Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Absorber Kühlschrank vom WoMo in Gartenlaube


Tomcat123 am 03 Aug 2020 14:45:51

Hallo zusammen.
Seit Sonntag bin ich stolzer Besitzer eines Thetford N3170 Absorber Kühlschranks. Diesen möchte ich nun im Gasbetrieb in meiner Gartenlaube betreiben (kein Stromanschluss).
Ich wollte auf das Abgasrohr eine Verbindung zu einem 28mm Kupferrohr herstellen, um die Abgase ins Freie umzuleiten. Erste Frage: Was nimmt man da als Verbindung? Das Abgasrohr des Kühlschranks hat komischerweise 29 mm Außenmaß, während das zu verbindende Kupferrohr nur 28mm hat. Wären sie gleich dick, könnte man nämlich eine Kupferrohrmuffe verwenden. Zweite Frage: Gibt es mit der Abgasumleitung Probleme, wenn die gelegte Leitung zuerst ca. 1,5m vom Kühli nach oben, dann mittels eines 90 Grad Bogens und 2,5m Kupferrohr nach links durch ein Mauerwerk geleitet wird? Könnte der Weg zu lang sein?

Danke schon mal für die Antworten!
Gruß Tomcat123


fschuen am 03 Aug 2020 15:10:18

Erst mal die Antwort auf die nullte Frage: auch ein Absorberkühlschrank braucht Strom, für die Steuerung und Zündung. Ansonsten glaube ich kaum, dass ein Verlängern des Kamins funktioniert, erst recht nicht um die Ecke. Der ganze Strömungskrams funktioniert bereits dann nicht mehr richtig, wenn sich Staub und Dreck unten ansammeln. Was gehen könnte, ist ein Einhausen der Kühlschrankrückseite mit Zuluft von aussen unten und einem 100er Kaminrohr oben.

Gruss Manfred

Energiemacher am 03 Aug 2020 16:34:09

Naja, nicht jeder Absorber hat eine Steuerung und auch nicht unbedingt eine seperate Einspeisung für die Zündung. Gibt ja auch welche mit Batteriezündung.....und ganz besonders die haben keine Steuerung.

Den Kaminquerschnitt zu vergrößern macht auch keinen Sinn, denn dann kommt da auch kein richtiger Zug mehr zu Stande.


Aber ebenso problematisch wird die Frischluftversorgug sein.

Absorber mit Gas als Brennstoff sind nicht ohne Grund hermetisch vom Innenraum getrennt.

Und Kühlboxen mit Gasanschluss sind nicht für den Betrieb in Innenräumen zugelassen.


Den Gedanken würde ich aus gesundheitlichen und brandschutztechnischen Gründen def. verwerfen.

Anzeige vom Forum


Jagstcamp-Widdern am 03 Aug 2020 16:52:54

stell den absorber VOR oder NEBEN deine Laube, abschirmung aus blech gegen die hüttenwand und ein kleines blechdach drüber - fertsch!

alleswirdgut
hartmut

DieselMitch am 03 Aug 2020 18:32:45

Energiemacher hat geschrieben:Naja, nicht jeder Absorber hat eine Steuerung und auch nicht unbedingt eine seperate Einspeisung für die Zündung. Gibt ja auch welche mit Batteriezündung.....und ganz besonders die haben keine Steuerung.

Aber dieser benötigt seine 12V, guggscht Du hier --> Link

Ohne 12V läuft da garnix, auch nicht auf 230V, denn auch dann benötigt die Steuerungs-Elektronik ihre stabilen 12V.

Life's so bad :x

Energiemacher am 03 Aug 2020 20:43:20

Oh....mein Fehler!
Ich habe den Typ überlesen, daher hätte es ja "jeder" Kühli sein können.



Grüße

Jagstcamp-Widdern am 03 Aug 2020 22:09:36

es gab auch handbetätigte piezos...

alleswirdgut
hartmut

Tomcat123 am 03 Aug 2020 22:49:32

Also die 12 Volt zur Zündung habe ich von unserer Solaranlage. Das ist nicht das Problem. Ich habe heute mal zum Test das Kupferrohr mit dem Abgasrohr des Kühlis verbunden. Trotz der 4 Meter zum Außenbereich und dem 90 Grad Bogen dazwischen, kam am Ende heiße Abluft aus dem Ende. Der Test dauerte ca. 3 Stunden. Der Brenner läuft nach wie vor „rund“ und die Wärme in der Hütte wurde deutlich weniger. Temperatur im TK-Fach - 16 Grad, im großen Pluskühlungsraum + 7 Grad.

DieselMitch am 04 Aug 2020 08:34:17

Die Solaranlage hattest Du uns aber verschwiegen, das ist unfair ... :roll:

Die Frage die sich mir bei Deinem superlangen Abgasrohr ist nur: Was passiert, wenn der Wind da mal kräftig reinpustet?
Bei dem Staudruck kann es von Brenner aus über Gasaustritt bis hin zu CO-Austritt zu allem kommen.

JM2C

Energiemacher am 04 Aug 2020 08:38:00

DieselMitch hat geschrieben:über Gasaustritt bis hin zu CO-Austritt zu allem kommen.



Und so ein dünnes Röhrchen, ist auch schnell mal von Kleingetier verstopft.
Aber das merkt man dann wenn man morgens nicht mehr wach wird. :roll:

Es hat schon seinen Grund warum die Geräte Einbauvorschriften haben und eben nicht für Innenräume zugelassen sind.


Grüße

SvenKo am 05 Aug 2020 03:06:42

Also von meiner Seite kann ich nur davor warnen. Die Todesursachen könnten CO Vergiftung, O2 Mangel und Gasexplosion sein. Wie bereits beschrieben, werden im Womo die Kühlis deswegen hermetisch vom Innenraum getrennt. Auch die Kühlleistung könnte ich mir besser vorstellen, wenn die Abwärme nicht in der Laube bleibt.

Bedenke bitte, dass CO Vergiftung oder O2 Mangel keine Symptome auslöst. Es kab ja schon Leute, die den Grill kurz reingestellt haben, weil es regnete und dabei ist die ganze Familie erstickt, ohne es zu merken. Das liegt daran, das unser Atemzentrum nur CO2 und den PH Wert überprüft. Ich sag es deswegen, weil ich derartige Notfälle schon zu oft als Rettungsdienstler gesehen habe. Die möglichen Fehlerquellen (kleines Gasleck, nicht ausreichen Frischluftzufuhr, Abgasansammlung in der Laube) sind einfach zu gefährlich.

Einen 12 V Kompressor könnte ich mir für diese Anwendung eher vorstellen. Zudem kühlen die Teile auch weit besser im Sommer und der Strom von der Solaranlage ist perfekt dafür.

Grüße Sven


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic RMD 8555 schaltet aus wenn Bordelektrik ausgeschalt
Kühlschrank auf Solaranlage laufen lassen, Bürstner T696
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt