aqua
luftfederung

Stellplatzerlebnis an der Nordsee


waeller54 am 12 Aug 2020 11:01:00

Wir standen auf dem äußeren- von drei WoMo Stellplätzen, am Schöpfwerk Südwesthörn in der Gemeinde Emmelsbüll/Horsbüll. Am Nachmittag näherten sich zwei Wohnmobile dem voll besetzten Stellplatz. Das vordere Fahrzeug parkte halb auf dem Grünstreifen und halb auf der Zufahrt zu einem Anwesen. Das zweite Fahrzeug *beglückte * uns mit seinem aufdringlichen parken. Der Zeitgenosse war so dicht seitlich aufgefahren, das es mir unmöglich war, die Heckklappe ganz zu öffnen. Auf meine Bitte, nicht so dicht aufzufahren, schlug mir ein ,wie man bei uns sagt, dreckiges Grinsen entgegen. Der Fahrer aus dem ersten Fahrzeug , etwas stark beleibt (ca. um die 50 Jahre alt), sprang heran und nahm sofort eine drohende und angreifende Position ein. *Willste was auf die Fresse, Alter*? war seine erste Frage. Da ich berufsbedingt auf *Deeskalation* geschult wurde, zog ich es vor, die Unterredung zu beenden. Mit sehr viel angestauter Wut ging er zurück zu seinem Fahrzeug, nicht ohne seinem Hinterrad einen Tritt zu verpassen. Nach einem Besuch am Strand verabschiedeten sich die Beiden Fahrer aus dem östlichsten Bundesland mit geballter Faust hinter der Windschutzscheibe.
Tja, die Zeiten werden rauer......


SteamingWolf am 12 Aug 2020 11:09:55

Konntest Du sehen, ob das Miet-Mobile waren? Bei WoMo-Besitzern mag man das kaum glauben.
Vielleicht hättest Du bei der Drohung lautstark die anderen Camper mobilisieren sollen.? Der Platz war ja voll.
Welches ist denn das östlichste Bundesland? Brandenburg (dann ist es mir besonders unangenehm), MeckPom, oder Sachsen?
Ist schon schlimm...
Hoffe Du hattest abgesehen davon, trotzdem einen schönen Aufenthalt.

macagi am 12 Aug 2020 11:27:51

Da fehlen einem die Worte.....

Die Frage ist wie man solche Leute ausbremst.

Anzeige vom Forum


rhino65 am 12 Aug 2020 11:29:24

Lust rauslassen und davonfahren

Lancelot am 12 Aug 2020 11:38:22

macagi hat geschrieben: Die Frage ist wie man solche Leute ausbremst.

1. Fragen, ob er mal 12 Monate zu Fuß gehen will : körperliche Gewaltandrohung im Straßenverkehr = charakterlich ungeeignet zur Teilnahme im Straßenverkehr

2. Wenn er weiter stänkert - ruf die Polizei, und zwar über die 110 !

Waellerwind am 12 Aug 2020 11:43:39

SteamingWolf hat geschrieben:Konntest Du sehen, ob das Miet-Mobile waren? Bei WoMo-Besitzern mag man das kaum glauben.



nur weil man mietet und kein eigenes Mobil hat ist man doch nicht gleich ein Rabauke ;D .
Auf solche Zeitgenossen kann man überall treffen.
Leider haben einige derzeit die Nerven blank liegen, du hast aber klasse reagiert und bist ruhig geblieben :ja:


Gruß Andreas

SteamingWolf am 12 Aug 2020 12:00:27

Waellerwind hat geschrieben:nur weil man mietet und kein eigenes Mobil hat ist man doch nicht gleich ein Rabauke ;D .
...
Gruß Andreas

So habe ich das auch nicht gemeint. Ich schere keine ganzen Gruppen über einen Kamm.

macagi am 12 Aug 2020 12:01:05

Lancelot hat geschrieben:1. Fragen, ob er mal 12 Monate zu Fuß gehen will : körperliche Gewaltandrohung im Straßenverkehr = charakterlich ungeeignet zur Teilnahme im Straßenverkehr
2. Wenn er weiter stänkert - ruf die Polizei, und zwar über die 110 !


Ja, klingt gut.
Vielleicht zuerst mal das Handy zücken und Fotos von dem Typ und seinem Auto machen, insbesondere Kennzeichen.

CamperJogi am 12 Aug 2020 12:02:36

macagi hat geschrieben:Vielleicht zuerst mal das Handy zücken und Fotos von dem Typ und seinem Auto machen, insbesondere Kennzeichen.


Bloß nicht - dann eskaliert es garantiert!!!!!

Gruss
Jürgen

macagi am 12 Aug 2020 12:23:11

Vom Auto geht auf jeden Fall, stand ja da als die weg waren.

Ich hätte in einem solchen Fall eher das Problem dass ich mir hinterher überlege es wäre besser gewesen dies und jenes und...zu tun. Ist ja gut wenn man auf Deeskalation trainiert ist (Ex-Polizist?).

Tinduck am 12 Aug 2020 12:30:11

Unglaublich.

Gut reagiert, ich weiss nicht, ob ich bei solchen Exemplaren so ruhig bleiben könnte. Bisher ist mir in solchen Situationen keiner auf die Art gekommen, vielleicht, weil ich böse genug gucken kann :D keine Ahnung, oder nur Glück gehabt.

Aber bei der Abfahrt Kennzeichen fotografieren und dann Anzeige wegen Bedrohung (‚...Fresse...‘) könnte schon pädagogisch wertvoll sein. Wenn er genug Anhörungsbögen geschickt bekommt, hört er vielleicht mit dem Sch... auf.

bis denn,

Uwe

spidermike am 12 Aug 2020 12:45:59

...also ich sehe das ein wenig anders. Solchen Typen muss man entschlossen entgegentreten! Wer sich das nicht verbal und ggf. auch nicht körperlich zutraut, sollte dann wenigstens sofort die Polizei rufen. Das war m.E. eine Straftat, tätliche Bedrohung, Nötigung, vielleicht auch Beleidigung. Kein Wunder, wenn solche Typen die grosse Fresse haben...passiert ja nix!

DonCarlos1962 am 12 Aug 2020 12:52:17

Ich kann jedem nur raten deeskalierend zu wirken, nicht provozierend das Handy für Fotos zücken!

Auch wenn ich selbst gerne so handeln würde, ein eigenes Erlebnis belehrte mich eines Besseren. (Auch wenn es schon einige Jahre her ist.)

Komme nachts mit meiner Frau nach Hause. Sehe drei junge Typen die sich zwischen den parkenden Autos verstecken und mache Fernlicht an, um das besser sehen zu können.
(Am Vorabend hatten Unbekannte alle Autos der Strasse mit Nägeln, Baseballschägern und Tritten bearbeitet.)

Kaum das ich ausgestiegen bin, werde ich auch schon angemacht: "Ey Alder, was blendest du misch!"

Zu einer Antwort bin ich gar nicht gekommen! Da prügelten die drei, eher Jugendliche, schon auf mich ein!
Wer jetzt sagt: "Die hätte ich mir aber vorgenommen", den lache ich einfach aus!
Die Chance hatte ich gar nicht! Die Schläge kamen aus allen Richtungen.

Dann flohen die Drei auf Fahrrädern in der Dunkelheit.

Unter dem Strich blieben mir ein paar lose Zähne und einige blaue Flecken im Gesicht und Hals.
Die Polizei ist nicht einmal ausgerückt. Nach zwei Wochen kam die Nachricht über die Einstellung des Verfahrens.

Glück hatte ich trotzdem. Die Jungs hatten keinen Baseballschläger oder ein Messer dabei.

Wir sind damals umgehend dort weg, in eine bessere Gegend gezogen.

Manchmal ist es besser nichts zu machen. Vielleicht ein Foto vom Auto machen, wenn keiner da ist. Ansonsten cool bleiben und nicht aufregen lassen.
Ein paar Stunden später hat es sich dann ja auch erledigt. Es bleibt eine doofe Erinnerung, aber es hinterlässt keine bleibende Schäden. Du weißt niemals, wozu solche Typen fähig sind. Die denken u.U. nicht rational und haben eine sehr niedrige Gewaltschwelle.

LG Carsten

DoReNo am 12 Aug 2020 13:24:56

Ja, wie soll man reagieren? Ich als “kleine“ 1,60 m Frau bin ja noch besch..eidener dran als Ihr Männer.
Nicht nur auf Stellplätzen sondern auch in Städten, beim Einkaufen, einfach überall......scheint gutes Benehmen seit einigen Jahren, ganz extrem seit der Maskenpflicht, auf der Strecke zu bleiben. Ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass Besserung kommt. Ist ja auch schädlich fürs Gehirn...dauernd seinen eigenen verbrauchten Atem wieder einzuatmen :mrgreen: und manche hatten halt vorher auch schon kein Benehmen.

Wäre mir das oben geschilderte auf dem Stellplatz passiert hätte ich auch meinen Mund gehalten......Gebisse und Zahnbrücken sind einfach zu teuer heutzutage.

Knaus650MEG am 12 Aug 2020 13:58:55

Respekt vor allen die in solch einer Situation ruhig und besonnen bleiben und auch mal die Zähne zubeißen um die Situation nicht ins Unkontrollierbare ausufern lassen. Ich bin weder ein Mensch mit besonderen Körperkräften oder Selbstverteidigungskenntnissen, aber leicht erregbar und in diesem Zustand auch schnell auf das verbale Niveau meines Kontrahenten abfallend. Letzten Endes wäre ich der Dumme. Zum Glück bremst mich meine Frau dann rechtzeitig ein.

spider53 am 12 Aug 2020 15:20:11

Der Klüger gibt nach.

Was kommt am Ende raus: Die Herrschaft der Dummen.

Natürlich muß man seine Grenzen kennen, aber einfach immer alles schlucken, ist der falsche Weg. Bei mir hat es bisher gereicht, mich voll aufzurichten. Bei 1,93m und nicht schmächtig war das Gott sei Dank Argument genug, wenn einer dumm kam. Die Karate-Kenntnisse (nach einem vergleichbaren Vorfall wie Carsten habe ich das mehrere Jahre gemacht) von früher habe ich bisher nicht gebraucht.

Aber blöde Bemerkungen, wenn man was sagt, kriegt man natürlich trotzdem. Im Juni am Stellplatz Neuharlingersiel. Der Stellplatz war (Coronabedingt eingeschänkt) sichtbar voll belegt. Bei 17 belegbaren Stellplätzen sind im Laufe des Nachmittags/Abends min. 30 WOMOs einmal über dan Platz gekurvt, um sich aus der Nähe davon zu überzeugen, dass auch wirklich voll ist. Der letzte kam Nachts um 3:30, hat sein WOMO direkt neben unseres gestellt, um bei laufendem Motor min. 5 min zu erkunden, ob er nicht doch noch einen Platz kriegt. Dann hat er sich quer hinter uns in die Zufahrtsstraße gestellt.Um 7:00 kam dann der Nächste und hat sich dazugestellt. Als wir aufgestanden sind, habe ich dann zu dem einen (der auch ein DA-Kennzeichen hatte) gemeint, ob er das ok findet, die Zufahrtstraße zuzuparken, wenn 50m weiter leere Parkplätze sind. Da kam nur die blöde Bemerkung, ob ich hier der Hilfssherrif bin. Einsicht hat man keine gezeigt. Wir sind aber dann nach dem Frühstück eh weiter, da uns das Rumgekurve auf dem Stellplatz genervt hat, wogegen man sowieso nichts machen kann. Insgesamt waren unsere Erfahrungen im Juni an der Nordsee auch nicht so prickelnd, was die gegenseitige Rücksichtsnahme betrifft.

Gruß spider53

DoReNo am 12 Aug 2020 15:50:05

>Spider

..wenn der Klügere nachgibt kommt am Ende die Herrschaft der Dummen......

Wahrlich eine der besten Statements ever!

...in Deutschland und anderswo leider schon ganz deutlich zu erkennen.

rolf51 am 12 Aug 2020 20:39:59

Hallo,
sehr gut gemacht!
Hatte vor zwei Monaten auch ein Erlebnis im Lidl laden, da bin ich körperlich (geschuckt) angegangen worden, weil ich zu jemand gesagt habe er soll ein gewissen Abstand nehmen. Zeugen waren genügend da, hätte die Polizei rufen können, nur die Scherereien hätte ich gehabt. Nichts passiert nur den Kopf geschüttelt und nicht auf seine zusätzlich verbalen Aktionen reagiert.
Wenn ich mir die Gerichtsurteile von solchen ......... anschaue, dann ist es besser für die Nerven ruhig zu bleiben (Äußerlich).

DonCarlos1962 am 12 Aug 2020 21:48:36

rolf51 hat geschrieben:Wenn ich mir die Gerichtsurteile von solchen ......... anschaue, dann ist es besser für die Nerven ruhig zu bleiben (Äußerlich).

Genau. Denn da passiert dann nix! Du kannst eventuell eine Zivilklage einreichen, aber der Weg ist steinig und wird oft ein Rohrkrepierer.

Man handelt sich nur noch mehr Ärger ein.

Trotzdem kann ich den Mund manchmal nicht halten. Z.B. wenn sich jemand, als offensichtlich nicht Berechtiger, auf einen Behinderten- oder Familienparkplatz stellt.
Ich bin zwar freundlich, kann mich eines Kommentares aber nicht erwehren.

Vielleicht bekomme ich dann wieder eine gelangt. Aber manchmal kann ich einfach nicht anders.

LG Carsten

waeller54 am 13 Aug 2020 11:25:00

Die beiden, schon leicht in die Jahre gekommenen WoMo's kamen aus Sachsen.
Ich denke, die waren bewusst auf Konfrontationskurs. Der ständig grinsende Fahrer des einen WoMo's schien mir persönlich etwas dumm und mit der augenblicklichen Situation etwas überfordert.
Der Fahrer des ersten Fahrzeuges schien sich für so etwas wie den *Putzer* der Truppe zu halten, der versucht, die Hindernisse, die sich ihm in den Weg stellen, zu beseitigen.
Ein Angriff meinerseits wäre von wenig Erfolg gekrönt gewesen, da der Beifahrer, ein etwa 35 Jähriger schon zum Sprung an der Fahrertür bereit stand.
Da wir schon einige Jahre mit dem WoMo unterwegs sind und hoffentlich noch sein werden, wünsche ich, dass diese Begegnung zukünftig nicht zur Normalität auf den Stellplätzen wird.

CamperJogi am 13 Aug 2020 11:27:42

waeller54 hat geschrieben:Ein Angriff meinerseits wäre von wenig Erfolg gekrönt gewesen, da der Beifahrer, ein etwa 35 Jähriger schon zum Sprung an der Fahrertür bereit stand.


Das wäre dann auf dem Niveau der beiden anderen Mobilfahrer... :|

Gruss
Jürgen

Labrador am 13 Aug 2020 12:10:16

Das ist schon heftig. So etwas blieb mir GsD bisher erspart. Schade, dass du kein Foto von der Stellplatzsituation gemacht hast. :(

schaetzelein am 13 Aug 2020 12:33:59

...und in solch einer Situation auf die Hilfe der anderen Wohnmobilfahrer zu bauen ist auch falsch gedacht.
Da ist sich jeder selbst der nächste. Auch selbst erlebt, als wir einmal nachts inmitten von mind. 50 Mobilen von jungen russisch sprechenden Jugendlichen attakiert wurden. Nicht ein Rollo ging hoch oder gar Mensch kam aus seinem mobilen Haus um zu helfen. Auch die herbeigerufene Polizei traute sich nicht aus ihrem Auto. Im Schritttempo mit einem kleinen Spalt geöffneten Fensters fuhren sie über den Platz und wieder weg. Erst nachdem ich im Minutentakt die Notrufnummer wählte, kamen die Herren nochmals und konnten die Jugendlichen überreden wieder zu fahren. Am nächsten Morgen kam die Polizei wieder auf den Platz und erzählte uns, dass wir doch Verständnis zeigen sollten. Die Jungendlichen seien nicht integriert, wüssten nicht wo sie sich treffen könnten usw.....Mir ist fast die Hutschnur geplatzt. 5 Mobile haben noch nachts den Platz verlassen, da die armen jungen Leute ständig durch Klatschen auf die Mobile die Alarmanlage auslösten. Sie ließen die Motoren ihrer Fahrzeuge aufheulen und drehten die Reifen durch. Bei einem Schotterplatz auch sehr wirksam...die aufspritzenden Steine waren deutlich an manchen Mobilen zu hören. Zu guter Letzt wollten sie mitten auf dem Platz noch ein Feuer machen....das war der Polizei dann doch zu viel. Bei uns fehlten an den Fahrrädern alle Ventile....
Wie gesagt....am nächsten Tag kamen ein paar starke Männer mit großen Hunden aus ihren Mobilen um zu hören, was denn da los war. Die konnte man nachts nicht sehen....hatten wohl mitsamt ihren Hunden einen gesunden Schlaf. :roll:

Das Ganze spielte sich übrigens auf dem SP in Bad Säckingen ab. Danach wurde eine Schranke installiert.
Von zuhause aus schilderte ich den Vorfall der Stadt Bad Säckingen noch schriftlich. Es kam keinerlei Reaktion.....sagt ja auch schon was aus. Auf eine Anzeige haben wir verzichtet, da die Jugendlichen eh nicht erfasst wurden. Das war unser erster und letzter Besuch dort....

teuchmc am 13 Aug 2020 13:07:09

Moin! Diese Vollhotten würde man unter normalen Umständen auf nem SP/CP wahrscheinlich nie sehen.
Aber wegen der aktuellen Situation hat die "im Bizeps 1000v und oben brennt keen Licht"-Fraktion keine der üblichen "Spielplätze".Stadion, Großraumdorfdisse,Malle macht ooch keen Spaß und teuer is det ooch noch allett in D.
Im Endeffekt bleibt bei den Krawallhotten wirklich nur die Deeskalationsschiene, wenn man nicht so trainiert ist, daß man das größte Großmaul umgehend ruhig stellen kann ohne großartig selbst zu Schaden zu kommen.Pozilei? Darf ja nix mehr dank aller möglichen Beschwerdestellen/Möglichkeiten, welche durch die Verantwortlichen(Volksvertreter) ermöglicht werden/wurden.
Sonnigen weiterhin. Uwe

eddan am 13 Aug 2020 13:11:05

... seht ihr, die Nordseeküste ist immer eine Reise wert :ja:

Munter bleiben!

.
.

DoReNo am 14 Aug 2020 19:21:39

Traurig solche Zeitgenossen und anscheinend gab es solche schon immer...siehe Zitat


waeller54 am 16 Aug 2020 18:59:21

Bei manchen Menschen fällt mit der Spruch von Kurt Tucholsky ein:
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.

belabw am 11 Sep 2020 07:28:53

Schade dass Dummheit nicht strafbar ist, da bekämen sonst manche sicher lebenslänglich …


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wilhelma Stuttgart, parken mit dem Womo
Tolle Location Sachsen Anhalt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt