Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Von Hamburg nach Österreich und wieder zurück


Kistenmann am 01 Aug 2020 15:19:56

Hallo Ihr Lieben!
Ich möchte Euch auf unseren Sommerurlaub mitnehmen. Die Reise startet im Süden Hamburgs und endet dort natürlich auch wieder. Die Stationen, die wir unterwegs besucht haben, sind:

Hannoversch Münden,
Rothsee,
Ingolstadt,
Inzell,
Salzburg,
Wolfgangsee,
Grundlsee,
Ramsau/Dachstein,
Zell am See,
Westendorf/Tirol,
Imst,
Bregenz,
Rothenburg o.d. Tauber,
Edersee,
Steinhuder Meer

Coronabedingt haben wir unsere Tour schon im Vorwege angepasst. Eigentlich wollten wir noch nach Bibione in Italien, doch das ist ausgefallen. Man muss ja noch Ziele für die nächsten Jahre haben :ja:

Also, wer zusteigen will: Ihr seid herzlich willkommen


Guenni3967 am 01 Aug 2020 15:54:49

Ich nehme dann schon einmal Platz

Kistenmann am 01 Aug 2020 16:24:14

...dann geht die Fahrt ja schon mal los... ganz alleine wollte ich nicht losfahren ;D

Am Donnerstag, 16.7.20, sind wir nachmittags gestartet. Ab auf die A7 und Meter machen. Das fiel zunächst einmal gar nicht so leicht, da ja so viele Baustellen mit vorhergehenden Staus gewartet haben. Das erste Ziel sollte eigentlich Bad Salzschlirf sein. Aber wie das dann so ist… man guckt nochmal in die App, weil es uns eigentlich noch zu lange war. Spontan kommt Hann. Münden dabei heraus. Ein echter Glücksgriff, wie sich herausstellte. Wir stehen mit vielen anderen auf dem Stellplatz am Tanzwerder und gehen gleich mal ne Runde raus mit dem Hund.

Oh, denke ich so… wo Werra und Fulda sich küssen… genau da stehen wir. Klasse.
Nach unserer kurzen Platzrunde sind wir dann noch in die nahe Altstadt gegangen,

haben uns das Welfenschloss angesehen
und sind dann ganz müde vom ersten Tag, meine Frau hatte schließlich noch bis mittags gearbeitet, ins Bett gefallen. Nach einer ruhigen Nacht und einer Kanne Kaffee ging die Fahrt dann weiter. Kurz mal auf die App geschaut und auf den Zettel, den ich mir vorher als „Planungshilfe“ mitgenommen hatte und dann wieder ab auf die A7. Etwas abseits von der Autobahn haben wir uns dann in Bad Brückenau neben der Bundesstraße auf einen lauschigen Parkplatz gestellt. Während ich mit dem Hund ne Runde gegangen bin wurde von meiner Frau eine Mittagsplatte mit Broten und Gemüse gezaubert.
Danach ging es zügig auf die Autobahn und weiter bis hinter Nürnberg. Der Rothsee war unser Ziel und auch hier hatten wir wieder Glück, denn der Stellplatz ist super und der See mit seiner Infrastruktur eine echte Perle.



So bin ich dann einmal um den See gelaufen, während meine Frau und der Hund gechillt haben. Nach einer Dusche im Mobil haben wir dann noch eine Runde gedreht. Die Schleuse Eckersmühlen hatte es uns angetan.


Wie man sehen kann, kann man da oben raufgehen und sich den Rundumblick reinziehen ;D und nebenbei noch einige Informationen zur Schleuse und zum Kanal lesen :ja:
Morgen besuchen wir Freunde in der Nähe von Erding. Bis dahin…

Anzeige vom Forum


nuvamic am 01 Aug 2020 16:36:44

Schöööööön - da steig ich gern mit ein...... :)

Julia10 am 01 Aug 2020 16:41:34

Han Münden ist immer eine Reise wert :)

Geschlossene Fachwerkensemble, hübsche Innenstadt, nette Restaurants. Bin auch gerne dort.

So, jetzt kann es weitergehen, bin gespannt 8) ;D

Kistenmann am 01 Aug 2020 17:09:09

Am nächsten Morgen, nach einer ausgesprochen ruhigen Nacht, einer Kanne Kaffee, wir frühstücken schon seit einigen Jahren nicht mehr, ging die Fahrt weiter Richtung Süden. Wir haben mittlerweile Samstag, Hauptreisetag, merken da aber nicht so richtig was von, weil wir ja auf der Weiterfahrt noch in Ingolstadt einen Abstecher machen. Ingolstadt bleibt mir übrigens in Erinnerung als die Stadt mit den meisten e-Tron auf einem Haufen :lach: :lach:


Die Altstadt hat uns gefallen, vor allem die „Leberkassemmel“ für 1,80€…

in Hamburg hätte man da sicher locker 4€ für bezahlt. Und Ingolstadt hat ja auch einen Viktualienmarkt

Nach dieser Stärkung und einem Falafel machen wir uns auf in Richtung Hohenlinden, wo wir Freunde besuchen, die da berufsbedingt hingezogen sind. Nach einer schönen Kaffeetafel und einem Rundgang durch die Wohnanlage machen wir uns auf den Weg in Rtg. Chiemsee, wo wir eigentlich die Nacht vor unserer Einreise nach Österreich verbringen wollten. Es kam dann aber anders. Beide Stellplätze sind ausgebucht und so wird mal wieder P4N angeworfen und ein Stellplatz in Ruhpolding ausgemacht. Hätte ich noch Stellplatzradar bemüht und mir die Kommentare durchgelesen, so wäre mir aufgefallen, dass 1. Der Stellplatz vorübergehend außer Betrieb ist und 2. Auf dem dazugehörigen Campingplatz keine Hunde erwünscht sind. Da ich das aber nicht gemacht habe, war die Fahrt dorthin leider umsonst gewesen. So fuhren wir weiter zu einem kleinen Stellplatz nach Inzell. Dort parkten die Mobile so klasse, dass wir keinen Platz mehr bekamen und auch das Schild „belegt“ rausgehängt wurde. Meine Stimmung war nun nicht mehr im Bereich von „hoch“ und ich guckte nach einer weiteren Möglichkeit. Freistehen auf einem Parkplatz zeichnete sich ab. An sich nicht schlimm, aber irgendwie kam mir da noch so ein Campingplatzschild“ in die Quere und dem folgten wir dann. Was für ein Glück.

Wir waren auf einem „1-Übernachtungs-Platz“ vor einem Campingplatz angekommen, der kostete mit Hund 18€ (ohne Kurtaxe, die dort deswegen nicht fällig wird, weil man erst nach 18h anreist und vor 10h wieder weg sein muss). Für uns super und wir wurden zudem mit einer grandiosen Aussicht belohnt….ein tolles Bergpanorama.


Morgen geht es nach Österreich :mrgreen: :lach: :ja:

Kistenmann am 01 Aug 2020 17:20:40

Moin aus Inzell. Ab geht die wilde Fahrt in Richtung Salzburg. Hier wollten wir vor der Anreise auf den Campingplatz noch eine Besichtigung einschieben. Also ab in die Stadt auf einen Parkplatz mitten in der Stadt hinter einer Kirche.

Der Parkplatz ist ausgesprochen leer, was uns freut und so gehen wir durch die Stadt zum Geburtshaus von Mozart


und auf dem Rückweg noch an seinem Wohnhaus vorbei.

Wir haben Glück mit dem Wetter,


sind aber schon nach kurzer Zeit wieder am Mobil… wir wollen weiter zum Wolfgangsee. Kurz die Parkgebühr von 6€ bezahlt…. Naja… und weiter geht es zum Campingplatz Appesbach vor St. Wolfgang. Vorher waren wir noch auf der anderen Seite in Abersee. Hier war ich als Jugendlicher zwei Mal im Urlaub und wollte da mal gucken, ob ich was wieder erkennen würde…. Nix, ich habe nix wieder erkannt….Und auf den Platz wollten wir auch nicht im Anschluss an unsere beiden Übernachtungen, die als Einzige vorher von uns gebucht worden sind. So fahre ich also etwas enttäuscht wegen der fehlenden Erinnerung, auf den Campingplatz Appesbach. Wir waren etwas zu früh dort, dennoch räumte man uns schon mal den Platz frei und so standen wir an einer Parzelle unter Bäumen.


Irgendwie nett, aber der Platz war ganz schön proppevoll. Was will man auch erwaten…es ist Hauptsaison. Ich war mal wieder laufen, habe bei komoot eine schöne Wanderstrecke gefunden, die zum Schwarzensee hoch ging und als Rundkurs ausgelegt war.

Boah, so als Flachlandtiroler….da geht es aber ganz schön rauf. Allerdings wurde ich oben auch entschädigt mit einem tollen See…

Und wieder runter....

Morgen spazieren wir mal nach St. Wolfgang…

frankjasper8 am 01 Aug 2020 20:50:55

Hallo Ingo,

ich hoffe, Ihr habt noch´n Plätzchen für mich frei und ich kann noch zusteigen. Da habt ihr ja von Hamburg eine ziemlich weite Anreise zum Wolfgangsee gehabt.
Schön, daß Ihr hier in meiner Nähe in Hann.Münden einen Zwischenstop eingelegt habt. :)
Und der Stellplatz am Rothsee hat auch in meiner Reisekarte einen festen Platz; immer auf meinen Südreisen ins Bayernland trete auch ich dort gern auf die Bremse und umrunde den See mit dem Fahrrad oder radele am Main-Donau-Kanal entlang.
Mit der Gegend um den Wolfgangsee zeigst Du mir jetzt aber "Neuland". Ich hatte zwar auch immer schon mal die Gegend anfahren wollen, aber die Umsetzung dieses Planes hat sich noch nicht ergeben.
Ich sage "Danke für´s Mitnehmen!" und bin auf die nächsten Etappen gespannt. :)

Kistenmann am 01 Aug 2020 22:33:37

Allen Zugestiegenen schon mal ein Herzliches Willkomen an Bord.
Morgen geht die wilde Fahrt weiter :ja: Vielleicht steigt ja noch jemand zu 8)
Erst einmal Gute Nacht :)

TiborF am 02 Aug 2020 09:37:32

Wir steigen dann auch einfach mal dazu - Reise ist ja vielversprechend bis jetzt. Und schöne Fotos dazu, was will man mehr ?

Daumen hoch dafür.

Kistenmann am 02 Aug 2020 10:29:54

Guten Morgen! Dann wollen wir mal in St. Wolfgang weiter machen....

Moin vom Wolfgangsee. Heute machen wir uns mal auf in die „Stadt“. Die Nacht war erstaunlich ruhig. St. Wolfgang zeigte sich wettertechnisch von der besten Seite.

Natürlich muss es ein bisschen Spam vom Weissen Rössl geben...


Oberhalb von St. Wolfgang, beim dortigen Parkplatz kann man super über den See gucken und sich auf eine der zahlreichen Bänke setzen



Ich muss gestehen, dass mich der Corona-Ausbruch in St. Wolfgang nicht wirklich gewundert hat… sind doch diverse Leute, dicht an dicht, durch die Gassen. Auch wenn ich weiss, dass die meisten Betroffenen zum Personal von Hotels gehörten. Vom Abstand halten hielt man dort nicht viel und so haben wir uns dort auch nicht lange aufgehalten, ein Eis gegessen, einige Fotos geschossen und dann wieder zurück zum Platz. Eine weitere Sache, die genervt hat, waren die vielen Radfahrer, die alle eine eingebaute Vorfahrt hatten, obwohl man sich den Fuß-/Radweg dort teilt. Von Rücksichtnahme war nichts zu merken… Ich fahre selber auch viel mit dem Rad. Das hätte ich mir nicht rausgenommen…. Ja und wenn man dann schon am See ist, dann muss man da ja auch rein, obwohl es ganz schön kalt war… Der Hund hat es jedenfalls genossen.

Kannm man mich denn sehen? :lach:

Auch ein Punkt, der uns dort nicht so gefallen hat. Du kommst ganz schlecht an den See ran, weil überall seenah gebaut wurde oder es abgesperrte Bereiche gegeben hat, die man nicht betreten konnte
Wie dem auch sei, wir fahren Morgen definitv weiter. Nur wohin? Manchmal dauert es länger, bis ich was finde… Wir fahren zum Grundlsee, auf den Campingplatz Gößl. Wird bestimmt super….
Kleines Highlight war die doch sehr mutige Katze...unsere Campingnachbarn hatten drei Hunde, die sie eingezäunt hatten. Die Katze begab sich in einen.... gefährlichen Bereich

Kistenmann am 02 Aug 2020 10:58:29

Ok, ich rufe vorher nochmal an, ob denn ein Platz frei wäre. Die Antwort ganz schlicht: Kommt doch einfach vorbei, wir schauen mal. Irgendwas geht bestimmt.
Wir hatten ja nur die Reservierung am Wolfgangsee gemacht und wollten uns treiben lassen…
Also auf geht´s. Keine 60km später stehen wir am Grundlsee auf dem Campingplatz. Rappelvoll, aber die sehr nette Chefin hat noch ein Plätzchen für uns.


Klasse. Ich habe mir, nachdem wir vor Ort alles fertig hatten, also im wesentlichen Stühle umdrehen, Markise raus und Campingstühle/Tisch raus, wieder eine Lauftstrecke rausgesucht. Ich gestehe…ich habe mich mit den Höhenmetern übernommen, die Strecke abgebrochen und bin einfach einen Wanderweg zum Toplitzsee lang gelaufen.

Der See ist schön, historisch wohl auch interessant…. Man hat hier angeblich im 2. WK etliches versenkt… lässt sich allerdings nicht läuferisch umrunden. Egal. Da gehen wir jedenfalls nachher nochmal spazieren. Was wir dann auch getan haben :mrgreen:
Hier mal ein Blick auf den Grundlsee

Am Ufer des Grundlsees

Auf dem Weg zum Toplitzsee


Und dann gibt es da noch einen Gedenkstein, wo sich der Erzherzog Johann mit seiner Frau Anna erstmals getroffen haben

Auf dem Rückweg wurden wir Zeugen eines Unfalls. Ein Auto rumst beim Rückwärtsfahren gegen ein geparktes Auto. Ich denke so… naja, die werden ja jetzt, wo wir hier mitten im Geschehen stehen, nicht weiter fahren…. Und gehen weiter. Kurze Zeit später fährt der Verursacher an uns vorbei, ich notiere mir das Autokennzeichen und sage zu meiner Frau, dass wir jetzt die paar Meter zurück gehen. Ich wollte mich vergewissern, dass zumindest ein Zettel hinterlassen wurde…. Wurde aber nicht. Also habe ich bei dem Restaurant geklopft (hatte Ruhetag) und darum gebeten, die Polizei zu rufen. Eigentlich dachte ich, der Fahrer wäre dort Gast, die waren aber von dort zu einer Wanderung auf eine Hütte aufgebrochen…
Der Wirt überbrückte die Zeit mit einem Getränk :ja:

Nach einiger Zeit kam dann die Polizei und nahm den Unfall auf. Meine Frau war schon vorgegangen und so machte ich mich auf, wieder auf den Campingplatz zu kommen. Hier mal der Blick auf den Platz...ganz schön voll :)


Abends gab es dann ein heftiges Unwetter mit Starkregen und es war zu befürchten, dass wir uns von der Wiese mit einem Trecker wegziehen lassen müssten…. Das Wasser war aber am nächsten Tag fast wieder weg. Morgen geht es weiter.

Kistenmann am 02 Aug 2020 11:18:14

Bis auf das Unwetter war die Nacht ruhig. Heute geht es weiter. Die App befragt, telefoniert und sich für Ramsau am Dachsteingebirge entschieden. Also los… zum Beach Camp Ramsau. Keine 80km entfernt…

Am Platz gibt es eigentlich alles, was das Herz begehrt. Ein schönes Restaurant, lockere Bedienung, einen Badesee, eine Seilbahn zum Rittisberg, einen Hochseilgarten, eine Sommerrodelbahn…
Wie geil ist das da denn bitte. Die Aussicht auf das Dachsteingebirge,

der Platz…

irgendwie passt alles. Also ab in die Laufklamotten und ne Runde um den Rittisberg gedreht.
Den Märchenweg hochgelaufen

Was für eine Aussicht am Berg

Was komoot so für Wege vorschlägt :mrgreen: :mrgreen:

Wir drehen nach dem Lauf noch ne Runde.
Die Aussicht hier ist schon grandios.

In den Ort geht man etwa 2km zu Fuß. Da hat es mal eine Ski-WM der Junioren gegeben. Eine Sprungschanze haben sie da auch.

Der Ort ist nicht so voll, wie in St. Wolfgang, scheint nun aber auch nicht gerade der Hotspot zu sein
Die Nacht hält großes für uns vor. Nach dem Unwetter gestern am Grundlsee hat sich für heute ein Gewitter angekündigt und das kam mit brachialer Kraft…erst ganz langsam, dann direkt über uns. Es hat gerummst, als würde das WoMo zerbersten…dazu Starkregen und dann wanderte es ganz langsam weg, um unmittelbar danach wieder zurück zu kommen. Nach einer halben Stunde war der Spuk vorbei….der zweite Teil kam dann zwei Stunden später und wieder ging es ab…

unser Hund fand das dann beim zweiten Mal gar nicht mehr so lustig und hat versucht, sich zwischen den Kopfkissen zu verkriechen…. Not so nice….

Kistenmann am 02 Aug 2020 14:52:07

Nach einer unruhigen Nacht, einer Kanne Kaffee, der Bezahlung des Platzes, geht die Fahrt weiter. Eine spontane Entscheidung war das nun nicht gerade, weil wir da unbedingt hin wollten. Es sollte zum Zeller See gehen. Dort gibt es am südlichen Ende den Panoramablick Campingplatz.

Kurz angerufen, gefragt, los geht die Fahrt. Nach knapp 85 km sind wir da. Bestes Wetter, die Anmeldung erledigt, Stellplatz eingenommen

und die erste Runde mit dem Hund an den See.

Also dachten wir. Bei der Anmeldung sagte ich noch, dass wir evtl zwei Nächte bleiben wollen. Aber auch hier kommt man mit dem Hund nicht an den See. Allerdings haben sie an dem öffentl Badestrand eine tolle Hundewiese



Wir sind dann noch Richtung Zell am See gegangen, aber irgendwie war entspanntes Baden nicht möglich für unsere Lotte. Dennoch ist es landschaftlich sehr schön und der Platz war auch super.



Also sind wir dann am frühen Abend wieder auf den Platz zurück und haben mal wieder gesucht, wo es denn hingehen könnte Nach einigen Telefonaten haben wir eine Zusage für einen Platz in Westendorf/Tirol bekommen. Laut den Apps die besten Sanitäranlagen ever… Wir werden sehen. Morgen geht es weiter.

Kistenmann am 02 Aug 2020 15:02:47

Auch dieser Platz heißt Panoramacamp… mal sehen. Am Platz angekommen, alles in Sachen Anmeldung erledigt haben wir Hunger. Das Restaurant am Platz soll ganz gut sein. Ich wollte noch was Regionales essen… Frittatensuppe

und einen Kaiserschmarrn

Meine Frau nahm das Menü, Suppe vorweg und ein Schnitzel, Pommes mit Pfifferlingen. Sehr lecker.

Und wenn man gut isst, dann muss man auch was tun und so haben wir uns in Richtung Ort aufgemacht, da der Campingplatz etwas abseits liegt. Spontan sehe ich die Seilbahn und denke so…ok, heute wird gewandert.

Also ab zur Seilbahn, abgefragt, ob wir mit dem Hund ohne Maulkorb in die Seilbahn kommen, ob wir alleine drin sitzen. Nachdem alles geklärt war haben wir dann noch einen Special-Preis bekommen und sind bis zur Mittelstation mit der Alpenrosenbahn gefahren.
Sozusagen live aus der Bahn :ja:

Von dort wandert man 1,5h wieder in Richtung des Ortes zurück. Das sollte genügen, zumal wir so gar nicht vorbereitet waren, also bis auf die Wanderschuhe



Auf halbem Weg gab es noch ein Getränk (Soda/Zitrone und n Kaffee) auf einer netten Hütte

und dann haben wir den Abstieg beendet.
Zurück am Campingplatz wurde geduscht und ich muss sagen, ja, das waren schon tolle Sanitäranlagen.
Was mir aufgefallen ist an dem Platz…ganz viele Holländer, quasi ein Hotspot für Holländer…
Die Nacht war ruhig und so sollte es am nächsten Tag weiter gehen… nur mal wieder die Frage: Wohin??

Kistenmann am 02 Aug 2020 15:10:24

Moin aus Westendorf! Spontan wird das heute nicht. Nach mehreren Telefonaten geht es Richtung Ötztal Bahnhof. Als wir dort angekommen sind waren wir nicht so begeistert. Ihr kennt das wahrscheinlich. So ein Platz gefällt oder eben nicht. Hier war es….rumpelig und wirkte ungemütlich…
Also mal wieder P4N angeworfen, telefoniert und ab nach Imst zum aktiv Campingplatz.

Die absolut richtige Entscheidung. Ein netter, gemütlicher, kleiner Platz mit einem super Inhaber. Nachdem wir den Platz zugewiesen bekommen haben


gab es vom Platzinhaber noch den Tipp, sich auf jeden Fall die Rosengartenschlucht

anzusehen. Wir bekamen eine Karte in DIN A3 ausgehändigt, wo er uns den Weg einzeichnete und dann sind wir auch schon los…. Toll…



Unsere direkten Campingnachbar waren 4 junge Leute in einem VW Bus mit Zelt. Einer von ihnen sprach mich auf Hamburg an, zeigte uns eine „heimatliche“ Kiste Bier und meinte dann noch, dass er bei mir ganz groß rauskäme, weil sein Bruder ja in Altona wohnt
Die Nacht sollte ruhig werden und wir wollen mal gucken, wo es uns Morgen hin verschlägt….

Kistenmann am 02 Aug 2020 17:04:36

Moin aus Imst! Heute Morgen steht relativ schnell fest, wir wollen zum Bodensee. Da wir aber noch in Österreich bleiben wollen haben wir uns für die Festspielstadt Bregenz entschieden. Dort gibt es den Seecamping Bregenz Platz.

Reservieren geht nicht. Aussage: Wir haben immer Platz, kommen Sie gerne vorbei… so machen wir uns auf den Weg nach Bregenz. Knapp 140km fahren wir. Am Platz angekommen mal wieder bestes Wetter. Der junge Mann an der Anmeldung, der bei P4N als „auffallend freundlich“ bezeichnet wurde ist genau das: Super gelaunt, sehr freundlich und einfach gut drauf. Wir haben freie Platzwahl.

Heute sind diverse Leute abgereist. Wir suchen uns ein schönes Plätzchen, haben nette Nachbarn aus Liechtenstein und gehen gleich mal an den „Beach“. Aussage: Hunde sind hier willkommen und können auch überall ins Wasser… Super!

Ich schnüre mal wieder die Laufschuhe und laufe zur Bregenzer Ach, diese ein Stück hoch und auf der anderen Seite wieder zurück. Vorbei an den Sandplatten, die ein geschütztes Naturdenkmal sind,


zurück, in einen kräftigen Regenschauer, zum Platz. Aber schön war es. Nach einer Dusche und besserem Wetter sind wir Rtg Festspielhaus gegangen. Hier macht man es mit den Radfahrern und Fußgängern besser. Man trennt die Wege einfach und schildert es ordentlich aus. Top!
Am Festspielhaus würde es eigentlich Rigoletto geben, fällt aber coronabedingt aus.

Stattdessen gibt es vor Ort Dreharbeiten. Die Promenade ist total überlaufen und so gehen wir da mal erst gar nicht hin…
Nach einer ruhigen Nacht entscheiden wir uns…hier bleiben wir noch einen Tag und genießen die Nähe zum Wasser und die tolle Umgebung. Ich muss heute mal in die Stadt, Bargeld holen, weil der Platz keine Kartenzahlung akzeptiert, außerdem brauche ich Tabletten, weil ich seit Tagen Schulterschmerzen habe. Also ab in die Stadt… auf dem Rückweg gab es den örtlichen Zeppelinflieger zu sehen

und es gab Rib-Eye-Steaks mit Salat für das Abendessen. Schließlich wollte ich den Grill nicht umsonst mitgenommen haben…..
Mahlzeit

Und Gute Nacht. Morgen geht es wieder in Rtg. Deutschland.

Kistenmann am 02 Aug 2020 17:09:03

Wohin fahren wir, ist die Frage…mal wieder. Als Alternative steht Bodenmais an, da sind gerade Verwandte meiner Frau….die könnten wir überraschen. Und Bodenmais hat gerade einen super neuen Stellplatz bekommen. Das haben aber viele andere auch mitbekommen und demzufolge ist da nix zu buchen. Auf blauen Dunst die lange Strecke fahren? Nein, danke. Da fahren wir doch nach Rothenburg o.d. Tauber. Auf den Stellplatz Nördlinger Straße. Wir fahren auf den linken größeren Platz und finden hinten am Kino einen schönen Platz unter Bäumen.


Kurz das Parkticket gezogen und dann ging es auch schon Richtung Altstadt.


Ich wollte spontan zum Arzt, die Schulter….. Auuuuuaaaa.
So spontan wie ich bin, sind die Ärzte natürlich nicht und so gehen wir eben zu einer Apotheke und holen Tabletten und was zum Eincremen….
Einen Schneeball muss man natürlich probieren, ist jetzt aber nicht so unser Geschmack. Stattdessen habe ich im Netz gelesen und auch hier im Forum, dass der kleine Grieche neben dem Stellplatz wohl ganz gut sein soll. Da haben wir dann abends gegessen. Sehr lecker. Ging alles schnell und war auch nicht so teuer

Kistenmann am 02 Aug 2020 17:12:13

Die Nacht war mal wieder ruhig, hatten wir aufgrund der Lage des Stellplatzes direkt an einer Bundesstraße gar nicht erwartet und am Anfang wurden nebenan auf dem Busparkplatz noch schwarze Streifen von jungen Leuten mit ihren Autos gezogen. Dazu laute Musik, die dann aber doch irgendwann vorbei war. Ausgeschlafen gucken wir am nächsten Morgen nach, wo es denn genau hingehen soll…
Ein Post bei Instagram bringt am Abend zuvor die nötige Inspiration….ab zum Edersee…..
Wir machen uns auf den Weg zum Wohnmobilpark Edersee Alm.

Das letzte Stück zieht sich mächtig. Am Platz angekommen suchen wir uns einen schönen Platz in der 2. Ebene und wollen uns dann gleich anmelden. Das geht aber erst um 15 Uhr. Und so genießen wir die Aussicht auf den See und das dortige Treiben.

Die Dame am Empfang ist, milde ausgedrückt, genervt von dem Betrieb. Vom dortigen Stellplatz kommt man schlecht an den See, der Stellplatz wartet mit zahlreichen Vorschriften auf, die man sich bei der Anmeldung gebetsmühlenartig anhört. Hunde kosten zwar nix, scheinen aber nicht wirklich willkommen zu sein. Egal. Wir drehen mal ne Runde…

Am späten Abend fängt der Kühlschrank, der seit geraumer Zeit auf Gas läuft, das Spinnen an. Er will nicht mehr. Da ich ja im Forum schon mal von der Duo Control und dem Umschalten und den Resten in der Flasche berichtete dachte ich mir, ja, da haben wir wohl kein Gas mehr. Und für den nächsten Tag hatte ich mir den Wechsel der Flasche auf 5kg vorgenommen. Dann mal Gute Nacht….

Kistenmann am 02 Aug 2020 17:29:16

Der nächste Morgen brachte zunächst einmal den Wechsel auf die 5kg-Flasche. Das Problem bestand jedoch weiter. Also daran lag es nicht. Was macht man also…. Reboot tut gut. Hauptschalter im WoMo aus, Augenblick warten und wieder anschalten. Und siehe da… läuft auch mit der „alten“ 11kg-Flasche weiter. Da hatte sich wohl was aufgehängt im Kühlschrank. Wir wollten daher noch einen Tag bleiben und den Gasflaschenservice des Hauses nutzen. Tja, das Drama an der Rezeption ging weiter… Gasflasche tauschen? Preis? Keine Ahnung. Da warten Sie bitte, bis die Chefin wieder kommt….. Später dann nochmal hin, weil wir die Option „bis 18 Uhr auf dem Platz verlängern für 5€“ ziehen wollten. Die Antwort: Die Chefin ist gerade nicht da. Mein Einwand, man müsste die Option bis 12 Uhr erledigt haben verhallte….die Chefin komme halt irgendwann, man wüsste das auch nicht so genau… Gut, dann nicht. Wir fahren um 12 Uhr. Weiter geht es zur letzten Station… ans Steinhuder Meer.
Wir fahren auf den WoMo-Stellplatz Steinhude

Die Plätze sind nach Meter/Länge sortiert. Wir finden einen guten Platz, obwohl es schon recht eng zugeht auf dem Platz.

Kommt auf dem Bild gar nicht so rüber :lach:
Wir sind schnell auf dem Weg Rtg Promenade und wollen Fischbrötchen essen. Auch hier ist es voll, aber das wundert einen ja mittlerweile nicht mehr...
Die Brötchen sehen am 2. Stand lecker aus und schnell werden sie weggemampft

Schnell noch ein paar Impressionen einfangen, bevor wir zurück zum WoMo gehen, damit wir noch ein bißchen ausruhen können :mrgreen:


Auf den Tipp eines Insta-Followers sind wir dann zum Abend hin nochmal an die Promenade gegangen, schnell noch ein Crepes eingeworfen und ein bißchen in die Sonne geschaut. Der letzte Tag unseres Urlaubs neigt sich dem Ende....


Am nächsten Tag fahren wir nach Hause. Kurz vorm Zuhause tanken wir nochmal voll und ziehen ein Fazit:
2550km, Verbrauch im Schnitt 9,2L, Unkosten Sprit, Maut, Stell-/Campingplätze: 665€
Wir waren 15 Tage unterwegs, haben nur den Wolfgangsee vorgebucht mit 2 Übernachtungen und waren bis auf Bregenz immer nur zu einer Übernachtung vor Ort. Vielleicht hätten wir mehr Zeit gebraucht, aber so hat man viele Ecken gesehen und weiß nun, was einem gefällt und was nicht.
Und es war traumhaft schön.

Vielen Dank fürs Mitreisen, alle wieder aussteigen. Die Reise endet hier :ja: :) :D

Lancelot am 02 Aug 2020 17:51:05

Sehr schöne Tour - vielen Dank fürs mitnehmen .. :)
:dankeschoen:

... und wenn ihr das nächste Mal durch IN kommt ... :idea:

Kistenmann am 02 Aug 2020 17:53:34

Lancelot hat geschrieben:Sehr schöne Tour - vielen Dank fürs mitnehmen .. :)
:dankeschoen:

... und wenn ihr das nächste Mal durch IN kommt ... :idea:
Sehr gerne. Wenn IN ansteht...ich melde mich :ja:

janoschpaul am 02 Aug 2020 18:01:41

Auch ich bin mit Euch gereist, vielen Dank dafür. Da ward ihr ja fast bei uns. :)
Jetzt hab ich Lust auf Fischbrötchen :mrgreen: . Leider scheint es im Moment sehr voll zu sein dort oben.

Welch schöne Tour, sehr gut bebildert und beschrieben. :daumen2:

Guenni3967 am 02 Aug 2020 18:03:28

Ich steig dann auch mal wieder aus nach dieser sehr schönen Tour, danke fürs mitnehmen

frankjasper8 am 02 Aug 2020 18:49:07

Von mir kommt dann jetzt auch noch einnal ein Dankeschön für diesen Bericht, bei dem ich dann doch einige bekannte Orte noch wiedergefunden habe. Zell am See ist mir von Urlauben mit den Eltern noch gut in Erinnerung und Rothenburg/Tauber und zum Ende Steinhude habe auch ich mit meinem Mobil schon einige Male besucht.

So, dann steige ich jetzt mit vielen neuen Eindrücken und einem herzlichen Dankeschön auch mal wieder aus. :)

Tschüüüß nach Hamburg!

Kistenmann am 02 Aug 2020 19:59:44

Lieben Dank an euch für das tolle Feedback :ja:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

See-Camping Berau am Wolfgangsee
Österreich macht wieder die Ausweichstrecken zu
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt