aqua
luftfederung

Kennzeichnung Wohnmobil über 3,5 t in Italien


Trebbiano am 13 Aug 2020 15:37:48

Hallo miteinander, gibt es eine besondere Kennzeichnungspflicht am Wohnmobil hinsichtlich der Geschwindigkeit, wenn es mehr als 3,5 t wiegt?

In einem Gespräch erzählte uns dies ein anderer Wohnmobilfahrer, aber wir haben unter den geltenen Bestimmungen diesbezüglich nichts gefunden.

Mit besten Grüßen aus dem sonnigen Norddeutschland
Trebbiano

Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde ggf. geändert.



WomoToureu am 13 Aug 2020 15:49:05

Nein, gibt es nicht.

Trebbiano am 13 Aug 2020 15:53:13

Danke für die Antwort. An dieser Stelle muss ich meine Frage allerdings konkretisieren (stand zunächst unter Italien). Die Frage bezieht sich also auf Italien, nach dem Verschieben hierher, war das nicht mehr ersichtlich. In einem Gespräch wurde uns erzählt, dass man in Italien einen 80 Aufkleber ähnlich den Bussen und LKW's haben muss.

Anzeige vom Forum


peter1130 am 13 Aug 2020 15:57:00

Da das ein deutsches Fahrzeug ist kann ich mar das nicht vorstellen. Die anderen Europaer fahren hier auch mit Sachen rum die hier nicht erlaubt sind und die dürfen das.

Z.B. die Engländer mit iheren einfach per Deichsel angehängten PKW´s

Joachim260 am 13 Aug 2020 15:59:10

StVZO §58 regelt wer ein Schild benötigt

Gruß
Joachim

peter1130 am 13 Aug 2020 16:04:11

Joachim260 hat geschrieben:StVZO §58 regelt wer ein Schild benötigt

Gruß
Joachim


In Italien?

Joachim260 am 13 Aug 2020 16:07:28

Das WoMo ist doch in D zugelassen, oder?

peter1130 am 13 Aug 2020 16:16:28

Was aber nicht unbedingt heißt das das einen Einfluss hat in Italien.

Ich glaube aber auch nicht das das ein deutsches Fahrzeug braucht. Ich habe auch noch kein italiensches Womo mit so einer Kennzeichnung gesehen.

DoReNo am 13 Aug 2020 16:44:20

..wenn Sie sich unsicher sind....einfach mal beim ADAC anrufen. Wir haben da länderspezifisch gute Auskünfte erhalten.
Abgesehen davon......ich habe noch nie von einer Kennzeichnungspflicht für Wo Mo s über 3,5 t in Italien gehört bzw gesehen dass ein solches (über 3,5 t schweres) italienisches WoMo ein 80iger Schild aufgeklebt hatte. Wir hatten voriges Jahr einige Dickschiffe mit italienischem Kennzeichen gesehen und alle ohne 80iger Zeichen. Die hätten ja dann auch eines haben müssen.

Trebbiano am 13 Aug 2020 16:50:18

herzlichen Dank für alle Antworten.

Grüße aus Norddeutschland
Trebbiano

Marsu123 am 14 Aug 2020 06:50:25

Joachim260 hat geschrieben:Das WoMo ist doch in D zugelassen, oder?


Na und ?
Wen ich Fahrräder am Heck habe , muss ich ja auch die für Italien zugelassene Warntafel dranhängen.

Grüße Ralf.

fschuen am 14 Aug 2020 07:04:54

Marsu123 hat geschrieben:Wen ich Fahrräder am Heck habe , muss ich ja auch die für Italien zugelassene Warntafel dranhängen.


Und das steht wo? Im Internet, schon klar, und ich mache das auch. Aber nur, weil ich keine Diskussionen auf Italienisch führen möchte, die zum Inhalt haben, dass ich meine Papiere nur im Austausch gegen andere bunte Zettel zurückbekomme. Formalrechtlich darf ich in der EU überall rumfahren, wenn ich im Zulassungsland alles beachtet habe. Und formalrechtlich ist die Italientafel ausserhalb Italiens überhaupt nicht zulässig, da eine lichttechnische Einrichtung.

Geschriebenes Recht ist halt trotz langjähriger Bemühungen etwas anderes als gelebtes Recht. Niemand parkt nachts auf Autobahnparkplätzen mit Standlicht, keinen jucken 2 km/h zu viel oder 100 kg über dem zGG.

Gruss Manfred

eposoft am 14 Aug 2020 07:05:59

Das ist aber nicht dasselbe, auch in D musst Du überstehende Fracht markieren.

Marsu123 am 14 Aug 2020 07:10:35

eposoft hat geschrieben:Das ist aber nicht dasselbe, auch in D musst Du überstehende Fracht markieren.


Erst ab einem Meter überstand.

KAWADO am 14 Aug 2020 08:26:29

fschuen hat geschrieben:
Und das steht wo? Im Internet, schon klar, und ich mache das auch.



Da steht das:(Italienisch Übersetzung)

"Neue Straßenverkehrsordnung", Gesetzesdekret. 30. April 1992 n. 285 und nachfolgende Änderungen.
.

TITEL V - VERHALTENSREGELN

Art. 164. Anordnung der Belastung der Fahrzeuge.

1. Die Ladung der Fahrzeuge muss so angeordnet sein, dass ein Sturz oder eine Zerstreuung derselben vermieden wird. es beeinträchtigt weder die Sicht des Fahrers noch hindert es ihn daran, sich frei zu bewegen; die Stabilität des Fahrzeugs nicht zu beeinträchtigen; Verstecken Sie keine Beleuchtungs- und visuellen Signalgeräte oder Kennzeichen und Schilder, die mit dem Arm gemacht wurden.

2. Die Last darf die nach Art. 4 festgelegten Formgrenzen nicht überschreiten. 61 und kann nicht in Längsrichtung aus der Vorderseite des Fahrzeugs herausragen; es kann in Längsrichtung von hinten herausragen, wenn es aus unteilbaren Dingen besteht, bis zu 3/10 der Länge des Fahrzeugs selbst, vorausgesetzt, dass innerhalb der durch die Kunst festgelegten Grenzen. 61.

3. Unbeschadet der maximalen Messgrenzen gemäß Art. 61, Absatz 1, können Dinge transportiert werden, die seitlich außerhalb des Fahrzeugumrisses hervorstehen, vorausgesetzt, der Vorsprung auf jeder Seite überschreitet 30 cm von den vorderen und hinteren Positionslichtern nicht. Stangen, Stangen, Platten oder ähnliche Lasten, die schwer wahrnehmbar sind und horizontal angeordnet sind, dürfen auf keinen Fall seitlich über die eigene Form des Fahrzeugs hinausragen.

4. Mobiles Zubehör darf nicht in Schwingungen außerhalb der Fahrzeugform hervorstehen und darf nicht auf dem Boden kriechen.

5. Es ist verboten, auf dem Boden kriechende Gegenstände zu transportieren oder abzuschleppen, auch wenn sie teilweise von Rädern getragen werden.

6. Wenn die Last über die Fahrzeugform hinausragt, müssen alle geeigneten Vorkehrungen getroffen werden, um eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden. In jedem Fall muss der Längsvorsprung durch ein oder zwei spezielle viereckige Paneele angezeigt werden, die mit retroreflektierendem Material beschichtet sind und an den Enden des Vorsprungs so angeordnet sind, dass sie konstant normal zur Fahrzeugachse sind.

7. Die Vorschriften legen die Merkmale und Zulassungsmethoden der Paneele fest. Das Gremium muss dem genehmigten Modell entsprechen und die Einzelheiten der Genehmigung melden.

8. Wer gegen die Bestimmungen der vorstehenden Absätze verstößt, unterliegt der verwaltungsrechtlichen Sanktion der Zahlung eines Betrags von 85 bis 338 Euro.

9. Das Fahrzeug kann die Fahrt nicht fortsetzen, wenn der Fahrer die Ladung nicht in der in diesem Artikel festgelegten Weise angeordnet hat. Daher fährt die Ermittlungsstelle im Fall eines Kraftfahrzeugs zusätzlich zur Anwendung der in Absatz 8 genannten Sanktion mit dem sofortigen Entzug der Zulassungsbescheinigung und des Führerscheins fort und stellt mit aller Vorsicht sicher, dass es sich um ein Fahrzeug handelt an einem geeigneten Ort für diese Unterkunft durchgeführt werden; Der Rücktritt wird in der Benachrichtigung über den Verstoß erwähnt. Die Unterlagen werden an die berechtigte Person zurückgesandt, sobald die Ladung gemäß diesen Vorschriften platziert wurde. Die Modalitäten der Rückgabe sind in der Verordnung festgelegt.

An meinem Rollerträger mache ich keine Tafel dran, da der als neue Fahrzeuglänge eingetragen ist.
Sind Ende August wieder in Italien, bis jetzt noch nicht angehalten.

Marsu123 am 14 Aug 2020 08:30:39

Marsu123 hat geschrieben:Wen ich Fahrräder am Heck habe , muss ich ja auch die für Italien zugelassene Warntafel dranhängen.


fschuen hat geschrieben:
Und das steht wo?


In der italienischen Vorschrift Art. 164 Codice della Strada

wolfherm am 14 Aug 2020 09:06:59

Moderation:Hallo, bleibt doch bitte beim Thema. Vielen Dank.



  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kann die Stadt einen zwingen einen Zulassungsdienst zu beauf
Übernachten auf 24h Parkplatz
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt