Caravan
motorradtraeger

Stütze lockert sich während der Fahrt


wowiewas am 09 Aug 2020 18:53:56

Hi Leute,

ich habe ein merkwürdiges Problem: Ich hatte einen Frankia FD 740 gemietet und die (manuellen) Stützen hinten ausgefahren. Dann die Stützen eingefahren usw. und mich auf den Weg nach Hause gemacht.

Nach über 100 km über alle möglichen keinen und großen Straßen und schließlich mitten auf der Autobahn plötzlich ein lautes schepperndes Geräusch - nach einigen Schreck-Sekunden wieder Ruhe.

Wie sich herausstellte, hat sich eine Stütze gelöst, ist offenbar herunter gefahren, ist über den Boden geschleift, und anschließend ist der innere Teil rausgefallen und der äußere/obere Teil hängt herunter, und man kann ihn frei schwingen lassen. Schaden um die 600 Euro.

Es ist klar, was ihr denkt: Ich habe vergessen, die Stütze einzufahren. Ist aber nicht so. In diesem Fall bin ich mir 100 % sicher, dass ich die Stütze komplett reingedreht habe. Ich habe nämlich nach dem Reindrehen noch darüber nachgedacht, ob man sie wirklich so fest anziehen muss, wie ich es gemacht habe (mit Kraft bis es nicht mehr weiter geht). Sie war definitiv oben und fest.

Jetzt meine Frage: Kann es passieren, dass so eine Stütze sich während der Fahrt lockert? Oder was kann da passiert sein?

Danke für Eure Hilfe!!


CamperJogi am 09 Aug 2020 18:59:59

Moin

Naja, in der Technik kann viel passieren - also auch eine Stütze mal kaputt gehen. Passiert ist das nunmal, da würde Ich mir keinen Kopf mehr um machen. Ich fahre schon über 20 Jahre mit solchen Stützen - die letzten 5 Jahre ungenutzt - bis auf einen Funktionstest. Bisher nie was kaputt.

Mit 600 Euro will Dich jemand abzocken - das ist viel zu teuer.

Gruss
Jürgen

wowiewas am 09 Aug 2020 19:39:10

Hallo Jürgen,

danke für Deine Antwort.

Angeblich gibt es diese Stützen nur paarweise. Deswegen 600.

Anzeige vom Forum


CamperJogi am 09 Aug 2020 19:41:11

wowiewas hat geschrieben:
Angeblich gibt es diese Stützen nur paarweise. Deswegen 600.


Nur zur Info: --> Link

Gruss
Jürgen

Springer12 am 09 Aug 2020 19:43:02

wowiewas hat geschrieben:Hallo Jürgen,

danke für Deine Antwort.

Angeblich gibt es diese Stützen nur paarweise. Deswegen 600.



Für mich sind die Kosten von 600 € sehr überzogen.
Kommt auf den Hersteller an 150-300€ für ein paar sind OK dann höchsten 1 Stunde montage kosten.

villadsen am 09 Aug 2020 19:46:59

wowiewas hat geschrieben: (mit Kraft bis es nicht mehr weiter geht). !

Vermutlich hast du die Gewinde überdreht.

Schau mal hier: --> Link
Falls du einen bereits montierte Stütze einfach auswechslen muss dauert es maximal 10 Minuten.
MfG
Thomas V.

wowiewas am 09 Aug 2020 20:16:55

Der Preis ist wohl von einer offiziellen Frankia-Werkstatt, mit Montage. Da es nicht mein Fahrzeug ist, kann ich schlecht sagen er soll es im Internet bestellen und selbst montieren.

wowiewas am 09 Aug 2020 20:21:18

villadsen hat geschrieben:Vermutlich hast du die Gewinde überdreht.


Kann man das so einfach überdrehen? Hätte ich nicht gedacht. Hab da ja nicht mit Gewalt dran gerissen, einfach nur ordentlich fest gezogen. (Bin auch alles andere als ein Kraftprotz...)

Helmchen am 09 Aug 2020 20:58:22

Nach meiner Erinnerung kann so eine Stütze eigentlich ohne Defekt an der Kurbelmechanik nicht ausfahren.
Wegen der Kosten: Kann es sein, dass mehr, als nur die Stütze beschädigt wurde, z.B. auch der Unterboden.

Auf jeden Fall blöde Sache, insbesondere, wenn noch nachfolgende Fahrzeuge beschädigt worden wären.

dedu244 am 10 Aug 2020 12:05:22

Tja, selbst ich, die selbsternannte Inkarnation der Ordnung, würde nicht mal mehr für mich selbst die Hand ins Feuer legen, dass ich gerade etwas getan oder nicht getan habe.

Der Typ der Hubstütze wurde leider nicht genannt, aber rein konstruktiv dürften da keine nennenswerten Unterschiede sein.
Die von mir selbst zerstörte Moca-Hubmatic jedenfalls fällt nach meiner Einschätzung eigentlich nur so auseinander, wenn das Zahnrad der Spindel und/oder der Befestigungsstift beschädigt oder abgerissen werden.
Das ist unmittelbar nur durch Zug auf den Stützfuss realistisch, sprich der bleibt hängen weil nicht eingekurbelt oder der eigentlich eingekurbelte Fuss bleibt an einem Hindernis hängen (Rad fährt in ein Loch oder an einer Kante runter und Stütze hängt dann).

Beim Eindrehen mit der Kurbel müsste man schon gröbste Gewalt anwenden, allerdings kann man einer vorgeschädigten Mechanik so den Rest geben (so war das bei mir, Stütze nicht ein- aber losgefahren, zunächst scheinbar nur Aufnahmewinkel verbogen, aber nach 3-4 weiteren "Stützungen" hatte ich dann mehrere Teile in der Hand).

Da das Spindellager der Moca nicht verschweißt ist, sondern oben und unten "gestützt" wird, kann eine Überlastung durch zu große Stützlast das geschilderte Problem nicht auslösen, da Stützen und Einkurbeln jeweils verschiedene Lagersitzpunkte belasten.

Das Szenario ist daher vermutlich so:
Komplettes Einkurbeln wurde selbst oder vom Vorbesitzer (=Vormieter) irgendwann vergessen oder die Stütze blieb während der Fahrt auf ungünstigem Untergrund hängen (daher der vage Hinweis auf "über 100 km über alle möglichen keinen und großen Straßen" ???), ggf auch hier wieder beim Vorbesitzer.
Ggf haben sich durch das Rappeln während der Fahrt vorgeschädigte Teile (Spindelzahnrad und/oder Passstift) endgültig verabschiedet

Dass sich eine -unbeschädigte- Stütze selbst herunterrappelt, halte ich für unwahrscheinlich, da dies bei unseren 4 (!) Stützen und mehrere tausend km auch über Buckelpisten noch nie ansatzweise passsiert ist und wenn es möglich wäre, a) bereits hunderte betroffene Nutzer ähnliches erlebt haben müssten und b) ein ausdrücklicher Hinweis in der Bedienungsanleitung stünde und es c)vermutlich dann eine entsprechende zusätzliche Sicherung dagegen gäbe.

Was hilft das jetzt: Wohl nichts!
Das Fahrzeug wurde mindestens vermeintlich fehlerfrei übernommen und wird jetzt objektiv beschädigt zurückgeben.
Ob Du das jetzt -bewusst oder unbewusst- selbst warst oder der Vorbesitzer, lässt sich nicht mehr klären, um die Bezahlung kommst Du wohl nicht herum.

Grüße
Frank

wowiewas am 11 Aug 2020 07:22:33

Danke Frank und allen anderen für die vielen Hinweise! Das hat sehr geholfen.

Mittlerweile habe ich mit dem offiziellen Frankia-Händler hier vor Ort gesprochen. Die Moca-Stützen kosten originalverpackt im Paar 219 Euro. Montage ganz simpel, 4 Schrauben anziehen, fertig. Er hat aber auch einzelne da, ich brauche ja nur die auf der Beifahrerseite.

Die 110 Euro werde ich nun also ausgeben, dann ist die Sache erledigt.

CamperJogi am 11 Aug 2020 07:54:14

Danke für die Rückmeldung!

Gruss
Jürgen

topolino666 am 11 Aug 2020 09:00:26

.. auch wenn das Thema schon "durch" ist - die Stützen gibt es über div. Vertriebswege wohl wirklich nur paarweise - ein vernünftiger Händler sollte die aber auch einzeln verkaufen (können - wenn er will); auch wir haben mal nur eine Stütze gebraucht und auf der Rechnun stand eben dann "0,5 Stützen" 8)

ka10 am 11 Aug 2020 09:20:45

Guten Morgen...
hatte bei meinen Stützen auch das Problem, dass, wenn man die Stützen zu fest hochdreht, innen ein Sicherungsring abgedrückt wird und dann der untere Teil herausfällt... kann auch verzögert sein. Habe das nachgearbeitet, so dass das jetzt hoffentlich hält, und ich kurble nur noch mit Gefühl hoch.
Grüße... Wolfgang

wowiewas am 11 Aug 2020 21:37:33

Noch eine Zusatzfrage: Da wo normalerweise die Kurbel ansetzt, ist auch noch eine kleine Gelenkwelle, die den die eigentliche Welle etwas nach unten abknickt (da man sonst nicht mit der Kurbel richtig ansetzen kann). Das Ende der Gelenkwelle wird von einem kleinen Metallteil in Position gehalten.

Sie sieht eigentlich genau aus wie die Moca Vorderachs-Stütze, nur dass sie hinter der Hinterachse montiert ist. Macht das Sinn?

wowiewas am 11 Aug 2020 21:49:42

topolino666 hat geschrieben:.. auch wenn das Thema schon "durch" ist - die Stützen gibt es über div. Vertriebswege wohl wirklich nur paarweise - ein vernünftiger Händler sollte die aber auch einzeln verkaufen (können - wenn er will); auch wir haben mal nur eine Stütze gebraucht und auf der Rechnun stand eben dann "0,5 Stützen" 8)


Ja, mein Händler vor Ort bietet einzelne Stützen.

wowiewas am 11 Aug 2020 22:00:17

ka10 hat geschrieben:Guten Morgen...
hatte bei meinen Stützen auch das Problem, dass, wenn man die Stützen zu fest hochdreht, innen ein Sicherungsring abgedrückt wird und dann der untere Teil herausfällt... kann auch verzögert sein. Habe das nachgearbeitet, so dass das jetzt hoffentlich hält, und ich kurble nur noch mit Gefühl hoch.
Grüße... Wolfgang


Danke für den Hinweis, vielleicht ist genau das bei mir passiert. Allerdings spricht das nicht gerade für die Qualität der Moca-Stütze ...

CamperJogi am 12 Aug 2020 08:04:28

wowiewas hat geschrieben:
Danke für den Hinweis, vielleicht ist genau das bei mir passiert. Allerdings spricht das nicht gerade für die Qualität der Moca-Stütze ...


Naja, nach ganz fest kommt ab - das haben wir schon als "Halbstarke" beim Schrauben an unseren ersten Autos erfahren... ;D

Gruss
Jürgen

Helmchen am 12 Aug 2020 08:49:50

wowiewas hat geschrieben:Die 110 Euro werde ich nun also ausgeben, dann ist die Sache erledigt.


Gute Lösung und, dass du damit leben kannst :daumen2:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Thule Markise - Welche Spannstange passt?
elektromechanisches Hub- und Ausgleichssystem
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt