aqua
luftfederung

Komfortschalter für elektrisches Grauwasserventil


mikeno am 13 Aug 2020 22:05:29

Hallo,
in meinem Hymer ist serienmässig ein elektrisches Grauwasser Ablassventil verbaut. Leider ist der Schalter zum öffnen des Ventils in der Garage so nah am Ablassrohr positioniert, dass bei der Entsorgung die Schuhsohlen nicht immer trocken bleiben.

Ich möchte einen weiteren Schalter für die Betätigung des Grauwassers im Cockpit einzubauen. Für die Betätigung sollte es ein Schalter aus dem Programm für den Sprinter 906 sein. Leider musste ich feststellen, dass Mercedes keinen Wechselschalter (I 0 II) oder ähnliches anbietet. Ein Loch für den Einbau eines Fremdschalters von einem Drittanbieter möchte ich vermeiden. Also würde ich gern ein Wippschalter von Mercedes für die Betätigung eines Relais verwenden.

Wie ich es verstanden habe, geht vom Magnetventil ein blaues und ein braunes Kabel zum Schalter. Am vorhandenen Schalter ist ebenso eine 12V Versorgung und Masse vorhanden. Durch die Betätigung des Wippschalters je nach Richtung, gibt es Kontakt von 12V und Masse zu den Kabeln hin zum Ventil, mit wechselnden Plus und Minus zum Öffnen und Schließen des Ventils. Da ich mir unsicher bin, welches Ventil geeignet ist, geht nun die Frage zurück an die Profis im Forum. Ist das im Bild gezeigte Relais von HongFa geeignet für mein Vorhaben?



kikimobil am 14 Aug 2020 08:41:04

Moin Mikeno,
das Thema steht bei unserem Hymer auch demnächst an.
Willst du den vorhandenen Schalter in der Garage abklemmen und nur den Schalter im Cockpit benutzen? Oder beide Schalter?
Gruß Marco

mikeno am 14 Aug 2020 08:53:23

Hallo Marco,

möchte den Originalschalter wenn möglich weiter verwenden.

Gruss Michael

Anzeige vom Forum


kikimobil am 14 Aug 2020 09:38:28

Moin Michael,
mit dem Relais und den 2 Wechslern sollte die Ansteuerung von vorne funktionieren.

Gruß Marco

mikeno am 14 Aug 2020 09:41:37

dann werde ich mal dieses Relais bestellen, danke Marco!

MountainBiker am 14 Aug 2020 09:54:22

Hallo,

bei dem Relais mußt Du aber aufpassen, das die Kontakte erst "öffnen bevor schließen", sonst gibt es einen Kurzschluß. Die Relaiskontakte sind dann entsprechend einem "klassischen Kreuzschalter" zu verdrahten!

Willst Du das Relais vor dem Orginalschalter setzen (1) oder diesen substituieren (2)?

Bei (1) dann stimmt natürlich der Aufdruck am Schalter ggf. nicht, Du vorne "aufmachst" und "hinten" schließt.
Bei (2) mußt Du die Ansteuerung über die 2 möglichen Schalter mit Dioden entkoppeln.

Ich habe auch schon lange mit dem Gedanken gespielt, hierfür eine Lösung zu schaffen. Aber eine Leitung vom Cockpit bis zur Garage zu ziehen, für ein wenig Komfort ... da konnte ich mich bis jetzt nicht aufraffen.

duesselman am 14 Aug 2020 10:59:34

Ich habe mich auch mal damit beschäftigt weil bei meinen neuen Laika der Schalter auch hinten sitzt.
Wäre da ein Funkschalter nicht eine Option

Bild"

mikeno am 14 Aug 2020 11:50:43

MountainBiker hat geschrieben:
bei dem Relais mußt Du aber aufpassen, das die Kontakte erst "öffnen bevor schließen", sonst gibt es einen Kurzschluß. Die Relaiskontakte sind dann entsprechend einem "klassischen Kreuzschalter" zu verdrahten!

Willst Du das Relais vor dem Orginalschalter setzen (1) oder diesen substituieren (2)?


Hallo MountainBiker und Duesselman,
danke für die Infos. Habe im vorherigen Projekt eine Grauwasserkamera eingebaut. Dies ging recht leicht von der Hand und war dann der Meinung, dass die Ventilsteuerung des Grauwassers mit Mercedesschalter auch einfach zu machen ist. Aber wie die, Zitat, "Hohen Herren bei Mercedes behaupten", bräuchte kein Mensch einen Wippschalter mit 6 Pins rastend oder nicht, mit Funktion (I 0 II). Ich kann nur sagen welche Arroganz.

Zum Stand meines Umbaus, habe ich bereits vom vorhandenen Schalter ein vieradriges Kabel bis zum Cockpit verlegt. Die vier Kabel vor dem Originalschalter habe ich durchtrennt mit Flachsteckern gecrimpt und mit einer Y-Abzweigung wieder verbunden, es wäre also Version (1).

Die gemischte Nutzung von Schalter 1 und 2 werde ich vermeiden. Aber da das Ablassen nur elektrisch funktioniert, möchte ich den Originalschalter in der Funktion belassen. Auf die Idee mit dem Schalter im Cockpit bin ich im Youtube Kanal gekommen. Dort wurde ein Hymer mit entsprechender Verdrahtung im Fiat Cockpit original von Hymer ausgeführt, so vorgestellt. --> Link

duesselman hat geschrieben:Wäre da ein Funkschalter nicht eine Option


an ein Funkschalter hatte ich auch zuerst gedacht, aber wieder verworfen. Zuviele Funkschalter machen die Sache unübersichtlich, entweder sucht man ihn, oder man betätigt das Ventil auch mal unbeabsichtigt, und das kann peinlich werden.

Gruss Michael

mikeno am 26 Aug 2020 22:49:07

Hallo,

..habe das HongFa Relais erfolgreich verwenden können.



Wie auf dem Bild zu sehen ist, habe ich in der vergangenen Zeit an vier zusätzlichen Funktionen, bedienbar vom Cockpit aus, gearbeitet und nun abgeschlossen.
Der Schalter oben links ist für das Einschalten des Ladeboosters Signals D+. Rechts daneben ist eine Schalterwippe rastend (I II) für die Stromversorgung des Radios wechselbar über Starterbatterie oder Bordbatterie. Unten links ist die Grauwasserkamera mit Videoübertragung auf das Radiodisplay.

Rechts daneben ist der Schalter für die Betätigung des Grauwasserventils. Es ist ein Wippschalter ohne rastende Funktion. Die 12V Stromversorgung habe ich über Klemme 15 gelegt, damit die Funktion nur mit Zündschlüssel bedienbar ist, und sonst ohne Funktion ist. Die Schalterbelegung ist ein gelbes und weißes Kabel, verlegt im Boden des Wohnmobil hin zum Schalteranschluss in der Garage. Die Funktion des Wippschalters in der Garage wurde ebenso reduziert auf ein Plus führendes Kabel, das dann zwei abgehende Kabel gelb und weiß hat. Die zwei Kabel treffen sich hinter der abzunehmenden Wandverkleidung unter dem Bett hinten rechts mit den Kabeln aus dem Cockpit oberhalb vom Relais. Die vier Kabel wurden mit Flachstecker gecrimpt und mit einem Y Verteiler farblich sortiert auf jeweils ein Kabel gelb und weiß reduziert.
Das verbleibende gelbe Kabel wurde gebrückt mit Flachsteckern geführt zu Pin 1 des Relais und zu Pin 6. Das verbleibende weiße Kabel wurde direkt auf Pin 3 geführt. Das bauseits vorhandene Massekabel wurde gebrückt mit Flachsteckern von Pin 0 nach Pin 2 und über Kreuz zu Pin 7 geführt.
Das blaue und braune Kabel vom Grauwassermagnetventil wurde auf Pin 4 und Pin 8 gelegt.

Wenn nun der Wippschalter nach oben, egal in der Garage, oder im Cockpit gedrückt wird, führt das gelbe Kabel die 12V Stromversorgung zum Relais. Über Pin1 wird das Relais erregt und es kommt zum Kontakt von Pin 6 mit 8 und Pin 2 mit 4. Entsprechend wird bei Betätigung der Wippschalter nach Süden das weiße Kabel mit Strom versorgt. Ohne Strom auf Pin 1 kommt es nun zum Kontakt von Pin 7 mit 8 und Pin 3 mit 4. Also die gewünschte Wechselschaltung zum Öffnen und Schließen des Grauwasserventils.




Die originalen Mercedesschalter haben Deckel, die für diese Anwendung speziell graviert wurden. Die Funktionsmöglichkeiten der Schalter wurden voll ausgeschöpft. Bei eingeschalteter Zündung sind alle vier Schalter beleuchtet und bei aktivierter Grauwasserkamera sowie Bordbatterie laden brennt noch zusätzlich ein rotes Signal.

Gruss Michael


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Frischwasserablauf Laika Kosmo F510
Abwasseranschluss Duschwanne im Euramobil Profila RS 675SB
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt