aqua
motorradtraeger

Medien und Anwohner machen Stimmung gegen Wohnmobile 1, 2


Torsti5 am 12 Aug 2020 20:44:52

Hallo zusammen,

hier mal wieder ein toller Artikel gegen Wohnmobile.

--> Link

Ich bin oft in dieser Region unterwegs und kann bestätigen, dass in diesem Jahr mehr Wohnmobile als gewöhnlich unterwegs sind. Ich kann aber keinesfalls bestätigen, dass die Inhalte des Artikels der Wahrheit entsprechen. Fast 30 Jahren bin ich mit Wohnmobilen unterwegs. In den vielen Jahren konnte ich (bis auf wenige Ausnahmen) nie beobachten, dass Camper ihren Müll in solch beschriebenen Mengen ungeniert in der Öffentlichkeit entsorgen, geschweige den in private Gärten oder in Flüsse/Gewässer werfen. Das Camper ihren Müll auf volle oder um volle öffentliche Müllbehälter stapeln ist häufig zu beobachten. Aber so etwas wie hier beschrieben glaube ich nicht.

Den Wohnmobilfahrern zu unterstellen, dass sie in Privatgärten umherschleichen und sogar in die Kellerräume eindringen halte ich für eine bösartige Lüge.

Ich bin der Meinung, dass die Presse wieder ein neues Thema gefunden hat, dieses ausschlachtet und so mancher profilierungsüchtiger und wichtigtuerischer Anwohner lügt bis im schwindelig wird. Hauptsache man stehe im Mittelpunkt.

Ich denke bei so etwas immer an die Spezies die immer und über alles meckert und sich grundsätzlich über alles und jeden beschwert.

Grüße in die Runde


Spooky am 12 Aug 2020 20:55:56

Aus meiner Sicht hat die Seite und die dort erscheinenden Artikel nicht einmal das Niveau der „B“ Zeitung.
--> Link

Da bin sicher nicht alleine mit meiner Meinung. Da muss halt ein Sommerloch gestopft werden...

Schönen Abend!

DonCarlos1962 am 12 Aug 2020 21:07:59

Ich meine dieses Thema hier im Forum schon einmal gelesen zu haben. Es kommt mir sehr bekannt vor, nur in "neu aufgelegt".

Wenn man den Bericht liest, fällt ein Satz sofort in Auge. "Konkurrenz zu den offiziellen Campingplätzen."
Auch meine ich das damals auch schon gelesen zu haben. Es wurde vermutet, dass dies die Triebfeder hinter dem Bericht ist.

Das jemand in Keller einbricht und in Vorgärten oder hinter Schildern Häufchen macht, halte ich für völligen Blödsinn.
Allenfalls bleibt, was ich auch verachte, eine Mülltüte neben dem bereits vollkommen überfüllten Mülleimer stehen.

Ausnahme machen vielleicht fahrende Völker. Da habe ich es schon mit eigenen Augen gesehen. Nach Abzug der Reisenden, sah es aus wie nach einem Überfall.
Die Stadt hat tagelang damit verbracht die Hinterlassenschaften ein zu sammeln und die Ordnung wieder herzustellen.
War wohl eine teure Angelegenheit und es hat sehr lange gedauert, bis die Stadt dieses Volk wieder los war.

Es sein nicht so einfach, stand damals in der Presse. Aber das ist ein anderes Thema.

LG Carsten

Anzeige vom Forum


duca250 am 12 Aug 2020 21:08:15

Nabend,
das liest sich eher nach Travellern von der Insel. In Zeiten der Pandemie aber zugegebenermaßen eher nicht realistisch.
Grüße
der Duc

pfeffersalz am 12 Aug 2020 21:16:05

Ja, sieht man oft solche Sachen.

Beispiel Münster, Stellplatz am Ostbad: Man parkt über 4 Plätze, damit sich kein Kuschler auf den Nachbarparkplatz stellen kann. Nachts schleichen sich die "Kollegen" aus dem Womo und pissen an den Zaun des Kindergarten. Morgens wird die Kassette in den Gulli an der Ausfahrt verklappt. Der Müll wird in den kleinen Eimer am Buswartehäuschen gestopft.

Wird nicht mehr lange dauern, bis dem auch ein Riegel in Form einer 2,5 m Schranke vorgeschoben wird. Und wir alle leiden unter den schwarzen Schafen.

chrisc4 am 12 Aug 2020 21:19:38

In Mittenwald gibt es einen offiziellen Wohnmobilstellplatz, leider in keinem guten Zustand!
In 500 Meter Entfernung ist der im Artikel genannte Parkplatz in toller Lage, direkt an der Isar. Natürlich ist keine Ver U. Entsorgung möglich. Der Parkplatz war jeden Abend voll ca. 60 Wohnmobile, und einige PKW Combis mit Matratze im Kofferraum.
Leider ist es teilweise so, dass der Parkplatz von vielen als Campingplatz benützt wird. Stühle und Markise, Grill usw.
Der Müll wird in Tüten am Glascontainer usw. abgestellt. Der angrenzenden Wald wird als Toilette benutzt.
Einige haben uns erzählt, daß sie schon über eine Woche dort sind....
Wir waren 3 Tage bei Regenwetter dort. Als unsere Toilette voll war sind wir weitergefahren, auf einen offiziellen Wohnmobilstellplatz.
Ich bin Mal gespannt wie lange das noch gut geht, bis der Platz gesperrt wird :roll:

Dass Camper in fremde Grundstücke oder Keller eingedrungen sind, das glaube ich auch nicht!

Gruß
Hans

wolfherm am 12 Aug 2020 23:02:02

Tja, da habt ihr sicherlich recht. Das müssen ganz andere sein. Echte Mobilisten tun das nicht.

Jetzt mal ernsthaft Warum sollen das nicht "normale" Mobilisten gewesen sein? Wenn ich an den heute geposteten Bericht eines Kollegen über andere Mobilisten und deren prolliges Verhalten an der Nordsee denke.

Nichts scheint unmöglich zu sein.

bigben24 am 12 Aug 2020 23:11:33

Vollpfosten gibt es leider überall, in jedem Beruf,in jeder Gesellschaftsschicht und in jeder Alters- und Gehaltsklasse - Aber was, in aller Welt will ich in Mittenwald oder anderen touristischen Highlightorten, von denen man weiß das verdammt viele hinwollen? Es ist voll (was man vorher hätte wissen können,wenn man es hätte wissen wollen) es ist ätzend, man trifft alle die Leute, denen man versucht, den Reset des Jahres aus dem Weg zu gehen es ist voll, es ist laut, es ist völlig unentspannt und dann fährt man da freiwillig hin????????
Sorry, wenn ich da so geradeaus antworte, abzetteln, Platzverweis erteilen - schade drum wäre es jetzt nicht. Blödheit muß manchmal wehtun damit man es merkt, sofern man noch die Fähigkeit dazu hat, überhaupt etwas zu merken

Es gibt 1000 Orte die genauso schön oder noch schöner, aber dazu recht leer sind. Aber dazu müsste man sich damit ja auseinander setzen, aber das fällt vielen wohl offensichtlich recht schwer.

Kopfschüttelnde Grüße

Heinz53 am 12 Aug 2020 23:15:36

Corona polarisiert leider sehr stark und die Nerven liegen auf allen Seiten blank. Auswüchse gibt es leider halt hier und dort.
Hoffen wir, daß sich der ganze Wirbel etwas beruhigt.

Heinz

Marsu123 am 13 Aug 2020 06:18:39

Moin,

ich finde den Artikel sehr treffend.
Es sieht leider auf immer mehr Parkplätzen genauso aus wie im Artikel beschrieben.
Die Leute kaufen sich für 50.000 - 100.000Euro ein Wohnmobil, dann sind sie zu geizig 25 - 30 Euro für einen ordentlichen Campingplatz zu bezahlen.....
Beschämend.

Grüße Ralf.

ThorstenPhangan am 13 Aug 2020 07:16:04

Ich selbst habe gut 10 Jahre im Garmischer Tal gewohnt und dort heute noch Verwandtschaft mit der ich über den Artikel gesprochen habe.

Zum einen muss man sagen, das sich der Talbewohner dort gerne beschwert. Selbst die Vermieter von Ferienwohnungen regen sich über “Ihre” Touristen auf. Diese Art von Polemik gehört dort zum guten Ton und Frau Koch ist gerade erst Bürgermeisterin geworden, die aktuell Stärke zeigen muss, nachdem sie ihre beiden Vorgänger stets kritisiert hatte.

Des weiteren ist die Gegend, wie auch andere Ferienregionen völlig überlastet.
Nicht "nur" Wohnmobilfahrer sind ein Problem, sondern vor allem viele Tagestouristen.

Des weiteren kann ich auch jeden verstehen, der keine Lust auf den Stellplatz am Wank hat. Weit vom Schuss und nicht wirklich schön. Auf ´nem normalen Parkplatz fällt jedes Wohnmobil schon allein wegen seiner Größe auf. Die 20 weiteren Tagesausflügler mit M am Auto sieht man eher auf den 2. Blick.

Nebenbei haben dort viele Leute immer noch nicht erkannt, das Wohnmobilnutzer auch Geld dort lassen. Die paar schwarzen Schafe werden gerne als Negativbeispiel angeführt.

Wie hat es mir mal jemand von dort erklärt? “ Je höher die Berge, desto schmaler der Horizont”

Also nicht ärgern, sondern meiden, denn aktuell macht es dort wohl eh keinen Spaß weil jeder kleine Fleck überfüllt ist.

CamperJogi am 13 Aug 2020 08:14:17

Moin

ich kann das als überzeugter "Freisteher" nachvollziehen, wenn Anwohner und Gemeinden manchmal gelinde gesagt die Schnauze voll haben.

Als Beispiel: Wir waren dieses Jahr auf Kurztrip im Emsland (Weil wir Corona akzeptieren)...immer kleine Plätzchen, oder abseits von anderen..und immer an die Spielregeln gehalten. Dann kommen wir zum zweiten Mal nach Wietmarschen...dieser kleine Stellplatz bietet "nur" Strom und Wasser...liegt aber in einem wunderschönen kleinen Ort (Wallfahrtsort)..einfach herrlich und für uns ideal...weil auch gute Umgebung zum Gassigehen. Soweit sogut...dann entdecke Ich eine "Bodenklappe", die sich leicht abnehmen lässt (Plaste)..also neugierig, denn was leicht aufgeht, könnte ja eventuell doch eine Entsorgung sein...unter der ersten Klappe eine zweite..auch leicht abzunehmen..darunter alles dunkel und riecht nach Toilette...hmmm..nicht schlecht, denke Ich...aber erstmal genauer checken...auf dem Deckel irgendwas mit WZ...gegoogelt..ahhhh..Wasserzählerschacht...genauer geguckt...ahhh..ein blauer Wasserzähler..mit Resten von Toilettenpapier dadrüber...Jetzt kurz und bündig: Kontakt mit Gemeinde, netter Bearbeiter...Problem bekannt..Schlösser und Bolzen wurden mehrfach geknackt..Anwohner und Gemeinde haben die Schnauze voll von solchen "Gästen"...

Wir haben gemeinsam eine Lösung gefunden - meine Idee mit einem schweren Stein/Findling auf der Klappe wurde umgesetzt! :mrgreen:

Und..ja, auch Ich habe die Schnauze voll, von solchen "Kollegen"...

Und nun könnt ihr mich steinigen....

Gruss
Jürgen

rudisson am 13 Aug 2020 08:34:32

at:jürgen: du wirst nicht gesteinigt!

Ich finde es zu einfach die Schuld auf "Einzelbeschwerer" und die Presse zu schieben. Die Ursache ist real, da wird hoffentlich keiner widersprechen.
Es gibt viele sogenannte Mobilisten, deren Verantwortung mit dem Erwerb eines Womos und der Zahlung von Steuern endet - ich find eine solche Einstellung und Handeln asozial. Das Egoismus auf dem Vormarsch ist scheint auch seit längerem offensichtlich.

Wir werden sauber bleiben und nicht mit unserem Luxus auf Kosten anderer "kostensparend" übernachtend.

pfeffersalz am 13 Aug 2020 08:40:00

Moderation:Entsprechend unserer Nutzungsbedingungen sind die Mitglieder gehalten, einen respektvollen Umgang mit anderen Mitgliedern, Firmen oder Moderatoren zu pflegen und in ihren Postings auf Beleidigungen oder Unterstellungen zu verzichten.
Der Inhalt dieses Beitrages wurde daher gegen diesen Hinweis ersetzt. Bitte beachte unsere AGB --> Link


launig am 13 Aug 2020 08:46:38

Das hast du jetzt bewusst falsch verstanden.
Ich überlege grade ob nun dein oder mein Beitrag überflüssig ist.

Dem Jogi ein dickes Plus :top:
.

CamperJogi am 13 Aug 2020 08:47:12

Gelöscht!

Gruss
Jürgen

Friedhelm19 am 13 Aug 2020 08:53:13

Hallo,

was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist, dass ihr den rassistischen Kommentar von X251 (Nutzer ohne Namensprofil) ohne Kommentar stehen lasst. Sollte dieses Forum Begriffe wie "Lügenpresse" und Hinweise auf "Zigeuner" unkommentiert akzeptieren, werde ich hier nicht mehr lange verweilen.

Gruß Friedhelm

Marsu123 am 13 Aug 2020 08:59:59

Friedhelm19 hat geschrieben:Hallo,
was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist, dass ihr den rassistischen Kommentar von X251 (Nutzer ohne Namensprofil) ohne Kommentar stehen lasst. Sollte dieses Forum Begriffe wie "Lügenpresse" und Hinweise auf "Zigeuner" unkommentiert akzeptieren, werde ich hier nicht mehr lange verweilen.
Gruß Friedhelm


Hallo Friedhelm,

da kannst du selber was machen, drück den Button : Beitrag als Störend markieren.
Wenn das genügend Leute machen, wird der Beitrag gelöscht.

Grüße Ralf.

rolf51 am 13 Aug 2020 09:05:07

Hallo,
schade, dass es solche Zeitgenossen gibt und es wird sich auch nichts ändern, eher schlimmer werden.
Wenn man welche anspricht wird man als Platzwart angemacht, aber nur so kann man den einen oder anderen zur Vernunft bringen.

Friedhelm19 am 13 Aug 2020 09:16:40

Hallo Ralf,

hab den Beitrag schon als störend gemeldet.

Gruß Friedhelm

wolfherm am 13 Aug 2020 09:18:06

Friedhelm19 hat geschrieben:Hallo Ralf,

hab den Beitrag schon als störend gemeldet.

Gruß Friedhelm



Du musst auch den gelben Knopf drücken.

Friedhelm19 am 13 Aug 2020 09:49:05

Hallo Wolfgang,

danke für den Hinweis, das habe ich nun auch erledigt. Ich denke aber bei dem gemeldeten Beitrag ist die Anzahl der Klicks an diesem Punkt irrelevant. Der Beitrag ist rassistisch und gehört unabhängig der Anzahl der gestört gefühlten Forumsteilnehmer allein aus diesem Grund gelöscht. Und wie bereits gesagt, verwundert mich die ausbleibende Reaktion der Forumsmitglieder viel mehr - ich habe bisher Camper für tolerant und weltoffen gehalten.

Gruß Friedhelm

DonCarlos1962 am 13 Aug 2020 09:54:31

Friedhelm19 hat geschrieben: Und wie bereits gesagt, verwundert mich die ausbleibende Reaktion der Forumsmitglieder viel mehr - ich habe bisher Camper für tolerant und weltoffen gehalten.

Gruß Friedhelm


Hallo Friedhelm,

dass liegt vielleicht daran, dass die Mitglieder, so wie ich auch, nicht immer alles sofort lesen. Dieser Beitrag war schneller gelöscht, als dass ich es gesehen habe und das wird Anderen wohl auch so gehen.

Darum gibt es vielleicht weniger Reaktionen, als Du denkst.

Und dann gibt es vielleicht die Nutzer, kann ich mir denken, die der Sache einfach keine Plattform geben wollen und es einfach ignorieren?

LG Carsten

pfeffersalz am 13 Aug 2020 09:56:07

Schön vom Thema abgewichen. Die (meine gelöschte) Frage an Camperjogi wurde übrigens per PN einvernehmlich geklärt.

quax1968 am 13 Aug 2020 10:16:06

Also das hat nichts mit "dem Mobilisten" zu tun, das ist auch nur ein Durchschnitt der Gesellschaft.
Das gleiche trifft nämlich auch auf Wanderer... zu. Der Mobilist hat aber zumindest den Vorteil, er kann, wenn er eine Toilette hat und diese auch benutzen. Und oft haben Wohnmobilisten ja auch einen Mülleimer an Board.

Das es da durchaus schwarze Schafe gibt ist klar. Das Stimmung dagegen gemacht wird, ist auch ein Stück weit nachvollziehbar. Das sind eben keine kleine unauffälligen Fahrzeuge. Die stechen sofort ins Auge.

Das gleich sieht man aber auch an den Badestränden und PKW. Da wird sich bepackt mit Esseen und Getränke, es werden Durchfahrtsverbote missachtet. Und der Müll wird dann nicht mehr mitgenommen, obwohl es dort keine Mülleimer gibt. Zum Hinkarren ist das kein Problem, aber mitnehmen ist nicht möglich. Da werden dann Windeln in die Büsche entsorgt und wie die das den ganzen Tag dort ohne Toilette aushalten, kann sich auch jeder ausmalen.
Die Leute haben den Respekt vor sich selber und der Umwelt verloren.

Ich finde es nur schade, dass man das alle in eine Schublade steckt, anstatt frühzeitig zu handeln.
In dem bei mir geschilderten Fall, würde es vermutlich mal reichen, wenn man die Fahrzeuge abschleppt oder zumindest saftige Bussgelder erteilt für das Befahren eines Naturschutzgebietes.

chrisc4 am 13 Aug 2020 10:29:32

Offensichtlich ist der Bedarf zur Zeit viel größer als das Angebot.
Vielleicht sollte man darauf reagieren und Mülleimer aufstellen und eine Entsorgungsmöglichkeiten schaffen. Natürlich müsste man gleichzeitig den Preis erhöhen.
Es müsste einenen Platzwart geben, der die Einhaltung der Platzordnung kontrolliert und wenn nötig Platzverweise erteilt, das ist leider nötig!
Ich vermute aber eher, dass sich die aufgebrachten Anwohner durchsetzen werden und der Parkplatz bald für Wohnmobile gesperrt wird.
Schade!

Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren wie hoch der Anteil der gemieteten Wohnmobile ist?
Ich vermute daß es mehr als 30 Prozent sind!

Gruß
Hans

Friedhelm19 am 13 Aug 2020 10:41:02

Hallo,

danke an die Moderatoren für die rasche Reaktion.

MfG

Friedhelm

Jagstcamp-Widdern am 13 Aug 2020 10:46:16

das waren nicht die moderatoren, sondern die leser!
oft genug "gelb" drücken und wech...

alleswirdgut
hartmut

wolfherm am 13 Aug 2020 10:48:31

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:das waren nicht die moderatoren, sondern die leser!
oft genug "gelb" drücken und wech...

alleswirdgut
hartmut


Auch Moderatoren drücken...... :D

Pechvogel am 13 Aug 2020 10:54:09

DonCarlos1962 hat geschrieben:...
Das jemand in Keller einbricht und in Vorgärten oder hinter Schildern Häufchen macht, halte ich für völligen Blödsinn.
...


Ich nicht:
meine Frau und ich waren Anfang des Monats an der Nordseeeküste auf einem, in einer APP ausgewiesenen, inoffiziellen Stellplatz.
Mal abgesehen davon dass ich mir nicht vorstellen kann dass die Stadt / Gemeinde dort auf Dauer Womos haben will. Da der Platz aber in privater Hand ist können die da auch nicht viel machen ( ist offiziell noch nicht mal ein Parkplatz ).
Als wir donnerstags Abends zum übernachten da ankamen stand da schon ein Womo.
Nachts kam ein Pärchen mit einem Ford S-Max die im Fahrzeug übernachtet haben, morgens gefrühstückt ....
Warum sind die wohl mit einer Toilettenrolle unterm Arm in den angrenzenden Wald gegangen? Und durch den Wald geht ein Fuß- / Radweg, in diesem Wald gibt es einen Kinderspielplatz und dahinter einen Bolzplatz. Alles angrenzend an ein Wohngebiet. Die größe des Waldstücks? Vorsichtig geschätzt halbes bis ganzes Fußballfeld.
Wir sind am nächsten Morgen mit den Fahrrädern nochmal da vorbei gefahren:
der Ford stand da wieder ( war am Vortag kurz vor uns weggefahren ). Dazu noch ein VW-Transporter und jemand mit einem WoWa.
Ich will niemandem was unterstellen aber die "PKW-Camper" hatten definitiv keine ( eigene ) Toilette.



Grüße
Dirk

kamikaze am 13 Aug 2020 10:54:17

Fataler Ausgang eines illegalen Campens:
--> Link

und dann trifft es noch dazu Unschuldige.

Günter

bigben24 am 13 Aug 2020 11:12:13

Chris, das hat mit all dem was Du schreibst nichts zu tun. Es ist zu einfach, alles auf Dritte zu schieben, zu wenig Mülleimer, Platzwart, Kosten, Mietmobile etc. Sollen sich doch andere darum kümmern, das man selbst in Ruhe und allem Komfort da stehen kann. Das ganze Problem hat ganz alleine etwas mit dem Charakter und geistigem Horizont der Menschen zu tun. Die Dumpfbacke kann halt nicht weiter denken, als von der Tapete bis zum Kleister. "Hömma kein Mülleimer, dann schmeiss isch daneben - selber schuld" man könnte ja seinen Müll auch wieder mitnehmen, woanders entsorgen und dazu noch ein wenig von dem der rumliegt. Oder man sieht 10 WoMos irgendwo stehen, "Kumma, da stehen schon welche, das geht da stellen wir uns zu" statt mal darüber nachzudenken ob es eine gute Idee wäre sich noch dazuzustellen oder woanders hin zu fahren, einfach mal Nachdenken was aus der Sicht Dritter gut oder eben weniger gut wäre. Oder warum fahren die Leute ohne Nachzudenken immer dahin wo alle hinfahren, obwohl man weiß das es da schon mega voll ist. Ich kapiere es einfach nicht. Ich bin leider überzeugt, das ein Großteil unsere Bevölkerung einen recht begrenzten Horizont hat, nicht nur im Bereich der Wohnmobilisten, das eigene Ego hat Vorrang und die gesellschaftliche Verantwortung ist egal. Das ist sehr bedauerlich, weil die dadurch hervorgerufenen Konsequenzen, leider ALLE zu tragen haben. Deshalb gehen wir großen Ansammlungen und SP/CP eigentlich grundsätzlich aus dem Weg.

Gruß

DieselMitch am 13 Aug 2020 11:27:38

<ät>bigben24 kann ich da nur Recht geben: Das Problem ist die seit einigen Jahren grassierende Ellenbogengesellschaft - eigener Vorteil auf Kosten anderer.

Und die Anwohner verstehe ich auch! Der Parkplatz war mal als Parkplatz für Bergbahnbenutzer gedacht, nun ist er zu einer Art "halblegalem WoMo-Stellplatz" geworden.
Die Gemeine kann nichts machen, da sie nicht Eigentümer ist.
Die Bergbahn macht nichts, weil sie das nicht interessiert.
Die "speziellen Zeitgenossen" nutzen das natürlich exzessiv aus "Kost nix? Goil, dann machen wir da ein paar Wochen Urlaub! Wohnmobil war ja schon teuer genug!"

Die "Entsorgung" der Kassetten mit dem Schwarzwasser und dem Grauwasser in bequem zu erreichende Löcher im Boden habe ich auch schon gesehen - kost ja nix! (s.o.)

Und ob sich da "ein Anwohner besonders beschwert" oder nicht ist doch vollkommen irrelevant!
Es ist, in einfachen Worten ausgedrückt, eine Riesenschweinerei die da abläuft. Und zu behaupten, dass die Reaktion der Anwohner auf durch die Gärten streifende Unbekannte einfach nur Panikmache wäre, ist schon mehr als fragwürdig.
Erst kac*en sie in den Wald, dann stellen sie den Müll irgendwo hin oder stopfen ihn in die Mülltonnen der Anwohner, pinkeln an Hauswände und zum späten Glück kommt dann noch der private Postkasten dran!?!

Neee, nix Fantasien, das sind die normalen Eskalationsstufen bei sowas - das habe ich auf Fehmarn oft genug erlebt.

Irgendwann kommen dann die massiven Höhenbegrenzer, die ich selbst mit meinem Jeep nicht mehr unterfahren könnte.

Gedankt sei allen "ich liebe die Natur, ich liebe das Freistehen, ich finde 'Geiz ist geil' supertoll" Protagonisten, es sind aber nur diese gemeint.
Es ist längst (noch?) nicht die Mehrheit der Wohnmobilisten, die solch ein asoziales Gehabe an den Tag legen.
Und wird es hoffentlich, oder dank der Höhenbeschränkungen :roll: , nicht der Fall sein.

JM2C.

DonCarlos1962 am 13 Aug 2020 13:16:20

Pechvogel hat geschrieben:Nachts kam ein Pärchen mit einem Ford S-Max die im Fahrzeug übernachtet haben, morgens gefrühstückt ....
Warum sind die wohl mit einer Toilettenrolle unterm Arm in den angrenzenden Wald gegangen? Ich will niemandem was unterstellen aber die "PKW-Camper" hatten definitiv keine ( eigene ) Toilette.

Grüße
Dirk


Hallo Dirk,

dass bezweifle ich in keinem Fall! Ich dachte da allein an die Wohnmobilisten. Kaum vorstellbar, dass diese in den Wald ka... und in Keller einbrechen, meinte ich.

Das es aber auch darunter Schweine gibt, ist nicht auszuschließen.

Mich stört vor allem meine Ohnmacht, etwas dagegen zu machen. Vielleicht nutzen wir deshalb so gerne Campingplätze in der Nebensaison.

LG Carsten

Pechvogel am 13 Aug 2020 13:39:23

DonCarlos1962 hat geschrieben:...dass bezweifle ich in keinem Fall! Ich dachte da allein an die Wohnmobilisten. Kaum vorstellbar, dass diese in den Wald ka... und in Keller einbrechen, meinte ich...


Hallo Carsten,

Du musst das aber aus der Sicht der Anwohner sehen: "...schon wieder so ein Camperschwein...!"

Wenn ich mir dann im Moment noch den Hype in den Medien á la "wir werden Camper" ansehe wundert mich auch nix mehr:
da wird unverholen darüber berichtet dass, vor allem ältere VW-Busse ohne Toilette und ohne Dusche unterwegs sind.
( z.B. --> Link bei ungefähr 28:30 )



Grüße
Dirk

Grandeur am 13 Aug 2020 13:44:52

Hallo zusammen,

irgendwie hatten wir dieses Jahr immer Glück: keine unangenehmen Nachbarn auf den Stell- oder Campingplätzen, kein Kuschelcamping,..

Ich musste dieses Jahr in der noch andauernden Corona-Zeit nicht an die Küste oder in die Berge. Da fahre ich wieder hin, wenn die Urlaubszeit / Corona-Zeit vorbei ist und die Leute weg sind, die bisher D. nicht als Urlaubsland kannten.

Ich verstehe allerdings die Gemeinden/Liftbetreiber nicht, warum sie nicht nicht offizielle Stellplätze ausweisen und in eine gute Ver- und Entsorgung oder gar in einen Platz mit Toilette investieren? Kassierer oder Parkautomaten (das System in Schweden mit Banderole + Zahlencode für Toilette finde ich super / jemand kontrolliert die Banderolen an den Außenspiegeln), die Gastronomie bekommt normalerweise mehr Umsätze (oder kocht hier jemand täglich im WoMo?), der Handel wird gestärkt (wir kaufen Regional und fahren kaum Lebensmittel spazieren) und die WoMo-Fahrer kommen nicht nur in den Urlaubswochen. Manche Gemeinden haben es kapiert und merken, dass wieder Gäste ganzjährig kommen. :razz:

Gruß Grandeur

Leberkas am 13 Aug 2020 13:48:24

Was mich am meisten wundert ist dass nach jedem Zeitungsbericht hier die gleiche Diskussion wieder von vorne beginnt. Seitenlang, jeder schreibt was er schon zigmal geschrieben hat...

Wird euch das nicht langsam mal langweilig? :)

pfeffersalz am 13 Aug 2020 14:22:27

Leberkas hat geschrieben:Was mich am meisten wundert ist dass nach jedem Zeitungsbericht hier die gleiche Diskussion wieder von vorne beginnt. Seitenlang, jeder schreibt was er schon zigmal geschrieben hat...

Wird euch das nicht langsam mal langweilig? :)


Bisher zweitbeste Beitrag :D

Tinduck am 13 Aug 2020 15:22:55

Hier prallen halt Welten aufeinander, immer wieder schön.

...Oder kocht hier jemand täglich im Womo?....


JA! Weil 5 Personen jeden Tag 2x im Restaurant ein wenig teuer sind! Mit 2 vertrockneten appetitlosen Rentnern mag das gehen.... :D

Da sieht man mal, wie unterschiedlich die Ansätze sind. Und zur Toilettensituation sei gesagt, dass es durchaus Leute gibt, die zwar ne Toi an Bord haben, aber sie lieber ‚schonen‘ und in die Gegend pinkeln und kacken. Wobei hier sicher die Bus-Fraktion am stärksten vertreten ist, weil da eben kein Klo drin ist, wenn man keins reinstellt. Von PKW-Campern wollen wir mal gar nicht reden...

bis denn,

Uwe

kurzvorschluss am 13 Aug 2020 16:40:21

Sehr sehr fruchtlos, der ganze Thread.
Etwa so, wie wenn man in der Fankurve des FC Bayern eine Diskussion darüber anfangen würde, wo die weltbeste Fußballmannschaft zu Hause ist.

LG

Aretousa am 13 Aug 2020 16:54:30

Tinduck hat geschrieben:Hier prallen halt Welten aufeinander, immer wieder schön.



Mit 2 vertrockneten appetitlosen Rentnern mag das gehen.... :D


Was bringt es dir eigentlich, in gefühlt jedem Posting gegen ältere Menschen/ Rentner zu schießen.
Kannst du damit irgendeinen Frust abbauen?
Du bist Familienvater und mit Kindern unterwegs, das ist doch gut so. Was bringen dir die ständigen Anspielungen? Gerne thematisierst du ja auch den "auf dem Geld sitzenden Schwiegervater".
Man kann auch Mitmenschen erwähnen, ohne sie in eine Schublade zu stecken und sie aggressiv mit Titel zu versehen.

Tinduck am 13 Aug 2020 18:50:33

Moderation:Dein Beitrag beantwortet nicht die Frage des Themenstarters, beachte bitte unsere Postingregeln
und verzichte auf Postings, die vom Thema abweichen - oder die die Motivation des Themenerstellers
werten. Wir wünschen uns sachliche und hilfreiche Antworten im Forum - und keine Vorwürfe,
Belehrungen oder Spott. Sowas hilft niemandem weiter.


Solofahrer am 13 Aug 2020 19:12:46

Tinduck hat geschrieben:Das kommt nur daher, das einige dieser älteren Menschen hier auch dauernd ohne jedes Verständnis anderer Lebenssituationen vor sich hin posten, ...

Vorsicht, Uwe, dünnes Eis :!:
Wo liegt bei Dir die Grenze zu "älteren Menschen"? Hast Du evtl. noch andere Vorurteile gegen andere Menschengruppen?

Grandeur am 13 Aug 2020 20:39:10

Hallo Uwe,

. JA! Weil 5 Personen jeden Tag 2x im Restaurant ein wenig teuer sind! Mit 2 vertrockneten appetitlosen Rentnern mag das gehen.... :D


mit dem Ruhestand ist es bei mir u50 noch nichts geworden, aber wir werden alle älter und vielleicht auch mal Rentner.

Gruß Grandeur


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Selbstwaschplatz für Dachreinigung Stgt für Hymer ML-T
Hat jemand schon bei Wohnwagenmatratzen bestellt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt