CampingWagner
hubstuetzen

Brandgefährlich Mangelhafte Kabeltrommel 1, 2


WolleM am 31 Jul 2020 21:33:38

Nabend Leute,
wir sind letztes WE aus Dänemark zurück gekehrt. Allerdings wären wir nachts fast abgefackelt. Ursachen hierfür: Zu kurzer Adapter CE WoMo auf Schuko sowie Kabeltrommel aus dem WoMo Laden, bei dem die gelb/grüne Masse im Stecker nicht angeschlossen war. So hatte sich an der dänischen Nordsee dank kräftigen Windes salziger Sand in der Schukokupplung gesammelt, der nächtliche Regen tat sein übriges... Schwelbrand an der WoMo Außenwand bis schließlich Stecker und Kupplung auseinander fielen und der Brand vom Regen gelöscht wurde. Außer ner verrußten Außenwand kein Schaden, zum Glück. Der nächste Kauf ist eine CE auf CE Kabeltrommel, das will niemand erneut erleben..

Bild

Bild

Bleibt gesund!
Wolfgang


rkopka am 31 Jul 2020 21:44:39

WolleM hat geschrieben:Zu kurzer Adapter CE WoMo auf Schuko sowie

Zu kurz ? Konntest du die Trommel nicht unter das Auto legen ? Das muß man vorher ausprobieren.

Kabeltrommel aus dem WoMo Laden, bei dem die gelb/grüne Masse im Stecker nicht angeschlossen war.

Das ist tatsächlich ein Fehler, der nicht vorkommen darf. Allerdings könnte sie schon angeschlossen gewesen sein, nur hat jemand am Kabel gezerrt und sie rausgerissen. Zumindest ist gngb zu kurz. Es darf sich erst als letztes lösen.

So hatte sich an der dänischen Nordsee dank kräftigen Windes salziger Sand in der Schukokupplung gesammelt, der nächtliche Regen tat sein übriges...

Der Rest dagegen liegt bei dir. Sand sammelt sich an ? Ist das eine Trommel mit offenen Anschlüssen ? Oder war der Deckel nicht auf der Kupplung ? Lag sie im Regen ohne Nässeschutz ?
Eine CE CE Trommel ist eine Lösung. Die andere (natürlich nicht DIN... kompatibel, aber funktionierend) wäre z.B. eine Verlängerung die vom Womo aus lang genug reicht, damit man sie in die Kupplung der Trommel an einem Kabelende stecken kann und auf den Reifen legt, wo es trocken ist. Die Trommel ist IP44 und verträgt Feuchte. Die Verbindung CE Schuko zur Säule liegt im Inneren oder hat einen Wasserschutz.

RK

WolleM am 31 Jul 2020 21:52:24

Sicherlich stimmt, das, hätte ich ein längeres Adapterkabel CE auf Schuko zur Kabeltrommel mitgenommen, hätte ich nicht mit Schuko auf Schuko Kabel bis zur Trommel unter dem WoMo verlängern müssen. Dass es letztendlich mein Fehler in großen Teilen war, weiß ich. Ich wollte hier nur mal zweigen, welche kleine Ursache zu einem möglichen Desaster führen kann. Trommel und auch Verlängerungskabel waren IP 44. Selbst der abgebildete Stecker der Trommel ohne Zugentlastung. Die oxydierte Litze zeigt, dass die Masse schon länger nicht angeschlossen war.

Gruß
Wolfgang

Anzeige vom Forum


michaelleo am 31 Jul 2020 21:59:52

Grundsätzlich ist diese ganze Adapteritis CEE auf Schuko-Kabeltrommel-Schuko zurück auf CEE am Womo eigentlich nicht zulässig. Kauft Euch ein Kabel CEE-25m 2,5qmm-CEE und gut, dann passiert genau das nicht und ihr seid regelkonform.
Keine Zwischenstecker!

bigben24 am 31 Jul 2020 22:08:16

Hmm, ein Adapter, wenn man überhaupt einen nutzt, sollt nur am Anschlußkasten genutzt werden und auch nur dann, wenn dort kein blauer CEE vorhanden ist. Die Verbindung vom WoMo zum Anschlußkasten sollte grundsätzlich nur mit CEE blau und Kabel 3+2,5qmm H07RN-F ausgeführt werden. Normale Kabeltrommeln sind hierfür gar nicht zugelassen. leider sieht man immer wieder solche Trommeln mit billigen 1,5 oder gar nur 1qmm, aber 30 - 50m. Dazu sind Kupplungen immer gegen Wasser zu schützen. Sorry, wenn ich das mal so salopp sage: "Dein Gespann war schon sehr fahrlässig aufgebaut"
Ich habe mir 3*10m H07RN-F 3*2,5qmm mit beidseitig CEE gemacht, dazu einen Adapter CCE auf Schuko Stecker (seit 2 Jahren unbenutzt)
Spart bitte nicht an Eurer Sicherheit!

Gruß

Scimitar am 31 Jul 2020 22:11:38

Ich nenne es, immer wenn ich auf SP oder CP sehe das diese Adapter CEE auf Schuco genutzt werden, Pfuscherkabel.
Warum sind an den Stromsäulen CEE Dosen und am Mobil CEE Stecker, damit man da einen Schucoadapter nutzt?
Bestimmt nicht.

WolleM am 31 Jul 2020 22:18:17

Tja, alle scheinen es zu wissen, prima! Mich wundert allerdings, dass ich die wenigsten auf den CP sehe, die so verfahren. Die Kabeltrommel und der 40 cm lange Adapter wurden mir von einem renommierten Caravan Händler vor drei Jahren mit dem neuen WoMo verkauft...
Letztendlich kann man doch nicht verlangen, eine Elektrotechniker-Ausbildung zu haben, um WoMo zu fahren...

bigben24 am 31 Jul 2020 22:30:24

WolleM hat geschrieben:Tja, alle scheinen es zu wissen, prima! Mich wundert allerdings, dass ich die wenigsten auf den CP sehe, die so verfahren. Die Kabeltrommel und der 40 cm lange Adapter wurden mir von einem renommierten Caravan Händler vor drei Jahren mit dem neuen WoMo verkauft...

Na das liegt daran, das es a) schlechte Händler gibt und b) das viele Leute all das als "Gottgegeben" hinnehmen was ihnen ein Händler hinstellt, ohne sich selbst mal schlau zu machen. Wenn man einfach mal "Wohnmobil Stromkabel" bei Kugel eingibt --> Link dann findet man komischerweise kein einziges Schukokabel unter Shoppingangeboten.
Gerne werden ja auch die nicht abgerollten 40m der Kabeltrommel schön draufgelassen - das das Mist ist, wissen auch nur die wenigsten.

Ich finde ja eigentlich, das man sich mit einem komplexen technischen Gerät wie einem WoMo schon mal intensiver auseinandersetzen sollte. Also ich z.B wußte das mit CEE den Kabeln und den Problemen schon bevor wir den Kaufvertrag fürs WoMo unterschrieben habe. Dieses und vieles andere auch z.B. auch aus diesem Forum. Man muß sich halt nur mal drum kümmern ;-)

Gruß

Labrador am 31 Jul 2020 22:37:31

michaelleo hat geschrieben:.... Kauft Euch ein Kabel CEE-25m 2,5qmm-CEE und gut, dann passiert genau das nicht und ihr seid regelkonform.....


Aber leider gibt es immer noch kleine Stellplätze (oft an landwirtschaftlichen Gehöften angeschlossen) die haben nur Schuko Steckdosen. Und dann ? :-o

WomoToureu am 31 Jul 2020 22:41:25

WolleM hat geschrieben:...Letztendlich kann man doch nicht verlangen, eine Elektrotechniker-Ausbildung zu haben, um WoMo zu fahren...


Muss man erst eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer machen um Ladungssicherung zu erlernen ?

Steht nicht in der Bedienungsanleitung des Wohnmobil, dass man eine CEE Anschlußleitung mit 3 x 2,5 mm2 verwenden muss usw.

Einmal im Netz suchen, steht überall wie man es machen muss und warum keine Adapter zwischen sein dürfen.

Meiner Ansicht nach machst Du Dir es etwas zu leicht. Ein WOMO Fahrer muss auch wissen welchen Treibstoffart er tanken muss, ohne Chemiker studieren zu müssen und wieviel er zuladen darf. Obwohl das ist wieder so ein Thema :roll: :roll: :roll:

Labrador hat geschrieben:Aber leider gibt es immer noch kleine Stellplätze (oft an landwirtschaftlichen Gehöften angeschlossen) die haben nur Schuko Steckdosen. Und dann ? :-o
In diesem Fall haben wir einen Adapter von Schuko auf CEE und setzen ihn auch ein, an der Säule ..... wenn die dann abfackelt kauft er sich hoffentlich eine CEE Steckersäule.

bigben24 am 31 Jul 2020 22:44:46

Labrador hat geschrieben:Aber leider gibt es immer noch kleine Stellplätze (oft an landwirtschaftlichen Gehöften angeschlossen) die haben nur Schuko Steckdosen. Und dann ? :-o

Dann hast Du am ENDE Deiner 2,5qmm CEE Leitung, am Anschlußkasten, einen kurzen Adapter von CEE auf Schuko Stecker. Aber wie gesagt meinen habe ich in 2 Jahren noch nie gebraucht und seit Herbst brauche ich eh, dank Solar und LiFe keinen Landstrom mehr.

Gruß

WolleM am 31 Jul 2020 22:47:49

Leute, das wird mir zu komisch. „Mal befassen mit den Themen, wenn ich ein WoMo kaufe?“ Wo soll das hinführen? GasWasserScheiße, Strippenzieher, Mechatroniker in einer Person? Sonst ist man für Wohnmobile ungeeignet? Wer sich nen neuen VW kauft sollte heute auch Computerfachmann sein, damit er die Manipulation gemerkt hätte. Doof, wers nicht war...

Ich hatte den Post eigentlich für Leute gedacht, die wie ich, dumm, blauäugig, ohne umfassend in den o. a. Berufen ausgebildet zu sein, gedacht. Rein als Warnung... Doch die scheint es ja hier nicht zu geben. Somit kann das ja nun zu, das Thema...

rkopka am 31 Jul 2020 22:57:49

bigben24 hat geschrieben:Gerne werden ja auch die nicht abgerollten 40m der Kabeltrommel schön draufgelassen - das das Mist ist, wissen auch nur die wenigsten.

Aber nur, wenn man richtig viel Strom zieht. Bei den meisten Trommeln steht es drauf, z.B. 1kW ohne Abrollen.

Ich finde ja eigentlich, das man sich mit einem komplexen technischen Gerät wie einem WoMo schon mal intensiver auseinandersetzen sollte. Also ich z.B wußte das mit CEE den Kabeln und den Problemen schon bevor wir den Kaufvertrag fürs WoMo unterschrieben habe. Dieses und vieles andere auch z.B. auch aus diesem Forum.

Nicht jeder liest so intensiv die Foren oder Zeitschriften und kauft sich trotzdem ein Womo. Ich erwarte ja nicht unbedingt, daß der Händler ALLES erklärt. Aber wenn das Kabel so wichtig ist, sollte es bei der Einweisung erklärt werden. Und wenn der Händler auch noch die "bösen" Kabel verkauft, wie soll dann der "ungebildete" Womoneuling erwarten, daß der Fachmann ihm Mist verkauft ? Der FACHhändler verdient damit, daß er FACHwissen hat und es auch weitergibt. Oder zumindest sollte. Kein Wunder, daß es ein FACHhändler sterben gibt, wenn solche FACHkenntnisse vorhanden sind.

RK

pfeffersalz am 31 Jul 2020 23:00:52

Hallo Wolfgang,

Du hast wirklich noch einmal Glück gehabt.

Wegen deines grob fahrlässigen Vorgehens hätte nicht einmal die Vollkasko Versicherung einen etwaigen Schaden beglichen.

Dass du nun auch noch dich so unbelehrbar gibst, macht mir Sorgen. Du solltest lieber nun auf den Rat der Vorschreiber hören und eine Normgerechte Anschlussleitung besorgen.

WomoToureu am 31 Jul 2020 23:03:01

WolleM hat geschrieben:Ich hatte den Post eigentlich für Leute gedacht, die wie ich, dumm, blauäugig, ohne umfassend in den o. a. Berufen ausgebildet zu sein, gedacht. Rein als Warnung... Doch die scheint es ja hier nicht zu geben. ...


Finden wir auch alle sehr nett, dass Du es gemacht hast. Nicht jedem ist gegeben über seine Fehler zu berichten, also ein großes Lob von mir.

Fachhändler verkaufen in der Regel das was der Kunde haben will. Uns wurde geraten ein 4,25 bei 6,5 m Länge zu kaufen, damit man noch Zuladungsreserven hat, allerdings mahcte der Verkäufer auch deutlich das er uns selbstverständlich auch den als 3,5 t verkauft ( mit nur 350 kg Zuladung )

rkopka am 31 Jul 2020 23:03:11

WolleM hat geschrieben:Der nächste Kauf ist eine CE auf CE Kabeltrommel, das will niemand erneut erleben..
pfeffersalz hat geschrieben:Dass du nun auch noch dich so unbelehrbar gibst, macht mir Sorgen. Du solltest lieber nun auf den Rat der Vorschreiber hören und eine Normgerechte Anschlussleitung besorgen.

Evt. mal genauer lesen ?

RK

WolleM am 31 Jul 2020 23:13:32

pfeffersalz hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

Du hast wirklich noch einmal Glück gehabt.

Wegen deines grob fahrlässigen Vorgehens hätte nicht einmal die Vollkasko Versicherung einen etwaigen Schaden beglichen.

Dass du nun auch noch dich so unbelehrbar gibst, macht mir Sorgen. Du solltest lieber nun auf den Rat der Vorschreiber hören und eine Normgerechte Anschlussleitung besorgen.


Irgendwie typisch für unsere Nation... Normgerechte Anschlussleitung, aha, welche Norm denn? Unbelehrbar? Wow, da liest jemand genau mit! Grob fahrlässiges Verhalten? Wenn ich nachweisbar Kabel eines Caravan- Ausstatters zum neuen WoMo kaufe? Ach ja Versicherungsfachleute gibts auch hier, prima!

Wenn ich lese: .... nicht zulässig. Wo zur Hölle steht das?

Sind hier größtenteils nur Oberlehrer unterwegs?

Macht echt Freude, hier jemanden warnen zu wollen. Als Volltrottel abgestempelt, passiert mir dies sicherlich nicht nochmals!

George67 am 31 Jul 2020 23:29:58

Wo es steht?
Wahrscheinlich in deiner Bedienungsanleitung.

VFrei am 31 Jul 2020 23:38:27

.... Kauft Euch ein Kabel CEE-25m 2,5qmm-CEE und gut, dann passiert genau das nicht und ihr seid regelkonform.....


Aber leider gibt es immer noch kleine Stellplätze (oft an landwirtschaftlichen Gehöften angeschlossen) die haben nur Schuko Steckdosen. Und dann ? :-o


Nicht nur auf kleinen Stellplätzen.
Ich war vor einer Woche auf
dem Stellplatz am Klosterberg in Tangermünde: Relativ neue Stromsäulen, alle ausgestattet mit Schuko-Steckern!
Betreiber des Platzes ist die Stadt Tangermünde ...

Gruß
Vincenz

WolleM am 31 Jul 2020 23:40:40

George67 hat geschrieben:Wo es steht?
Wahrscheinlich in deiner Bedienungsanleitung.

Wahrscheinlich macht Sinn!

dieter2 am 01 Aug 2020 00:13:57

Na ja,der Brannt hat nichts mit der Kabelkombination zu tun, einfach nur ein schlecht montierter Stecker.

Keine Endhülsen,da kann der Draht schon mal aus der Verschraubung rutschen,und dann passiert dann sowas.

Fledermaus am 01 Aug 2020 05:47:56

Servus
Ich finde es gut, das auch über schlechtes Zubehör, geschrieben wird,
ebenso über gutes Zubehör, das auch Mangelhaft sein kann, überall passieren Fehler ( Leider kommt das allzu oft vor), und in diesen Fall ist es noch einmal gutgegangen.

Danke für deinen Bericht

wascho55 am 01 Aug 2020 07:11:04

Hallo,

das kann schon sein, mir ist sowas ähnliches ebenfalls passiert, vor her ist aber ein "Kollege" am CP über das Kabel gefahren und hatte alle Kabel im Stecker gekappt.

Gruß Walter

Allzeit gute Fahrt

Labrador am 01 Aug 2020 09:01:06

bigben24 hat geschrieben:Dann hast Du am ENDE Deiner 2,5qmm CEE Leitung, am Anschlußkasten, einen kurzen Adapter von CEE auf Schuko Stecker.....



...... ihr seid regelkonform.
Keine Zwischenstecker!



Merkst du was ? Das widerspricht sich doch :)

WolleM am 01 Aug 2020 09:45:44

dieter2 hat geschrieben:Na ja,der Brannt hat nichts mit der Kabelkombination zu tun, einfach nur ein schlecht montierter Stecker.

Keine Endhülsen,da kann der Draht schon mal aus der Verschraubung rutschen,und dann passiert dann sowas.


Dieter hat es erkannt. Schlimmer noch als keine Endhülsen: Litze einfach nur gequetscht in dieser Trommel mit Made in Germany. Der blaue Nullleiter saß auch nur halb drin und Kabelzugentlastung Fehlanzeige.

bert am 01 Aug 2020 09:50:44

Der Beitrag von bigben war aber m.M.n darauf bezogen das eigentlich der CEE Stecker reicht.
Sollte man dann aber mal einen Schuko brauchen muss man halt in den wenigen Fällen den Adpater nehmen.
Ich habe den Schukoadapter das letzte Mal im Baltikum gebraucht und bei einem Bekannten im Garten.
Somit schadet ein Adapter CEE auf Schuko sicher nicht, oder halt gleich ein paar Meter Kabel.

bert

bert am 01 Aug 2020 09:54:09

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Stimmt, und der Erdungsdraht muß länger sein als Leiter und Neutralleiter.
Das ist eben auch nicht der Fall.
Ist ja aus dem Grund wenn die Leitung aus dem Stecker gezogen wird muß die Erdung als letztes abreissen.

bert

bigben24 am 01 Aug 2020 10:25:35

:ja:
bert hat geschrieben:Der Beitrag von bigben war aber m.M.n darauf bezogen das eigentlich der CEE Stecker reicht.
Sollte man dann aber mal einen Schuko brauchen muss man halt in den wenigen Fällen den Adpater nehmen.
...
bert

So ist es -
Ich finde ja eigentlich, das man sich mit einem komplexen technischen Gerät wie einem WoMo schon mal intensiver auseinandersetzen sollte. Also ich z.B wußte das mit CEE den Kabeln und den Problemen schon bevor wir den Kaufvertrag fürs WoMo unterschrieben habe. Dieses und vieles andere auch z.B. auch aus diesem Forum.

rkopka hat geschrieben:
Nicht jeder liest so intensiv die Foren oder Zeitschriften und kauft sich trotzdem ein Womo.....

, wie soll dann der "ungebildete" Womoneuling erwarten, daß der Fachmann ihm Mist verkauft ? ....

RK

Ja stimmt, um so wichtiger ist aber doch, das man sich damit auseinandersetzt, oder? Jeder der einen neuen Fernseher kauft, liest stundenlang Ba´s damit ein Bild kommt. Beim WoMo hat man 10 Stück davon und sehr vieles, was man zum allgemeinen Betrieb und Umfeld noch wissen könnte / sollte steht dort nicht drin. z.B angepasster Reifendruck statt 5,5bar oder Tankreinigung und Zustandserhaltung, Elektrik Sicherungen - viele wissen ja noch nicht einmal wo ihr EBL sitzt - bis sie ihn mal brauchen / dran müssen ;-)

Ich mein ja nur : " Bildung hilft - Weiterbildung hilft weiter" ;-)

Sind aber nur Tipps und Ratschläge - kann aber glücklicherweise jeder Handhaben wie er möchte. Ist (von mir) auch garantiert auch nicht oberlehrerhaft gemeint. Kann man annehmen, muß man aber nicht, kann man aber auch nutzten um sich ein eigenes Bild zu machen.

Gruß

dieterk am 01 Aug 2020 11:07:47

Scimitar hat geschrieben:Ich nenne es, immer wenn ich auf SP oder CP sehe das diese Adapter CEE auf Schuco genutzt werden, Pfuscherkabel.
Warum sind an den Stromsäulen CEE Dosen und am Mobil CEE Stecker, damit man da einen Schucoadapter nutzt?
Bestimmt nicht.


Hallo,

anscheindend ist es billiger, sich eine 25 oder 50 Meter Trommel in 3 x 1,5 zu kaufen und zwei kurze CEE auf Schuko.
Sieht man immer wieder. Da wird noch verlängert und wenn nötig noch eine Plastiktüte drumgewickelt :eek:

Ich habe eine Camping-Trommel, 25 Meter lang, 3x2,5 mit CEE und 2 Schukosteckdosen dran.

--> Link

Dazu noch ein kurzes CEE auf CEE.

Gruß
Dieter

nkag16 am 01 Aug 2020 12:40:35

Tach zusammen,

als ich in den 80ern meinen ersten Selbstausbau beim TÜV vorführte, musste ich auch ein vorschriftsgemäßes (?) Kabel vorzeigen, max. 25m, 3+2,5qmm H07RN-F, beidseitig CEE. Hatte ich, soweit so gut.
Kurz darauf blieb ich auf einen franz. CP stromlos, da mein Kabel ca. 10m zu kurz war und auch nicht in die normale Steckdose gepasst hätte.
In Italien soll wohl (Vorschrift?) das Kabel orange sein.
In Norddeutschland waren auf einem SP alle CEE-Dosen belegt, der Platzwart hatte mir dann eine 3-fach Zimmersteckdose in einem Schuppen zugewiesen.
Also was machen? Adapter für Alles dabei haben? Reicht es, sich zuvor über die Situation am/an den Zielort/en zu informieren und darauf verlassen?
Fragen über Fragen...

duesselman am 01 Aug 2020 13:17:35

WolleM hat geschrieben:Ich hatte den Post eigentlich für Leute gedacht, die wie ich, dumm, blauäugig, ohne umfassend in den o. a. Berufen ausgebildet zu sein, gedacht. Rein als Warnung... Doch die scheint es ja hier nicht zu geben. Somit kann das ja nun zu, das Thema...


Danke für Deinen Beitrag
Dafür ein +

Waellerwind am 01 Aug 2020 13:19:06

eine einfache Möglichkeit festzustellen ob es passt ist z.B.dieses Gerät:
--> Link

Womo an der Steckdosensäule anschließen und an einer Steckdose im Aufbau testen ob alles in Ordnung ist.
Ersetzt natürlich keine fachliche Prüfung nach VDE, reicht aber für den Nichtfachmann völlig aus.
Der PE Fehler wäre sofort erkannt worden.
Sehr einfach und auch verständlich. Gibts auch etwas billiger auf anderen Plattformen.

Gruß Andreas

bigben24 am 01 Aug 2020 13:34:39

[Lästermodus AN] Man kaufe sich eine LiFe Batterie plus ausreichend Solar, dann braucht man auch keinen Landstrom mehr -> Problem gelöst [Lästermodus AUS] :ja: :mrgreen:

Nein im Ernst, ich finde es gut, das Leute so offen sind und solche Probleme ansprechen, man kann daraus nur lernen und zukünftige Fehler vermeiden. +

Gruß

andwein am 01 Aug 2020 13:39:01

Labrador hat geschrieben:......Aber leider gibt es immer noch kleine Stellplätze (oft an landwirtschaftlichen Gehöften angeschlossen) die haben nur Schuko Steckdosen. Und dann ?

Da legt man seine Verbindungen auch nicht in Mistbrühe und Regen. Egal ob der Händler einen Sche... verkauft, Stromverbindungen haben im Regen nichts zu suchen. Die Kabeltrommel stellt man unter den Wagen und für CEE bzw.Schukoverbinungen gibt es einen regendichten Wasserschutz für billigesw Geld. Die meisten wissen das!
Es ist schade, dass dem TE das passiert ist, aber man sollte daraus lernen und nicht schon wieder Ausreden und Schlupflöcher suchen.
Nur meine Meinung, Gruß Andreas

Inselmann am 01 Aug 2020 14:49:34

nkag16 hat geschrieben:Tach zusammen,

als ich in den 80ern meinen ersten Selbstausbau beim TÜV vorführte, musste ich auch ein vorschriftsgemäßes (?) Kabel vorzeigen, max. 25m, 3+2,5qmm H07RN-F, beidseitig CEE.


Der TÜV wollte ein Kabel sehen was nicht zum Fahrzeug gehoert??? (also nicht fest verbaut)

Was der TE noch nicht gesagt hat (oder hab ich es ueberlesen?) wieviel er denn durch diesen Anschluss gezogen hat? Ich habe schon die wildesten Kabel gesehen in den letzten 30 Jahren wo erstaunlicherweise nichts passiert ist.....

conshox1 am 01 Aug 2020 15:05:43

Danke für die Info,
damit sind viele gewarnt und man achtet wieder mal genauer auf das was man gerade macht, oder tun wird. Ich lege mein Kabel mit den Anschlüssen immer unter das Auto, auf den Reifen, außerhalb von Wassermöglichkeit (Regen) und dann kommt noch eine wasserdichte Manschette über die Verbindung.

nkag16 am 01 Aug 2020 15:22:57

Inselmann hat geschrieben:Der TÜV wollte ein Kabel sehen was nicht zum Fahrzeug gehoert??? (also nicht fest verbaut)
Ja, denn der KS lief damals nur auf 220V.

Joachim260 am 01 Aug 2020 15:40:33

Hallo
also ich finde es gut das dieser Beitrag erstellt wurde (kann leider kein + geben), denn dadurch können andere aus dem Fehler des Erstellers lernen.
Weniger gut finde ich wie hier mit dem Ersteller umgegangen wird und was für einen Stuß hier manche selbsternannten Experten schreiben.
Ja, richtig ist ein CEE-CEE-Kabel mit 3x2,5 aber rein von der technischen Seite kann eine normale 3x1,5 Kabeltrommel das ebenfalls, die hält 16 Ampere aus und ist in der Regel IPx4 oder sogar IPx5, also mindestens Spritzwasser wenn nicht sogar Strahlwasser geschützt. Der CEE- Stecker hat auch nur IPX4. Was nicht geht ist diese Kabel über lange Zeit, was bei Camping eher nicht der Fall ist, im Wasser liegen lassen oder die Steckverbindung ins Wasser legen, das gilt für Schuko und CEE. Vorteil des CEE ist die Verpolsicherheit, N und P können nicht verwechselt werden.
Adernendhülsen gibt es bei industriel gefertigten Kabeln nicht, da wird das Kabel direkt in den Kontakt verpresst. Das Gleiche gilt für die Zugentlastung, die ist als Kunststoffguß vorhanden und wird durch das Verpressen des Steckers sichergestellt. Der Schmorbrand entstand einzig und allein durch schlechten Kontakt am Stecker oder an der Verpressung, wodurch dieser entstanden ist, darüber kann man nur spekulieren, im Wasser gelegen und dadurch Korrossion, ich tippe aber eher darauf, daß das Kabel mal ordentlich Zug bekommen hat und die Verpressungen herausgerissen wurden. Daß der PE zu kurz ist ist unschön und darf nicht sein, hat aber mit dem "Brand" nichts zu tun. Und diejenigen die sagen mit einem Prüfgerät hätte man das merken können. Stimmt! Ihr hängt also vor jeder Benutzung einer Verlängerung erst mal das Prüfgerät an? Hoffentlich auch am CEE-Kabel. Wer's glaubt wird seelig und wer nicht kommt auch in den Himmel.

Gruß
Joachim

hypermotard am 01 Aug 2020 15:53:38

Hallo Joachim!

Dankeschön dafür! Ich gebe dir mal ein +, damit Du auch bald werten kannst.

WolleM am 01 Aug 2020 15:55:24

Danke Joachim,
ganz meine Meinung! Der Post war einzig als Warnung gedacht, sich mal öfter sein Geschirr anzusehen und/oder sich nicht auf Caravan-Verkäufer blind zu verlassen. Grundsätzlich denke ich, dass ich, das vernünftig verarbeitete 1,5 Quadrat für meinen Strombedarf ausreichen, wenn abgerollt. Mir ging es halt um kleine Ursache, große Wirkung und qualitativ schlechtes Material.

Dass ich keine Kupplung unters Auto legen kann, wenn der Adapter nur 40 cm lang ist, sollte einleuchten. Nur blöd von mir, sich son Mist andrehen zu lassen...

Grandeur am 01 Aug 2020 15:57:52

Ich musste mir beim Erstkauf des WoMo alles anschaffen. Was bei den Camping-Händlern zum Teil an Kabeln angeboten wird ist übelste China-Ware mit 3x1,5qmm und übelsten Anschlüssen zu margenoptimierten Preisen. Die Lösung war 25m 3x2,5qmm von Gummikabel von Titanex + CEE Stecker und Kupplung in guter Qualität bestellt und den Stecker/Buchse professionell beim befreundeten Installateur (mit gequetschten Hülsen) montieren lassen.
War nicht teurer als beim Camping-Ausstatter, aber das Material ist gut und leider auch schwer.

Leider brauchte ich letzte Woche auf einem CP auch den Schuko-Adapter. Der CP hatte aber nicht nur bei der Installation Modernisierungsstau. :?

Achtung: auch die erhältlichen Adapter sind häufig in 3x1,5qmm!

Die 3x2,5qmm sind als Sicherheit beim Überfahren und nicht wegen dem hohen Strombedarf der LED-Lampen im WoMo.

Gruß Grandeur

JoFoe am 01 Aug 2020 16:04:19

Moin.


Hallo Joachim!

Dankeschön dafür! Ich gebe dir auch mal ein + :ja: Und für den leidgeprüften TE. der hier so offen von seinem Missgeschick berichtet hat auch. :ja:

Viel zu schnell wird hier immer gleich .........

WolleM am 01 Aug 2020 16:12:57

JoFoe hat geschrieben:Moin.


Hallo Joachim!

Dankeschön dafür! Ich gebe dir auch mal ein + :ja: Und für den leidgeprüften TE. der hier so offen von seinem Missgeschick berichtet hat auch. :ja:

Viel zu schnell wird hier immer gleich .........


Danke euch Namensvettern

Waellerwind am 01 Aug 2020 16:18:11

Joachim260 hat geschrieben: Und diejenigen die sagen mit einem Prüfgerät hätte man das merken können. Stimmt! Ihr hängt also vor jeder Benutzung einer Verlängerung erst mal das Prüfgerät an? Hoffentlich auch am CEE-Kabel. Wer's glaubt wird seelig und wer nicht kommt auch in den Himmel.

Gruß
Joachim


persönlich sehe ich darin kein Problem für etwa 3 sec. den Tester in eine Steckdose im Womo zu stecken und schaun ob die 2 roten LEDs leuchten.
Das ist ja nur ein Tipp und erfordert kein Fachwissen.
Verhindert natürlich keine Schmorrbrände an elektr. Verbindungen.


Gruß Andreas

Alter Hans am 01 Aug 2020 17:18:01

Leider ist unsere Erfahrung aus den vergangenen Jahren auf vielen Campingplätzen in Europa sehr eindeutig:
einen 100% DIN gerechten Elektroanschluss von Wohnmobilen haben wir nur sehr selten gesehen.
Abenteuerliche Lösungen wie manchmal in Marokko allerdings auch nur selten.
Unser eigener Anschluss des Mobilchens ist korrekt, ausgenommen der Kabelquerschnitt ist nur 1,5 mm².
Wir verlegen das Kabel möglichst so, dass es nicht überfahren werden kann. Selber entfernen wir das Kabel bevor wir es überfahren müssten.
Kabeltrommel und CEE Anschlüsse sind vorschriftsmässig.
Trotzdem hatten wir mal einen Litzenbruch nahe der CEE Muffe der durch häufiges Bewegen beim Auf- und Abrollen entstand aber keine Schmorschäden verursachte. Lediglich der Stromdurchfluß war nicht mehr gegeben. Der schnelle Hinweis auf die Bruchursache kam von einem Campingplatzangestellten der das schon öfters beobachtet hatte.

  • Ähnliche Beiträge

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Neue Hubstützen gesehen Mit Waage und APP Kennt die
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt