aqua
motorradtraeger

Tips zum Kauf von Kastenwagen 5,40 m


momo35 am 11 Aug 2020 14:52:44

Hallo, ich bin neu hier und würde mich freuen, etwas Unterstützung von euch zu bekommen.
Wir waren mit einem Kastenwagen der Firma Westfalia ,einem Amundsen, unterwegs. Es hat uns so super gefallen, dass wir uns jetzt gerne auch einen Kastenwagen zulegen möchten. Das Bad im Westfalia war uns etwas zu klein, daher sind wir jetzt auf der Suche nach einer Alternative. Vielleicht könntet ihr mir ein paar Marken nennen, die ich mir dann anschauen kann. Gerne möchten wir ein größeres Bad, daher eventuell ein Raumbad oder ein Schwenkbad und es müsste wenigstens eine kleine Kleiderstange im Wagen geben. Automatik, Rückfahrkamera und Klima im kompletten Wagen. Das sind so die Dinge, die wir im Amundsen vermisst hatten.
Falls ihr Tips habt, würde ich mich sehr freuen.
LG momo


Hornberger am 11 Aug 2020 15:14:14

Hallo, schau in der Wohnmobil-Datenbank in diesem Forum nach. Daneben einfach die einschlägigen Herstellerseiten aufrufen und Fahrzeuge bei Händlern besichtigen. Mit 5,40 Meter wird das meiner Meinung nach nichts. Woher soll der Platz kommen? Außerdem überlegen, ob ihr mit Querbetten leben wollt.
Besser 6,40 Meter oder wenigstens 6 Meter. Wie hier schon verschiedentlich diskutiert (siehe Kaufberatung im Forum) gibt es die eierlegende Wollmilchsau nicht.
Habe selber einen Kasten, die sind eben nicht so breit.
Bei der Ausgabe eines 5-stelligen Betrages hilft keine Fernberatung.
Hersteller: Pössl, Clever, Globecar, Adria, CS, ...............
Was das Badproblem im Kasten mildern kann, ist das Raumbad, siehe zum Beispiel Pössl Roadcruiser und ähnliche Konzepte.
Lesen, informieren, besichtigen und nach Möglichkeit nochmal eine Probemiete des entsprechenden Fahrzeuges.
Oder kaufen und Schmerzensgeld beim Wiederverkauf bezahlen, wenn es denn doch nicht passt.
Ich bin Rentner, mußte mein Geld auch mit Schichtarbeit sauer verdienen und nach ein paar Fehlkäufen bin ich um so vorsichtiger bei der
Fahrzeugwahl. Es gibt einfach zu viel zu bedenken, um sich "den" Kastenwagen empfehlen zu lassen. Zu unterschiedlich sind die Bedürfnisse und Ansichten und die Kaufpreise von Neufahrzeugen/Kastenwagen (zwischen 35.000 und 120.000 Euro).
5,40 Meter erinnern mich an meine Zeit mit den Kleinbussen von Mercedes und VW. Die war schön, allerdings mit diversen Platzproblemen.
Gruß Holger

momo35 am 11 Aug 2020 17:18:42

Hersteller: Pössl, Clever, Globecar, Adria, CS, ...............

Danke schon mal hierfür !

Pössl haben wir schon mal angeschaut, da hat das Raumbad einen Schlitz zum Bett, daher hat es uns nicht ganz so gut gefallen...
Mit Querbetten können wir sehr gut leben. Wir sind nicht so groß gewachsen ;-)

LG momo

Anzeige vom Forum


morpheus22 am 11 Aug 2020 18:14:18

momo35 hat geschrieben:Mit Querbetten können wir sehr gut leben.
Noch...ich weiß nicht, wie alt ihr seid, aber wir Anfang 50, müssen meistens nachts mal raus, dann ist es für den am Durchgang liegenden blöd, wenn er / sie wieder geweckt wird. ;D
Ich denke, bei 5,40m wird es schwierig noch eine Schrank mit Kleiderstange unterzukriegen, da müsst ihr sicher auf 6m gehen.

momo35 am 11 Aug 2020 19:19:50

wir sind auch Anfang 50 :-) ich bin dann immer über meinen Mann gekrabbelt...
Bei dem Westfalia Amundsen war eine offene Kleiderstange quasi im Bett an den Füßen

WoMoNRW2015 am 11 Aug 2020 19:58:12

Also Kastenwagen, auch bis 5,40m (Länge Ducato mittlerer Radstand) gibt es extrem viele auf Markt.

Wir kennen das Thema ;) Wenn Euch ein großes Bad wichtig ist, würde ich nach der nicht ganz so großen Zahl mit Heckbad schauen. Dann schlaft ihr aber meistens oben, will heissen Hubbett.

Mein Favorit unverändert und auch von vielen seit Jahrzehnten der Pössl Concorde Compact
--> Link
Doppeldinette, also angenehmer als die üblicherweise verbaute Halbdinette.

Auch bei Karmann findet Ihr mit den Dexter 550 und 595 zwei Modelle in der Machart.

Und, wenn es das Budget zulässt, mein persönlicher Favorit mit 2 Einschränkungen: Der Wingamm OASI 540N. Ein Teilintegrierter, nicht länger, aber nur etwas breiter wie ein Kastenwagen. Dafür tolle Ausstattung. EInschränkungen: Das obere Bett ist nur 1,35m breit und es gibt nur wenige Händler in Deutschland, die leider auch nach wenige Jahren gerne mal wechseln.

momo35 am 12 Aug 2020 12:33:08

Der Wingamm ist schon schick, aber wir möchten das Heckbett mit den beiden Hecktüren.
Wichtig wäre nur das große Bad, in dem man sich bewegen kann. Gibt es noch Erfahrung bzgl. der Bäder? Sind die bei allen Modellen eher gleich oder gibt es Hersteller, die sich auf größere Bäder spezialisiert haben?

WoMoNRW2015 am 12 Aug 2020 12:44:21

Also 5,40m Länge, Heckbett unten und großes Bad beißt sich als Anforderung.
Ein wirklich geräumiges Bad gibts im Kastenwagen nur im Heck. Ansonsten gehts ja nur an der Seite und da Kastenwagen innen immer "schmal" sind, müsste es dann schon lang sein, was aber bei 5,40m Länge wieder kaum geht. Dann bleibt faktisch nur eine Art Raumbadlösung, bei der ein Teil des Bades ausgeklappt wird (wie Ihr ja schon erkannt habt)

Ggf. wäre die Domo-Ausbauten etwas für Euch

--> Link
Allerdings im Moment nicht als Neufahrzeug lieferbar, weil Mercedes nicht den passenden Sprinter baut.

Roman am 12 Aug 2020 13:32:28

Hornberger hat geschrieben:...Mit 5,40 Meter wird das meiner Meinung nach nichts. Woher soll der Platz kommen? Außerdem überlegen, ob ihr mit Querbetten leben wollt....


Da hat er recht. Aber es gibt eine Lösung und die heißt, schlafen im ersten Stock. Dazu gibt es m.E. keine vernünftige Alternative, erst recht nicht bis 5,50m.

Unterschätzt vor allem nicht, dass euch der geringe Platz eines kurzen Festbett-Modells in ALLEN Lebensbereichen, auf lange Sicht ganz gewaltig auf die Nerven gehen kann. Das findet man bei einem ersten Test-Urlaub alles noch "toll", aber.....

Daher mein Tipp, schaut Euch mal die Junior Modelle auf Fiat von "Bresler Mobile" an:

--> Link

Wenn ihr dann auch mal in einem solchen Mobil drin gewesen seid, könnt ihr es nicht fassen, wie man soviel Platz und Stauraum in eine 5,0m Mobil packen kann. Dort steht Euch ein Bett mit den Maßen 2,05m x 1,70m (!) zur Verfügung. Die Sitzgruppe ist größer als in vielen TI´s und das Bad hat beim Modell "DK" sogar eine echte sep. Dusche:



Dazu wie gesagt Stauraum ohne Ende, im Heck und im Doppelboden. Auch das ist ein Segen, da dort z.B. die Einkäufe verschwinden können.

Gruß
Roman

launig am 12 Aug 2020 13:47:30

Wenn euch die Länge so gut gefallen hat würde ich das priorisieren und notfalls auf eine geräumige Dusche verzichten. So viel Tageszeit verbringt man da drin ja auch nicht.
Waschen und abduschen geht auch in eng, es sei denn man hat körperliche Gebrechen die einen einschränken.
.

WoMoNRW2015 am 12 Aug 2020 14:11:53

Persönlich finde ich Heckbetten, egal ob quer oder längs, in WoMos generell immer Platzverschwendung. Wenn dann ggf. noch eine Rundsitzgruppe.
Den kleinen Bresler finde ich persönlich auch sehr gelungen, abgesehen von der Einzeldinette.

Mir wäre neben dem "großen" Bad auch immer eine Doppeldinette oder L-Bank wichtig, um auch mal die Beine richtig hochlegen zu können. Gedrehte Fahrersitze sind für mich a auch immer nur eine halbgare Lösung, zumal die SItzbänke selbst oft auch sehr unbequem und hart sind. Vor allem in Kastenwagenausbauten.

Und neben Hochbetten kommen ja mittlerweile auch wieder viele Kastenwagen mit Ausstelldächern auf den Markt (siehe z.B auch die neuen Knaus CUVs).
Aber da muss man eben nach oben klettern.

Bei den normalen Varianten sind die Bäder dann meist so wie z.B. beim Karmann Davis 540 oder Dexter 540
--> Link
--> Link

Und bei den Varianten mit Längsbett, wie hier beim Dreamer --> Link, ist das Bad zwar etwas größer, aber das Bett arg schmal.

djwawo am 13 Aug 2020 09:18:11

Wenn euch der Umbau nichts ausmacht, würde ich mir mal den Clever for II anschauen. Großes Bad, Längsbetten und das auf 5.40.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wohnmobil mit Längsbetten und großer Heckgarage
Fendt 680 - der Weg war wieder vergeblich und teuer
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt