mit meinem Dometic in meinem Womo nie geschafft, und der Kühlschrank war neu :!:
Ich habe mir im Sommer damit geholfen das Bier in einer Kompressor Kühlbox vorzukühlen und dann kalt in den Absorber zu stellen.

Dann ging es einigermaßen.

MAhrens71 am 31 Jul 2020 07:08:36

Hallo Sven,

die Leistung des Absorberkühlschranks hängt sehr stark auch vom Alter und der Einbausituation ab. Ich habe vor einigen Jahren mal einen alten Kühlschrank in unserem Wohnwagen Baujahr 1991 einer "Renovierung" unterzogen. Danach funktionierte er wieder recht ordentlich. Folgende Aktionen habe ich durchgeführt. Die Ideen hierzu habe ich aus einem Wohnwagen Forum bekommen:

- Lüfter zur Unterstützung der Luftzirkulation eingebaut
- Luftleitbleche unterhalb und oberhalb des Rippenblechrohrs eingebaut, damit der Luftstrom besser dadurch geleitet wird und die Warmluft besser abgeführt wird
- Wärmeleitpaste zwischen dem Rippenblechrohr und dem ALU-Kühlrippenblock erneuert, damit der Wärmeentzug auch im Kühlschrankinnenraum stattfindet
- 12V und 230V Heizstab ausgetauscht
- Thermostat am Kühlschrank ausgetauscht
- zweiten 7,5 V Spannungskreis aufgebaut zur primären Reduzierung der Drehzahl bei Landstrom Situation
- Lüftersteuerung mit Thermostat und Drehzahlregler aufgebaut, damit die Lautstärke des Nachts reduziert wird und der Stromverbrauch im Autarkfall (Festival) gering bleibt.
- den Kühlschrank vorher ausgebaut und über mehrere Tag "gedreht". Dabei wird er auf den Kopf gestellt, damit sich die Kristalle und Abkagerungen im Rohrsystem wieder lösen. Dieses würde mit leichten Hammerschlägen auf das Rippenblechrohr unterstützt. System dann 24 Stunden auf dem Kopf gedreht ruhen lassen. Danach drehen und mit 230 V Heizstab Kreislauf in Schwung bringen. Den Vorgang habe ich mehrfach wiederholt.

Nach diesen Maßnahmen hat der Kühlschrank beim Rockharz 2019 mit Gas eine Temperaturdifferenz von fast 27 Grad geschafft.

Gruß

Matthias

conga am 31 Jul 2020 07:12:50

Mein Kühlschrank ist über 20 Jahre alt und ich habe auch keine Probleme mit Gas oder Landstrom anständig zu kühlen, auch bei hohen Außentemperaturen. Während der Fahrt, wenn ich nur mit 12 V = Peltier betreibe, ist es bei großer Hitze natürlich nicht so dolle.
Du darfst übrigens nicht den Fehler machen, Gas und Landstrom parallel zu betreiben, das geht in die Hose.

MAhrens71 am 31 Jul 2020 07:14:13

Hall8 Sven, ich habe noch ein altes Bild meiner Leistungsmessung gefunden.

MAhrens71 am 31 Jul 2020 07:16:00

--> Linkühlschranks-leistungsmessung-benchmark/


mv4 am 31 Jul 2020 07:24:22

wenn du das Eisfach nicht unbedingt brauchst, dann kannst du auch die Klappe von diesen abbauen...damit wird dein Kühli innen insgesamt kälter. im Gefrierfach selber ist es dabei immer am kältesten..Lebensmittel die dort lagern sind auch dort immer unter Null Grad (aber natürlich auch keine -18° mehr...die man beim Camping auch nicht unbedingt braucht)...es dauert nur länger bist diese durchfrieren.

Vorher würde ich aber den Kühli generell erstmal prüfen ..wieviel Volt kommen da an?..brennt die Gasflamme richtig?...Brenner saubermachen.. innen im Kühli mittels beigelegten Brett auf die Kühlrippen mit einer Schlagbohrmaschine ohne Bohrer ultrakurze Schläge ausüben um Amoniakkristalle im Kühlkreislauf zu lösen.

Mein alter Elektrolux hat bei mir in Sizilia 6° bei Außentemperaturen von über 35° im Schatten. ....mit 10 Flaschen warmes Bier würde er aber sicher auch mind. 1-2 Tage zu tun haben um diese herunterzu kühlen. Aber hier schmeckt der eigene Vino eh besser :wink:

walluwde am 31 Jul 2020 07:44:28

das mit der Klappe ist korrekt.
Ich fahre einen alten Hymer Camp 55 mit klassischem Elektroluxus Absorberkühlschrank.
Hat mich auch immer geärgert daß das Gefrierfach wirklich lagNähe der -18°C lag, und im Vergleich im Inneren des Kühlschranks ca. 8°C unter Umgebungstemperatur.
Lüfter sind den Aufwand nicht wert. Bis eines Tages.....
Ich hab die Klappe vom Eisfach demontiert. Und siehe da: das Eisfach reicht immer noch um Speiseeis zu frieren, oder auch Mal ein paar kottlets einige Tage frisch zu halten. Aber der Kursschrank geht jetzt richtig in den Keller! Bei 30°C Aussentemperatur sind jetzt im Kühlschrank angenehme 5-6°C. Das ist vollkommen i.O.
Der Aufwand dafür, weniger als fünf minuten?.

rkopka am 31 Jul 2020 09:13:23

duesselman hat geschrieben:Das hätte ich mit meinem Dometic in meinem Womo nie geschafft, und der Kühlschrank war neu :!:

Das schafft selbst mein KS zuhause kaum ! Eine 2l Flasche braucht dort zumindest 2-3h.

conga hat geschrieben:Während der Fahrt, wenn ich nur mit 12 V = Peltier betreibe, ist es bei großer Hitze natürlich nicht so dolle.

Sowas gab es mal ? Peltier kenne ich nur von den billigeren Kühlboxen. Wurde das auch in Womo KS verbaut ?

Du darfst übrigens nicht den Fehler machen, Gas und Landstrom parallel zu betreiben, das geht in die Hose.

Kommt drauf an. Es gibt Berichte, worauf dann einfach eines der Systeme weniger gearbeitet hat, wenn es einen Thermostat gab. Bei einem Peltier würde sich die Kühlung einfach "addieren".

mv4 hat geschrieben:wenn du das Eisfach nicht unbedingt brauchst, dann kannst du auch die Klappe von diesen abbauen...damit wird dein Kühli innen insgesamt kälter.

Bei mir wäre das nur eine Klimaanlage - ich habe ein getrenntes TK Fach :-).

RK

Scout am 31 Jul 2020 12:23:45

Hallo Sven!
Ich weiß jetzt nicht wie und wo du die Lüfter eingebaut hast.
Die Lüfter müssen so eingebaut werden, dass sie die Luft durch den Kondensator leiten. Luft die am Kondensator vorbei strömt verbessert die Kühlung nicht.

Sind die Lüfter direkt unter dem Kondensator montiert, dass sie die Luft direkt in die Kühlrippen blasen ist das OK.
Montiert man die Lüfter an den Lüftungsöffnungen strömt unter Umständen die meiste Luft am Kondensator vorbei. --> Link

Dann muss man durch Einbau einer Leitwand die Luft durch den Kondensator zwingen. --> Link

Die gesamte Maßnahme mit ihrer Wirkung ist hier beschrieben. --> Link

Eine Beschreibung über den Einbau und Verbesserung eines Lüfters. --> Link

Gruß
Scout

SvenKo am 01 Aug 2020 16:19:37

Sehr guter Beitrag. Vielen Dank.
Ich werde mal mit dem Leitblech anfangen und neue Lüfter einbauen, bevor ich eine zusätzliche Kühlung ausprobiere. Auch den Eisfachdeckel werde ich auch probeweise mal rausnehmen. Die Lüfter sollten natürlich nur ansein, wenn das Fahrzeug steht. Sonst laufen die nach einiger Zeit unrund und machen Krach.
Viele Grüße Sven

SvenKo am 05 Aug 2020 02:42:31

Erstmal vielen Dank an Alle, die hier geantwortet haben. Gute Tipps waren ja schon dabei und einiges werde ich umsetzen. Nur für den Fall, dass bei 40 Grad Außentemperatur mein Bier denn doch zu warm ist, wo könnte man denn noch tunen? Ich habe noch 3 Peltier Elemente 12706 rumliegen und frage mich, wo ich vorkühlen könnte. Die Abwärme der Peltier Elemente würde ich notfalls mit einer Wasserkühlung nach draußen befördern. An kühlen Sommertagen macht mein Kühli um die 3 Grad, im Winter frieren mir die Flaschen auch im Getränkefach ein aber an heißen Sommertagen ist es mir einfach zu warm im Kühlschrank.

viking92 am 05 Aug 2020 08:03:55

Hy Sven,

habe schon einige Kühlis durch weitere Isolierung des Kochers "getunt".
--> Link

Funzt wunderbar.

Gruss
Birger

rkopka am 05 Aug 2020 09:22:08

viking92 hat geschrieben:habe schon einige Kühlis durch weitere Isolierung des Kochers "getunt".
--> Link

Funzt wunderbar.

Der Thread ging von 2013-2015, jetzt 2020. D.h. diese Maßnahme ist offensichtlich langzeiterprobt !? War mir bisher entgangen und werde ich sicher mal probieren. Für ein anderes Projekt will ich den KS über WLAN schalten (Solarbetrieb) und den Strom messen. Dabei sollen auch Temperatursensoren zum Einsatz kommen. Damit könnte man dann relativ einfach die Einschaltzeit vom Gas feststellen. Ich kann dann auch die Lüfter genauer kontrollieren, von denen ich vermute, daß sie bei mir nicht wirklich viel bewirken.

RK

fschuen am 05 Aug 2020 10:12:42

Die Lüfter bewirken immer was, sogar beim Kompressorkühlschrank - sie verhindern einen Wärmestau und vermindern die Temperaturdifferenz. Sie dürfen natürlich nicht gegen die Thermik arbeiten; müssen also unten rein, innen hoch oder oben raus pusten.

Der kritische Teil beim Absorber ist der Kondensator; dieses schräg verlaufende Rohr oben hinten mit den Kühlrippen. Wenn es so warm ist, dass der Ammoniak nicht mehr kondensiert (33 .. 35 °C), dann arbeitet der Kühli nicht mehr richtig. Das liegt einfach am Prinzip. Ofen isolieren, Zirkulation verbessern und Kühlschrank beschatten sind alles gute und hilfreiche Massnahmen, aber bei 40 °C Lufttemperatur hilft das alles nichts. Da kann man nur noch nachts Wasser einfrieren und tagsüber als Puffer verwenden.

Gruss Manfred

rkopka am 05 Aug 2020 10:22:32

fschuen hat geschrieben:Die Lüfter bewirken immer was, sogar beim Kompressorkühlschrank - sie verhindern einen Wärmestau und vermindern die Temperaturdifferenz. Sie dürfen natürlich nicht gegen die Thermik arbeiten; müssen also unten rein, innen hoch oder oben raus pusten.

Der Kompressor KS ist "einfach". Da sorgt der Kompressor für die Zirkulation und man kann hinten einfach pusten/kühlen. Ditto bei Peltier. Beim Absorber (siehe andere Threads) muß ein Teil heiß sein, ein anderer kalt, und das in einem empfindlichen Gleichgewicht. Daher kann ein Lüfter irgendwas bewirken, sowohl positiv als auch negativ.
Mich stört nur die Darstellung des "Allheilmittels" Lüfter. Gebt ihn rein und alles wird gut ! Ist nur leider nicht (immer) so. Ich habe oben und unten Lüfter montiert und es hat nicht wirklich etwas gebracht.

RK

viking92 am 05 Aug 2020 11:59:19

rkopka hat geschrieben:Der Thread ging von 2013-2015, jetzt 2020. D.h. diese Maßnahme ist offensichtlich langzeiterprobt !?

Moin RK,

der o.g. Thread bezog sich noch auf das damalige LMC Mobil. Lief bis zum VK in 2017 absolut problemlos.
Im aktuellen Laika hatte ich den Kocher/Ofen ebenfalls isoliert. Bis dato ohne Probleme & selbst in den letzten 2 heissen Sommern lag der Kühli immer bei ~5 Grad.
Wärme, die halt nicht abgeführt werden muss :wink:

PS: zusätzlich noch das Abgasrohr bis zum Austritt isoliert. Daher merklich weniger Wärmeentwicklung im Bereich hinter dem Kühli.
Tw. wurden die seitlichen Möbelplatten so warm, das die daneben stehende Butter schmolz :(

Gruss
Birger

SvenKo am 05 Aug 2020 20:47:46

viking92 hat geschrieben:Hy Sven,

habe schon einige Kühlis durch weitere Isolierung des Kochers "getunt".
--> Link

Funzt wunderbar.

Gruss
Birger

Super Beitrag, werde ich auch sofort umsetzen. Vielen Dank

SvenKo am 05 Aug 2020 21:31:40

rkopka hat geschrieben:Der Kompressor KS ist "einfach". Da sorgt der Kompressor für die Zirkulation und man kann hinten einfach pusten/kühlen. Ditto bei Peltier. Beim Absorber (siehe andere Threads) muß ein Teil heiß sein, ein anderer kalt, und das in einem empfindlichen Gleichgewicht. Daher kann ein Lüfter irgendwas bewirken, sowohl positiv als auch negativ.

RK


Genau vor diesem Hintergrund würde ich gerne Peltier mit Absorber verbinden. Wenn die "kühlende" Luft selbst die 40 Grad erreicht weil es draußen so warm ist, kann das Gemisch ja nicht richtig kondensieren. Hier war mein Gedanke, mit dem Pelitierelement nachzuhelfen. Nur frage ich mich, wo ich das Element am besten platziere um den besten Effekt zu bekommen. Um den heißen Teil des pelitier Elements zu kühlen, würde ich dann einen Wasserkühlkreislauf ggf. unters Fahrzeug installieren.

Grüße Sven


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Maxxair Maxxfan Deluxe Dachhaube
DOMETIC FRESHJET 3000
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt