Caravan
anhaengerkupplung

Wasser im Fahrerhaus Ducato 244


luketappe am 31 Jul 2020 19:54:51

hallo,
ich weiß nicht ob ich ein Problem habe :o) Gestern entdeckte ich, dass am Boden im Fahrerhaus auf der Beifahrerseite der Tepich nass war. Nun muss man aber sagen, hier in Korsika hat es nicht geregnet, im Gegenteil, es ist extrem heiß und seehr hohe Luftfeuchtigkeit.Da die Kabine mit Schallschutz und Theromschutz von Hindermann ausgekleidet ist, weiß ich nicht ob das nur von heute ist.Unter den ganzen Matten war es am Beifahrerboden so nass wie wenn man ein Glas Wasser ausgeschüttet hat. Es kann sich auch um mehrere Tage handeln da wie gesagt da viel Matten drüber sind.Vermutung: Das ist Kondenswasser aus der Klimaanlage die ununterbrochen auf Vollgas läuft und die Luft ist echt extrem feucht.Wo soll das Wasser sonst herkommen.Auf dem Bild habe ich jetzt mal alle Isolation weggemacht.Was ist das mit dem schwarzen Schlauch?? Es sieht aber nicht so aus wie wenn da ein Loch wäre.Leider kann ich das jetzt nicht laufen lassen weil ich auf einem CP stehe und die Nachbarn das nicht so mögen.....Kann das normal sein?Was ist das Teil dass man da sieht?Kann das daher kommen ? Danke schon mal im Vorraus!
LG Christian


Sellheimer am 31 Jul 2020 21:43:28

Hallo,

vor einigen Jahren hatte ich das gleiche Problen bei längeren Fahrten mit Klimaanlage und sehr hohen Außentemperaturen.
Es hatte sich unten an der Beifahrerseite eine regelrechte Frostschicht gebildet, die dann beim Abstellen des Fahrzeug abgetaut ist
und die Nässe verusacht hat. Welches Teil das genau war kann ich nicht mehr sagen.
Wie gehe ich damit um?
Klimaanlage nur dann laufenlassen, wenn ich sie wirklich brauche, aber nicht permanent. Seither ist Schluß.

Sellheimer

andwein am 01 Aug 2020 13:43:13

luketappe hat geschrieben:Gestern entdeckte ich, dass am Boden im Fahrerhaus auf der Beifahrerseite der Tepich nass war. Nun muss man aber sagen, hier in Korsika hat es nicht geregnet,

Reibe mit dem Finger in der Flüssigkeit und lecke dran. Schmeckt es süss ist es Glykol und somit Kühlflüssigkeit. Meist ist der Ventilregler an der Heizung der Übeltäter.
Gruß Andreas

Anzeige vom Forum


alzu am 02 Aug 2020 15:36:25

Bei meinem war es der Heizungskühler, der sitzt unter dem Amaturenbrett.

hanton am 02 Aug 2020 16:57:41

Hallo Christian,
hatte das gleiche Problem. Es stand im Beifahrer Fußraum immer eine kleine Pfütze, allerdings nur wenn ich mit Klimaanlage gefahren bin. Du hast auf deinem Bild in der Mitte einen Schlauch der mit einem Isolierband umwickelt ist. Fühl doch bitte mit den Fingern ob sich dahinter eine feste Isolation befindet, oder ob sich das Material davon im Laufe der Zeit zersetzt hat und sich nur noch "sandig" anfühlt. Bei mir war die Isolation zersetzt und der Zu- oder Ablauf der Klimaanlage immer feucht beschlagen. Das Kondenswasser ist nach unten getropft und irgendwann war es eine Pfütze. Ich habe den Schlauch vorsichtig aufgeschnitten, die alte Isolation entfernt und die Leitung mit Heizungsisolation vom Baumarkt (die grauen Schaumstoffrohre) neu isoliert. Seit dem ist wieder alles trocken.

Viel Erfolg
hanton

luketappe am 05 Aug 2020 19:25:52

Heute bin ich das erste Mal wieder gefahren und habe den Wassereinbruch gut sehen können . Es ist reines Kondenswasser an diesem großen massiefen Eisen Kasten der wohl mit der Klimaanlage zu tun hat wo sich schlicht und einfach die extrem feuchte Luft niederschlagen muss da das Gehäuse eiskalt ist . Danke für die vielen guten Tipps

womostocki am 06 Aug 2020 06:26:07

Guten Morgen Christian,

hatten bei unserem Mobili das gleiche Problem. Experten von allen möglichen Fiat Werkstätten haben sich daran versucht. Das ging von Isolieren bis über Komplettausbau, was wir nicht haben durchführen lassen. Es zog sich über Jahre hin!

Die Ursache war bei uns, dass der Ablauf des Kondenswassers verstopft war, besser gesagt, die Gummilippe des Auslasses hatte sich verklemmt. Du hast ja schon die richtige Stelle fotografiert, Der Auslass ist auf der anderen Seite im Motorraum an der Spritzschutzwand. Ist etwas schwierig daran zu kommen und sehen tut man auch nicht viel. Aber mit etwas Fingerspitzengefühl wirst Du es schon schaffen.

Berichte bitte, ob es die Ursache war. Toi, toi, toi

Es grüßt

Andreas

hanton am 08 Aug 2020 17:13:37

Hallo miteinander,

den Ablauf vom Kondenswasser habe ich auch schon gesucht und nicht gefunden. Vielleicht kann jemand von unten ein Bild davon machen und es hier einstellen.

Danke!
hanton

womostocki am 09 Aug 2020 09:43:21

Servus hanton,

Du wirst mit einem Photoapparat keine Chance haben. Du musst auch von oben heran. Genau gegenüber der Stelle, die im ersten Beitrag schon fotografiert wurde. Lass' Deinem Fingerspitzengefühl freien Lauf.

Es grüßt

Andreas

hanton am 09 Aug 2020 11:34:18

Hallo Andreas,
also wenn ich es richtig verstehe befindet sich der Ablauf auf der Fahrerseite im Motorraum. Was verstehst Du unter Spritzschutzwand?
Ich lege mich unter den Motor auf der Fahrerseite? Oder kann ich das Teil von außen ertasten? Ein Schlauchende oder Metallröhrchen?

Ich hatte schon lange keine Wasserpfützen mehr unter dem Motor nach dem Abstellen des Fahrzeuges. Früher hatte ich das regelmäßig wenn ich zuvor die Klimaanlage in Betrieb hatte. Ich vermute mein Ablauf ist auch verstopft.

Danke für die Antwort!
hanton

womostocki am 09 Aug 2020 13:03:57

Servus hanton,

hanton hat geschrieben:also wenn ich es richtig verstehe befindet sich der Ablauf auf der Fahrerseite im Motorraum

Der Abfluß befindet sich auf der Beifahrerseite im Motorraum.

hanton hat geschrieben:Was verstehst Du unter Spritzschutzwand?

Das ist die "Abrennung" zwischen Fahrgastraum und Motorraum

hanton hat geschrieben:Ich lege mich unter den Motor auf der Fahrerseite?

Kannst Du gerne machen, bringt aber nichts, da der Ablauf auf der Beifahrerseite ist. Von unten kommst Du auch nicht heran. Du musst von Oben deinen Arm an der Spritzschutzwand nach unten vortasten bis Du auf Höhe des Auslasses bist. Siehe Photo weiter oben in dem Thread.

hanton hat geschrieben:Oder kann ich das Teil von außen ertasten?

Ja, das kannst Du. Also außerhalb der Fahrgastzelle und innerhalb des Motorraumes.

hanton hat geschrieben: Ein Schlauchende oder Metallröhrchen?

Ich würde eher von Gummilippe reden.

hanton hat geschrieben:Ich hatte schon lange keine Wasserpfützen mehr unter dem Motor nach dem Abstellen des Fahrzeuges. Früher hatte ich das regelmäßig wenn ich zuvor die Klimaanlage in Betrieb hatte. Ich vermute mein Ablauf ist auch verstopft.

Mmmhhh, hast Du denn Wasser im Beifahrerfußraum? Wenn nein, dann kühlt vielleicht Deine Klima nicht mehr richtig?

Es grüßt

Andreas

hanton am 09 Aug 2020 17:17:10

DANKE Andreas,

ich mache mich gleich diese Woche drüber.

Meine Klimaanlage funktioniert, wird auch einigermaßen kalt, sie springt sofort an. Ich hatte aber eine Pfütze im Beifahrerfußteil und habe das wie oben von mir beschrieben behoben. Seit dem wieder alles trocken.

Ich werde berichten.

VG
hanton

hanton am 10 Aug 2020 21:45:40

Ich habe mich gleich heute drüber gemacht und glaube den Ablaufschlauch gefunden zu haben. Es ist der einzige an der Spritzwand Beifahrerseite der in der Nähe des Luftfilterkastens zu finden war. Daumendick, weich und geht nach unten in der Nähe des Keilriemens. Das dumme ist, mein Arm ist zu kurz um des Ende zu fühlen und von unten ist der Motorraum auf dieser Seite verkleidet mit einer Teilabdeckung. Beim nächsten Werkstattbesuch untersuche ich das Schlauchende von der Grube aus.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Solarmodule auf Dach kleben
Motor Unterschiede 230 244 beim 2 8 128 ps
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt