Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Gastank im Innenraum - Butan im Winter nutzbar ?


louisa1 am 11 Aug 2020 12:08:16

Hallo liebe Forummitglieder,

ich überlege momentan, mir einen Gastank ins Wohnmobil einbauen zu lassen.
Allerdings bin ich bei der Recherche auf das Problem gestoßen, dass das LPG von der Tankstelle teils Butan enthält, welches sich im Winter bei unter 0 Grad nicht nutzen lässt.
Reines Propangas zu tanken wäre wohl zu umständlich, da in manchen Ländern die LPG-Tankstellen schon rar sind und eine Heizmatte lässt sich beim Freistehen schwer betreiben.
Nun könnte man sich den Gastank in den Innenraum einbauen, was das Problem lösen könnte, da innen geheizt wird.
Ich bin mir aber noch etwas unsicher, denn der Gaskasten hat ja laut Vorschrift einen Gasausfallschacht und ist somit nicht rundum isoliert.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht ? Liegt die Temperatur des Gaskastens denn immer über 0 Grad ?

Wäre euch sehr dankbar für eure Hilfe, das ist ja schon eine etwas größere Investition:)
Louisa


andwein am 11 Aug 2020 12:20:14

louisa1 hat geschrieben:....ich überlege momentan, mir einen Gastank ins Wohnmobil einbauen zu lassen.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht ? Liegt die Temperatur des Gaskastens denn immer über 0 Grad ? Louisa

Vielleicht hilft dir als Überblick diese Seite erst einmal weiter? --> Link
Gruß Andreas

jhwe am 11 Aug 2020 13:01:08

Hallo
Ich habe ein Gastankflasche ganz normal statt Wechselflasche. Mein Zugang ist über die Heckgarage und die ist minimal beheizt. Selbst bei satten zweistelligen minusgraden hatte ich noch nie Probleme mit der Temperatur im Gaskasten.
Grüsse Jörg

Anzeige vom Forum


Hornberger am 11 Aug 2020 16:17:48

Hallo, hier eine Übersicht Propangastankstellen:
--> Link
Unter meinem Kasten sitzt ein Gastank.
Nach Möglichkeit tanke ich Propangas, habe noch nie Schwierigkeiten gehabt.
Benutze das Fahrzeug ansonsten von März/April bis etwa Ende Dezember, wenn nicht gerade "Seuchenzeit" ist.
Gruß Holger

volki am 11 Aug 2020 16:37:31

Praktische Erfahrung mit spanische Gas-Flaschen, meines Wissens ein Gemisch aus 50:50 % Butan/Propan.
Meine Tochter hat in den spanischen Pyrenäen, weit draussen in der Pampa, eine Haus, ohne Landstrom, mit eigene Quelle und Solaranlage.
Zum Kochen / Waschen usw. benutzt sie so rote Gas-Flaschen, die regelmässig vorbeigebracht werden.

Als unwissender Gast war ich einmal im Spätherbst dort, die Tochter in der Schweiz. Plötzlich eines Morgens kein Gas am Herd. Flasche geschüttelt noch halb voll :cry:

Nach einem Telefon hiess es, das ist normal, wenn's kalt ist, entleert sich nur die Hälfte der Flasche. Schliesse eine Neue an und lasse die Halbleere in der Küche an der Wärme. Wenn die warm ist, kommt auch der Rest des Gases

Butan wird flüssig bei -0,5 Grad Celsius oder darunter, während Propan erst ab -40 Grad Celsius flüssig wird. Ein anderer großer Unterschied zwischen Butan und Propan ist der Druck: Bei 20 Grad Celsius hat Butan einen Druck von ca. 1,2 bar, während Propan dann einen Druck von sage und schreibe ca. 7,0 bar hat
.

louisa1 am 12 Aug 2020 23:49:29

jhwe hat geschrieben:Hallo
Ich habe ein Gastankflasche ganz normal statt Wechselflasche. Mein Zugang ist über die Heckgarage und die ist minimal beheizt. Selbst bei satten zweistelligen minusgraden hatte ich noch nie Probleme mit der Temperatur im Gaskasten.
Grüsse Jörg


Das hört sich ja schonmal gut an, der Gaskasten liegt sogar relativ nah an der Heizung. Vielen Dank, dann werde ich den Plan weiter verfolgen.
Grüße Louisa :)

louisa1 am 12 Aug 2020 23:57:24

andwein hat geschrieben:Vielleicht hilft dir als Überblick diese Seite erst einmal weiter? --> Link
Gruß Andreas

Oh ja, Informationen schaden nie, will ja nichts wichtiges übersehen:)
Gruß Louisa


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ist ein Regler mit Crashsensor erforderlich?
Ersatz Gitter für das Kochfeld - woher bekommen ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt